D/A-Wandler mit Lautstärkeregelung (Marktübersicht)

Player, Streamer, Wandler, Vorverstärker usw.

Beitragvon gregor » 19.04.2016, 18:28

Bei RME gibts mit dem ADI-2 PRO auch eine Neuheit. spielt wie der DIRECTOR von SPL auch DSD, dem Trend entsprechend.
angepeilter Preis RME ADI-2 PRO: €1400, für den SPL €2859.

Bild
http://www.modernhifi.de/rme-adi-2-pro-160408/
Bild
gregor
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 538
Registriert: 08.03.2010, 20:08

Beitragvon Hornguru » 20.06.2016, 20:48

So, ich als alter Sparfuchs mach jetzt mal was ganz riskantes :D

Acourate Crossover Anwender aufgepasst!

Bild

Den Behringer FCA610. Gibt's schon ab 200€.
Und es gibt viel fürs Geld dass man lange suchen muss bei teuren Geräten.

- Analoge, SPDIF, Toslink, Mic Ein + Ausgänge !
- 2 Kopfhörer Verstärker (individuelle Laustärkeregler)
- 24 Bit, 96kHz, vollwertiger ASIO Treiber + CoreAudio MacOS
- 8 Balanced Ausgänge für zB 4 Wege Aktiv System
- Ein Master-Lautstärke Regler für alle 8 Kanäle !!!
Die Regler sind keine Schleifpotis! Sondern Lichtwiderstände, keine Toleranz, kein Gleichlaufschwanken, keine Alterung...!
- Interner Clock für superbes Jitter
Lässt sich auch auf SPDIF oder USB Clocksource umschalten für unsaubere Quellen (wie mein AppleTV Toslink), läuft dann 1A Störungsfrei
- mit externem Netzteil via USB, austauschbar da Standard Anschluss
- mit Firewire auch ganz ohne Netzteil (schön wenn man nen Laptop dranhängt, dann ganz ohne Netzteil da über PC Batterie versorgt)
- ersetzt die meisten Vorverstärker da 4Vrms +10dB viel Pegel !!!
- Messung ist ganz gut, kein Preringing, Breitbandig und sauber oben rum:
Bild
Bevor ihr jetzt meckert, beachtet 1: Auflösung ist sehr hoch dargestellt 2: Es handelt sich um ein DA-Mic IN Loop ! Dh der DA Wandler plus Mic Verstärker plus AD Wandler zusammen gemessen (kanns nicht anders, habe keine Ref-Geräte). 99% des Bassabfalls dürfte zu Lasten des Mic-Rumpelfilters gehen. Oben rum 50% Ein- bzw Ausgang. Dafür ist das sehr gut!

Meine klangliche Bewertung:
Sehr sehr gut und ganz oben! Ob mans glaubt oder nicht.
Aber unbedingt Digital rein gehen. Analog unsymmetrisch fehlen 2-4 Bit.

Nachteile:
Er ist etwas hässlich.
Lichtpotis haben keine große Regelbereiche. Sie funktionieren eher linear statt logharhythmisch. Dh die ersten 25% Regelbereich machen 75% der wahrgenommenen Laustärke. Man geht zwischen 7 bis 9 Uhr Stellung sehr feinfühlig vor :D
Lässt sich mit leben.

Mein Geheimtip!
Bild
Hornguru
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 759
Registriert: 08.02.2016, 13:13
Wohnort: Trier

Beitragvon chriss0212 » 20.06.2016, 21:58

Hallo Josh,

seid dem Behringer Midas gekauft hat, ist die Qualität im Analogen Bereich deutlich besser geworden. Aber ich kann mir nicht vorstellen, dass Behringer bei dieser Preispolitik wirklich richtig taugliche Analogstufen eingebaut hat. Würde mich aber gerne vom Gegenteil überzeugen lassen ;)

Der digitale Teil in den Behringer Produkten war eigentlich schon noch nie schlecht.

Früher waren Behringer Produkte leider auch wenig Übersteuerungsfest und echte Rauschgeneratoren. Das scheint besser geworden zu sein :cheers:

Gruß

Christian
Bild
chriss0212
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 1409
Registriert: 06.01.2015, 21:03
Wohnort: Wuppertal

Beitragvon Hornguru » 20.06.2016, 22:16

Ich habe mir bei Gott geschworen nach meiner Großinvestition vor 10 Jahren mit Unmengen von Mic-Amps, Feedback Destroyer, Dynamikkompressor und Ultradrive sowie Deqx gestapelt.... nie wieder Behringer zu kaufen :D
Für mich ist sehr sehr vieles großer Schrott. Habe alles nach ein paar Monaten wieder billig verscherbelt.

Den FCA habe ich nur für den FIR Versuchsaufbau gebraucht für 100 gekauft, dann wegschmeißen, nur mal schaun was FIR so kann...

Hab ihn seit November. Bin begeistert! Wer in der Nähe ist, ist herzlichen eingeladen für Kaffee und Lauschen, oder Messen wer nicht traut :)
Hat mich sehr überzeugt.
Bild
Hornguru
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 759
Registriert: 08.02.2016, 13:13
Wohnort: Trier

Beitragvon FredM » 15.07.2016, 16:18

Ich möchte gern die neue Metrum DAC aufnehmen: http://www.metrum-acoustics.nl/Adagio.html
Heute sind noch kein reviews oder Erfindungen aufs net, hoffentlich folgen diese schnell. Ich bin gespannt.

Gute Wochenende, Fred
Bild
FredM
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 13
Registriert: 03.06.2016, 10:21

Beitragvon FredM » 28.10.2016, 16:46

Bild
FredM
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 13
Registriert: 03.06.2016, 10:21

Beitragvon WongP » 04.11.2016, 15:48

Hallo,

von Tento gibt's seit ca. zwei Jahren den Tragbaren batteriebetriebenen DAC Multibit-Wandler Typ: PortaDAC 1866OCUB v.2.
Scheint hier noch nirgendwo erwähnt, jedenfalls zeigt die Suche keine Ergebnisse.

Bild

Grüße
Micha
Bild
WongP
inaktiv
 
Beiträge: 131
Registriert: 02.03.2016, 00:03

Beitragvon WongP » 08.12.2016, 19:45

Oppo Sonica DAC

Sonica DAC - Coming later this year 2016
Bild
https://www.oppodigital.com/sonica-dac/

Grüße
Micha
Bild
WongP
inaktiv
 
Beiträge: 131
Registriert: 02.03.2016, 00:03

Beitragvon Kawumm » 05.01.2017, 11:49

gregor hat geschrieben:SPL bietet bald einen PROFI DAC, den DIRECTOR:

Bild

https://spl.info/de/produkte/profession ... sicht.html



Der inzwischen so einige Pre/DAC's von der Plattform gekickt hat .
Bild
Kawumm
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 322
Registriert: 18.01.2016, 21:48

Beitragvon Vangogh » 07.01.2017, 12:50

Nach dem Hugo folgt bei Chord der Hugo 2.

Bild

http://www.chordelectronics.co.uk/product/hugo-2/

Aus dem Pressetext:

Die zweite Generation des revolutionären HUGO verschiebt die Grenzen des Machbaren erneut und bietet noch mehr Leistung, Features und Funktionen als das Original.
Seit seiner Vorstellung im Jahr 2014 hat der portable Kopfhörer-DAC die HiFi-Welt auf den Kopf gestellt. Ursprünglich für den mobilen Einsatz entwickelt, bot er eine so hochwertige D/A-Wandlung, dass er auch in heimischen Anlagen zahlreiche größere und teurere Geräte ersetzte. Das überarbeitete Gehäuse-Design und neue Ausstattungsdetails wie die beiliegende Fernbedienung tragen dieser Tatsache Rechnung, so dass der HUGO 2 nun uneingeschränkt im stationären wie im mobilen Einsatz genutzt werden kann.
Doch den größten Sprung macht der HUGO 2 bei der D/A-Wandlung. In ihm arbeitet der neueste FPGA-Chip, dessen größere Rechenleistung eine Erweiterung der Filterlänge auf 49.152 (HUGO: 26.000) und somit eine noch bessere Musikreproduktion möglich macht. Zudem erlaubt es die neue Chip-Generation, jetzt PCM-Signale bis zu 768kHz Samplingrate und DSD512 wiederzugeben.
Vom Vorgänger übernommen wurden alle Eigenschaften, die den ersten Hugo so erfolgreich gemacht haben. Neben der herausragenden Klangqualität sind dies etwa die kabellose Verbindung via aptX-Bluetooth oder der Line-Level-Modus mit feststehender Ausgangsleistung.
Ohne Frage ist der HUGO 2 einer der besten portablen Kopfhörer-DACs/Verstärker, die es aktuell gibt. Wegen der verbesserten D/A-Wandlung und der mitgelieferten Fernbedienung ist er aber auch mehr denn je ein sehr ernst zu nehmender Herausforder für praktisch jeden stationären D/A-Wandler in einer heimischen Anlage.


Der Preis geht mit 2.290 Euro (vorher 1.790 Euro) deutlich nach oben. :shock:

Gruß
Sven
Bild
Vangogh
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 108
Registriert: 26.05.2015, 09:09

Beitragvon chermann » 12.01.2017, 13:31

Hallo

Nach 2 Jahre wieder zurück


und schon was neues....

Mytek Manhatten 2 (neuer Sabre 9038 DAC)

https://mytekdigital.com/hifi/products/ ... _preorder/
5995 euro
http://mytekdigital.com/storeeu/index.p ... dac-g.html


lg
chris
chermann
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 148
Registriert: 10.01.2012, 21:39

Beitragvon chermann » 12.01.2017, 13:49

Hi

Laut Homepage

http://forums.stevehoffman.tv/threads/o ... ac.586552/

soll er den selben chip haben wie der OPPO Sonica = Mytek Manhatten 2!

lg
chris
Bild
chermann
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 148
Registriert: 10.01.2012, 21:39

Beitragvon chermann » 12.01.2017, 14:49

Matrix Audio ?

http://store.matrix-digi.com/index.php? ... ommon/home

Kennt wer diese Produkte?
finger weg?

https://www.indiegogo.com/projects/matr ... adphones#/

Wie sind die Geräte technisch betrachtet?

lg
christian
Bild
chermann
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 148
Registriert: 10.01.2012, 21:39

Beitragvon zebaoth » 12.01.2017, 20:18

Bild
zebaoth
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 313
Registriert: 11.08.2015, 20:35
Wohnort: CH-4467 Rothenfluh

Beitragvon zebaoth » 12.01.2017, 20:19

Bild
zebaoth
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 313
Registriert: 11.08.2015, 20:35
Wohnort: CH-4467 Rothenfluh

VorherigeNächste

Zurück zu Bausteine für aktives HiFi

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Otti und 5 Gäste