Acousence afi(s) und afi(s) USB

Player, Streamer, Wandler, Vorverstärker usw.

Beitragvon zonga » 08.05.2017, 10:16

Ich habe nun auch das ZeroZone Netzteil am Afi. Wie Fujak es hier geschildert hat, habe ich mir die Ausgangsspannung auf 9 V einstellen lassen. Anzeige zeigt 9,12 Volt an.USB Modul muss ich erst umbauen, damit ich es mit dem Netzteil betreiben kann. Nun ein unerwartetes Phänomen : der wurde insgesamt transparenter. Die Zischlaute bei Frauenstimmen deutlich geschmeidiger, alles jedoch insgesamt sehr höhenlastig. Woran kann es liegen ? Kennt jemand ein ähnliches Phänomen ? Habe das Netzeil lange einspielen lassen. Daran liegt es sicher nicht. Das Afi Originalnetzteil gibt 12 volt aus. Kann es hier einen Zusammenhang mit der niedrigeren Spannung am Zero Zone geben ?
Gruß
Roman
Bild
zonga
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 15
Registriert: 08.11.2013, 17:33

Beitragvon Bernd Peter » 08.05.2017, 10:43

Hallo Roman,

die 9V verursachen nur weniger Abwärme, der AFI läuft sogar mit knapp 7V noch störungsfrei.

Zwei Möglichkeiten würden sich anbieten:

Austausch des mitgelieferten DC Kabels:

Deckel auf beim ZeroZone und das 2polige internen 9V Anschlußkabel Richtung Ausgangsbuchse aus der Lüsterklemme nehmen und dafür ein besseres DC Kabel anschließen, das direkt mit dem AFI verbunden wird.

AFI mit einem LiPo oder LiFePo4 2s betreiben, dann dürfte sich auf jeden Fall Zufriedenheit einstellen.

Gruß

Bernd Peter
Bild
Bernd Peter
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 2726
Registriert: 04.05.2010, 18:37

Beitragvon Juergen192 » 08.05.2017, 11:35

Hallo,
nun bin ich als Nicht-Techniker leicht verunsichert. Mein afi-Netzteil (MEAN WELL GSM40A07-P1J) liefert output 7,5V mit 5,34A und 40W max.
Ich würde es gern in absehbarer Zeit gegen ein lineares oder Akkunetzteil austauschen. Wenn ich das richtig verstehe, kann man sowohl 9V als auch 12V als Ersatz nehmen?
Mit freundlichem Gruße
Jürgen
Bild
Juergen192
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 130
Registriert: 06.08.2011, 22:01
Wohnort: 46xxx

Beitragvon zonga » 08.05.2017, 11:56

Bisher waren die hier geäusserten Erfahrungen mit dem Zero Zone ja deutlich positiv, ich meine , auch in Verbindung mit dem Afi. Ich bin etwas irritiert. Kann es sein, daß sich die Klangbalance meines Setups etwas verschoben hat durch das Mehr an Transparenz ? Ich höre teilaktiv und habe sämtliche Geräte( röhrenverstärker, Vorverstärker, etc, seien es Koppelkondensatoren, oder auch diverse Kabelverbindungen) auf meinen Hörgeschmack abgestimmt. Evtl. müsste ich nachjustieren .
Gruß
Roman
Bild
zonga
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 15
Registriert: 08.11.2013, 17:33

Beitragvon Bernd Peter » 08.05.2017, 13:13

Hallo Jürgen,

auf der Rückseite des AFI steht es:

Bild

Hallo Roman,

wenn dir der Klang nicht mehr gefällt, wirst du an einer Stellschraube drehen müssen. Eine wäre das DC Kabel des ZeroZone.

Gruß

Bernd Peter
Bild
Bernd Peter
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 2726
Registriert: 04.05.2010, 18:37

Beitragvon Fujak » 08.05.2017, 13:24

Hallo zusammen,

ich habe im Rahmen meiner Akkufizierung mit verschiedenen Spannungen am AFI experimentiert. Klanglich am besten ist die Spannung zwischen 9V und 10V, wobei 10V schon etwas mehr Wärme produziert, ohne dass es den Klang verbessert. 12V und darüber stresst den Spannungsregler nur unnötig. Am anderen Ende der Skala funktioniert der AFI auch noch unterhalb 7V, sogar noch bei 6V, aber ab 7,5V nimmt die Klangperformance bereits hörbar ab.

@Zonga: Mehr Detailauflösung und schlankerer (dafür kontrollierterer) Bass verschieben den tonalen Eindruck mehr Richtung Höhen. Insofern wäre die von Dir vorgeschlagene Nachjustierung zielführend.
Die andere betrifft die DC-Zuleitung vom ZeroZone wie von Bernd Peter vorgeschlagen.

Grüße
Fujak
Bild
Fujak
Administrator
 
Beiträge: 5180
Registriert: 05.05.2009, 20:00
Wohnort: Bayern

Beitragvon chriss0212 » 12.05.2017, 20:28

Urgh...

hat mal grad jemand die Pinbelegung des 4 Pol XLR DC Steckers vom AFI USB? Dann muss ich ihn nicht öffnen ;)

Merci

Christian
Bild
chriss0212
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 1319
Registriert: 06.01.2015, 21:03
Wohnort: Wuppertal

Beitragvon chriss0212 » 12.05.2017, 21:35

Hat sich erledigt... hab ihn auf gemacht ;)

Grüße

Christian
Bild
chriss0212
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 1319
Registriert: 06.01.2015, 21:03
Wohnort: Wuppertal

Vorherige

Zurück zu Bausteine für aktives HiFi

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: axelcs, Nordlicht und 10 Gäste