Streaming Service TIDAL (vormals WIMP)

Klangperlen und künstlerische Leckerbissen

Beitragvon Matty » 19.01.2016, 02:17

Fridolin hat geschrieben:
Fridolin hat geschrieben:Ich musste feststellen, dass etliche Alben, die bei WIMP in HiFi-Qualität laufen, dies unter Tidal nicht tun.
Beide Apps (unter MacOs) sind natürlich auf lossless gestellt.


Ich habe mal ein konkretes Album dingfest gemacht, das in WIMP vollständig in HiFi gespielt werden kann, in Tidal jedoch überwiegend nicht in HiFi wiedergegeben wird:


Fridolin hat geschrieben:Nels Cline - Draw Breath
oder
Nels Cline - Angelica, Titel 2.: Maria Alone (WIMP in HiFi, Tidal nicht)


Hi Fridolin,

beide Alben werden bei mir in Hifi-Qualität abgespielt.

Benutze ich die TIDAL-Software, wird HiFI-Qualität angezeigt.
Benutze ich Roon, wird als Format 'FLAC 44.1kHz 16bit' angezeigt.

Bei Roon würde ansonsten AAC als Format angezeigt, wenn es nicht HiFi-Qualität wäre.


Fridolin hat geschrieben:Ich empfinde das als sehr ärgerlich und als einen Grund, nicht zu Tidal zu wechseln, auch wenn WIMP einen dazu drängen möchte.


Ich kann Deine Beobachtungen also nicht nachvollziehen.
Vielleicht liegt bei Dir ein anderes Problem vor?

Viele Grüße
Matthias
Bild
Matty
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 235
Registriert: 22.11.2012, 21:47

Beitragvon Fridolin » 19.01.2016, 18:20

Hallo Matthias,

vielen Dank, dass Du Dir die Mühe gemacht hast, das nachzuprüfen!

Bei mir ist leider alles beim Alten (auf Mac und PC).
Ein paar Beispiele:

Kein HiFi
Bild

HiFi
Bild
(größere Bilder werden im relevanten Teil leider von der Forumssoftware abgeschnitten)

Einstellungen
Bild

Folgende Titel werden nicht in HiFi wiedergegeben:
1, 2, 3, 5, 7, 8

Folgende Titel werden in HiFi wiedergegeben:
4, 6, 9

Wimp gibt alle Titel in WiFi wieder.

Nachgeprüft habe ich das für Tidal Version 1.1.0.589 auf einem MacBook Pro unter OSX El Capitain und Windows 7.


Viele Grüße
Fridolin
Fridolin
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 123
Registriert: 14.04.2014, 10:00

Beitragvon Matty » 19.01.2016, 19:10

Hi Fridolin,

gerne doch :cheers:

Ich hab's jetzt nochmal probiert, wieder mit sämtlichen Tracks des von Dir ausgewählten Albums.
Und wieder wurden anstandslos alle Tracks in HiFi-Qualität abgespielt.

Hier das Gegenstück zu Deinem Negativbeispiel:
Bild

Die anderen Screenshots erspare ich mir mal.

Also irgendwas ist da komisch.
Reagiert Tidal vielleicht auf eine geringe Bandbreite? Kann das bei Dir der Fall sein?
Vielleicht ein Fall für den Kundensupport ...

Viele Grüße
Matthias
Bild
Matty
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 235
Registriert: 22.11.2012, 21:47

Beitragvon Fridolin » 19.01.2016, 19:32

Hallo Matthias,

nochmals vielen Dankt für's Testen!

Das ist ja seltsam, denn das Wimp-Programm spielt die gleichen Titel anstandslos in HiFi ab.
Zu geringe Bandbreite ist bei einer DSL50er Leitung für Audio-Anwendungen eigentlich unwahrscheinlich.

Da muss ich mich tatsächlich an den Kundendienst wenden.

Unter welchem Betriebssystem hast Du getestet?

Viele Grüße
Fridolin
Bild
Fridolin
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 123
Registriert: 14.04.2014, 10:00

Beitragvon Matty » 19.01.2016, 20:29

Hi Fridolin,

ich habe es auf einem Window 10 System getestet.

Was mich bei Deiner Beschreibung am meisten wundert, ist, dass innerhalb eines Albums unterschiedliche Qualität angezeigt wird.

Aber wie gesagt, vielleicht kann Dir der Support weiterhelfen.

Ich wünsche Dir dabei viel Erfolg - ich bin auch ein wenig neugierig auf das Feedback.

Viele Grüße
Matthias
Bild
Matty
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 235
Registriert: 22.11.2012, 21:47

Beitragvon Fridolin » 22.01.2016, 23:33

Ich denke, ich bin hinter das Geheimnis der Tidal-App gekommen:

Heute habe ich mir einen Auralic Aries Mini zugelegt und Tidal darauf getestet.

Der Aries Mini zeigt die aktuelle Bitrate des laufenden Titels an (und aktualisiert die Anzeige ständig).
Dabei fällt auf, dass die Titel, die mit meiner Tidal-App als "Nicht-HiFi" angezeigt werden, mit niedriger Bitrate beginnen. Die Bitraten dieser Titel können im Laufe des Stücks durchaus auf über 320kB/s steigen, also HiFi-tauglich werden.

Die Tidal-App zeigt (bei mir) also offenbar konstant den Anfangszustand des Titels an (im Gegensatz zur Lightning DS App von Auralic). Die Auralic-App ist auf einem iPad Mini allerdings wegen ihre winzigen Darstellung eine reine Zumutung für die Augen. Dafür bräuchte man eigentlich mindestens ein iPad Pro.

Viele Grüße
Fridolin
Bild
Fridolin
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 123
Registriert: 14.04.2014, 10:00

Beitragvon frmu » 23.01.2016, 08:03

Moin Fridolin,

ich würde eher sagen, das Ipad Mini ist die Zumutung, nicht die App ..... :mrgreen:

Ich nutze ein gutes altes Ipad 2 und finde die Darstellung durchaus angemessen.


Gruß
Frank
Bild
frmu
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 624
Registriert: 07.02.2011, 16:34
Wohnort: "Klein-Istanbul"

Beitragvon Fridolin » 23.01.2016, 08:33

Hallo Frank,

andere Apps (wie z.B. die von Tidal oder Wimp), die einem ähnlichen Zweck dienen, lassen sich auf dem iPad Mini sehr gut gebrauchen (und ablesen). Die Lightning-App scheint dem miniaturisierten, japanischen Geschmack Rechnung zu tragen. Vielleicht haben die Japaner ja auch die besseren Brillen?

Jedenfalls halte ich das nicht für gutes Software-Design.

Viele Grüße
Fridolin
Bild
Fridolin
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 123
Registriert: 14.04.2014, 10:00

Beitragvon heimaktivist » 10.01.2017, 10:52

Tidal bietet jetzt unter dem Titel "TIDAL Masters" auch High-Res Streaming (96/24) - ohne Aufpreis für alle HiFi-Abonnenten! Aktuell funktioniert es nur über die Desktop App (Whats New > Albums > Masters). Die Liste der Titel wird täglich länger - absolut genial, meiner Meinung nach.

http://tidal.com/us/mastersfaq
Bild
heimaktivist
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 12
Registriert: 10.03.2013, 13:16

Beitragvon vadda-mh » 04.02.2017, 08:34

Guten Morgen,

ich möchte diesen Beitrag für eine Frage kapern:

Ich überlege derzeit, mein Spotify-Abo (Als Familienabo für mich, meine Frau und meine Kinder) um ein Abo eines Streamingdienstes mit besserer Klangqualität zu ergänzen. Welcher Dienst bietet sich da aktuell hinsichtlich Auswahl und Klangqualität eurer Meinung nach an? Tidal, Quobuz oder andere?

Ich höre über meinen G-Sonos viel Rock, Blues, (immer mehr) Jazz, Elektronik...

Dank und Gruß
Carsten
Bild
vadda-mh
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 157
Registriert: 01.02.2014, 08:27

Beitragvon chriss0212 » 04.02.2017, 10:18

Hallo Carsten,

mein Eindruck ist, das Tidal etwas mehr Auswahl an moderner Musik hat. Außerdem nutze ich Roon, wo Tidal hervoragend eingebunden ist ;)

Ich bin also von Qobuz zurück auf Tidal gewechselt ;)

Grüße

Christian
Bild
chriss0212
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 1324
Registriert: 06.01.2015, 21:03
Wohnort: Wuppertal

Beitragvon vadda-mh » 05.02.2017, 08:53

Hallo Christian,

neugierig wie ich nun mal bin habe ich die Trial-Angebote von Roon und Tidal genutz, um diese Kombi mal auszuprobieren.

Grundsätzlich bin ich schon beeindruckt ob der Komplexität. Im direkten Hörvergleich Roon/Tidal - Spotify (ich streame in beiden Fällen mangels Alternativen auf den G-Sonos) höre ich aber keinen Unterschied :oops:

Gut, ich denke das mein Equipment (inkl. meiner Ohren) dafür maßgeblich verantwortlich ist...

Mal sehen, ich teste nochmal weiter.

Grüße
Carsten
Bild
vadda-mh
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 157
Registriert: 01.02.2014, 08:27

Vorherige

Zurück zu Musikempfehlungen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: flarst1, FraKtiv, Horse Tea, Yahoo [Bot] und 2 Gäste