Backes & Müller BM Line 25

Diskussion über aktive Schallwandler

Beitragvon realperfekt » 27.04.2008, 14:18

Rossi hat geschrieben: Kann mir jemand der Techniker hier mal den genauen Unterschied zum Schlitzstrahler der BM35 erklären (außer dem im Vergleich zur BM35 höher angesiedeltem Frequenzbereich)?

Stefan,
genau an dieser Stelle ist der konzeptionelle Unterschied!

Die 35 hat einen Zylinderwellen Mittel-Hochtöner für den Frequenzbereich 800Hz .. 22kHz. Das System besteht aus einem 1"-Driver mit anschließender Schall-Weg-Umleitung, sodass alle Schallwellen aus dem sichtbaren Schlitz "gleichzeitig" austreten. D.h. die Schallwellen, die aus der Schlitzmitte austreten, müssen einen Umweg nehmen, der der Strecke Driver zum oberen oder unterer Austrittspunkt entspricht.; absolut wichtig für die Phaseninformation. Dieses System wurde in Verbindung mit dem Fraunhofer-Institut Kaiserslautern entwickelt. Wichtiger Effekt dieser Anordnung sind der horizontale Austrittswinkel von +/-15°, was wiederum das Programm 3dB lauter an den Hörer bringt und somit einen Nahfeldeffekt erzeugt. Auch Reflektionen an Decke und Boden sind wesentlch geringer - die Raumkomponenten verlieren an Gewicht!

Die 25 arbeitet ebenfalls nach dem Nahfeld-Prinzip, hat aber einen anderen Lösungsansatz. Als Drivereinheit dient ein T-Ribbon-Bändchen-System, das den Frequenzbereich 1,2kHz .. 22kHz abdeckt. Auf Grund der physikalischen Eigenschaften (zeitgleiches Abstrahlverhalten auf der gesamte Flächenmembrane) des Bändchens kann eine wesentlich einfachere mechanische Anordnung gewählt werden. Der horizontale Austrittswinkel etwa halbiert, der Nahfeldeffekt der ober erwähneten 3dB ist auch hier gegeben.

Und hier ist auch der akustische Unterschied auszumachen. Der 1" Driver hat eine höhere Dynamik und Auflösung, beginnt deutlich weiter unten und erzeugt somit eine homogenere Abbildung. Aber der Aufwand hierfür ist nicht unerheblich!
Peter
Bild
realperfekt
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 446
Registriert: 24.01.2008, 22:45

Beitragvon Rossi » 27.04.2008, 14:47

Danke für die ausführliche Erklärung Peter! :D

realperfekt hat geschrieben:Und hier ist auch der akustische Unterschied auszumachen. Der 1" Driver hat eine höhere Dynamik und Auflösung, beginnt deutlich weiter unten und erzeugt somit eine homogenere Abbildung. Aber der Aufwand hierfür ist nicht unerheblich!
Peter

War nicht mit ein Grund für den weiter unten angesiedelten Frequenzbereich des Mittelhochton-Strahlers der BM35 die etwas geringer Dynamik der Carbon-Chassis der Mitteltöner? Glaube mich zu erinnern, daß bei der Präsentation erwähnt wurde, daß die Gewebe-Mitteltöner der BM25 etwas "höher können" und daher der Frequenzbereich der Mittelhochton-Einheit bei der BM25 weiter oben anfängt.
Bild
Rossi
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 1127
Registriert: 13.04.2008, 13:40
Wohnort: Bayern

Beitragvon realperfekt » 27.04.2008, 15:57

Rossi hat geschrieben:War nicht mit ein Grund für den weiter unten angesiedelten Frequenzbereich des Mittelhochton-Strahlers der BM35 die etwas geringer Dynamik der Carbon-Chassis der Mitteltöner? Glaube mich zu erinnern, daß bei der Präsentation erwähnt wurde, daß die Gewebe-Mitteltöner der BM25 etwas "höher können" und daher der Frequenzbereich der Mittelhochton-Einheit bei der BM25 weiter oben anfängt.

... und umgekehrt,
das Bändchen fühlt sich unterhalb des Kiloherz auch nicht mehr so richtig wohl und deshalb wurde für die 25 auch das Gewebemembran-Chassis mit höherer fg gewählt.
Bild
realperfekt
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 446
Registriert: 24.01.2008, 22:45

Beitragvon Christian » 27.04.2008, 18:08

Rossi hat geschrieben:Die BM18 stand wirklich extrem unglücklich, da hätten sie sie auch gleich ganz weglassen können. Wenn man bedenkt, daß dieses Modell noch dieses Jahr einem kompletten Redesign unterworfen werden soll

Gibt es dazu irgendwelche Details?

Rossi hat geschrieben:Die digitale Phasenentzerrung ist meines Wissens nach ja noch nicht serienreif, wohl daher auch das Fehlen auf der HighEnd. Zukünftig soll diese Technik offensichtlich in Kooperation mit Restek in eine Vorstufe eingebaut werden.

Und noch mal dieselbe Frage

Gruß
Christian
Bild
Christian
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 244
Registriert: 21.01.2008, 18:29
Wohnort: Hamburg

Beitragvon Ralph » 28.04.2008, 16:48

Ich habe mal die zur Verfügung gestellten technischen Daten abgelichtet:

Bild

Gruß,
Ralph
Bild
Ralph
Aktiver Händler
 
Beiträge: 473
Registriert: 03.01.2008, 18:20
Wohnort: Köln / Zweibrücken

Beitragvon wgh52 » 28.04.2008, 17:30

Bei allem Respekt:

Das ist ja sehr nett, einige interessante Details

Bei "1500 dB Dynamic" klappen mir aber dann doch die Fussnägel hoch! Was für eine garantiert "sinnfreie" Angabe (auch im Sinne von "Angeberei").... Das hat B&M doch gar nicht nötig!

Gruss,
Winfried
Bild
wgh52
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 4287
Registriert: 25.01.2008, 15:17
Wohnort: Schweitenkirchen

1500 dB Dynamik

Beitragvon realperfekt » 28.04.2008, 17:40

Hallo Winfried,
das ist auch nur die Dynamik, die durch den Floating Point Prozessor "theoretisch" einstellbar wäre.
Praxisnäher sind schon die 160 dB Dynamik, die der interne 27 Bit ADC ermöglichen könnte.
Peter
Bild
realperfekt
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 446
Registriert: 24.01.2008, 22:45

Beitragvon Höhlenmaler » 28.04.2008, 17:50

Die deutlichste Nähe zur Praxis dürfte die Kenngrösse ganz unten auf dem Papier haben. Da ist dann jeder sofort ganz nah dran.


.
Bild
Höhlenmaler
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 255
Registriert: 30.12.2007, 10:05
Wohnort: Bergheim

Beitragvon wgh52 » 28.04.2008, 18:26

BINGOOOO !!!!!! :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:
Bild
wgh52
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 4287
Registriert: 25.01.2008, 15:17
Wohnort: Schweitenkirchen

Beitragvon wgh52 » 28.04.2008, 18:33

realperfekt hat geschrieben:...das ist auch nur die Dynamik, die durch den Floating Point Prozessor "theoretisch" einstellbar wäre.
Praxisnäher sind schon die 160 dB Dynamik, die der interne 27 Bit ADC ermöglichen könnte.

Peter,
das ist mit der ADC Dynamik schon klar, wäre vielleicht sogar sinnvoller anzugeben.

Die "1500 dB Dynamic" sollen wohl die interne Rechengenauigkeit von 42 Bit (oder so, hab's nicht nachgerechnet...) "veranschaulichen", oder was denkst Du?

Gruss,
Winfried
Bild
wgh52
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 4287
Registriert: 25.01.2008, 15:17
Wohnort: Schweitenkirchen

Beitragvon Rossi » 29.04.2008, 16:18

Die BM18 soll noch in diesem Jahr grundlegend überarbeitet werden. Über die endgültige Form ist anscheinend noch nicht entschieden, jedoch soll sie weiterhin der Classic-Line zugehören, wird also wohl kein Gehäuse aus Corian/Kirsche erhalten. Es bleibt bei der bisherigen Voll-Regelung, die Überarbeitung soll natürlich der klanglichen Verbesserung dienen. Der Superhochtöner entfällt. Erhältlich soll die neue BM18 Anfang 2009 sein.

Bei der digitalen Phasenentzerrung hat man sich jetzt anscheinend doch für eine Integration in einen Vorverstärker entschieden. Dies soll in Kooperation mit Restek erfolgen, d.h. die Technik stammt von B&M, das Gehäuse von Restek. Diese neue Vorstufe soll dann kompatibel zu mehreren (allen?) Modellen der Classic-Line sein, insofern würde bei einem Upgrade auf ein höherwertiges LSP-Paar nicht auch noch eine spezielle Phasenentzerrung fällig.

Gruß,
Stefan
Bild
Rossi
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 1127
Registriert: 13.04.2008, 13:40
Wohnort: Bayern

Die BM25 gibt es gar nicht ;-)

Beitragvon Christian » 08.05.2008, 13:46

Habe mir doch gleich gedacht, dass dieses Produkt Vaporware ist. ;-) Auf der BM-Seite ist sie jetzt unter Classic Line aufgeführt, Auswahl des Menüpunktes ergibt aber nur eine leere Seite :shock:
Vertrackte Technik des Contentmanagementsystems schätze ich mal...
Gruß
Christian

Der zur Zeit kaputte Link: leere Seite
Bild
Christian
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 244
Registriert: 21.01.2008, 18:29
Wohnort: Hamburg

Beitragvon Rossi » 08.05.2008, 14:08

Ich denke mal, daß die neuen Daten zur Zeit einfach eingepflegt werden.
In ein paar Tagen sieht die Sache bestimmt anders aus.

Gruß,
Stefan
Bild
Rossi
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 1127
Registriert: 13.04.2008, 13:40
Wohnort: Bayern

Beitragvon Rossi » 28.05.2008, 13:37

Die Backes&Müller-Homepage wurde mittlerweile aktualisiert. Die Lautsprecher werden nun in "Classic Line" und "New Line" (sowie Sigma-Line, Subwoofer und Club-Line) unterteilt, bei letzterer ist nun auch die BM25 aufgenommen. Bis auf die BM2s stehen für alle Modelle der Line-Serie außerdem pdf-Files als Download zur Verfügung.

Gruß, Stefan
Bild
Rossi
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 1127
Registriert: 13.04.2008, 13:40
Wohnort: Bayern

Beitragvon Rudolf » 29.05.2008, 09:29

Die Unterteilung in "Classic Line" und "New Line" war überfällig und zieht eine klare Linie zwischen "alter" und "neuer" Generation bei Backes & Müller.

Schön, dass (noch) beide Linien angeboten werden, denn ein solche Produktvielfalt ist für einen Kleinserienhersteller schon ein Kraftakt.

Viele Grüße,
Rudolf
Bild
Rudolf
Administrator
 
Beiträge: 4482
Registriert: 25.12.2007, 08:59
Wohnort: Bergisch Gladbach

VorherigeNächste

Zurück zu Aktivlautsprecher

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot], Majestic-12 [Bot] und 6 Gäste

cron