Kii Three - Bruno Putzeys' neue Kreation

Diskussion über aktive Schallwandler

Beitragvon Lefreck » 10.12.2017, 15:57

Hallo,
Ist die händlerseitige Auf- und Einstellung der Kii denn nicht im Kaufpreis inbegriffen? Könnte man bei der Preisgestaltung doch erwarten, oder?

LG
Thierry
Bild
Lefreck
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 593
Registriert: 14.08.2011, 22:17
Wohnort: Luxemburg

Beitragvon Hoerzone » 10.12.2017, 16:24

Lefreck hat geschrieben:Ist die händlerseitige Auf- und Einstellung der Kii denn nicht im Kaufpreis inbegriffen? Könnte man bei der Preisgestaltung doch erwarten, oder?

Bist du der eine Kunde (den alle Händler suchen) der den Listenpreis bezahlt? :D

Viele Hifi Händler bieten kostenlose Lieferung und Aufstellung an. Ich bin ein Gegner von derartigen Konzepten, weil letztlich diejenigen die dies Leistung nicht benötigen, diese irgendwie mitbezahlen. Oder aber, es gibt unterschiedliche Preismodelle, aber da kann man dann drauf wetten das es zur diskussion kommt warum andere weniger bezahlen..

Zum Thema Aufstellungshinweise bei Herstellern verweise ich z.B. auf die Neumann Seite (die Aufstellungsinformation gibts auch gedruckt). Diese beinhaltet viel Information die nicht nur auf Neumann Produkte zutrifft

http://www.neumann-kh-line.com/neumann- ... _knowledge

viele Grüße
Reinhard
Bild
Hoerzone
Aktiver Händler
 
Beiträge: 69
Registriert: 08.11.2017, 16:49
Wohnort: München

Beitragvon detlevR » 10.12.2017, 16:43

Hoerzone hat geschrieben: Ich bin ein Gegner von derartigen Konzepten, weil letztlich diejenigen die dies Leistung nicht benötigen, diese irgendwie mitbezahlen.

Dem kann ich mich nur anschließen.

Und hier von Neumenn eine Anleitung, wie ich sie mir von jedem Hersteller wünschen würde:

http://www.neumann.com/assets/BA/kh420_ ... 414_de.pdf

Gruß
Detlev
Bild
detlevR
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 78
Registriert: 13.10.2010, 22:21
Wohnort: OWL

Beitragvon beltane » 10.12.2017, 17:00

Hallo zusammen,

deswegen schrieb ich ja auch: Kostenpflichtige Beratung - unabhängig von dem später gekauften Produkt. Wer das dann nicht in Anspruch nimmt, keine Ahnung hat und einfach kauft, ist halt selber schuld.

Billig wird dann oft teuer.....

Viele Grüße

Frank
Bild
beltane
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 1361
Registriert: 14.11.2012, 10:58
Wohnort: Hannover und Göttingen

Beitragvon Hoerzone » 10.12.2017, 17:53

beltane hat geschrieben:deswegen schrieb ich ja auch: Kostenpflichtige Beratung - unabhängig von dem später gekauften Produkt. Wer das dann nicht in Anspruch nimmt, keine Ahnung hat und einfach kauft, ist halt selber schuld.

Da wird sich meiner Meinung nach kein einziger finden der dafür bereit ist zu bezahlen. Die Beratungsleistung gehört zu einem Fachhändler, sonst kann man ja wirklich versuchen alles im Netz zu kaufen. Die sollte nicht kostenpflichtig sein, jedoch jegliche Dienstleistung die man erbringt (nach eigener Abwägung, aber nicht per se gratis).

Grundsätzlich bin ich ein Freund vernünftiger Preispolitik. Leider wird das oft Herstellerseitig verhindert, wie ich hörte verlieren B&W Händler die Rabatte geben ihren Händlerstatus (sagt David von Hifiaktiv).

viele Grüße
Reinhard
Bild
Hoerzone
Aktiver Händler
 
Beiträge: 69
Registriert: 08.11.2017, 16:49
Wohnort: München

Beitragvon beltane » 10.12.2017, 18:12

Hallo Reinhard,

eine Produktberatung gehört natürlich beim Kauf im Ladengeschäft dazu - das sehe ich ebenso. Dazu gehört dann auch, dass nach einer groben Raumbeschreibung durch den Käufer und ggf. ergänzende Fotos eine Produktempfehlung auf Basis dieser Daten gegeben wird.

Besser aber wäre es, wenn der Käufer bereit wäre, für eine raumakustische Beratung bei sich vor Ort zu zahlen. Nach Begutachtung und Messung bekommt er Empfehlungen für raumakustische Massnahmen, optimale Lautsprecheraufstellung und optimalen Hörplatz sowie passendes Setup.

Oder er eignet sich selbst dieses Wissen an.

Viele Grüße

Frank
Bild
beltane
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 1361
Registriert: 14.11.2012, 10:58
Wohnort: Hannover und Göttingen

Beitragvon Diskus_GL » 10.12.2017, 18:58

Hallo,

also die Bedienungsanleitung der Neumann ist professionell - die wurde von einem (guten) Technischen Redakteur erstellt... das ist Mustergültig!
Das sollte zwar Standard sein. aber das kostet dann auch Geld. Im Gewerblichen Bereich (und da sehe ich die Zielgruppe der Neumann-Geräte), ist das auch schon aus Haftungsrechtlicher Sicht nötig.
Beim Verkauf durch einen Händler, wird von Seiten der Hersteller dem Thema Bedienungsanleitung leider viel zu wenig Beachtung geschenkt, da die "Erklärung der Bedienung" ja vom Händler vorgenommen wird... so sollte es jedenfalls sein.

Was das eigentliche Thema hier anbelangt, kann ich nur sagen, das die KII technisch eine sehr interessante Konstruktion ist, die aber nach meiner Einschätzung ihr Potential nicht so ganz ausnutzt..noch nicht.
Ich hab sie mal bei einer privaten Vorführung und auf Messen gehört. Also, überwältigend war es dann zwar nicht, aber die Vorführer wussten auch mit den Einstellmöglichkeiten nicht so recht umzugehen.
Das man (noch) nicht alles so einstellen kann, wie es theoretisch möglich wäre (um sie z.B. im Bassbereich mit ihrem Auslöschungskonzept besser an den jeweiligen Standort anzupassen), liegt sicherlich auch daran, das dies die meisten Händler und Kunden schlichtweg überfordern würde ... vom Wissen und vom Zeitaufwand - ganz abgesehen von der Notwendigkeit die Boxen am Hörplatz dann auch "einzumessen".
Die KII ist sicherlich auch eine für einen bestimmten Markt entwickelte Box. Deshalb ist es eine rel. kleine, schlanke Box die rel. einfach an eine Digitalquelle oder eine vor. Anlage anschliessbar ist. Mit größeren Bass-Chassis und anderer Elektronik - zu einem anderen Preis - ist mit dem Konzept sicherlich noch mehr machbar.

Grüße Joachim
Diskus_GL
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 481
Registriert: 14.03.2016, 21:35
Wohnort: Bergisch Gladbach

Beitragvon Lefreck » 10.12.2017, 20:13

Hoerzone hat geschrieben:...

bist du der eine Kunde (den alle Händler suchen) der den Listenpreis bezahlt? :D

Viele Hifi Händler bieten kostenlose Lieferung und Aufstellung an. Ich bin ein Gegner von derartigen Konzepten, weil letztlich diejenigen die dies Leistung nicht benötigen, diese irgendwie mitbezahlen. Oder aber, es gibt unterschiedliche Preismodelle, aber da kann man dann drauf wetten das es zur diskussion kommt warum andere weniger bezahlen..
...
viele Grüße
Reinhard

Das ist ja wohl eine andere Diskussion, die ich hier wegen offtopic nicht weiterführen möchte.
Mir ging es eher darum, dass, wenn ein anscheinend tolles Lautsprecher-Konzept wohl nicht so einfach zum Klingen zu bringen ist, ich als Kunde, der 10k€ für ein Pärchen aktive Kompaktlautsprecher löhnt, auch wenn ich sie dann ev. für 9k€ abgestaubt habe, keine Aufstellungshilfe vom Fachhändler erhalte. Bei LINN sind die Händler verpflichtet (ausser in Luxemburg :wink: ) die Installation durchzuführen.

LG
Thierry
Bild
Lefreck
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 593
Registriert: 14.08.2011, 22:17
Wohnort: Luxemburg

Beitragvon chriss0212 » 10.12.2017, 20:46

Hallo Thierry,

Wenn Du Dir ein Auto bestellst, ist dann die Anlieferung im Preis enthalten? Und das kostet wohl etwas mehr ;)

ich finde Reinhards Argumente schon sehr schlüssig.

Grüße

Christian
Bild
chriss0212
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 2030
Registriert: 06.01.2015, 22:03
Wohnort: Wuppertal

Beitragvon Lefreck » 11.12.2017, 00:01

chriss0212 hat geschrieben:Hallo Thierry,

Wenn Du Dir ein Auto bestellst, ist dann die Anlieferung im Preis enthalten? Und das kostet wohl etwas mehr ;)

ich finde Reinhards Argumente schon sehr schlüssig.

???

Der liebe Autovergleich, da klinke ich mich lieber aus hier! Viel Spaß noch
Bild
Lefreck
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 593
Registriert: 14.08.2011, 22:17
Wohnort: Luxemburg

Beitragvon tovow » 19.12.2017, 02:31

Hallo,

anbei ein Link zu einem weiteren Test der Kii Three Pro

https://www.bonedo.de/artikel/einzelansicht/kii-three-pro-und-kii-control-test.html

damit der Thread nicht einschläft und LS vergessen wird.

Beste Grüße
Theo
Bild
tovow
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 212
Registriert: 16.06.2012, 22:32
Wohnort: Rheingau

Beitragvon Hoerzone » 19.12.2017, 08:47

Lefreck hat geschrieben:???
Der liebe Autovergleich, da klinke ich mich lieber aus hier! Viel Spaß noch

Hallo Thierry

die Kosten für eine Anlieferung bei Linn sind aber doch in dem Preis eingepflegt Irgendwie bezahlst du sie also ob du willst oder nicht. Ich kenne genügend Kunden die möchten gar nicht das da jemand zuhause vorbeikommt, ich hab in meiner Zeit als normaler Hifi Kunde die Installation immer abgelehnt. In dem Fall würde ich sie aber doch trotzdem bezahlen.

Zu einem fairen Preismodell gehört schon das es einen Grundpreis gibt und es optional eben buchbare Leistungen gibt, zumindest entpricht das meinem Verständnis einer kaufmännischen Kalkulation. Ich halte Kunden nicht für so dumm, dass sie nicht in der Lage sind Lautsprecher aufzustellen. Tipps kann man ja auch so geben. Bei der Kii ist es nicht so das es hunderte von Einstellmöglichkeiten gibt.

Wenn es um andere Dinge geht, z.B. Raumakustik, dann ist der Besuch sinnvoll, aber auch das gibts halt nicht umsonst. Der BagEnd E-trap ist zum Beispiel ein Produkt das ein Normalanwender nicht mehr selbst auf die Reihe bekommt, selbst jemand der Messvertraut ist kommt nicht zwangsweise zum besten Ergebnis. Trotzdem ist die Messung beim Kunden und die Einstellung beim Kunden vor Ort nicht umsonst, selbst dann nicht wenn er ihn kauft.

Ist aber jetzt weit weg vom Thema der Kii, für viele Situationen ein sehr gut geeigneter Kandidat :D

viele Grüße
Reinhard
Bild
Hoerzone
Aktiver Händler
 
Beiträge: 69
Registriert: 08.11.2017, 16:49
Wohnort: München

Beitragvon chriss0212 » 19.12.2017, 08:58

:cheers:

+1
Bild
chriss0212
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 2030
Registriert: 06.01.2015, 22:03
Wohnort: Wuppertal

Beitragvon Hans-Martin » 19.12.2017, 10:05

Hoerzone hat geschrieben:die Kosten für eine Anlieferung bei Linn sind aber doch in dem Preis eingepflegt

Hallo Reinhard,

ich habe von einem Linn-Besitzer gehört, dass Mitarbeiter eines Linnhändlers sich bei ihm beklagt haben, dass sie nach Feierabend (also unbezahlt) den Kunden aufsuchen mussten, um die verkaufte Ware bei ihm richtig aufzustellen. Der Arbeitgeber war früher Gebietsrepräsentant (Handelsverteter) dieser Marke, im PLZ-Gebiet 7.

Irgendwie bezahlst du sie also ob du willst oder nicht. Ich kenne genügend Kunden die möchten gar nicht das da jemand zuhause vorbeikommt, ich hab in meiner Zeit als normaler Hifi Kunde die Installation immer abgelehnt. In dem Fall würde ich sie aber doch trotzdem bezahlen.

Ist doch klar, ein teures Produkt hat die richtige Aufstellung und die beste Performance schon fest eingebaut. Das kann man auf allen Messen immer wieder eindrucksvoll erleben. :mrgreen: Zuhause braucht man nur das gleichseitige Dreieck herstellen, das kennt doch jedes Kind!

Grüße Hans-Martin
Bild
Hans-Martin
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 5393
Registriert: 14.06.2009, 15:45

Beitragvon sledge » 20.12.2017, 18:01

Bild
sledge
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 150
Registriert: 04.08.2016, 06:19
Wohnort: Ruhrgebiet

VorherigeNächste

Zurück zu Aktivlautsprecher

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste