Subwoofer SVS SB 4000

Diskussion über aktive Schallwandler

Subwoofer SVS SB 4000

Beitragvon beltane » 08.12.2017, 17:09

Hallo zusammen,

SVS bringt den Nachfolger des SB 13 Ultra raus:

https://www.svsound.com/products/sb-4000

Ich selbst nutze ja den SVS SB 13 Ultra und bin klanglich sehr zufrieden. Der neue SW ist aber per Handy App konfigurierbar und vor allem wesentlich variabler bei der Einstellung der Parameter wie z.B. Lowpass.

Das sehe ich als grossen Vorteil an.

Viele Grüße

Frank
Bild
beltane
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 1315
Registriert: 14.11.2012, 09:58
Wohnort: Hannover und Göttingen

Beitragvon uli.brueggemann » 08.12.2017, 17:24

Bild
uli.brueggemann
Aktiver Hersteller
 
Beiträge: 3334
Registriert: 23.03.2009, 15:58
Wohnort: 33442

Beitragvon beltane » 08.12.2017, 17:33

Hallo Uli,

Dein Link bei Stereophile verweist allerdings auf den schon länger am Markt befindlichen 16" Subwoofer. Neu ist die 13,5" Ausführung mit der Bezeichnung 4000.

Wesentlich besser/variabler an das Setup und den Raum anpassbar.

Viele Grüße

Frank
Bild
beltane
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 1315
Registriert: 14.11.2012, 09:58
Wohnort: Hannover und Göttingen

Beitragvon uli.brueggemann » 08.12.2017, 17:45

Frank,
da der Artikel vom 30.11.2017 ist hatte ich angenommen, dass er neu ist

Grüsse
Uli
Bild
uli.brueggemann
Aktiver Hersteller
 
Beiträge: 3334
Registriert: 23.03.2009, 15:58
Wohnort: 33442

Beitragvon music is my escape » 08.12.2017, 18:09

beltane hat geschrieben:Hallo zusammen,

SVS bringt den Nachfolger des SB 13 Ultra raus:

https://www.svsound.com/products/sb-4000

Ich selbst nutze ja den SVS SB 13 Ultra und bin klanglich sehr zufrieden. Der neue SW ist aber per Handy App konfigurierbar und vor allem wesentlich variabler bei der Einstellung der Parameter wie z.B. Lowpass.

Das sehe ich als grossen Vorteil an.

Viele Grüße

Frank


Hallo Frank,

Damit geht sicher eine eindeutige Verbesserung einher. Die Einstellmöglichkeiten des SB13 empfinde ich als etwas zu grob gerastert, gerade beim von Dir bereits erwähnten Lowpass wäre eine feinere Abstufung oftmals wünschenswert. Wenn eine funktionierende Integration aber einmal gelungen ist, spielt das Teil absolut bombastisch, was auch für den neuen gelten wird.

Danke für die Info!

Grüße,
Thomas
Bild
music is my escape
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 716
Registriert: 03.07.2012, 09:56
Wohnort: Leipzig

Beitragvon beltane » 08.12.2017, 18:25

Hallo zusammen,

Uli: Kein Problem..... :cheers:

Thomas:

Ich kann Dir in allen Punkten nur zustimmen. Ich hatte ja in meinem Vorstellungsthread davon berichtet: Eine unpräzise SW-Einbindung führt zu einem unpräzisen Klang. Man muss das sehr genau vornehmen, sich viel Zeit lassen, viel messen und passend einstellen.

Wenn das gelingt, ist der SVS SB 13 Ultra für mich klanglich mittlerweile eine Bank, sehr präzise und trocken. Und genau an der Stelle schwächelt das Modell - beim Lowpath verfügt er nur über 4 oder 5 Frequenzen als Einstellungsmöglichkeit, das ist arg wenig.

Der geschlossene 4000er wird bei einer UVP von ca. 2.000,00 € liegen. Für den Preis ganz hervorragend, wenn er neben den verbesserten Konfigurationsmöglichkeiten klanglich mindestens auf dem Niveau des SB 13 Ultra liegen sollte.

Cabasse z.B. liegt da deutlich drüber, der Santorin 38 liegt bei 7.000,00 €. Hat dann zwar auch ein Einmesssystem und 15". Wenn man aber statt dessen entweder eine digitale Raumkorrektur wie Acourate oder Dirac nutzt - oder Antimode einsetzt - ist man deutlich günstiger unterwegs. Selbst wenn man den 16" Subwoofer von SVS nehmen würde. Oder man nimmt 2 Stück 4000er :mrgreen:

Viele Grüße

Frank
Bild
beltane
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 1315
Registriert: 14.11.2012, 09:58
Wohnort: Hannover und Göttingen


Zurück zu Aktivlautsprecher

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste