Streaming Service TIDAL (vormals WIMP)

Klangperlen und künstlerische Leckerbissen

Beitragvon shakti » 15.04.2015, 08:15

Interessanter Blickwinkel aufs Streaming Business und die vorausichtlichen Pläne von Apple

http://uk.businessinsider.com/apple-dev ... 015-4?r=US

Gruss
Juergen
Bild
shakti
Aktiver Veranstalter
 
Beiträge: 2164
Registriert: 18.01.2010, 16:20
Wohnort: Koeln

Beitragvon never » 15.04.2015, 14:33

Hallo zusammen,

was hat Meridians neues MQA –Verfahren mit WiMP/Tidal zu tun? Es scheint, dass noch in diesem Jahr der von WiMP/Tidal gestreamte Inhalt nach diesem Verfahren aufbereitet werden soll. Wenn das, was in Vorberichten in Stereophile/audiostream und The Absolute Sound bislang berichtet wurde, mehr sein sollte als cleveres Marketing, dann wäre Tidal nach Klangqualität demnächst eine extrem interessante Option! Allerding basieren die euphorischen Hörberichte, die bislang veröffentlicht worden sind, eben nicht auf Tidals internetgestreamtem Inhalt, sondern auf Hörerfahrungen mit „stationären“ Meridian Komponenten.
An dieser Stelle nur eine ganz knappe Beschreibung aus TAS, Heft 253:

Imagine a digital-audio encoding and decoding system
that delivers far better sound quality than that of
any previous analog or digital technology, including
192kHz/24-bit and quad-rate DSD. Now imagine that
this system’s bit rate is between 0.8 and 1.5Mbps, down
to one-tenth that of conventional “hi-res,” allowing it to
be streamed or downloaded in standard FLAC or Apple
Lossless file formats. Finally, consider the possibility that
this system would be based on a single file format that is
backward compatible with existing delivery systems and
playback devices, from smartphone streaming to downloads
that feed the highest of high-end home DACs.
[…]
If you play the file through a DAC without
an MQA decoder, you’ll hear better-than-CD sound quality.
If you play the file through a DAC with MQA decoding,
you’ll hear the sound in the studio’s original bit rate, which
could be anything from 44.1kHz to 384kHz (or higher),
provided that your DAC can handle the studio’s sample
frequency


Die folgende Meridian-Seite bietet etliche weitere Links aus der gängigen Presse:

https://www.meridian-audio.com/news-eve ... the-shard/

Freundliche Grüße,
never (Udo)
Bild
never
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 258
Registriert: 30.12.2012, 11:00

Beitragvon Fridolin » 23.04.2015, 06:08

Eine weitere Art von Dropouts beim Musikhören mit WiMP/Tidal hat mich erwischt:

Ganze Alben verschwinden aus dem Musik-Katalog des Services.
Playlisten, die ich vor einiger Zeit kompiliert habe, enthalten plötzlich einige Alben (bekannter und unbekannterer Interpreten) nicht mehr.

Eine Suche nach den fehlenden Alben ergab keine Treffer mehr - einfach verschwunden!
Das ist so, als ob sich CDs in meiner Sammlung plötzlich auflösen (obwohl ich weiß, dass ich sie nicht verliehen habe).

Viele Grüße
Fridolin
Bild
Fridolin
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 123
Registriert: 14.04.2014, 10:00

Beitragvon B. Albert » 23.04.2015, 06:32

Fridolin hat geschrieben:Eine weitere Art von Dropouts beim Musikhören mit WiMP/Tidal hat mich erwischt:

Ganze Alben verschwinden aus dem Musik-Katalog des Services.
Playlisten, die ich vor einiger Zeit kompiliert habe, enthalten plötzlich einige Alben (bekannter und unbekannterer Interpreten) nicht mehr.

Eine Suche nach den fehlenden Alben ergab keine Treffer mehr - einfach verschwunden!
Das ist so, als ob sich CDs in meiner Sammlung plötzlich auflösen (obwohl ich weiß, dass ich sie nicht verliehen habe).


Das ist immer das Problem bei Steamingdiensten. Du hast keine Garantie, dass ein Album unbegrenzt abrufbar ist. Ist mir bei Spotify auch schon passiert.

VG Bernd
Bild
B. Albert
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 193
Registriert: 18.11.2011, 17:56

Beitragvon FraKtiv » 23.04.2015, 07:09

Das ist ja bei Film-Streaming-Diensten noch viel schlimmer.

Bei den Musik-Streaming-Diensten läuft man halt Gefahr, dass Künstler sich auf einmal wieder aus dem Vertrag zurückziehen und eben nicht im Katalog sind. Und genau daran sieht man, dass man die Musik, die man doch so gerne hören würde, eben doch kaufen muss. Ich tippe drauf, dass einige Künstler auf Kurz oder Lang zu dieser Erkenntnis kommen und die Streaming-Dienste ausdünnen.

Es wird ja immer behauptet, Streaming-Dienste soll man nicht mit der CD oder MP3-Download vergleichen, sondern mit Radio. Das ist aber Unsinn. Die Streamer nehmen massiv den CDs/MP3s (& Co.) den Umsatz weg. Und war in einem signifikant deutlicheren Umfang.

Und deshalb habe ich zwar weiterhin Spotify, bin aber sehr skeptisch, ob das wirklich Bestand hat.

Grüße,
Frank.
Bild
FraKtiv
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 125
Registriert: 09.01.2012, 07:59
Wohnort: Nähe Stuttgart

Beitragvon FraKtiv » 27.04.2015, 07:00

Noch eine Ergänzung: die ganz cleveren Künstler teasern ihre Alben auf den Streaming-Diensten nur noch an, kaufen muss man es dann doch noch.

Aktuelle Beispiele:

  • Mark Knopfler mit Tracker (4 von 15 Tracks streambar)
  • Natalia Mateo mit Heart of Darkness (4 von 14 Tracks streambar).
Bild
FraKtiv
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 125
Registriert: 09.01.2012, 07:59
Wohnort: Nähe Stuttgart

Beitragvon shakti » 27.04.2015, 09:27

wahrscheinlich habe ich einfach einen exotischen Musikgeschmack,
ich habe gestern einen wunderbaren Musikabend mit Mari Boine über Tidal gehabt, ganz ohne Aussetzer und mit tollem Klang :-)
Gruss
Juergen
Bild
shakti
Aktiver Veranstalter
 
Beiträge: 2164
Registriert: 18.01.2010, 16:20
Wohnort: Koeln

Beitragvon Tilisca » 21.05.2015, 18:52

Hallo!

Seit kurzer Zeit gibt es auch eine Qobuz-Integration in den Linn Streamer.
Kazoo und Streamer updaten.

Viel Spaß!

Alex
Bild
Tilisca
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 106
Registriert: 14.09.2013, 07:12

Beitragvon Thargor » 30.11.2015, 20:57

FraKtiv hat geschrieben:
  • Mark Knopfler mit Tracker (4 von 15 Tracks streambar)
  • Natalia Mateo mit Heart of Darkness (4 von 14 Tracks streambar).


Als "Käufer" mir eigentlich egal. Aktueller Stand:

Tracker: Immer noch nur als Sampler
Heart of Darkness: Mittlerweile komplett verfügbar

Das neue Adele Album gibts gar nicht zum Steaming. Aber das finde ich eigentlich auch ganz gut so :wink: :mrgreen: :mrgreen: .... dann brauch ich das wenigstens nicht zu hören.

Ansonsten alles im Lot, zwischenzeitlich hatte ich ein paar Aussetzer. Die wurden von einem alten iPhone verursacht (4S), dass mit im häuslichen Netz hing. Ist das iPhone aus sind auch die Aussetzer weg.
Hmmmmm.... :?

Viele Grüße, Guido
Bild
Thargor
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 12
Registriert: 09.02.2015, 14:59

Beitragvon Fridolin » 01.12.2015, 08:53

Ich musste feststellen, dass etliche Alben, die bei WIMP in HiFi-Qualität laufen, dies unter Tidal nicht tun.
Beide Apps (unter MacOs) sind natürlich auf lossless gestellt.
Bild
Fridolin
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 123
Registriert: 14.04.2014, 10:00

Beitragvon never » 03.12.2015, 16:31

Hallo zusammen,

im folgenden Beitrag viewtopic.php?p=97443#p97443 hatte ich bereits auf die geplante technische Aufrüstung zur Steigerung der erzielbaren Klangqualität auf dem Streamingmarkt hingewiesen.

Damit der geneigten Kundschaft bereits jetzt Freudentränen in die Augen steigen, werden gelegentlich neue PR-Ballons in Bewegung gesetzt, um eine Realisierung von MQA bereits für 2016 anzukündigen. Schön wäre es ja, wenn es konkret, brauchbar und preislich vertretbar werden sollte.

Hier einige aktuelle Links dazu:

http://www.whathifi.com/news/tidal-to-l ... ng-in-2016

http://www.audiostream.com/content/tida ... eKO45bP.97

Freundliche Grüße,
never (Udo)
Bild
never
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 258
Registriert: 30.12.2012, 11:00

Beitragvon never » 04.12.2015, 10:36

Hallo,

Computer Audiophile hat einen relativ aktuellen Thread zu MQA:

http://www.computeraudiophile.com/f13-m ... post488653

Freundliche Grüße,
never (Udo)
Bild
never
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 258
Registriert: 30.12.2012, 11:00

Beitragvon Thargor » 08.12.2015, 20:59

Fridolin hat geschrieben:Ich musste feststellen, dass etliche Alben, die bei WIMP in HiFi-Qualität laufen, dies unter Tidal nicht tun.


... eigentlich doch der gleiche Anbieter? Kannst Du mal ein paar Alben nennen, dann guck ich hier mal nach, ob das im Linn Streamer genauso ankommt!

VG Guido
Bild
Thargor
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 12
Registriert: 09.02.2015, 14:59

Beitragvon Matty » 12.12.2015, 08:45

Hallo zusammen,

gestern flatterte eine Mail in meinen Posteingang rein, mit dem Hinweis, dass ab sofort ein Download Store geöffnet hat:

http://tidal.com/de/store/

Gekauft und Heruntergeladen werden können MP3- und Lossless-Musik.

Mein erster Eindruck ist allerdings, dass der Shop sehr (bzw. zu) teuer ist.

Typische Preise für ein Album in MP3 sind 10-11 EUR, im Losless-Format ca. 18-20EUR.

Bei einer kleinen Stichprobe, die ich gemacht habe, waren bei Qobuz alle Alben in 'CD-Qualität' teilweise deutlich günstiger. Sogar die Alben in Hi-Res-Qualität waren bei Qobuz günstiger als die Losless-Downloads bei Tidal.

Zu diesen Preisen bleibt der Shop leider uninteressant für mich.

Viele Grüße
Matthias
Bild
Matty
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 232
Registriert: 22.11.2012, 21:47

Beitragvon Fridolin » 18.01.2016, 06:04

Fridolin hat geschrieben:Ich musste feststellen, dass etliche Alben, die bei WIMP in HiFi-Qualität laufen, dies unter Tidal nicht tun.
Beide Apps (unter MacOs) sind natürlich auf lossless gestellt.


Ich habe mal ein konkretes Album dingfest gemacht, das in WIMP vollständig in HiFi gespielt werden kann, in Tidal jedoch überwiegend nicht in HiFi wiedergegeben wird:

Nels Cline - Draw Breath
oder
Nels Cline - Angelica, Titel 2.: Maria Alone (WIMP in HiFi, Tidal nicht)

Ich empfinde das als sehr ärgerlich und als einen Grund, nicht zu Tidal zu wechseln, auch wenn WIMP einen dazu drängen möchte.
Bild
Fridolin
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 123
Registriert: 14.04.2014, 10:00

VorherigeNächste

Zurück zu Musikempfehlungen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste