Suche Kaltgeräte-Winkelkupplung für Kabel > 10mm

Player, Streamer, Wandler, Vorverstärker usw.

Suche Kaltgeräte-Winkelkupplung für Kabel > 10mm

Beitragvon aston456 » 30.07.2013, 09:22

Liebe Freunde,

es ist mal wieder soweit, der Kabelpark muß optimiert werden. :mrgreen:

Und in diesem Zuge benötige ich Winkel-Kaltgerätekupplung Vertikal/Kaltgeräte Winkelkupplung vertikal für Kabel > 10mm.
Also nicht die Kinderspielzeuge von Groneberg, die man erst aufweiten muß, damit "vernünftige" Kabel reingehen und selbst dann bekommt man den Deckel nur schief rein.

Es muß also ein echter Männerstecker her. :D
Und das auch noch in einem preislich akzeptablen Rahmen.

Gruß,
Kai
Bild
aston456
inaktiv
 
Beiträge: 2865
Registriert: 12.08.2008, 17:47
Wohnort: Oberbayern, da wo's Weißbier am besten und der Himmel am blauesten ist.

Beitragvon Fujak » 30.07.2013, 12:25

Hallo Kai,

meines Wissens gibt es für einen solchen Leitungsquerschnitt nur die Schurter-Kupplungen, die bis 10mm Leitungsquerschnitt gehen. Es handelt sich dabei um den Typ C13-W. Preis: ca. 8,00 €.

Grüße
Fujak
Bild
Fujak
Administrator
 
Beiträge: 5418
Registriert: 05.05.2009, 20:00
Wohnort: Bayern

Beitragvon aston456 » 30.07.2013, 13:40

Hallo Fujak,

leider sind die Teile nicht vertikal, sondern gehen seitlich ab, womit nichts gewonnen ist.
Ich brauche die Kupplungen für die LS, sodaß die Kabel aus dem Stecker abgehend ohne Knick nach unten hängen.

Für jeden Mist gibt es irgendetwas, aber solche Stecker soll es nicht geben?
Kann doch nicht sein.

Gruß,
Kai
Bild
aston456
inaktiv
 
Beiträge: 2865
Registriert: 12.08.2008, 17:47
Wohnort: Oberbayern, da wo's Weißbier am besten und der Himmel am blauesten ist.

Beitragvon Hans-Martin » 30.07.2013, 13:45

Hallo Kai
Kaltgeräteeinbaustecker ausbauen, Netzkabel fest anschließen, ist sowieso das beste...
Grüße Hans-Martin
Bild
Hans-Martin
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 5071
Registriert: 14.06.2009, 14:45

Beitragvon aston456 » 30.07.2013, 15:17

Hallo Hans-Martin,

vom Grundsatz her gebe ich Dir Recht, aber
1. Möchte ich nicht auf den Platinen der Geithains rumbrutzeln
und
2. Kann ich da keine Kabeldurchführung mit Zugentlastung einbauen, weil da nach dem Ausbau des Kaltgeräteeinbausteckes ein großes Loch ist
und
3. Würde das mich auch der Möglichkeit berauben, mit verschiedensten Kabeln zu experimentieren. :mrgreen: SPASS

Winkelstecker wären schon schick.

Gruß,
Kai
Bild
aston456
inaktiv
 
Beiträge: 2865
Registriert: 12.08.2008, 17:47
Wohnort: Oberbayern, da wo's Weißbier am besten und der Himmel am blauesten ist.

Beitragvon Vittorio » 30.07.2013, 21:11

Hallo Kai,

da ich gerade auch dabei bin, meine neuen ans Netzt vernünftig anzubinden, habe ich für Dich etwas parat:

http://www.conrad.de/ce/de/product/7403 ... nhalt-1-St
http://www.conrad.de/ce/de/product/7410 ... view1&rb=1

Übrigens von Schurter gibt es auch was passendes:
http://www.schurter.de/de/Komponenten/G ... er/4300-06

Besten Gruß
Vittorio
Bild
Vittorio
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 314
Registriert: 11.01.2011, 00:27
Wohnort: Hamburg

Beitragvon Hans-Martin » 30.07.2013, 21:44

Gefragt war eine Winkelkupplung für Kabel mit mehr als 10mm Durchmesser.
Wenn sie nickelfreie Oberflächen hätte, mMn um so besser.
Grüße Hans-Martin
Bild
Hans-Martin
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 5071
Registriert: 14.06.2009, 14:45

Beitragvon aston456 » 31.07.2013, 06:42

Guten Morgen, allerseits,

so ist es, ich suche für DURCHMESSER ab 10 mm.

Alle gängigen, hochwertigeren, geschirmten Kabel fangen eigentlich erst bei 10 mm an.
Und wir reden hier nicht von irgendwelchen Exoten, sondern von Lapp- oder Supra Kabeln.
Aber die Applikationen im HiFi Bereich beschränken sich auf eine zu geringe Anzahl, als das es sich lohnen würde, für die Entwicklung solcher Stecker viel Geld zu investieren.

Gruß,
Kai
Bild
aston456
inaktiv
 
Beiträge: 2865
Registriert: 12.08.2008, 17:47
Wohnort: Oberbayern, da wo's Weißbier am besten und der Himmel am blauesten ist.

Beitragvon Koala887 » 31.07.2013, 07:41

Hallo Kai,

welches Kabel verwendet du? Das 3x1,5 Lappkabel passt noch ganz rein...
Was hältst du davon die äussere Isolierung nur bis zur Knickschutztülle laufen zu lassen und über Tülle und Kabel dann ein Stück selbstverschweissenden Schrumpfschlauch. Der verbleibende Durchmesser sollte dann in den Stecker passen.

Schöne Grüße
Daniel
Bild
Koala887
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 503
Registriert: 27.12.2010, 17:23
Wohnort: Eltmann, Unterfranken

Beitragvon Hans-Martin » 31.07.2013, 08:35

Hallo Kai
Selbst 3 x 2,5 qmm Kabel haben oft schon 10 mm Durchmesser und gerade die üblichen Knickschutztüllen bereiten Probleme, an der Stelle, wo sie im Stecker sich außen verstärken und folglich innen verengen oder weniger nachgiebig sind. Ich habe die Ummantelung dann in diesem Bereich soweit weggeschnitten, wie erforderlich, eventuell mit einem Schrumpfschlauch den Übergang abgedeckt, er muss aber mit Kleber am Kabel zusätzlich gegen Verrutschen gesichert werden.

Mir fällt als "Notlösung" ein, das man bei den vielen Varianten Wattgate, Furutech und Plagiaten im hinteren Teil mit dem axialen Kabelabgang ein seitliches Loch mit Kabeldurchmesser minus 0,5 mm oder weniger bohren könnte. Gerade am Rand zum kontaktgebenden Vorderteil dieses auf U-förmig erweitern, damit es den Kabelzug aufnehmen kann. Oder eine runde Plastikscheibe auf Distanzringen als Berührschutz gegenschrauben.
Mit Heißkleber vergießen könnte auch funktionieren, sieht sicher nicht schön aus.
Ich würde nicht öffentlich sagen wollen, dass die Schraubverbindung solcher Stecker derart solide ist, dass bei ordentlicher Arbeit mit Aderendhülsen (Vorschrift) das stabile Kabel einfach herunterhängen könnte, ohne die Abschlusskappe mit axialer Zugentlastung und den unvermeidbaren Kabelbogen im Abgang. Das minimiert auch die Hebelkräfte, zumal das Kabel nicht leicht sein wird. da die Kaltgeräteeinbaustecker häufig aus Kunststoff sind, ist eine gewisse Bruchgefahr nicht von der Hand zu weisen. Wie gesagt, und der letzte Absatz ist nicht ganz VDE-konform und mit Vorsicht zu sehen...
Grüße Hans-Martin
Bild
Hans-Martin
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 5071
Registriert: 14.06.2009, 14:45

Beitragvon aston456 » 31.07.2013, 09:21

Liebe Freunde,

vielen Dank, für die Hinweise und Vorschläge.

So, wie es aussieht, gibt es für größere Kabeldurchmesser keine adäquate Lösung, was eigentlich kaum zu glauben ist, denn normalerweise gibt es doch gerade im highend Bereich Lösungen, für die man erstmal ein Problem erfinden muß. :mrgreen:

Gruß,
Kai
Bild
aston456
inaktiv
 
Beiträge: 2865
Registriert: 12.08.2008, 17:47
Wohnort: Oberbayern, da wo's Weißbier am besten und der Himmel am blauesten ist.

Beitragvon nihil.sine.causa » 31.07.2013, 10:52

Hallo Daniel,

Koala887 hat geschrieben:welches Kabel verwendet du? Das 3x1,5 Lappkabel passt noch ganz rein...
Was hältst du davon die äussere Isolierung nur bis zur Knickschutztülle laufen zu lassen und über Tülle und Kabel dann ein Stück selbstverschweissenden Schrumpfschlauch. Der verbleibende Durchmesser sollte dann in den Stecker passen.


Von welchem Kaltgerätesteckermodell sprichst Du?




Hallo Kai,

aston456 hat geschrieben:so ist es, ich suche für DURCHMESSER ab 10 mm.

Alle gängigen, hochwertigeren, geschirmten Kabel fangen eigentlich erst bei 10 mm an.
Und wir reden hier nicht von irgendwelchen Exoten, sondern von Lapp- oder Supra Kabeln.


Das Lappkabel ÖLFLEX Classic 100 CY in der 3 G 1,5 Ausführung liegt bei einem Durchmesser von 10,3 mm. Also mit Schirmung [wozu eigentlich?] und nur sehr knapp über 10mm.

Und grundsätzlich: wie sieht es mit diesem Teil aus?

http://www.schurter.de/de/Komponenten/G ... ecker/4012

Wie der Kabelanschluss selbst aussehen soll, kann ich aus dem Datenblatt nicht erkennen. Aber einen Versuch wäre es wert, oder?

Gruß
Harald
Bild
nihil.sine.causa
Administrator
 
Beiträge: 2014
Registriert: 28.07.2011, 11:31
Wohnort: Bonn

Beitragvon aston456 » 31.07.2013, 11:18

Hallo Harald,

das könnte klappen, denn die Knickschutztülle (!), die man separat bestellen muß, gibt es mit einem Innendurchmesser von 10 mm und 1,5 mm² Querschnitt passen auch noch rein.
Dann muß ich mal schauen, wo es die Teile in kleinen Abnahmemengen zu kaufen gibt.

Gruß,
Kai
Bild
aston456
inaktiv
 
Beiträge: 2865
Registriert: 12.08.2008, 17:47
Wohnort: Oberbayern, da wo's Weißbier am besten und der Himmel am blauesten ist.

Beitragvon wgh52 » 31.07.2013, 12:39

Hallo Kai,

durch einige Verlinkungen auf der Schurter.de Website fand ich Lagerbestand bei Bürklin:

http://www.schurter.de/de/Komponenten/Geraetestecker/Kabelstecker siehe ganz unten...
http://www.schurter.de/de/Komponenten/Geraetestecker/Kabelstecker/4012#Anker_Varianten
zeigt den Stecker in Grau und Schwarz un d einen Link zum "Distributor Stock check"
http://www.schurter.de/de/Stock-Check/Lagerbestand-Distributor?partnumber1=4310.0020 zeigt, dass Bürklin 3 Stk. haben könnte.

Gruß,
Winfried

2746
Bild
wgh52
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 4325
Registriert: 25.01.2008, 15:17
Wohnort: Schweitenkirchen

Beitragvon aston456 » 31.07.2013, 13:12

Danke, Winfried, alte Wühlmaus,

da stellt sich aber die Frage, ob die dazu angebotenen Tüllen 8mm oder 10mm Innendurchmesser haben. :mrgreen:
Das steht da leider nicht.
Was für ein Driss.

Gruß,
Kai
Bild
aston456
inaktiv
 
Beiträge: 2865
Registriert: 12.08.2008, 17:47
Wohnort: Oberbayern, da wo's Weißbier am besten und der Himmel am blauesten ist.

Nächste

Zurück zu Bausteine für aktives HiFi

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 9 Gäste