Abacus AroioSU Streamer

Player, Streamer, Wandler, Vorverstärker usw.

Beitragvon freezebox » 21.04.2017, 21:27

Hallo Jochen,

was meinst Du damit? Ich werde wohl weiterhin meine Musik auch von der Festplatte streamen, wo ich CD Auflösung haben möchte. Spotify wollte ich mehr als Ergänzung zum Entdecken neuer Interpreten und Musik für Unterwegs. Das Geniale ist einfach, dass ich über meinen Aroio nun beides online falten kann.

Grüße,
Jörn
Bild
freezebox
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 459
Registriert: 08.07.2011, 10:42
Wohnort: München

Beitragvon Harry_K » 22.04.2017, 07:15

Hallo Jörn,

So weit ich weiß hast du in deiner Raspi-Konfiguration keinen Hifiberry-Dac integriert. Wie hast du es denn geschafft, deinen Dac in den aroio-Einstellungen zu aktivieren, da hier ja leider nur eine begrenzte Auswahl an digitalen Schnittstellen verfügbar sind. Ich habe bspw. eine Hifiberry Digi+ Pro (nicht die Digi+; die Pro hat zwei getrennte Oszillatoren), die sich nicht aktivieren lässt, weil hier wohl ein gesonderter Treiber benötigt wird. Mit der Pro klingt es deutlich besser als mit der normalen Digi+, nur ist mir hier der Weg der Aroio-Distri mit der Faltung von Uli verwehrt. Vielleicht könnte Hanno ja auch in einer der nächsten Versionen die Auswahl an digitalen Schnittstellen erweitern, um den Nutzerkreis seiner Distri zusammen mit Accourate zu erweitern. Die Unterstützung von Hanno finde ich hier auch bemerkenswert, zumal er ja die nur bei seiner frei zugänglichen Software geholfen hat und nicht bei irgend welchen Hardwareproblemen.

Viele Grüße
Matthias
Bild
Harry_K
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 88
Registriert: 07.08.2016, 16:19
Wohnort: Nördlich von München

Beitragvon freezebox » 22.04.2017, 08:39

Hallo Matthias,

Dass mein Kali + Piano 2.1 mit Aroio funktioniert ist ein glücklicher Zufall, und der Tatsache geschuldet, dass der Piano ein slave DAC mit ähnlicher HW wie der IQaudio ist. Somit läuft diese Kombi mit dem IQaudio Treiber unter Aroio.

Für den Allo Boss oder für Deine Digi+pro als Master DAC oder andere ESS sabre DAC HATs ist dies derzeit nicht möglich. Ich experimentiere gerade mit anderen DACs, und verwende dazu meine hifiberry DAC+ pro Karte, die von Aroio unterstützt wird und einen I2S Ausgang mit MasterClock besitzt. Somit lässt sich hier einfach ein I2S DAC verbinden - leider ohne meinen Kali reclocker ... aber das I2S signal vom hifiberry DAC+pro ist auch nicht das Schlechteste denke ich.

Für Dich gäbe es noch die Möglichkeit, den Digi+ pro gegen diesen hier

http://www.pi2design.com/store/p15/502D ... hield.html

zu tauschen. Der soll nämlich mit dem hifiberry DAC+ pro Treiber laufen, hat dazu aber einen sehr hochwertigen Digitalausgang. Audiophonics vertreibt ihn neuerdings auch.

Grüße,
Jörn
Bild
freezebox
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 459
Registriert: 08.07.2011, 10:42
Wohnort: München

Beitragvon Karl-Heinz Sonder » 01.05.2017, 17:48

Liebe Freunde,

wen es interessiert: bei fairaudio gibt es eine neue AroioSU-Rezension

http://www.fairaudio.de/test/abacus-aro ... ur-test-1/

Viele Grüße

Karl-Heinz Sonder
Karl-Heinz Sonder
Aktiver Hersteller
 
Beiträge: 21
Registriert: 01.11.2011, 16:29
Wohnort: Nordenham

Beitragvon freezebox » 22.07.2017, 10:08

Hallo,

seit gestern ist mein Spotify aus dem LMS verschwunden. Der grüne Button ist weg, und selbst bei squeezebox.com finde ich Spotify als installierbare Anwendung nicht mehr... :roll:

Gab es hier eine Umstrukturierung zw. Spotify und LMS oder ist das ein nur mich betreffendes Problemchen..im Internet konnte ich nichts dazu finden - bin etwas ratlos woran das liegt...auf meinem Smartphone tut Spotify und ich habe bis auf dieses die anderen offline-Geräte jetzt aus dem Spotify Konto entfernt.

Das Problem kam gestern auf, als ich den LMS gestartet hatte als ich mit dem smartphone noch mit spotify verbunden war - könnte es daran liegen?

Grüße,
Jörn
Bild
freezebox
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 459
Registriert: 08.07.2011, 10:42
Wohnort: München

Beitragvon Harry_K » 22.07.2017, 10:38

Hallo Jörn,

es gibt im Repository eine neue Anwendung Namens Spotty, die als offizieller Nachfolger für sämtliche alten Spotify-Plugins gilt. Man soll die neue Anwendung installieren und danach sämtliche alten Plugins deinstallieren. Es gibt dazu im mysqueezebox-Forum auch einen recht langen Thread. Vielleicht ist das ja das Problem.

Viele Grüße
Matthias
Bild
Harry_K
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 88
Registriert: 07.08.2016, 16:19
Wohnort: Nördlich von München

Beitragvon freezebox » 22.07.2017, 11:05

Hallo Matthias,

Vielen Dank für den Hinweis! Seit dem 20.07.2017 wird Spotify nicht mehr offiziell von squeezebox unterstützt, daher kann ich die Anwendung dort wohl auch nicht mehr finden...

Ich versuche mich nun an Spotty, und sonst geb ich eben Tidal oder Deezer den Vorzug - ist mir langsam echt zu viel Gefrickel mit diesem Spotify...

Grüße,
Jörn
Bild
freezebox
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 459
Registriert: 08.07.2011, 10:42
Wohnort: München

Beitragvon freezebox » 22.07.2017, 11:21

Volltreffer! Spotty läuft auch nicht auf meinem QNAP TS119 mit armv5tel-linux..

Das wars dann wohl mit Spotify oder mit diesem NAS...shit!!
Bild
freezebox
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 459
Registriert: 08.07.2011, 10:42
Wohnort: München

Beitragvon NNEU » 22.07.2017, 11:36

Hallo Jörn,

bist du Apple Nutzer ?
Wenn ja würde ich Spotify einfach über Airplay streamen.

Tidal habe ich grade ausprobiert; damit tut man sich -abgesehen vom Klang- auch keinen gefallen.

Viele Grüsse,
Noel
Bild
NNEU
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 508
Registriert: 14.04.2015, 22:25

Beitragvon freezebox » 22.07.2017, 11:44

Hallo Noel,

Nein, habe kein apple Gerät.. Aber Danke für den Hinweis!

Grüße, Jörn
Bild
freezebox
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 459
Registriert: 08.07.2011, 10:42
Wohnort: München

Beitragvon Horse Tea » 22.07.2017, 11:48

Hallo Noel,

was spricht für Dich ("außer dem Klang") gegen Tidal?

Viele Grüße
Horst-Dieter
Bild
Horse Tea
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 407
Registriert: 19.03.2016, 20:22
Wohnort: Unterfranken

Beitragvon Harry_K » 22.07.2017, 13:53

Dass Spotty nicht funktioniert liegt bestimmt am Server. Ich meine, es wird mindestens 7.9.x benötigt. Evtl. lässt sich der Qnap da aktualisieren.

Viel Glück
Matthias
Bild
Harry_K
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 88
Registriert: 07.08.2016, 16:19
Wohnort: Nördlich von München

Beitragvon freezebox » 22.07.2017, 15:30

Hallo Matthias,

Nein, leider nicht. Habe die letzte LMS Version 7.9.1 und im Forum ist explizit erwähnt, dass spotty nicht auf dieser ARM Plattform läuft..hab mich schon bei Tidal angemeldet - läuft über ickstream ohne Probleme. Leider kann ich nur aus meiner squeeze-contol app heraus keine favoriten alben anlegen..das ging mit spotify...

Grüße,
Jörn
Bild
freezebox
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 459
Registriert: 08.07.2011, 10:42
Wohnort: München

Beitragvon NNEU » 23.07.2017, 00:22

Horse Tea hat geschrieben:Hallo Noel,

was spricht für Dich ("außer dem Klang") gegen Tidal?

Hallo Horst-Dieter,

1. Es gibt kein "Tidal Connect"; in der Tidal App lässt sich kein Streamer auswählen, die Bedienung geschieht innerhalb der App des Streamers oder Client (zb. Audirvana).
2. Die Bedienung innerhalb dieser Apps ist miserabel. Beispiel: Wenn ich einen Titel höre, kann ich nicht -wie bei Spotify- auf "..." gehen und dann -> "gehe zum Album" , "gehe zum Künstler" oder "starte Radio".
3. Wenig Möglichkeiten neue Musik zu entdecken. Es sei denn man hört überwiegend schwarzen Rap a la Jay-Z, welcher natürlich auch immer an erster Stelle der Musikempfehlungen steht :roll:
4. Die Auswahl an Musik ist ungenügend. Insbesondere alles was vom Mainstream abweicht.
5. Die Suchfunktion ist miserabel. Die irrelevantesten Ergebnisse werden stets an erster Stelle angezeigt, wenn man Titel und Künstler gleichzeitig eingibt, ist die Suche verwirrt.
6. Das erstellen von Playlisten ist -zumindest in der Audirvana App- nicht möglich; die Verwaltung gespeicherter Musik ist umständlich.
7. Die meisten Inhalte sind in 44.1kHz/16Bit (abgesehen von Jay-Z natürlich..)

Ich könnte noch lange so weiter machen. Allgemein gesagt ein Bedienungsalptraum welcher kaum komfortabler ist als CDs einzulegen. Eventuell werden alle aufgeführten Probleme durch Roon gelöst, das ist mir in Kombination mit dem Tidal Hifi Abo aber schlichtweg zu teuer.

Was mir hingegen gefallen hat, war - wie gesagt - die Audioqualität. Am USB DAC des DEQXs klang das schon beeindruckend.

Den Gerüchten zu folge soll es bald auch ein Spotify Hifi-Abo geben. Damit hat sich die Sache sowieso erledigt. Spotify Nutzer kennen den Komfort der Mac und iOS Apps. In Kombination mit einem Spotify Connect-fähigen Streamer ist das Ganze kaum zu schlagen.


Soviel dazu, nun wieder zurück zum Thema.

Viele Grüsse,
Noel
Bild
NNEU
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 508
Registriert: 14.04.2015, 22:25

Beitragvon FraKtiv » 11.08.2017, 13:14

Hallo,

was macht eigentlich eine potenzielle Roon-Unterstützung der ABACUS-Streamer? Könnte man einfach nur ein RoPieee-Image einsetzen? Oder müssten die Sonders da etwas an der Software schrauben?

Grüße,
Frank
Bild
FraKtiv
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 144
Registriert: 09.01.2012, 07:59
Wohnort: Nähe Stuttgart

VorherigeNächste

Zurück zu Bausteine für aktives HiFi

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Yahoo [Bot] und 9 Gäste