Audio-GD Master 1 Vorverstärker

Player, Streamer, Wandler, Vorverstärker usw.

Beitragvon Tinitus » 17.01.2018, 22:09

Hallo Frank,

zum gleichen Schluss bezüglich einer Gewährleistung in China bin ich vor einiger Zeit auch gekommen. Die Kosten für versicherten Versand sind so hoch, dass sich das Reparieren lassen in China nicht lohnt. Mein Master spielte über xlr auf einem Kanal 6 dB leiser. Auf anraten von Kingwa hatte ich ihn mal geöffnet und bestimmte Kontakte gelöst und wieder gesteckt, ging dann eine Zeit lang gut, dann kam es wieder und ließ sich nicht mehr beseitigen. Ich habe ihn dann auch zu Magna Hifi zwecks Reparatur geschickt, die zum fairen Preis erfolgte. Allerdings trat der Fehler wieder auf, habe das dann das Gerät für kleines Geld an Magna verkauft, da ich zwischenzeilich einen mfa erworben hatte. Fazit für mich chinesische Hersteller kommen für mich nur noch in Frage, wenn sie in Europa mit europäischer Garantieleistung verkauft werden. Zwei Jahre Garantie in Europa sind allemal mehr wert als 10 Jahre Gewährleistung in China. Ob die Fertigungsqualität von Audio GD schlechter ist als anderswo kann ich nicht beurteilen. Zumindest der ASIO Treiber für den Master 7 lief exzellent während der ASIO treiber für den T&A DAC8 die reine Zumutung war. Überall gibt es Licht und Schatten.

Gruß

Uwe
Bild
Tinitus
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 781
Registriert: 10.11.2013, 22:48

Beitragvon beltane » 17.01.2018, 22:25

Hallo Uwe,

aufgrund der überschaubaren Kosten starte ich einen Versuch - Magna wird auch die entsprechenden Teile tauschen. Wenn es dann nicht hält, gehe ich einen anderen Weg.

Ich fände es interessant zu wissen, ob hier im Forum weitere Eigner eines Master 1, Master 9, HE 1 oder HE 9 ähnliche Schwierigkeiten mit der Lautstärkereglung hatten wie Uwe und ich.

Danke für Rückmeldung.

Viele Grüße

Frank
Bild
beltane
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 1361
Registriert: 14.11.2012, 10:58
Wohnort: Hannover und Göttingen

Beitragvon Tinitus » 17.01.2018, 22:38

Hallo Frank,

deiner Beschreibung nach glaube ich, dass der bei dir auftretende Defekt eine andere Ursache hat wie der von mir geschilderte, auch bei mir trat der Fehler allerdings zunächst sporadisch auf. Inzwischen ist bei mir ein kleiner Formfaktor Grundvoraussetzung für den Erwerb einer Komponente insofern passen Audio GD Geräte nicht mehr in mein aktuelles Beuteschema.

Ich drück dir die Daumen, dass die Reparatur funktioniert.

Gruß

Uwe
Bild
Tinitus
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 781
Registriert: 10.11.2013, 22:48

Beitragvon Fujak » 17.01.2018, 23:21

Hallo Frank,
beltane hat geschrieben:Ich fände es interessant zu wissen, ob hier im Forum weitere Eigner eines Master 1, Master 9, HE 1 oder HE 9 ähnliche Schwierigkeiten mit der Lautstärkereglung hatten wie Uwe und ich.

meiner läuft genauso wie am erste Tag und hat mittlerweile viele 100 Stunden auf dem Kasten.

Ich wünsche Dir gutes Gelingen mit der Reparatur.

Grüße
Fujak
Bild
Fujak
Administrator
 
Beiträge: 5800
Registriert: 05.05.2009, 21:00
Wohnort: Bayern

Beitragvon beltane » 18.01.2018, 01:27

Hallo Fujak,

danke Dir.... :cheers:

Das Gerät schicke ich nächste Woche zu Magna. Wenn es repariert wieder zurück ist, werde ich bzgl. Haltbarkeit berichten.

Viele Grüße

Frank
Bild
beltane
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 1361
Registriert: 14.11.2012, 10:58
Wohnort: Hannover und Göttingen

Beitragvon Vittorio » 19.01.2018, 21:31

Hallo Frank,

Fujak hat geschrieben:
beltane hat geschrieben:Ich fände es interessant zu wissen, ob hier im Forum weitere Eigner eines Master 1, Master 9, HE 1 oder HE 9 ähnliche Schwierigkeiten mit der Lautstärkereglung hatten wie Uwe und ich.

meiner läuft genauso wie am erste Tag und hat mittlerweile viele 100 Stunden auf dem Kasten.


meine Master 9 Vorstufe läuft sogar besser als am ersten Tag! :D Seit dreieinhalb Jahren ist sie bei mir im Einsatz und bringt immer noch uneingeschränkt Freude am Musikgenuss. Allerdings weiß ich nicht, wie lange noch. Da ich mich momentan in einer Suchphase befinde.

Vielleicht siehst Du den Vorfall als Anstoß, etwas Hochwertigeres auszuprobieren?

Beste Grüße
Vittorio
Bild
Vittorio
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 338
Registriert: 11.01.2011, 01:27
Wohnort: Hamburg

Beitragvon beltane » 20.01.2018, 18:26

Hallo Vittorio,

wenn es irgendwann eine neue Vorstufe werden sollte, werde ich Richtung Innovative Audio, Modwright und Schiit Freya schauen.

In welche Richtung(en) suchst Du denn?

Viele Grüße

Frank
Bild
beltane
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 1361
Registriert: 14.11.2012, 10:58
Wohnort: Hannover und Göttingen

Beitragvon Vittorio » 21.01.2018, 19:21

Hallo Frank,

mit Deiner Frage sind wir eigentlich OT. Hier sollten Master von Audio-GD weiter gelobt werden, aus meiner Sicht auch zurecht. :)

Wohin die Reise bei mir geht, kann ich im Moment nicht konkret beantworten — zu wenig Erfahrungen habe ich bis jetzt gesammelt. Ich weiß nur, wenn ich einen großen Schritt nach vorne machen will, muss ich tief in die Tasche greifen. Das ist unumstritten. Neulich hat es mir Freya (original/modifiziert) von Schiit in meiner Kette wiederholt bestätigt: Egal, wie verdammt gut sie fürs Geld aufspielt, klingt sie im Vergleich zur Master 9 Vorstufe nur anderes, aber nicht besser.

Dogmatisch bin ich bei der Auswahl nicht, aber bevor ich meine Entscheidung treffe, möchte ich unbedingt eine Reference von IA bei mir anhören. Das steht fest.

Beste Grüße
Vittorio
Bild
Vittorio
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 338
Registriert: 11.01.2011, 01:27
Wohnort: Hamburg

Beitragvon beltane » 22.01.2018, 12:51

Hallo Vittorio,

der Master 1 ist auf dem Weg zur Reparatur. Habe Dir in Deinen Vorstellungsthread geantwortet. Zumindest in meinem Setup klingt der nicht reparierte Master 1 nicht besser als die Vorstufensektion meines Vollverstärkers Shanling A 2.1. Werde nach der Reparatur diesen Vergleich wiederholen.

Ich finde Deine Ausführungen im letzten Post übrigens nicht Off Topic - helfen vergleichende Klangbeschreibungen doch bei der Einordnung von Komponenten. Und wenn eine Vorstufe deutlich teurer als der Master 1 ist, sollte sie den Master 1 ja auch klanglich überflügeln, sonst lohnt sie nicht die mit der Anschaffung entstehenden Kosten.

Damit wird der Master 1 nicht schlecht geschrieben. Für mich hat der Master 1 ein ganz hervorragendes Klang-/Preisverhältnis.

Viele Grüße

Frank
Bild
beltane
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 1361
Registriert: 14.11.2012, 10:58
Wohnort: Hannover und Göttingen

Beitragvon beltane » 17.02.2018, 16:16

Hallo Fujak,

der Master 1 ist wieder zurück. Magna hat die komplette Matrix getauscht. Bisher ist der Fehler nicht mehr aufgetreten. An dieser Stelle möchte ich auf den hervorragenden Service und die sehr gute Kommunikation seitens Magna hinweisen.

Sollte ich nochmals ein Audio-GD Gerät kaufen, wird das nur über Magna abgewickelt.

Viele Grüße

Frank
Bild
beltane
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 1361
Registriert: 14.11.2012, 10:58
Wohnort: Hannover und Göttingen

Beitragvon Fujak » 19.02.2018, 10:34

Hallo Frank,

danke für Deinen "Abschlussbericht". Von Magna-Hifi habe ich bislang nur Gutes gehört. Da ist man mit Audio-GD Komponenten offenbar in guten Händen. Nun wünsche ich Dir viel Hörgenuss mit einer funktionierenden Lautstärkeregelung.

Grüße
Fujak
Bild
Fujak
Administrator
 
Beiträge: 5800
Registriert: 05.05.2009, 21:00
Wohnort: Bayern

Beitragvon beltane » 14.04.2018, 15:47

Hallo zusammen,

kurze Frage zum Master 1: Merkt sich auch bei anderen Eignern dieser Vorstufe das Gerät beim Ausschalten nicht die zuletzt eingestellte Lautstärke und startet beim Einschalten wieder mit 00 als Lautstärke?

Danke für Rückmeldung.

Viele Grüße

Frank
Bild
beltane
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 1361
Registriert: 14.11.2012, 10:58
Wohnort: Hannover und Göttingen

Beitragvon Fujak » 14.04.2018, 15:56

Hallo Frank,

ob er sich die Einstellung merkt oder alles auf Null resettet, kannst Du einstellen. Dazu drückst Du den Tastschalter auf der Rückseite. Mittels der Select- und Volume-Tasten an der Gerätefront kannst Du das dann einstellen (neben der Lautstärke-Charalteristik). Nach der Einstellung Tastschalter wieder drücken. Näheres siehe im Manual auf der Audio-GD-Seite.

Grüße
Fujak
Bild
Fujak
Administrator
 
Beiträge: 5800
Registriert: 05.05.2009, 21:00
Wohnort: Bayern

Beitragvon beltane » 14.04.2018, 16:13

Hallo Fujak,

danke für die schnelle Antwort. Hat funktioniert.

Viele Grüße

Frank
Bild
beltane
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 1361
Registriert: 14.11.2012, 10:58
Wohnort: Hannover und Göttingen

Vorherige

Zurück zu Bausteine für aktives HiFi

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste