Aktive 3-Wege Standlautsprecher für max. 5900 €

Diskussion über aktive Schallwandler

Aktive 3-Wege Standlautsprecher für max. 5900 €

Beitragvon voider78 » 10.11.2017, 20:19

Hallo zusammen,

über dieses Forum habe ich sehr viel gelernt und inzwischen ein sehr geniales Setup zu Hause.

Im Einsatz sind die Abacus APCs, angeschlossen an einen Vorverstärker von Audio-GD, der wiederrum an einen Mytec DAC und der wiederrum an einen geräuschlosen AudioPC.

Wir werden einen neuen Wohnzimmerschrank kaufen und daher brauche ich nun Standlautsprecher und möchte gerne auch auf 3 Wege "upgraden" Ein Subwoofer passt leider gar nicht in das Wohnzimmer

Da ich Herr Sonder und Team wirklich super finde und den Sound meiner APCs liebe, überlege ich die Trifon 5S zu kaufen. Meine APCs werde ich verkaufen. Diese sind in sehr gutem Zustand. Mehr Infos dazu in meinem Vorstellungsthread

Was für Argumente gibt es für oder gegen diese Entscheidung?

Neumann KH 420 soll ja auch sehr gut sein, aber dann bräuchte ich Ständer. Mit den Genelec konnte ich mich damals nicht wirklich anfreunden als ich die Probegehört habe.

PS: die andere Alternative wäre ABS210 als Ständer für die APCs inkl. Subwoofer zu nutzen.
PS2: Ich schaue gerade auf dem aktiven Marktplatz und da sind ja auch ein paar Schätze. Ich habe bisher Hifi-Produkte immer neu mit Garantie gekauft. Gibt es bei guten aktiven Lautsprechern mehr Sicherheit als bei anderer Elektronik, welche häufig nach 2 Jahren Probleme macht?

Gerne beantworte ich weitere Fragen, wenn nötig.

Liebe Grüße und vielen Dank,
Timur
Bild
voider78
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 154
Registriert: 01.03.2013, 12:32
Wohnort: Hamburg

Beitragvon Zwodoppelvier » 10.11.2017, 20:51

Hallo Timur,

hat nicht ein Forenkollege aus Deiner Nähe ein Pärchen BM8 zu verlockendem Kurs im Angebot?
Die wären m.b.M.n. wirklich wert, probegehört zu werden, sicherheitshalber in Eurem Wohnraum. Mich haben sie vor wenigen Jahren bei zwei Gelegenheiten jedenfalls stark beeindruckt (ein Paar BM8 "Vision" bei Johannes Krings in Bonn, ein normales Paar V-Fet bei einem Bekannten). Leider kamen meine Grande auch nach Überholung nicht auf dieses Niveau - was aber der Raumakustik geschuldet sein dürfte, denn technisch war nur die Weiche etwas anders.

Viele Grüße
Eberhard
Bild
Zwodoppelvier
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 1182
Registriert: 07.07.2010, 11:38
Wohnort: Raum Köln / Bonn

Beitragvon voider78 » 10.11.2017, 22:01

Hallo Eberhard,

die habe ich auch gerade entdeckt. Wie ist das bei aktiven Lautsprechern und deren Haltbarkeit? Elektronik ist ja leider im Konsumentenbereich öfters nicht für lange ausgelegt.

Lieben Dank für den Tip!
Timur
Bild
voider78
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 154
Registriert: 01.03.2013, 12:32
Wohnort: Hamburg

Beitragvon wgh52 » 10.11.2017, 22:17

Hallo Timur,

Elektronik von "damals", also von vor 25 ~ 30 Jahren, denn so alt können BM8 VFET sein, ist (glücklicherweise) durch Vorhandensein von Serviceunterlagen und die Verwendung von nicht-SMD-Bauelementen relativ einfach zu pflegen, zu revidieren und zu reparieren. Man kann auch alte Beuelemente wie z.B. Kondensatoren und Operationsverstärker durch moderne oder bessere ersetzen. Im Falle von B&M sind auch die Chassis von damals nötigenfalls reparabel. Falls Du gebraucht von B&M kaufst bekommst Du auch (ich glaube) vier Jahre Gewährleistung. Aber auch von Privat gekauftes ist reparabel, dafür gibt's z.B. AGM.

Grüße,
Winfried

4303
Bild
wgh52
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 4313
Registriert: 25.01.2008, 15:17
Wohnort: Schweitenkirchen

Beitragvon Zwodoppelvier » 10.11.2017, 22:54

Hallo Timur,

es gab in unserem Forum mehrfach das Thema der Zuverlässigkeit.
Zuletzt z.b. in diesem Faden -> Backes und Müller störungsanfällig?

Bereits 2011 startete dieser Faden -> Zuverlässigkeit der Aktivelektronik

Das Problem ist natürlich immer, daß man im Rahmen der Statistik auch Pech haben kann und dann ggf. mehrere kleinere Defekte in Folge erlebt. Bei überholten B&M der nicht allzu frühen Produktionsreihen dürften solche Fälle aber sehr selten sein.

Viele Grüße
Eberhard
Bild
Zwodoppelvier
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 1182
Registriert: 07.07.2010, 11:38
Wohnort: Raum Köln / Bonn

Beitragvon cassco » 11.11.2017, 06:54

Moin Timur,

als ich deinen Threadtitel gelesen habe, musste ich sofort an die 5S denken.
Das Thema Aktivlautsprecher verfolgte mich schon ein paar Jahre, eigentlich wollte ich es schon 2014/15 umsetzen, da kam aber was dazwischen. Die APC hatte ich als Preis-/Leistungssieger schon damals auf dem Schirm, konnte mich aber nie mit der Optik anfreunden und wollte eigentlich auf eine BM Prime 6 oder 8 sparen. Mit Erscheinen der Trifon, und ihrer IMHO deutlich wohnzimmerfreundlicheren Optik, kam dann aber Abacus wieder immer näher in den Fokus. Anfang 2016 hatte ich die 3er übers Wochenende hier und da war eigentlich schon klar, dass ich nicht mehr bereit bin, 8 oder 9k für eine BM Prime auszugeben. Trotz der Euphorie habe ich noch fast ein Jahr mit der Bestellung gewartet und noch etliche passive Vertreter der Zunft in ähnlicher Preislage probegehört (KEF R900, T+A 315, Triangle irgendwas und noch bestimmt 10 weitere, deren Namen mir nicht mehr einfallen), kein LS kam aber an die Trifon ran.
Das Dilemma war dann eher, WELCHE Trifon ich denn jetzt nehme: 3S oder 5S...
Unser Wohnzimmer hat netto um die 35m2, die 3er fand ich eigentlich ausreichend...schwierig...
Auschlaggebend für die 5S war dann der moderate Aufpreis ggü. der 3S und auch die Tatsache (das ist jetzt kein Scherz :mrgreen: ), dass meiner besseren Hälfte die Optik der 5er mit ihren 4 Chassis deutlich besser gefiel - na dann 8)
Seit gut 10 Monaten stehen die 5er jetzt hier und wir sind immer noch begeistert, das Gesamtpaket ist einfach perfekt, "angekommen" würde ich sagen.
3er und 5er sind sich zwar sehr ähnlich, die 5er haben aber dann doch deutlich mehr Wumms im Bass, das ganze auch noch so "furztrocken" - herrlich
Wenn du die APC kennst, brauche ich über die Abstimmung ja nix zu sagen.
Den AMT und sein unglaubliches Auflösungsvermögen muss man halt mögen, die Trifon sind halt Präzisionsinstrumente :cheers:

Grüße
Sascha
Bild
cassco
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 80
Registriert: 11.01.2016, 14:24
Wohnort: 66***

Beitragvon Tilisca » 11.11.2017, 07:20

Hallo Timur!

Ich habe gerade gestern die Nubert A-500 gehört und war sehr angetan, 3-Wege, sehr schnell, DSP, günstig, guter WAF :D. Wenn zu schlank im Bass kann man die A-700 nehmen (noch immer günstig) oder einen Nubert Sub auf den speziellen Ausgang anschließen, inklusive Phasen Korrektur.

Viele Grüße
Alex
Bild
Tilisca
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 129
Registriert: 14.09.2013, 07:12

Beitragvon Hironimus_23 » 11.11.2017, 08:23

Hallo Timur,

mit hoher Wahrscheinlichkeit geht meine Antwort an Deinen Anforderungen vorbei, da Du im Titel eine klare Budegtgrenze angegeben hast.

Aber trotzdem :wink: : Auch mir gefallen die APC sehr gut und nach Erscheinen der Trifons hatte ich mit diese angehört. Und ja, sie sind toll und können einiges besser als die APCs. Zu einem Wechsel auf die Trifon 3S oder 5S konnte ich mich aber nicht durchringen, da mir der Mehrwert zu den APCs für den Mehrpreis zu gering waren. Hätte ich noch nichts/keine APCs, hätte ich sicherlich bei den 3S oder 5S zugegriffen.

Als dann die 5X herauskam, sah/hörte es sich für mich ganz anders aus. Diese machen für mich einen deutlichen Sprung nach oben in Bezug auf die APCs. Klar, sind dafür ein paar Scheine mehr zu entrichten. Deshalb meine Empfehlung, stocke das Budget noch etwas auf und nimm die 5X - ganz großes Erlebnis.

Viele Grüße,
Hironimus.
Bild
Hironimus_23
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 218
Registriert: 29.12.2012, 21:49
Wohnort: Norddeutschland

Beitragvon cassco » 11.11.2017, 09:00

Hironimus_23 hat geschrieben:... die 5X - ganz großes Erlebnis.


...und das auch optisch :wink:
Bei den 5X hätte die Regierung ihr Veto eingelegt, egal wie gut die gespielt hätten, dagegen sind 3er und 5er richtig zierlich.

zufriedene Grüße
Sascha
Bild
cassco
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 80
Registriert: 11.01.2016, 14:24
Wohnort: 66***

Beitragvon Mainhattener » 11.11.2017, 09:03

Hallo Timur,

ich würde mal mit Herrn Gottlob von http://www.pirol-hifi.de Kontakt aufnehmen. Er hat verschiede Gebrauchte da und führt auch Abacus Audio.
Für sehr interessant halte ich das Angebot mit der Silbersand 303 von unserem Rudolf, auch wenn sie 1000Euro über Deinem Budget liegt.

Falls Du Dir die Strecke antuen willst, fahr halt mal nach Köln. Das ist natürlich weiter Weg aus Hamburg, aber am Schluss willst Du ja langfristig zufrieden sein.

Viel Spass und Erfolg bei der Suche.

Gruß

Matthias
Bild
Mainhattener
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 123
Registriert: 11.01.2014, 13:34

Beitragvon voider78 » 11.11.2017, 19:21

Hallo zusammen, vielen Dank für die Tipps. Ich fahre mal zu einem Kinden nach Köln und besuche den HiFi Laden und höre mich mal durch. Die 5x sind wahrscheinlich für meine Frau zu groß. Aber mal schauen. Lieben Dank, Timur
Bild
voider78
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 154
Registriert: 01.03.2013, 12:32
Wohnort: Hamburg

Beitragvon Ralf77 » 11.11.2017, 19:49

Hallo Timur,
Ich habe mir die 5S auch mal im Vergleich zur Schanks Prisma und zur Silbersand 501 angehört. Leider hat mich die 5S damals nicht überzeugt. Der Bass bei weitem nicht so kontrolliert und die Höhen/ Mitten nicht so schön klar herausgestellt.

Daher sind die 303 bei Pirol bestimmt ein Versuch wert!!!

Der Vorteil bei ABACUS ist aber die Möglichkeit kostengünstig auf Surround zu erweitern, falls das mal geplant ist. Das wird bei Silbersand schwierig.

Grüße,
Ralf
Bild
Ralf77
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 415
Registriert: 12.03.2012, 21:41
Wohnort: Friedrichshafen

Beitragvon silber » 11.11.2017, 21:36

Hallo Ralf,
und wie fandest du die 401 ?

Gruß
Bernd
Bild
silber
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 107
Registriert: 03.02.2008, 18:27

Beitragvon Ralf77 » 11.11.2017, 21:55

Bin mir nicht ganz sicher, aber es war glaube ich eine 501...
Hat mir aber sehr gut gefallen. Sehr fein auflösend und sehr schöne Darstellung der Stimmen. Etwas stärker im Bass wäre ok gewesen. Aber generell sehr schön zu hören. Leider war sie aber optisch zu groß/zu wuchtig für mich. Die 303 oder die Emotion 5 wäre mir aus optischen Gesichtspunkten lieber...

..aber da ich aber eben auch Surround möchte ist Silbersand für mich auch aus diesem Grund dann keine Option.

Grüße,
Ralf
Bild
Ralf77
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 415
Registriert: 12.03.2012, 21:41
Wohnort: Friedrichshafen

Beitragvon rpaul » 12.11.2017, 00:57

voider78 hat geschrieben:... Ich fahre mal zu einem Kinden nach Köln und besuche den HiFi Laden und höre mich mal durch. Die 5x sind wahrscheinlich für meine Frau zu groß. Aber mal schauen. Lieben Dank, Timur


Hallo Timur,

ich bin vor 3 Jahren auf einer meiner Fahrten zu meinem Kind nach Köln (450 km von meinem Wohnort) durch Zufall auf Ralph Gottlob und sein Geschäft - pirol-hife.de - aufmerksam geworden.

Der Kontakt mit Ralph war eines der besten Ereignisse in meiner jüngeren Geschichte. Bei ihm habe ich dann auch meine neuen LS gekauft...

Gut wäre, wenn du mit ihm einen Termin machst. Bei ihm wirst du finden, was du suchst!

viele Grüße
Robert
Bild
rpaul
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 181
Registriert: 21.07.2014, 07:41

Nächste

Zurück zu Aktivlautsprecher

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste