Musik für Viola da Gamba 17. und 18. Jhd.

Klangperlen und künstlerische Leckerbissen

Musik für Viola da Gamba 17. und 18. Jhd.

Beitragvon Horse Tea » 23.11.2016, 20:56

Liebe Musikfreunde,

es hat hier im Forum vor langer Zeit einmal einen Thread zur Alten Musik gegeben. Ich möchte dieses Thema gerne in anderem Format aufleben lassen, und, nach und nach, aber thematisch etwas geordnet, meine Favoriten der Alten Musik (d.h. für mich nicht nur Barock) vorstellen.

Vorsicht: das ist (wahrscheinlich?) ist nur was für Neugierige oder Spezialisten.

Ich fange einmal mit der Viola da Gamba und relativ unbekannten Komponisten an und bitte nachzusehen, wenn auch mal ein Barockcello darunter ist. Außerdem habe ich (mindestens) zwei hervorragende Interpreten ausgeklammert, denen ich später eventuell eigene Threads widmen möchte: Jordi Savall und Hille Perl:


Bild
Buxtehude: Trio Sonatas (Op 1)
Boston Museum Trio

Bild
Breaking the Ground
Rozendaal, John Mark und Schrader, David


Bild
A. Ariosti: Stockholm Sonatas I
Thomas Georgi, Lucas Harris und Joelle Morton


Bild
Jean Barriere: Sonaten für Violoncello und Basso Continuo
Bruno Cocset und Les Basses Réunies


Bild
Michel Corette: Les delices de la solitude - Cellosonaten
Bassorum Vox


Bild
Andrea Caporale: Sämtliche Sonaten für Cello und Bc (Gambe)
Guy Fishman, Sarah Freiberg und John Gibbons


Bild
Love is the cause - Schottische Lieder für Viola da gamba und Barockgitarre
Jonathan Dunford und Rob MacKillop


Klanglich nicht immer das Maximum, manche Aufnahmen klingen aber auch sehr gut (alpha). Es wäre für mich natürlich interessant zu hören, ob das dem einen oder anderen etwas bringt. Ich bin da aber ganz entspannt.

Viele Grüße

Horst-Dieter
Bild
Horse Tea
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 303
Registriert: 19.03.2016, 20:22
Wohnort: Unterfranken

Zurück zu Musikempfehlungen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste