Sub-Unterstützung für Neumann KH 120

Diskussion über aktive Schallwandler

Beitragvon Frederik » 11.04.2017, 19:58

Hi Thomas,

Hast Du denn schon eine Frequenzweiche um die KH 120 A und deine neuen XTZ Subwoofer ideal zusammenspielen zu lassen?

Habe mir vor einiger Zeit die Samson S-3 gekauft. Da kannst Du neben der Übergangsfrequenz auch ein Delay einstellen. Vor allem verhält sich die S-3, soweit ich das mit meinem aktuellen Equipment beurteilen kann, akustisch transparent.

Ganz anders als eine günstige digitale Frequenzweiche wie die MiniDSP 2x4 HD oder Behringer DCX. Wenn ich meine KH 120 A durch die MiniDSP Weiche hab' laufen lassen, gefiel mir der Klang danach nicht mehr. Schwierig zu beschreiben ohne ins "Schwurbeln" zu geraten. :wink:

Grüße,
Frederik
Bild
Frederik
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 373
Registriert: 02.06.2013, 20:48
Wohnort: Hamburg

Beitragvon Ichhöreaktiv » 11.04.2017, 21:29

Guten Abend
Sie sind da und spielen seit 2 Std.
Zwar erst mal frei im Raum 2 meter vor mir
Aber das glingt schon mal vielversprechend
So wie ich mir das vorgestellt habe . Unauffällig
Aber genau da. Sind keine pegel Monster
Und für den Heimkino Freund zu wenig Membran fläche . Aber das war mir nicht wichtig.
Ich finde machen sich schon mal fantastisch nach kleiner einstellung Entfernung und am Eq und Stopfen der Xtz .
Wenn die nachher am Endplatz so kommen
Bin ich voll zu frieden
Gruß
Thomas
Bild
Ichhöreaktiv
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 17
Registriert: 07.03.2017, 12:41
Wohnort: Stadt des fünfmaligen Deutschen Meisters

Beitragvon meroVinger-audio » 11.04.2017, 21:43

Guten Abend,

die DSPs bei Roberts Woofern (DSP-Modul2) verzögern um 0,6ms. Darüber braucht man sich keine Gedanken machen. Die Verzögerungswerte bei unterschiedlichen DSP-Modulen weichen stark voneinander ab. Werden nur "einfache" IIR-Filter verwendet, so weisen viele Module am Markt Latenzen um die 2ms auf.

Viele Grüße

Peter
Bild
meroVinger-audio
Aktiver Hersteller
 
Beiträge: 365
Registriert: 29.05.2012, 08:22
Wohnort: München

Beitragvon Ichhöreaktiv » 11.04.2017, 23:01

Federik . Zur zeit mache ich alles über meinen yamaha Av 2067 . Der zwar schon etwas älter ist
Aber der hat einen manuellen eq mit Trennfrequenz und Delay für 2 Subs . Sogar alles vom Pc steuerbar und einstellbar. Denke auch nicht das ich großartik bei den Neumännern eingreifen muss.
Jetzt erst mal bei 80Hz getrennt spielen die schon befreiter auf. Zudem werde ich lieber im Raum noch was machen . Wenn es die Optik zulässt
Aber wenn das nicht reicht . Danke für den Tip
Und ich kuck mir das mal an . Von Monacor gibt es auch einen Dsp . Den hatte ich auch schon mal ins Auge gefasst.
Gruß
Thomas
Bild
Ichhöreaktiv
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 17
Registriert: 07.03.2017, 12:41
Wohnort: Stadt des fünfmaligen Deutschen Meisters

Beitragvon Thomas K. » 12.04.2017, 12:39

Hallo Thomas,
freut mich für Dich daß es gut klappt. Und mit dem Yamaha als Frequenzweiche, und bei 80Hz Trennung,
kannst Du natürlich alles vergessen, was ich vorher an Bedenken vorgebracht habe.

Viele Grüße
Thomas
Bild
Thomas K.
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 1112
Registriert: 12.03.2009, 13:46
Wohnort: Konstanz

Beitragvon Ichhöreaktiv » 13.04.2017, 23:33

Morgen .
Ja da hat Hans Martin einen wichtigen Punkt
Angesprochen . Das genaue einstellen geht natürlich nur mit Messzeug. Darüber verfüge ich nicht. Da bin auf hilfe meines Bekannten angewiesen. So verlass ich mich erst mal auf meine Ohren . Und Stell die Subs nach Entfernung
Ein, minus der ( 6ms /DSP Verzögerung) Dank eures Tip.
Zudem leichte korrektur am Frequenzgang über den Yamaha Dsp
Und das klappt fürs erste sehr gut für Musik
Richtige Einmessung passiert erst wenn wir uns
Im klaren sind ob und wo die Surrounds hinkommen.
Ps. Robert Ständer gibt es schöne von Norstone
Die mit 2 Beinen .eins von hinten u.eins von hinten nach vorne Eckige form . Sind aber leider 72 cm hoch so passen die nicht für jeden Lautsprecher.
Aber mal so als Idee.
Bei mir gehen leider keine Ständer . Meine stehen ja auf dem Highboard . Da werde ich was basteln das die Frei schwebend von der Seite befestigt werden. Denn die Neumänner an die Wand hängen ohne super entkopplung geht nicht . Durch das Alu Gehäuse überträgt sich alles auf die Wände. Und jeder Nachbar hört mit . So ist es einem Bekannten ergangen . Der viel ärger damit hatte und zuerst nicht wüsste wieso auf einmal .
Gruß
Thomas
Bild
Ichhöreaktiv
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 17
Registriert: 07.03.2017, 12:41
Wohnort: Stadt des fünfmaligen Deutschen Meisters

Beitragvon Ichhöreaktiv » 02.05.2017, 14:54

Hallo zusammen . Ein paar Tage sind vergangen
Ohne das viel passiert ist . Habe mit den Subs noch ein wenig probiert . Und das Glück noch einen sehr günstigen in der Bucht bekommen . Der jetzt schon invertiert zu den vorderen läuft.
Das klingt schon sauberer . Es kommt aber die Tage noch ein Bruder dazu . So das es dann vier sind wie am Anfang schon angedacht.
Das wird dann bestimmt noch besser werden .
Zwar ist das kein richtiges Dba , trotzdem erhoffe ich mir einiges davon.
Gruß
Thomas
Bild
Ichhöreaktiv
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 17
Registriert: 07.03.2017, 12:41
Wohnort: Stadt des fünfmaligen Deutschen Meisters

Beitragvon Ichhöreaktiv » 25.05.2017, 16:35

So erste Messungen ist erfolgt mit den 4 Xtz
Raummode bei 60 Hz Raumbedingt
Die mit den Möglichkeiten am Yamaha nur bedingt in den griff zu bekommen ist. 4 Filter kann man im Bass Setzen aber nur an vorgegeben Frequenzen.
Da wir das nicht optimal verbessen konnten ohne an anderen Frequenzen das zu verschlechtern . Trennen wir jetzt bei 60 Hz.
Und laufen als Multisub mit Bassreflex . Was etwas satter klang. Das funktioniert aber nicht bei Kino Pegel . Da sind zumindest ein Stopfen Rechts erforderlich . Da bekomme ich die zum anschlagen.
So werde ich jetzt mal einige Wochen hören. Sollte ich nicht zufrieden sein muss dann wohl doch noch ein Dsp her.
Gruß
Thomas
Bild
Ichhöreaktiv
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 17
Registriert: 07.03.2017, 12:41
Wohnort: Stadt des fünfmaligen Deutschen Meisters

Vorherige

Zurück zu Aktivlautsprecher

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Frederik, Google [Bot] und 5 Gäste