Jazz sofisticato dall'Italia

Klangperlen und künstlerische Leckerbissen

Jazz sofisticato dall'Italia

Beitragvon Vittorio » 24.10.2014, 21:12

Liebe Jazzfreunde,

es ist schon ein paar Tage her, dass Sven [Sendebild] wieder einmal bei mir zu Besuch war. Wir saßen, wie immer, vor der Anlage und haben eine Jazz-Scheibe nach der anderer konsumiert und uns darüber ausgetauscht - begleitet verständlicherweise von einem feinen "Primitivo". Dabei fiel uns auf, dass es ziemlich viele interessante italienische Jazzmusiker gibt, die man kaum kennt und wenn doch, werden manche von ihnen unter Nordic-Jazz vermarktet. Das fanden wir absolut ungerecht und kamen auf die Idee, einen extra Thread aufzumachen, um den feinen italienischen Jazz-Künstlern, zumindest bei uns im Forum, einen etwas höheren Bekanntschaftsgrad zu verschaffen.

Wenn jemand von Euch italienische Jazzmusiker kennt, die anspruchsvollen Jazz spielen (singen), her damit. Wir wollen, dass uns niemand entgeht! Ich mache den Anfang und hoffe auf Eure Unterstützung.

Saluti musicali
Vittorio
Bild
Vittorio
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 292
Registriert: 11.01.2011, 00:27
Wohnort: Hamburg

Enzo Pietropaoli (contrabasso)

Beitragvon Vittorio » 24.10.2014, 21:29

Eigentlich ist Enzo Pietropaoli in der Jazz-Welt kein Unbekannter. Er hat in seinem musikalischen Leben viel Musik komponiert und bei vielen Bands mitgespielt. Trotzdem vermute ich, dass er noch nicht allen Jazzfreunden bekannt ist.

Bild

http://www.enzopietropaoli.com

Ich möchte hier erst mal zwei völlig unterschiedlich konzipierte Scheiben von ihm vorstellen, die bestimmt Eure Aufmerksamkeit würdig sind:

Enzo Pietropaoli - Yatra

Bild

http://www.amazon.de/dp/B0052A2VBE/ref=dm_cd_album_lnk

Enzo Pietropaoli – contrabbasso;
Fulvio Sigurtà – tromba;
Julian Oliver Mazzariello – pianoforte;
Alessandro Paternesi – batteria

---------------------------------------------

Enzo Pietropaoli - Not Di Basso

Bild


http://www.amazon.de/Nota-di-basso-Enzo ... ietropaoli

Enzo Pietropaoli - double bass solo and live electronics

Beste Grüße
Vittorio
Bild
Vittorio
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 292
Registriert: 11.01.2011, 00:27
Wohnort: Hamburg

Musica Nuda

Beitragvon Fujak » 25.10.2014, 07:12

Hallo Vittorio,

Vittorio hat geschrieben:Dabei fiel uns auf, dass es ziemlich viele interessante italienische Jazzmusiker gibt, die man kaum kennt und wenn doch, werden manche von ihnen unter Nordic-Jazz vermarktet. Das fanden wir absolut ungerecht

eine Super Idee finde ich, denn ähnliches ging mir vor einigen Wochen durch den Sinn, als ich einige Schätze im Rahmen der Bayerischen Audio-PC-Treffen kennenlernen konnte.

Herausragend finde ich z.B. das Duo "Musica Nuda", welches minimalistisch nur mit Kontrabass und Gesang daherkommt. Ein musikalischer Kontrast, der größer nicht sein könnte, aber perfekt harmoniert. Dazu sehr gut aufgenommen. Z. B:

Bild

und:

Bild

Sehenswert auch die Live-Videos auf Youtube: Einfach "Musica Nuda" eingeben und genießen.

Saluti
Fujak
Bild
Fujak
Administrator
 
Beiträge: 5257
Registriert: 05.05.2009, 20:00
Wohnort: Bayern

Beitragvon cinematic » 25.10.2014, 08:06

Buon giorno,

ich mag ja Jazz Trios, und von den italienischen gefällt mir das Stefano Battaglia Trio recht gut.

Diese Aufnahme gefällt mir als Beispiel

Stefano Battaglia Trio - Songways - 2013
Bild

Bild


Arrivederci! :D
tom
Bild
cinematic
inaktiv
 
Beiträge: 708
Registriert: 28.04.2013, 11:42

Musica Nuda (Petra Magoni / Ferruccio Spinetti)

Beitragvon Vittorio » 25.10.2014, 20:21

Hallo Fujak,

Fujak hat geschrieben:eine Super Idee finde ich, denn ähnliches ging mir vor einigen Wochen durch den Sinn, als ich einige Schätze im Rahmen der Bayerischen Audio-PC-Treffen kennenlernen konnte.


das war bestimmt eine Gedankenübertragung. ;-)

Mit dem Album "Musica Nuda" habe ich das Duo von Petra Magoni und Ferruccio Spinetti kennen gelernt. Die hießen damals noch nicht Musica Nuda, erst mit der Scheibe "55/21"

Bild

war es dann so weit ... und heute genieße ich die Auswahl von 7 Scheiben, dass aus meiner Sicht eindeutig für das Duo spricht.

http://www.qobuz.com/de-de/search?q=Mus ... i=boutique

Gruß
Vittorio
Bild
Vittorio
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 292
Registriert: 11.01.2011, 00:27
Wohnort: Hamburg

Stefano Battaglia (Piano)

Beitragvon Vittorio » 25.10.2014, 22:53

Hi Tom,

da hast Du gerade einen Jazz-Musiker angesprochen, der in meiner Jazzsammlung ein Sonderstatus genießt. Neben "Songways" (bei mir in 24/88) würde ich gerne noch

"Raccolto"

Bild

https://www.jpc.de/jpcng/jazz/detail/-/ ... um/7853678

und

"The River of Anyder"

Bild

https://www.jpc.de/jpcng/jazz/detail/-/ ... um/9712665

extra erwähnen, die restlichen werden etwas seltener angespielt.

http://www.stefanobattaglia.com

Gruß
Vittorio
Bild
Vittorio
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 292
Registriert: 11.01.2011, 00:27
Wohnort: Hamburg

Beitragvon sendebild » 26.10.2014, 12:30

Ciao Vittorio, buongiorno liebe Jazzfreunde,

auch ich bin natürlich sehr gespannt, welche Entdeckungen wir durch dieses Thema alle machen können.
Ergänzen möchte ich, dass wir vor allem dem von uns gehörtem italienischem Jazz, eine besondere Qualität attestieren mussten oder je länger der Abend dauerte wollten.

Die bisherigen Beitrage sind wohl gewählt und von ausgesprochener Qualität.
Ich möchte Euch hiefür sehr Danken.

Natürlich möchte auch ich anfangen etwas beizutragen.
Meine Wahl fürs Erste fällt auf das Alboran Trio,

- Paolo Paliaga (Piano)
- Mattia Barbieri (Drums)
- Dino Contenti (Double Bass)

welches mich mit folgenden Veröffentlichungen
vollends überzeugen konnte.

Bild
Bild

Leider ist die letzte Veröffentlichung von 2008 und die Gründe dafür sind mir nicht bekannt.
Dennoch habe ich die Hoffnung, dass bald vielleicht etwas Neues erscheinen wird, da auf ihrer Homepage hierzu ein Hinweis zu finden ist. Es wäre fantastico!

http://www.alborantrio.com

1. @Vittorio: vielen Dank für Deine Freundschaft, es ist mir immer ein besonderes Vergnügen mit Dir zu lauschen und dabei ein Gläschen zu trinken.

2. @Vittorio: Warum kenne ich die NOTA DI BASSO von Enzo Pietropaoli nicht ? ;))

Allerbeste Grüße und a pesto!

Sven
Bild
sendebild
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 76
Registriert: 09.01.2011, 19:15
Wohnort: Hamburg

Beitragvon sendebild » 26.10.2014, 22:44

...sorry ganz vergessen Hörbeispiele für das Alboran Trio zu hinterlegen.

- http://www.youtube.com/watch?v=5EXlexYRVAk
- http://www.youtube.com/watch?v=SHsvcdTaRow
- http://www.youtube.com/watch?v=ITQVmYNkmZQ

Gruß
Sven
Bild
sendebild
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 76
Registriert: 09.01.2011, 19:15
Wohnort: Hamburg

Beitragvon frankl » 26.10.2014, 23:12

Hallo,

ich würde noch Paolo Fresu, Stefano Bollani und Enrico Rava nennen. Von diesen habe ich aber keine Aufnahmen mit nur italienischer Besetzung. Wenn auch "gemischte" Besetzungen erlaubt sind, würde
ich jeweils ein oder zwei Alben dieser Musiker hier empfehlen.

Viele Grüße,
Frank
Bild
frankl
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 346
Registriert: 20.01.2013, 01:43
Wohnort: Aachen

Beitragvon Fujak » 27.10.2014, 07:09

Hallo Frank,

ich würde vorschlagen, wenn der Bandleader Italiener ist, die Musikerkollegen überwiegend in Italien beheimatet sind und die Musik dort komponiert wird, dann sollte das legitimierweise als Jazz dall'Italia gelten.

Von Paolo Fresu habe ich die CD "Angel", bei der als einziger Nichtitaliener der manchen bekannte Nguyên Lê als Franzose mit vietnamesischen Wurzeln Gitarre und Gitarren-Synthesizer bedient:

Bild

Welche CDs hast Du von ihm im Portfolio?

Grüße
Fujak
Bild
Fujak
Administrator
 
Beiträge: 5257
Registriert: 05.05.2009, 20:00
Wohnort: Bayern

Beitragvon music is my escape » 27.10.2014, 09:53

Fujak hat geschrieben:...ich würde vorschlagen, wenn der Bandleader Italiener ist, die Musikerkollegen überwiegend in Italien beheimatet sind und die Musik dort komponiert wird, dann sollte das legitimierweise als Jazz dall'Italia gelten...


Mailand oder Madrid - Hauptsache Italien! :mrgreen:


Einer meiner jüngeren "All-Time-Favourites" ist das Album "Complici" des bereits genannten Duos "Musica Nuda" in der 24bit Version:

Bild

Grüße,
Thomas
Bild
music is my escape
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 638
Registriert: 03.07.2012, 09:56
Wohnort: Leipzig

Alboran Trio

Beitragvon Vittorio » 30.10.2014, 22:23

sendebild hat geschrieben:Ciao Vittorio, buongiorno liebe Jazzfreunde,

auch ich bin natürlich sehr gespannt, welche Entdeckungen wir durch dieses Thema alle machen können.
Ergänzen möchte ich, dass wir vor allem dem von uns gehörtem italienischem Jazz, eine besondere Qualität attestieren mussten oder je länger der Abend dauerte wollten.

Die bisherigen Beitrage sind wohl gewählt und von ausgesprochener Qualität.
Ich möchte Euch hiefür sehr Danken.

Natürlich möchte auch ich anfangen etwas beizutragen.
Meine Wahl fürs Erste fällt auf das Alboran Trio,

- Paolo Paliaga (Piano)
- Mattia Barbieri (Drums)
- Dino Contenti (Double Bass)

welches mich mit folgenden Veröffentlichungen
vollends überzeugen konnte.

Bild

Bild

Leider ist die letzte Veröffentlichung von 2008 und die Gründe dafür sind mir nicht bekannt.
Dennoch habe ich die Hoffnung, dass bald vielleicht etwas Neues erscheinen wird, da auf ihrer Homepage hierzu ein Hinweis zu finden ist. Es wäre fantastico!

http://www.alborantrio.com


Moin Sven,

schön, dass Du auch mitmachst, dadurch wird uns eine musikalische Bereicherung garantiert sein!

Was Alboran Trio betrifft, da bin ganz bei Dir. Seit Jahren erwarte ich ebenfalls das neue Album, mit ganz großer Spannung.

sendebild hat geschrieben:1. @Vittorio: vielen Dank für Deine Freundschaft, es ist mir immer ein besonderes Vergnügen mit Dir zu lauschen und dabei ein Gläschen zu trinken.


Ganz meinerseits! Es ist auch für mich eine Freude, eine sensible Jazz-Seele bei unseren Musikabenden dabei zu haben.

Sendebild hat geschrieben:2. @Vittorio: Warum kenne ich die NOTA DI BASSO von Enzo Pietropaoli nicht ? ;))


... weil die Welt ständig in Bewegung ist. ;-)

Liebe Grüße
Vittorio
Bild
Vittorio
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 292
Registriert: 11.01.2011, 00:27
Wohnort: Hamburg

Beitragvon Siriuslux » 30.10.2014, 22:58

Wie wär's denn mit

Aldo Romano, dem Drummer?

Näheres zu ihm hier: http://de.wikipedia.org/wiki/Aldo_Romano

oder mit Ludovico Einaudi dem Pianisten:
http://de.wikipedia.org/wiki/Ludovico_Einaudi
http://www.ludovicoeinaudi.com

Diese beiden sind mir mal so einfach ohne Nachdenken eingefallen.

Gruss, Jörg
Bild
Siriuslux
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 525
Registriert: 13.05.2013, 12:46
Wohnort: Sandweiler / Luxembourg

Enrico Rava, Paolo Fresu, Stefano Bollani

Beitragvon Vittorio » 30.10.2014, 23:17

Hallo Frank,

frankl hat geschrieben:ich würde noch Paolo Fresu, Stefano Bollani und Enrico Rava nennen.


da hast Du richtig große Namen angesprochen. Es wird bestimmt eine Weile dauern, bis wir alle interessante Scheiben von den Musikern erwähnt haben, aber zusammen schaffen wir das locker und mit großer Freude. :D

frankl hat geschrieben:Von diesen habe ich aber keine Aufnahmen mit nur italienischer Besetzung.


Dann lässt man einen oder anderen von Dir genannten Ausnahmemusiker zusammen spielen. :wink: Als Belohnung bekommt man eine hervorragende "Synthese". Gleich auf Anhieb zwei Perlen aus meiner Sammlung:

Shades Of Chet - Enrico Rava, Paolo Fresu, Stefano Bollani, Enzo Pietropaoli, Roberto Gatto

Bild

http://www.qobuz.com/de-de/album/shades ... 3358200239

-----------------------------------------------------------

The Third Man - Enrico Rava / Stefano Bollani

Bild

http://www.qobuz.com/de-de/album/the-th ... 0251737322

Beste Grüße
Vittorio
Bild
Vittorio
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 292
Registriert: 11.01.2011, 00:27
Wohnort: Hamburg

Beitragvon frankl » 31.10.2014, 01:12

Fujak hat geschrieben:ich würde vorschlagen, wenn der Bandleader Italiener ist, die Musikerkollegen überwiegend in Italien beheimatet sind und die Musik dort komponiert wird, dann sollte das legitimierweise als Jazz dall'Italia gelten.


Hallo Forenten,

unter diesen Bedingungen habe ich nur zwei, beide recht ungewöhnlich:

Paolo Fresu, Mistico Mediterraneo: Trompete, Bandoneon und ein korsisches Vokalensemble
Bild
(Ok, ich weiß, dass Korsika nicht zu Italien gehört, aber da Korsisch ein italienischer Dialekt ist, passt es hierher.)

Rava on the Dancefloor: nicht mein absolutes Lieblingsalbum, aber mit offensichtlicher Spielfreude aufgenommen
Bild

Das von Vittorio genannte "Shades of Chet" werde ich mir mal besorgen.

Die zu meinen Favoriten zählenden "New York Days" (mit Rava, Bollani, Turner, Grenadier, Motian), das Duo Bollani/Chick Corea, und das grandiose Carla Bley album "The Lost Chords Find Paolo Fresu" (mit Steve Swallow, Andy Sheppard, Billy Drummond und Paolo Fresu als Gaststar) darf ich hier ja dann leider nicht nennen . . .

Dann fallen mir noch aus Live-Konzerten Enrico Pieranunzi und Aldo Romano ein, die scheinen aber auf meiner Festplatte nicht vertreten zu sein.

Viele Grüße,
Frank
Bild
frankl
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 346
Registriert: 20.01.2013, 01:43
Wohnort: Aachen

Nächste

Zurück zu Musikempfehlungen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast