D/A-Wandler mit Lautstärkeregelung (Marktübersicht)

Player, Streamer, Wandler, Vorverstärker usw.

Beitragvon chriss0212 » 19.08.2015, 12:31

wow....

das liest sich ja wirklich hervoragend! besonders: asio support über die ethernet schnittstelle...damit ginge ja dann auch acourate ;)

aber knapp €9000.- ist ja auch schon ne ansage ;)

grüssle

christian
Bild
chriss0212
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 1527
Registriert: 06.01.2015, 21:03
Wohnort: Wuppertal

Beitragvon MichaNRW » 19.08.2015, 13:00

Kienberg hat geschrieben:So gut wie mit dem NADAC habe ich noch nie und nirgens Mehrkanal Hören dürfen !


Ähnliches System gibt es seit 2013 von Focusrite, nennt sich RedNet – Ethernet-networked audio. Feine Sache und der Consumer-HiFi User wird vielleicht auch einmal davon beglückt werden!? HighEnder sind da ja nun bestens bedient :D

Grüße
Michael
Bild
MichaNRW
inaktiv
 
Beiträge: 323
Registriert: 05.02.2013, 22:57
Wohnort: Köln/Bonn

Beitragvon chriss0212 » 19.08.2015, 13:04

cool,

wie sind die focusrite denn qualitativ so einzuordnen?

hier habe ich sogar einen asio/dante treiber gefunden ;)

https://www.audinate.com/products/softw ... -soundcard

grüssle

christian
Bild
chriss0212
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 1527
Registriert: 06.01.2015, 21:03
Wohnort: Wuppertal

Beitragvon MichaNRW » 19.08.2015, 15:01

hallo christian,
focusrite ist partner von dante und sind somit "imho" marktführend ;)
qualitativ reicht es fürs heimstudio sicher :mrgreen:
gibt aber auch noch andere Dante-enabled Products ...
gruß michael
Bild
MichaNRW
inaktiv
 
Beiträge: 323
Registriert: 05.02.2013, 22:57
Wohnort: Köln/Bonn

Beitragvon chriss0212 » 19.08.2015, 15:12

hallo Michael,

für heimstudio reichen die rme fireface sicher auch..... ich dachte halt an hifi :D

hier schneidet das rme ja in der nicht gemoddeten Version ja immer nur mittelmässig ab. es fällt ja auch gerne mal der Kommentar: für den einstieg super :cheers:

mich würde auch interessieren, wie sich dante in sachen jitter schlägt. da es ja per netzwerk übertragen wird besteht ja hoffnung, dass es paketweise und nicht seriell übertragen wird ;)

würdest du focusrite qualitativ rme gleichwertig oder höherwertig ansehen?

grüssle

christian
Bild
chriss0212
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 1527
Registriert: 06.01.2015, 21:03
Wohnort: Wuppertal

Beitragvon uli.brueggemann » 19.08.2015, 15:34

Christian,

es gibt Alternativen zu Focusrite Rednet, siehe hier (ohne Ethernet) oder Ethernet based hier das HAPI von Merging (nicht Dante sondern Ravenna Protokoll).
Und evtl. gibt es das nun auch bald das Ethernet based Digigrid IOC, welches nun schon mindestens 2 Jahre angekündigt ist (aber das kennen wir auch von anderen, nicht wahr, Herr Mutec?), zum Lesen dazu hier

Christian hat geschrieben:da es ja per netzwerk übertragen wird besteht ja hoffnung, dass es paketweise und nicht seriell übertragen wird ;)

Die Hoffnung ist zerstört, es wird paketweise UND seriell übertragen :mrgreen:

Aber all das ist eigentlich ein anderer Thread und nicht wirklich eine D/A-Marktübersicht.

Grüsse
Uli
Bild
uli.brueggemann
Aktiver Hersteller
 
Beiträge: 3223
Registriert: 23.03.2009, 15:58
Wohnort: 33442

Beitragvon MichaNRW » 19.08.2015, 15:55

jitter wirst du nicht los, der kommt immer wieder ;)
Ob die Hersteller gleichwertig oder höherwertig sind, da kann ich nichts zu sagen.

am NADAC (Ravenna Protokoll) sollten sich aber gerne noch andere (insbesondere consumer audio) hersteller orientieren, was natürlich bereits im profilager geschehen ist: http://www.ravenna-network.com/using-ravenna/products/

gruss michael
Bild
MichaNRW
inaktiv
 
Beiträge: 323
Registriert: 05.02.2013, 22:57
Wohnort: Köln/Bonn

Beitragvon trullala » 29.08.2015, 09:16

Sehr interessant sind die beiden mobilen Topmodelle von Astell-Kern. Der AK 240 und AK 380. Beide bieten einen Balanced out und sind somit als Vorverstäker nutzbar und auch direkt für den analog-in von Aktiv-Boxen geeignet. Es gibt wenige DACs die besser klingen. Und: Die Streaming-Software ist auch genial. In der Preisklasse schon gar nicht. Natürlich ist auch ein AK 500 nicht zu verachten.
Bild
trullala
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 8
Registriert: 30.06.2015, 21:00

Beitragvon gregor » 03.09.2015, 12:25

Neu von TEAC: UD 503 mit 10M in.

http://www.teac.com/product/ud-503/
Bild
gregor
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 538
Registriert: 08.03.2010, 20:08

CALLIA USB Audiophile DAC and Pre-amplifier

Beitragvon kadu » 11.01.2016, 13:37

hallo zusammen,

was neues von prism sound.

CALLIA USB Audiophile DAC and Pre-amplifier

Bild

Designed and manufactured exclusively in the United Kingdom, the Prism Sound CALLIA USB Digital to Analogue Converter (DAC) and digital audio preamplifier is tailored for listening to music.

For the discerning listener, CALLIA is the best way to experience digital music. Coupled with high quality analogue power amplification and loudspeakers, CALLIA will deliver your music exactly as intended.

Utilising the acclaimed Prism Sound audio signal path, clock circuitry and the same ARM Cortex processor & USB platform used in Prism Sound's professional product range, CALLIA supports both USB and S/P-DIF players.

No-compromise, full Prism Sound audio quality
The design goal for CALLIA was to provide Prism Sound audio quality in a sophisticated but easy to use package for listening to music at home. CALLIA makes no compromises on audio quality. CALLIA delivers the standard of audio performance demanded by top recording professionals from 44.1kHz to 384kHz sampling or in DSD64 or DSD128.

CALLIA has the same no-compromise analogue circuitry as its professional cousins, with the same fully-balanced-throughout architecture and the same isolation barriers protecting the analogue from digital and computer interference.
+

Low-impedance headphone output
The headphone output is a low 4-ohm impedance, designed for the best possible performance. Settings switches on the rear panel of the unit provide suitable sensistivity settings for most headphone types, to avoid the risk of wide variations in level among different headphone models with impedances ranging from a few ohms to more than 250 ohms.

Easy connectivity to your computer, tablet* or transport
In CALLIA, we have created a unit that is compatible with the widest range of computer hardware by using a USB2 interface supporting UAC2 audio. CALLIA also supports S/P-DIF digital audio inputs.
+

Audio formats
CALLIA supports linear PCM in 2's complement binary coding and, using the "DSD over PCM" (DOP) protocol, DSD at the original bit-rate (DSD64) and also at 2 x the original rate (DSD128). DSD Files encoded as "DOP" may be played with both ASIO and WDM drivers.
+

Balanced and unbalanced outputs
CALLIA offers balanced and unbalanced output formats at +14dBu and 2Vrms respectively. The balanced output is presented on professional XLR male pin connectors and the unbalanced (consumer) output is on industry-standard "Phono" co-axial connectors.

Unsurpassed Jitter Rejection
CALLIA uses the same "CleverClox" hybrid digital phase-locked loop (DPLL) circuitry as Prism Sound professional products. Prism Sound digital audio products re-generate ultra-stable clocks for best quality conversion.
+

Support
Over the years, Prism Sound's reputation for audio quality has been matched by its reputation for after-sales support and technical advice. CALLIA has the benefit of that support and customers have access to one of the best technical teams in the business.

Plug, play and enjoy your music in all popular formats
No-compromise, full Prism Sound audio quality
Play in Windows**, OSX, Linux, iOS and Android ***
Class compliant UAC2/USB for best compatibility
ASIO drivers for Windows
Windows WDM drivers (Vista and later)
Play from disc transport/player device via S/P-DIF
Optical and co-axial S/P-DIF inputs
Playback at sampling rates from 44.1kHz to 384kHz
DSD64/128 playback via DOP (S/P-DIF DSD64 only)
Automated source selection, with manual override
Balanced +14dBu XLR and 2V RCA phono outputs
4-ohm headphone output (adjustable sensitivity)
Front-panel digital master volume control
State-of-the-art clocking with hybrid 2-stage DPLL
Fully-floating balanced architecture for low noise

viele grüsse
karl
Bild
kadu
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 48
Registriert: 13.05.2014, 11:08

Beitragvon Ohrpfropf » 23.01.2016, 19:08

RME Babyface Pro

Hallo,
von RME gibt's seit letztem Jahr das Babyface Pro. Scheint hier noch nirgendwo erwähnt, jedenfalls zeigt die Suche keine Ergebnisse. Da das Teil bei mir erfolgreich die Stelle eines NI Komplete Audio 6 eingenommen hat, kann ich bisher nur Gutes sagen. Im Vergleich mit einem RME-ADI 2 schlägt es sich hervorragend und spielt im Vergleich "musikalischer", nicht so "digital". Allerdings möchte ich mich nicht zu weit aus dem Fenster lehnen, da noch zu wenig getestet. Auch mit einem 2012er T+A DAC 8 kann es mithalten, wobei ich einschränkend sagen möchte, dass das Babyface per XLR am Verstärker klemmt, der T+A per Chinch. Das bedarf noch einigen Tests. Die Aussagen beziehen sich auf den Betrieb am PC, was ja beim ADI 2 nur über Umwege funktioniert!

- Stromaufnahme über USB oder Netzteil (liegt nicht bei, das vom ADI 2 tut's auch)
- PC nicht unbedingt erforderlich
- USB 2 (an USB 3 fühlt es sich wegen der besseren Stromversorgung wohler)
- ca. 750€

Alles weitere steht unter: http://www.rme-audio.de/en/products/babyface_pro.php
(Leider klappte das mit Bild einfügen nicht)

Grüße,
Lutz
Bild
Ohrpfropf
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 93
Registriert: 05.02.2014, 20:16
Wohnort: BW

Beitragvon nihil.sine.causa » 24.01.2016, 00:21

Hallo Lutz,

Ohrpfropf hat geschrieben:(Leider klappte das mit Bild einfügen nicht)

dazu gibt es hier eine Anleitung.

Viele Grüße
Harald
Bild
nihil.sine.causa
Administrator
 
Beiträge: 2005
Registriert: 28.07.2011, 11:31
Wohnort: Bonn

Beitragvon Flacmann » 07.03.2016, 20:53

Mal etwas vom anderen Ende der Preisskala:

Creative Sound Blaster E5

Eingänge: Audio 3,5 mm (analog oder Mini-Toslink), Micro-USB, USB Typ A (Host);
Ausgänge: 2 x 3,5 mm Kopfhörer, 1 x 3,5 mm Line/optisch - alle regelbar, auch über App (Bluetooth); außerdem
Audio über Bluetooth 4.1 Aptx (Low Latency)
sowie drei eingebaute Mikrofone.

Preis: ca. 160,- Euro

Nicht schön (deshalb hier kein Bild :wink: ), aber ein Alleskönner: Bei mir als DAC/VV zwischen Sonos Connect und Abacus C-Box 3 oder, bei Netflix auf dem Tablet, auch mal via Bluetooth (ausreichend lippensynchron).
Bild
Flacmann
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 7
Registriert: 19.08.2011, 14:36

Beitragvon Fujak » 08.03.2016, 07:40

Hallo Karsten,

für ihr Aussehen kann der DAC doch nichts ;-), deshalb:
Bild
Quelle: http://de.creative.com/

Grüße
Fujak
Bild
Fujak
Administrator
 
Beiträge: 5397
Registriert: 05.05.2009, 20:00
Wohnort: Bayern

Beitragvon gregor » 18.04.2016, 21:29

SPL bietet bald einen PROFI DAC, den DIRECTOR:

Bild

https://spl.info/de/produkte/profession ... sicht.html
Bild
gregor
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 538
Registriert: 08.03.2010, 20:08

VorherigeNächste

Zurück zu Bausteine für aktives HiFi

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Yahoo [Bot] und 11 Gäste