Backes & Müller BM Line 25

Diskussion über aktive Schallwandler

Beitragvon Rossi » 29.05.2008, 11:27

Rudolf hat geschrieben:Schön, dass (noch) beide Linien angeboten werden, denn ein solche Produktvielfalt ist für einen Kleinserienhersteller schon ein Kraftakt.

Die neue Einteilung bringt wirklich wieder Übersicht in das umfangreiche B&M-Programm. Laut mehreren voneinander unabhängigen Aussagen soll es übrigens bei der Produktvielfalt bleiben. Die Classic-Serie wird zwar nach und nach einer Überarbeitung unterzogen, aber nach wie vor will B&M "traditionelle" Lautsprecher neben der neuen Line-Serie anbieten.

Allerdings sehe ich eine Überschneidung bei BM30 und BM25, ansonsten ergänzen sich die beiden Serien mehr, als daß sie miteinander konkurrieren.

Gruß, Stefan
Bild
Rossi
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 1127
Registriert: 13.04.2008, 13:40
Wohnort: Bayern

Lücke zwischen BM2S und BM25

Beitragvon dirkhajo » 06.07.2008, 07:23

Hallo,

ich bin einmal gespannt, wie B&M die doch sehr große Lücke zwischen der BM2S und BM25 der New Line schließen wird!

Viele Grüße
Dirk
Bild
dirkhajo
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 187
Registriert: 22.02.2008, 13:35
Wohnort: Köln

Beitragvon Rossi » 06.07.2008, 11:22

Soweit ich weiß, ist unter der BM25 kein weiterer Zylinderwellenstrahler geplant, es wird also keine BM15 o.ä. geben. Die Classic-Modelle werden ja wohl noch dieses Jahr überarbeitet, zumindest gilt das für die BM18. Es gibt somit zwar eine große Lücke zwischen BM2s und BM25, von der preislichen Staffelung paßt das Modellprogramm aber.

Gruß, Stefan
Bild
Rossi
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 1127
Registriert: 13.04.2008, 13:40
Wohnort: Bayern

Beitragvon Kabeljau » 06.07.2008, 20:27

Hallo zusammen,

für mich macht die Einteilung ebenfalls Sinn, denn die beiden Reihen scheinen sich nicht nur optisch, sondern auch von der Abstimmung her deutlich zu unterscheiden. Ich durfte am Dienstag BM2s, BM4 und BM12 abwechselnd miteinander vergleichen.
Ich empfand im Laufe der Zeit, dass die BM2s einfach ganz anders klingt als die beiden Vertreter der Classic Line. Vordergründiger, aggresiver, ohne dabei jedoch die Kraft in den unteren Lagen zu erreichen, die ich mir eigentlich gegenüber der BM4 versprochen hatte. Und doch durchaus mit Spaßfaktor.

Ich für meinen Teil werde Classic-Line-Fan bleiben, aber ich bin sicher, auch die BM2 und BM2s werden ihre Liebhaber gewinnen. Vielleicht ist es ja wirklich ein Generationsthema...?


Grüße vom Dorsch
Bild
Kabeljau
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 69
Registriert: 03.03.2008, 14:19
Wohnort: Karlsruhe

Lücke zwischen BM2S und BM25

Beitragvon dirkhajo » 27.09.2008, 07:12

dirkhajo hat geschrieben:...ich bin einmal gespannt, wie B&M die doch sehr große Lücke zwischen der BM2S und BM25 der New Line schließen wird!

Hallo zusammen,

Herr Siegler hat gestern beim Tag der offenen Tür zum 35-jährigen Jubiläum bestätigt, dass sein Entwicklungsschwerpunkt z.Zt. im Schließen der viel zu großen Lücke zwischen BM2s und BM25 liegt! Man darf gespannt sein...!

Viele Grüße
Dirk
Bild
dirkhajo
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 187
Registriert: 22.02.2008, 13:35
Wohnort: Köln

Beitragvon Rossi » 27.09.2008, 14:42

In dieser Lücke liegt doch die komplette Classic-Serie. Ich denke mal, daß mit "Schließen der Lücke" die überarbeitete Classic-Serie gemeint ist.

Gruß, Stefan
Bild
Rossi
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 1127
Registriert: 13.04.2008, 13:40
Wohnort: Bayern

Beitragvon dirkhajo » 27.09.2008, 15:05

Hallo Stefan,

ein klares Nein! Classic- und Line-Serie bleiben vollständig nebeneinander stehen. Nur die Lücke zwischen der BM2s und BM25 innerhalb der Lines wird im nächsten Jahr geschlossen!

Parallel dazu erfahren die Classic-Modelle eine Überarbeitung! Näheres war noch nicht zu hören, außer dass der Superhochtöner, aufgrund der Fortschritte im Bereich der Lautsprecherchassis, wohl entfallen und die doch sehr aufwändige Elektronik "vereinfacht" wird.
Interessanterweise stand auch keine BM10d rum...!

Gruß Dirk

Viele Grüße
Dirk
Bild
dirkhajo
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 187
Registriert: 22.02.2008, 13:35
Wohnort: Köln

Beitragvon Rossi » 27.09.2008, 20:28

Daß die SHT bei der Classic-Serie entfallen werden, habe ich hier schon vor ein paar Monaten geschrieben.

Interessant wird sein, was sich B&M dann für die Lücke zwischen BM2s und BM25 einfallen lassen wird. Nach Aussage von B&M wird es keinen Zylinderwellenstrahler unterhalb der BM25 geben, da die komplexe Technik sich nicht mehr in ein noch kompakteres Format unterbringen läßt. Demnach bleibt nur noch eine Erweiterung "von unten", d.h. ein oder mehrere Modelle oberhalb der BM2s mit ähnlicher Technik.

Mal sehen.

Gruß, Stefan
Bild
Rossi
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 1127
Registriert: 13.04.2008, 13:40
Wohnort: Bayern

Beitragvon wgh52 » 27.09.2008, 20:58

dirkhajo hat geschrieben:Näheres war noch nicht zu hören, außer dass der Superhochtöner, aufgrund der Fortschritte im Bereich der Lautsprecherchassis, wohl entfallen und die doch sehr aufwändige Elektronik "vereinfacht" wird.
Interessanterweise stand auch keine BM10d rum...!

Wirklich interessant, denn (und folgendes meine ich nicht notwendigerweise negativ!):

1. Die BM-10d hat ja (bereits) keinen Superhochtöner, sie wäre also "fortschrittlich" .... :wink: :mrgreen:

2. Einsparung an Entwicklungs-, Einkaufs-, Lagerhaltungs-, Fertigungs- und Einstellaufwand erhöht sofort die Profitabilität :)


Aber es gibt noch physikalisch/technische Aspekte, die mich wundern:

Der BM Superhochtöner ist gegenüber dem 38 mm Hochtöner:
- kleiner im Durchmesser, also weniger Richtwirkung (breitere Abstrahlung)
- hat weniger bewegte (also zu beschleunigende und abzubremsende) Masse,
- erst bei höheren Frequenzen Partialschwingungen, sprich weniger Verzerrungen
Dadurch müsste (bei allem Fortschritt in der Chassistechnologie, die ja auch dem SHT zugutekommt :P ...!) eine sauberere/bessere Wiedergabe möglich sein als ohne.
Einziger (offensichtlicher) Nachteil bei Einsatz eines SHT ist die Frequenzweiche (und zusätzliche Endstufe, evtl. Regelung), aber da kommt ja die geplante, digitale "Begradigung" zum Tragen (siehe anderer Thread...).

Also, so ganz leuchten mir die "Vorteile der Vereinfachung" nicht ein. :roll:

Vielleicht überwiegt ja doch der betriebswirtschaftliche Aspekt bei diesen Überlegungen... :oops:

Gruss,
Winfried
Bild
wgh52
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 4133
Registriert: 25.01.2008, 15:17
Wohnort: Schweitenkirchen

Beitragvon Rossi » 27.09.2008, 21:49

Betriebswirtschaftliche Aspekte spielen bei der Überarbeitung sicher auch eine Rolle. Ich glaube aber, daß sich durch die weiterentwickelte Technik heutzutage gleich gute oder gar bessere Ergebnisse mit weniger Teilen erzielen lassen.

Gruß, Stefan
Bild
Rossi
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 1127
Registriert: 13.04.2008, 13:40
Wohnort: Bayern

Beitragvon Rossi » 29.09.2008, 15:29

Hallo,

habe bei B&M nochmals nachgefragt, Zylinderwellenstrahler unterhalb der BM25 wird es keine mehr geben, die Entwicklung bei der Line-Serie geht in Richtung einer vergrößerten BM2/BM2s.

Gruß, Stefan
Bild
Rossi
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 1127
Registriert: 13.04.2008, 13:40
Wohnort: Bayern

Beitragvon Kienberg » 01.10.2008, 11:55

Rossi hat geschrieben:...habe bei B&M nochmals nachgefragt, Zylinderwellenstrahler unterhalb der BM25 wird es keine mehr gebenn

Leuchtet ein, Zylinderwellenstrahler machen bei kleineren Gehäusen keinen Sinn, denn auch die MHT müssen in einem "Array" abstrahlen,
was eben eine Mindestgrösse der Box voraussetzt.

Gruss Sigi
Bild
Kienberg
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 1776
Registriert: 13.05.2008, 12:00
Wohnort: Inzell

Test im Fidelity HiFi Magazin

Beitragvon beltane » 20.04.2017, 18:16

Hallo zusammen,

im Fidelity HiFi Magazin ist ein Testbericht des aktuellen BM Line 25 Modells unter dem Link

https://www.fidelity-magazin.de/2017/04 ... tsprecher/

zu finden. Dies für Euch zur Information.

Viele Grüße

Frank
Bild
beltane
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 1006
Registriert: 14.11.2012, 09:58
Wohnort: Hannover und Göttingen

Vorherige

Zurück zu Aktivlautsprecher

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste