„Kleine, aber feine“ aktive Nahfeld-Monitore

Diskussion über aktive Schallwandler

Beitragvon Urs » 31.03.2017, 10:03

Schwarz-Weiss,
Ja, die Genelec’s habe ich auch auf dem Radar ; nur um eine echte Verbesserung - speziell im Mittel- & Hochtonbereich - ! zu kriegen, muss ich wohl "klotzen" d.h der 8040 wäre das Minimum....und da wird's schon gross & schwer.
Ich spekuliere (mangels echten Klangvergleichen, die ich noch mal planen muss) auf einen etwas „wärmeren“ Hochton. Ob dann wirklich einer der genannten - MEG, PSI, KH ? – da wirklich was bringt, ist noch zu evaluieren.

Ferrit,
Danke für Dein PN und den Tipp mit den Yahama's
Ich gucke eher nach quasi „altmodisch –konventionellen“ Monitoren, ohne DAC, etc., dafür normalen eigenständigen Einheiten, mit XLR-Anschlüssen .

Grad habe ich an meinen 8020 mal den Treble-Tilt eingeschaltet….naja, bei "akuter Digitalitis" (zischeln und so) hilft’s etwas weniges…… :?
Mit nur einem Meter Abstand sitzt man halt schon arg nahe mitten in der Musik (....Nur Kopfhörer sind noch "Um-Schliessender"...)

Gruss

Urs
Bild
Urs
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 33
Registriert: 13.02.2009, 10:07
Wohnort: Horgen, Schweiz

Beitragvon schwarz-weiss » 31.03.2017, 12:53

Urs,

den Hochton der SAM-Monitore kannst Du per GLM digital anpassen damit der Frequenzgang schief nach unten geht.
Bild
schwarz-weiss
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 36
Registriert: 07.07.2016, 18:12
Wohnort: Oslo

Beitragvon grobian.gans » 04.04.2017, 16:57

Auf meinem Schreibtisch stehen ebenfalls zwei Genelec 8020, befeuert von einem BMC PureDac mit Anschluss an den PC und Foobar. Ich habe die LS mit MathEQ eingemessen und den Frequenzgang linearisiert. Damit klingen die LS sehr ausgewogen mit gutem exakten Bass. Wenn man die Höhen etwas abgemildert will, kann man das über eine Zielkurve hinbekommen.

Als gleich große Alternative bietet sich auch die 8320 an, die ihr eigenes Messsystem mitbringt.

Gruß

Hartmut
Bild
grobian.gans
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 101
Registriert: 25.02.2017, 20:09

Beitragvon Dreamy » 06.04.2017, 07:02

Guten Morgen,

Focal hat ja auch eine "Pro" Sparte die sich an Musikproduzenten richtet. Vor ein paar Tagen wurde die neue "Shape" Serie vorgestellt.

Es handelt sich dabei um Nahfeld Monitore, wäre also vielleicht ganz interessant für dich.

https://www.focal.com/en/pro-audio/moni ... kers/shape

Schönen Gruß,
Stefan
Bild
Dreamy
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 124
Registriert: 30.05.2015, 20:26

Beitragvon Dreamy » 06.04.2017, 07:04

Und noch eine Empfehlung, da ich gerade gesehen habe dass dieses spezielle Modell noch nicht genannt wurde:

Neumann KH 80 DSP:
http://www.neumann-kh-line.com/neumann- ... 80_DSP_A_G
Bild
Dreamy
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 124
Registriert: 30.05.2015, 20:26

Beitragvon Urs » 06.04.2017, 10:11

Besten Dank für Eure weiteren Vorschläge.

Ich lasse die Evaluation nun mal etwas "Ruhen", u.a. muss ich die Vorführmöglichkeiten in & um Zürich mal abklären.

Gruss

Urs
Bild
Urs
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 33
Registriert: 13.02.2009, 10:07
Wohnort: Horgen, Schweiz

Beitragvon zebaoth » 07.04.2017, 00:08

Ciao Urs

Ich empfehle Dir die aktiven Monitoren von PSI-Audio.
Bei Herr Thomann (www.klangwerk.ch) kannst Du diese in Zürich Probehören.

Wünsche Dir viel Vergnügen.
Gruss Patric
Bild
zebaoth
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 315
Registriert: 11.08.2015, 20:35
Wohnort: CH-4467 Rothenfluh

Beitragvon Urs » 23.05.2017, 17:24

Liebe Kollegen,

Hier noch ein kurzes Fazit meiner Suche: Die MEG RL 906 sind da und spielen sich ein.

Warum die 906?
Der Schweizer Händler konnte mir eine Hör-Demo in seinem Studio organisieren. Der erste Eindruck war gleich ein Ohrenschmaus! Was diese kleinen Dinger da klanglich hinzaubern, ist gewaltig. Zudem spielten sie auch grenzwertiges Material noch sehr erträglich (ich benutze ab und zu eher "lausiges MP3 Downloadzeugs" als Background-Soundtracks für meine Videos); d.h trotz guter Auflösung und Klarheit tönen sie z.b. nie zu grell.

Grösse, Gewicht und eben Klang waren für meine Bedürfnisse grad perfekt; ausserdem bieten sie noch eine limitierte Klanganpassung (ohne DSP, was ich nicht brauche)

(... dass im Demo Raum dann noch die grossen RL 901 eines der besten Orgelkonzerte spielten, das ich je ausserhalb einer Kirche hören konnte, hätte meinen Entscheid ja nicht beeinflussen sollen ...)
Ich muss aber gestehen, dass ich mich vor über 10 Jahren in eben diese 901 "fast über alle Ohren verliebte"; daher habe ich eine völlig "unlogische" Affinität zu den MEG-Monitoren. (Leider waren die RL 901 weit jenseits dessen, was ich meiner Wohnstube grössenmässig aufstellen konnte ... und ich gab mich dann halt mit "normalen HiFi-Aktiv-Speakers" zufrieden.

Infolgedessen hatte ich nach obiger Hördemo der 906 keine weiteren Monitore angehört ... und bin sehr zufrieden, was ich nun an meiner verbesserten "Büro- & PC-Abhöre" geniessen kann. Denn sehr häufig spielt hier nicht "grenzwertiges MP3 Zeugs", sondern hochwertiges Analog (Tja, wenigstens fast ...) via einen sehr guten Tuner, mit klassischer Musik. :D

Gruss
Urs
Bild
Urs
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 33
Registriert: 13.02.2009, 10:07
Wohnort: Horgen, Schweiz

Vorherige

Zurück zu Aktivlautsprecher

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste