Die besten elektronischen Musik-Alben

Klangperlen und künstlerische Leckerbissen

Die besten elektronischen Musik-Alben

Beitragvon Salvador » 12.04.2013, 09:58

Liebe Forumskollegen,

leider finden sich bei den Musikempfehlungen nur vereinzelt auch elektronische Musikalben.
Nun möchte ich mich in den nächsten Jahren gerne mehr dieser von mir schon immer geliebten und sehr weit gefassten Musikrichtung widmen und diesen Thread nutzen, um alte Schätze vorzustellen, neu entdeckte zu beschreiben, und natürlich auch um einen regen Austausch mit Gleichgesinnten sowie wertvolle Anregungen zu finden.

In dem einen oder anderen Vorstellungsthread hat ja schon der/die eine oder andere angedeutet, hier ebenfalls sehr interessiert zu sein.
Ich würde vorschlagen, den Rahmen weit wie möglich zu fassen und nicht nur Dance, Techno, Trance etc. unter elektronischer Musik zu verstehen, sondern bis hin zu den Anfängen elektronischer Musik zurückzugehen. Eine historische Reise durch die Breite elektronischer Musik.
Wünschenswert wären natürlich insbesondere Alben, die eine besonders große Aufnahmegüte besitzen.
Ich lasse mich überraschen!

Timur hat ja hier kürzlich einen Klassiker vorgestellt, die

Kruder und Dorfmeister, The K&D Sessions
viewtopic.php?f=17&t=4016

Welche elektronischen Musikalben habt ihr denn in Euer Herz geschlossen und haltet ihr für moderne Klassiker? Ich bin mir sicher, so kann ein jeder von uns noch die eine oder andere Musikperle für sich entdecken.

Beste Grüße,

Andi
Bild
Salvador
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 1411
Registriert: 01.12.2012, 10:58
Wohnort: Region Hannover

Beitragvon Jahresprogramm » 12.04.2013, 10:26

Hallo Andi,

für mich sind die Alben von Yello die Klassiker der elektronischen Musik schlichthin. Meine persönlichen Favoriten sind Baby und Motion Picture. Ob das die Besten sind, mag ich nicht beurteilen.

Aus den Anfängen elektronischer Musik fallen mit noch die Boytronic mit dem "Boyzclub Remixes". Das Album klanglich den aktuellen Kraftwerk Remaster Versionen absolut gleichwertig.

Bild
http://www.amazon.de/Boyzclub-Remixes-Boytronic/dp/B000006U4L/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1365758328&sr=8-1&keywords=boytronic+remixes

Grüße
Alex
Bild
Jahresprogramm
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 498
Registriert: 10.02.2012, 21:54
Wohnort: 88...

Beitragvon uli.brueggemann » 12.04.2013, 11:00

Ich steh grad im Kontakt mit Dominique Bassal, er macht Mastering. Dabei eben auch elektronische Musik. Ein Album war Album des Jahres 2006-2007, siehe hier

Bei dieser Webseite http://www.electrocd.com gibt es eine ganze Fülle an elektroakustischer Musik. Inkl. Radio mit Beispielen aus dem Portfolio.

Es ist definitiv eine andere Welt :D

Grüsse
Uli
Bild
uli.brueggemann
Aktiver Hersteller
 
Beiträge: 3192
Registriert: 23.03.2009, 15:58
Wohnort: 33442

Beitragvon Rabl » 12.04.2013, 13:48

Wo du gerade schon in Frankreich bist: Für mich gehört Air auf jeden Fall zu den absoluten "Must Haves" bei elektronischer Musik. Allerdings fällt es mir da schwer, mich auf ein Album festzulegen, weil mir da viele gefallen.
Als Beispiel nehme ich mal "10000 Hz Legend":

Bild


Viele Grüße,
Rainer
Bild
Rabl
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 231
Registriert: 20.10.2012, 06:58
Wohnort: Nürnberg

Beitragvon TheJoker » 12.04.2013, 18:02

Mein Einstieg in die elektronische Musik:
Tangerine Dream – Rubycon,
danach alle klassischen Alben vor dem Weg ins etwas poppigere,
mein Highlight von TD: Force Majeure

Auch Kraftwerk und Klaus Schulze haben mich bgleitet,
von Kraftwerk hat mich am meisten die "Mensch-Maschine" und die "Computerwelt" beeindruckt;
musikalische und thematisch der Zeit weit voraus.
Bild
TheJoker
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 140
Registriert: 28.11.2012, 19:31
Wohnort: Bonn

Beitragvon Speedy » 13.04.2013, 09:30

Hallo zusammen,

ein erster Tipp von mir, auch Klaus Schulze hat sich weiterentwickelt :

Bild

Beste Grüße
Speedy
Bild
Speedy
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 349
Registriert: 28.11.2009, 17:10

Beitragvon Salvador » 13.04.2013, 10:37

Hallo zusammen,

prima, da kommt ja schon mal was zusamme, danke für die Empfehlungen!
Manche Sachen hat man schon, muss nur nochmal reinhören, um alte Schaetze zu heben. Der Fluch einer (zu?) großen Musiksammlung....
@ Alex. Die "Motion Picture" höre ich gerade, wirklich klasse. Die "Baby" von Yello und das Album von Boytronic stelle ich mir mal auf die Liste.
@ Uli, danke für den Tip! Gibt es denn statt DVD-A auch CDs? Oder kann man DVD-As auch als FLACs rippen?
@ Rainer, ja, Air ist genial! mein Favorit: "Moon Safari". Für mich ein Alltime Classic :)
@ TheJoker, danke für den Tangerine Dream Tipp, kommt auf die Liste
@ Speedy, heisst das "Wahnfried"? :|

Beste Grüße,

Andi
Bild
Salvador
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 1411
Registriert: 01.12.2012, 10:58
Wohnort: Region Hannover

Beitragvon Franz » 13.04.2013, 10:55

Einer meiner Favoriten ist immer noch Richard Vimal mit "Migration" aus dem Jahr 1978:

Bild

Unbedingt die originale Polydor-Schallplatte nehmen. Die digitale Version, die auf der "Aquarythmies" drauf ist, ist grottenschlecht der Dynamik beraubt worden, wohingegen die Vinylausgabe sowas von explosiver Dynamik ist, das es einen umhaut. Hier kann man mal in das Titelstück reinhören. Aufdrehen und genießen, jedenfalls für die, die sowas mögen. Diese Platte bleibt für immer auf meiner Favoritenliste.

http://www.youtube.com/watch?v=b2Cc2gsM7EA

Gruß
Franz
Bild
Franz
inaktiv
 
Beiträge: 3769
Registriert: 24.12.2007, 17:07
Wohnort: 53340 Meckenheim

Beitragvon Jahresprogramm » 13.04.2013, 10:56

Hallo,

etwas unbekannter, dafür nicht schlechter ist das leider einzige Album "It Is" von Heinz Leonhardsberger. Das Album ist einzigartig und hat für mich absolute Suchtgefahr. Klanglich top und mit garantiertem Kopfkino hat Heinz Leonhardsberger ein kleines Meisterwerk elektronischer Musik geschaffen.

Achtung: Gruselig und Lustig zugleich und mit abgedrehten Arrangements wird die Scheibe wohl nicht jedermanns Sache sein. Mir hat es aber so viel Spaß gemacht, dass ich das Album am Stück angehört habe. Deshalb eine absolute Empfehlung von mir.

Bild

Wie stehts eigentlich mit den härteren Sachen: House, Trance...?

Grüße
Alex
Bild
Jahresprogramm
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 498
Registriert: 10.02.2012, 21:54
Wohnort: 88...

Beitragvon Franz » 13.04.2013, 11:37

Weitere Hörtips: Johannes Schmoelling (spielte bei Tangerine Dream mit):

Bild Bild

Oder Ron Boots (gehört der sog. "Eindhovener Schule" an):

Bild Bild Bild

Oder Klaus Schulze, einer der Voreiter elektronischer Musik überhaupt:

Bild Bild Bild

Oder Edgar Froese, auch ein Ex-Tangerine Dream Mann:

Bild Bild

Oder Kitaro:

Bild Bild Bild

Oder Mind Over Matter:

Bild Bild

Ach, es gibt da soviel Interessantes zu zeigen und zu hören.

Elektronische Musik eignet sich übrigens auch vorzüglich, um eine Anlage hinsichtlich Dynamikfähigkeit und Impulsgenauigkeit zu checken.

Gruß
Franz
Bild
Franz
inaktiv
 
Beiträge: 3769
Registriert: 24.12.2007, 17:07
Wohnort: 53340 Meckenheim

Beitragvon Jahresprogramm » 13.04.2013, 11:44

Hallo,

es fehlt noch mindestens der Jean Michel Jarre :wink: :

Bild

Grüße
Alex
Bild
Jahresprogramm
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 498
Registriert: 10.02.2012, 21:54
Wohnort: 88...

Beitragvon Franz » 13.04.2013, 11:54

Ich kann gar nicht alles zeigen, was ich da habe, würde Seiten füllen. Gelegentlich mache ich mit Freunden elektronischer Musik einen "Elektro-Abend", wo wir nur sowas hören. Macht immer Spaß, einen "Themenabend" durchzuführen. Da merkt man erst, was es so alles in einem Genre gibt.

Einen noch zum Schluß, dann soll es hier gut sein damit:

Ashra:

Bild Bild Bild

Gruß
Franz
Bild
Franz
inaktiv
 
Beiträge: 3769
Registriert: 24.12.2007, 17:07
Wohnort: 53340 Meckenheim

Beitragvon TheJoker » 13.04.2013, 13:02

Ashra – ja, auch sehr gut.

Nicht vergessen:
Brian Eno – Ambient Series und für mich ein echtes Klangbild: Music for Films
Bild
TheJoker
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 140
Registriert: 28.11.2012, 19:31
Wohnort: Bonn

Beitragvon frmu » 13.04.2013, 13:21

Bild
frmu
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 634
Registriert: 07.02.2011, 16:34
Wohnort: "Klein-Istanbul"

Beitragvon Grauwacke » 13.04.2013, 17:18

Isao Tomita: Diverse Alben, in denen er Klassik elektronisch nachspielt (z.B. Holst: Planets; Moussorgsky: Pictures at an exhibition, Strawinsky: Firebird, u.a.). Klingt heute allerdings etwas gewöhnungsbedürftig.

Synergy: Electronic Realizations for Rock Orchestra

Was aus jüngerer Zeit (mit "echten" Instrumenten kombiniert):
Ozric Tentacles: The YumYum Tree, Spirals in Hyperspace
Level Pi: Electronic Sheep
Canvas Solaris: The Atomized Dream

Also viel Spass in der anderen Welt :cheers:

Grüße
Helge
Bild
Grauwacke
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 138
Registriert: 08.01.2011, 17:20
Wohnort: Aachen

Nächste

Zurück zu Musikempfehlungen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste