Abacus Cortex Serie

Diskussion über aktive Schallwandler

Abacus Cortex Serie

Beitragvon cassco » 21.05.2017, 05:58

Moin zusammen,

in den sozialen Medien hat Hanno bereits erste Fotos der neuen Cortex-Serie gepostet, die wohl am Brückentag-Event am 26.05. präsentiert wird.
Technische Infos gibts noch nicht, sieht aus wie die kleine Schwester der Trifon.
zu erkennen: (anderer) AMT, 1-3 Wavecor-Chassis, lieferbar als Kompakt-, Stand- und Center-LS.
Die kompakte Version scheint es in 2 verschiedenen Ausführungen zu geben, zumindest kann man auf den Bildern verschiedene Tiefmitteltöner erkennen.

Hanno wird wohl bald was dazu schreiben...

kleiner Teaser :mrgreen: :
Bild

Grüße
Sascha
Bild
cassco
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 81
Registriert: 11.01.2016, 14:24
Wohnort: 66***

Beitragvon Hironimus_23 » 21.05.2017, 17:18

cassco hat geschrieben: ..., sieht aus wie die kleine Schwester der Trifon.
...


Oder die Nachfolger der A-Box Serie ???

Alles ein bißchen moderner, runder, hübscher ... interessant !

Bild
Bild
Bild
Bild

Teaser2 :mrgreen:
Bild
Hironimus_23
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 227
Registriert: 29.12.2012, 21:49
Wohnort: Norddeutschland

Beitragvon Thomas K. » 21.05.2017, 17:55

Da man mittlerweile auch im ländlichen Griechenland (im Gegensatz zu Deutschland) schnelles Internet hat, bin ich heute über die guten Neuigkeiten gestolpert.

Ich tippe ebenfalls darauf, daß dies die potentiellen Nachfolger der A-Box Serie sind. Das Trifon Design zu übernehmen, finde ich konsequent. Zur Abacon werden sie wohl zu hören sein.

Viele Grüße vom
CP Desimi Beach, Lefkada GR
Thomas
Bild
Thomas K.
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 1153
Registriert: 12.03.2009, 13:46
Wohnort: Konstanz

Beitragvon Just4Fun » 23.05.2017, 01:34

Hallo Thomas,

ich schätz mal, die neue Serie wird auf dem ABACUS Bridge Day am 26.05. schon zu hören sein.
(zumindest lässt das die URL zum Bridgeday vermuten)

https://www.abacus-electronics.de/newsf ... serie.html

Leider muss ich Freitag arbeiten, sonst hätte ich mir das mal angehört und angesehen.
Also würde ich mich freuen, wenn einer der Besucher was drüber schreibt.

Viele Grüße

Lothar
Bild
Just4Fun
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 80
Registriert: 29.04.2014, 21:55
Wohnort: Brüggen

Beitragvon cassco » 23.05.2017, 05:29

erste Produktinformationen:

https://www.abacus-electronics.de/catal ... tex/id/95/ :cheers:

Grüße
Sascha
Bild
cassco
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 81
Registriert: 11.01.2016, 14:24
Wohnort: 66***

Beitragvon Raal » 25.05.2017, 11:26

Sehr schöne Serie. Bin gespannt wie sich der neue AMT so anhört. Scheint ja leider kein Mundorf AMT mehr zu sein.

Viele Grüße
Andreas
Bild
Raal
Aktiver Entwickler
 
Beiträge: 1530
Registriert: 27.04.2011, 11:08
Wohnort: Unterhaching

Beitragvon Manger_Fan » 28.05.2017, 12:17

Hallo zusammen,

kann denn bisher hier keiner was vom Brückentag berichten :cry:

Wie schlägt sich die neue Cortex Serie?

Danke und Gruß
Holger
Bild
Manger_Fan
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 152
Registriert: 13.09.2011, 21:03

Beitragvon Stereo26 » 28.05.2017, 15:03

Hi,
vermute mal dass die "Cortex" den Brückentag-Besuchern bei Abacus die Amygdala weggeblasen hat.

Nein, im Ernst. Hätte schon zumindest einen kleinen Begeisterungssturm und einen Bericht erwartet.

Obgleich ich mich natürlich frage, wie es möglich ist für diesen Preis von rund 2300 € eine Cortex 15S anzubieten?

Eine Trifon kostet das Doppelte??!!!
Die Preispolitik finde ich nicht gut.
Hätte ich vor kurzem eine Trifon gekauft, was ich durchaus geplant hatte. Ich würde mich jetzt nicht so gut fühlen.

:shock:
Bild
Stereo26
inaktiv
 
Beiträge: 7
Registriert: 04.08.2016, 11:11
Wohnort: Bayern

Beitragvon stumcm » 28.05.2017, 15:48

Die Cortex 15S ist deutlich kleiner als die Trifon 5S, hat eine komplett andere Signalverarbeitung/Elektronik (mit DSP, Trifon komplett analog) und andere Chassis. Verhält sich aus meiner Sicht produktstrategisch wie die A-Box12s zur APC-Standversion.

Es macht schon Sinn als Hersteller Produkte in mehreren Preissementen mit entsprechend unterschiedlichen Eigenschaften anzubieten. :-)

Gruß
Stefan
Bild
stumcm
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 43
Registriert: 25.01.2017, 16:14
Wohnort: Oldenburg

Beitragvon Stereo26 » 29.05.2017, 09:27

Hallo Stefan,
bei allem Respekt.

Was für Sie oder den Hersteller Sinn macht müssen Sie bzw. der Hersteller selbst entscheiden.
Für mich macht die Cortex ja auch Sinn, aber eben nicht zu diesem Preis.

Entweder die Trifon ist zu hochpreisig, oder die Cortex zu "günstig".

Und als Grund analog bzw. DSP anzuführen ist für mich nicht nachvollziehbar.

Denken Sie wirklich dass man den Unterschied hört, zumal auch in der Cortex Dolifet Endstufen verbaut sind? Behaupten Sie ernsthaft dass die Trifon doppelt so "gut" klingt?

Wer sind Sie, mir sagen zu wollen was Sinn macht?

Gruß
Bild
Stereo26
inaktiv
 
Beiträge: 7
Registriert: 04.08.2016, 11:11
Wohnort: Bayern

Beitragvon Octagon » 29.05.2017, 09:39

Abacus Bridgeday 2017

Liebe Forenten,

leider blieb mir nur wenig Zeit für eine Stippvisite die damit mehr dem persönlichen Kontakt als dem ausgiebigen Hören der neuen Cortex Reihe diente. Da ich Peter kurz vor meiner Verabschiedung noch getroffen habe bin ich sicher euch erwartet in Kürze noch ein ausgiebiger Fotobericht von ihm. Ich konzentriere mich auf einige zusätzliche Details zu den technischen Daten auf der Abacus Webseite:

Die Cortex Reihe wird die langsam auslaufende A-Box Reihe ersetzen. Schön nachzuvollziehen war, wie Abacus seine Modulbauweise immer mehr verfeinert. So kann die Rückwand der Cortex mit bis zu vier der aktuellen Dolifet Endstufen bestückt werden. Alle Endstufen sind jetzt mit stärkeren Trafos ausgestattet um mehr Leistungsreserven zur Verfügung zu haben. Damit lässt sich in einer 3-Wege Konstruktion bei Bedarf der Bass mit gebrückter Leistungsendstufe betreiben. Die Rückwand wird sicher auch für den einen oder anderen DIY'ern zur Aktivierung interessant sein.

Der verbaute AMT kommt nicht mehr von Mundorf. Die normalerweise rechteckige Front des Hochtöners wird durch eine für Abacus angefertigte runde Front ersetzt. Die Kontakte zu Wavecor haben sich gelohnt, auch in der Cortex werkeln Wavecor Chassis ähnlich denen der Trifon Serie.

Auf meine etwas provokative Frage zu einer Abacus mit digitalem Eingang winkte Hanno ab: "Die doppelte Analog-Digital-Analog Wandlung beeinflusst unser Ziel guter und kompakter Lautsprecher nicht negativ. Die Vorteile der Individualisierung durch den DSP überwiegen bei weitem." Wenn ich das richtig gesehen habe, wird es auch einfacher diese Individualisierung zu nutzen: Die Rückwände verfügen jetzt über einen Anschluss zur Programmierung des DSP. Das lästige Öffnen der Lautsprecher entfällt damit.

Ich habe mich bei Hören dann etwas auf die Cortex 6 konzentriert. Das ist schon beeindruckend wie dieser kleine Lautsprecher die Bühne abbildet. Natürlich gibt es Grenzen, aber im Vergleich zu meiner Erinnerung an eine optimierte A-Box 10 legt die Cortex 6 erkennbar zu. Auch der AMT steht Mundorf's AMT nicht nach. Details verbieten sich mir aber zum Höreindruck, ich kann hier nur erste Eindrücke schildern. Ein Test kann erst im eigenen Umfeld wirklich aussagekräftig sein. Aber es lohnt sich sicher erst einmal bei Abacus oder den Vertriebspartnern ein Ohr zu nehmen.

Besonders interessant für mich war dann ein kundenindividueller Prototyp der noch nicht vorführbereit war. Er zeigt wie das Zusammenführen von Know How funktionieren kann und hat aus meiner Sicht das Zeug Abacus eine weitere Kundengruppe zu erschließen. Ich möchte aber den Partnern nicht vorgreifen - Ihr werdet sicher in Kürze mehr darüber sehen und dann auch hören können.

Spannende Grüße
Thomas
Bild
Octagon
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 144
Registriert: 30.12.2013, 14:54
Wohnort: Norddeutschland

Es ist genug für alle da

Beitragvon musikgeniesser » 30.05.2017, 14:11

Lieber Ed,
liebe Forenten,

Stereo26 hat geschrieben:Wer sind Sie, mir sagen zu wollen was Sinn macht?


hast Du, Ed, schon einmal in Erwägung gezogen, es mit gewaltfreier Kommunikation

https://de.wikipedia.org/wiki/Gewaltfreie_Kommunikation

zu probieren?

Wenn Du sagst, dass Dir die Cortexe zu billig sind, heißt das nichts anderes, als dass Du welche kaufen solltest, wenn Du denn ein Paar Lautsprecherboxen kaufen möchtest und Dir die Cortex-Serie zusagt und Du sie Dir leisten kannst. Ansonsten wäre es taktisch klug, über das Preisniveau fei nichts zu sagen, damit Du Abacus electronics am Ende nicht noch auf dumme Gedanken bringst. Wenn Dir die Trifone zu teuer sind, heißt das nichts anderes, als dass Du von weiteren Überlegungen, welche zu erwerben, Abstand nehmen solltest. Alles andere wäre vergebliche Liebesmüh oder, direkt gesagt, Zeitverschwendung.

Die Cortex-Boxen sind, wie die Trifon-Boxen auch, ein Angebot für Interessierte, denn nicht nur beim Fernsehen existiert kein Verzehrzwang: wer keine möchte, ist frei, Verzicht zu üben. Juristisch sind es nicht einmal Angebote, sondern lediglich Einladungen, eben eine invitatio ad offerendum, eine Einladung zur Abgabe eines Angebots. Einladungen geringschätzig zu kommentieren fiele mir nicht ein und, wenn andere es tun, bereitet mir das Unbehagen. Ich möchte nicht, dass wir Forenten miteinander so umgehen.

Zum Thema

Dabei stellt die Cortex-Serie so etwas wie den Stand des technisch machbaren in ihrer Preisklasse dar, wie die Trifon-Serie das gleiche in ihrer repräsentiert. Ob die Preise dabei angemessen sind oder nicht, geht am Kern der Frage vorbei: die Preise spiegeln den getriebenen Aufwand wider (es gibt eine Preiskomponente, die vom Marktgeschehen bestimmt wird, geschenkt) und so lautet die richtige Frage, ob denn der getriebene Aufwand gerechtfertigt sei.

Diese Frage hast Du, Ed, für Dich klar beantwortet (Deine Antworten lauten Cortex: ja, Trifon: nein) und neben Dir leben noch andere auf der Welt, die das möglicherweise anders sehen. Es gibt solche, die den Aufwand der Trifone nachvollziehbar und angemessen finden, wie es auch solche gibt, die den Aufwand der Cortexe für viel zu hoch halten. Ein jeder, wie er mag: die erstgenannten kaufen Trifone oder gar noch teureres Zeug, wovon sich gerade hier im Forum ein jeder ein Bild machen kann; die letztgenannten werden in Elektronik-Fachmärkten oder im Internet fündig.

Mir erscheint der Aufwand einer jeden Box, die ich bei Abacus electronics finde, gerechtfertigt. Ich darf das so empfinden, auch ohne das Programm daraufhin leerkaufen zu müssen. Ein jeder in diesem Forum darf das; ein jeder auf der Welt, keine Frage.

Die Trifon-Serie arbeitet mit leistungsfähigen Dolifet-Endstufen, einem aufwendigen analogen Filternetzwerk nach Linkwitz-Riley und einem Chassis-Potpourri, das mit Mundorf-AMTs und Bässen mit bis zu 220 mm großen Körben glänzt. Das geht schon sehr sichtbar in Richtung mechanischem Uhrwerk oder, hier wohl besser passend, Musikinstrument, also mit der Bereitschaft zu aufwendig gemachter Mechanik (Akustik). Damit spricht diese Serie auch jene Musikliebhaber an, die neben dem Gebrauchsnutzen auch einen Erbauungsnutzen suchen, der zum Beispiel darin besteht, sich an Mundorf-AMTs oder der völligen Abwesenheit einer AD-DA-Wandlung zu erfreuen. Es kommt nicht darauf an, ob man das hört, sondern nur darauf, ob dem Käufer das etwas bedeutet, sprich, im wahrsten Sinne des Wortes etwas Wert ist.

Die Cortex-Serie geht einen ganz anderen Weg und versucht konsequent, auf Erbauungsnutzen in jeglicher Form zu verzichten. Es erweist sich als klanglich akzeptabel, auf den Namen Mundorf ebenso wie auf die Vermeidung von digitalen Komponenten zu verzichten und stattdessen konsequent die Möglichkeiten der Digitaltechnik für die Senkung des erforderlichen Aufwands zu nutzen. Sich an Mundorf oder einem aufwendigen analogen Netzwerk zu erfreuen, eben zu erbauen, hat der Cortex-Kunde keine Möglichkeit. Daneben ist auch die Verstärker- und infolge dessen die Chassis-Bestückung eine ganze Ecke kleiner ausgefallen, sodass sich auf einem nun völlig neuen Preisniveau ein neues Optimum einstellt, welches von Abacus electronics zu einem Angebot geschmiedet worden ist.

Mit dem Ergebnis, dass genug für alle da ist. Ein jeder wird seine Gründe haben, den einen oder eben den anderen Lautsprecher genommen zu haben. Ich wüsste nicht, was daran schlecht sein sollte.

Danke für Eure Aufmerksamkeit

Peter
Bild
musikgeniesser
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 1117
Registriert: 23.03.2011, 19:56
Wohnort: 22149 Hamburg

Beitragvon versuchstier » 31.05.2017, 14:24

Hallo Peter,

Ich sage mal, dem ist nichts weiter hinzu zu fügen. Du sprichst mir quasi aus der Seele...
Danke für den sehr guten Beitrag :cheers:

Gruß Wolfgang (der den Kauf der Trifon3 mit keinem Tag bereut hat)
Bild
versuchstier
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 187
Registriert: 05.10.2011, 14:29
Wohnort: Hamburg

Beitragvon Lefreck » 31.05.2017, 15:40

Hallo Peter,
auch ich möchte Dir meinen Respekt zu deinem Beitrag aussprechen :cheers: Ich habe mir das Kommentieren verkniffen, da mein Beitrag bestimmt ins Archiv geflogen wäre :wink:

Auf jeden Fall bin ich richtig gespannt, die Lautsprecher der Cortex-Serie mal live zu hören. Bislang war es für mich immer so, dass mich bei Abacus immer die günstigeren Serien besonders beeindruckt haben. Was man bei der C-Serie als Gegenwert erhält ist m.E. unglaublich. Für's HK fehlt mir dort aber der XLR-Anschluss. So freue ich mich erst Mal auf eure Hörberichte, bis ich die Zeit finde nach Köln zum Anhören zu fahren ;-)

schöne Grüße
Thierry
Bild
Lefreck
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 581
Registriert: 14.08.2011, 21:17
Wohnort: Luxemburg

Beitragvon Tinitus » 31.05.2017, 21:57

Hallo,

meiner Meinung nach eine logische Erweiterung des Abacus Produktportfolios. Die Cortex 15S ist leicht unter der Nubert nuProA-700 angesiedelt. Ich gehe davon aus, dass die Existenz der Nubert nuPro A-Serie etwas zur Entstehung der Cortex serie beigetragen hat.

Gruß

Uwe
Bild
Tinitus
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 738
Registriert: 10.11.2013, 21:48

Nächste

Zurück zu Aktivlautsprecher

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste