Abacus AroioSU Streamer

Player, Streamer, Wandler, Vorverstärker usw.

Beitragvon Hanno » 08.09.2017, 10:47

Hallo zusammen,

"Wie funktioniert das denn nun eigentlich mit der Raumkorrektur im Aroio?", fragen uns viele Interessenten. Zum einen, um diese Frage zu beantworten, zum anderen aber auch, um eine Step-By-Step-Anleitung für den Umgang mit AcourateCV zu liefern, haben wir nun ein Anleitungsvideo gemacht, was genau das zeigt. Das war einen Menge Arbeit, aber das Ergebnis ist - wie wir finden - gleichermaßen informativ und unterhaltsam geworden.

Ein kleiner Eindruck vorweg:

Bild

Zu sehen gibt es das in unserem Youtube-Channel:
https://www.youtube.com/watch?v=XmE-weP9M78

Einige Kleinigkeiten werden wir eventuell noch daran ändern, aber im Großen und Ganzen sind wir damit sehr zufrieden. :-)

Viele Grüße und schonmal ein schönes Wochenende mit Musik-Hör-Wetter,
Hanno
Bild
Hanno
Aktiver Hersteller
 
Beiträge: 44
Registriert: 26.11.2010, 16:23
Wohnort: Oldenburg

Beitragvon Bajano » 08.09.2017, 13:08

Ich gratuliere zu diesem wirklich tollen Erklärvideo!
Bild
Bajano
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 15
Registriert: 31.10.2015, 18:24
Wohnort: Zwischen Bonn und Koblenz

Beitragvon Hironimus_23 » 09.09.2017, 11:48

Sehr gelungen, anschaulich und gut gesprochen (Multitalent Hanno :D ). Eine schöne Ergänzung zum 12-Seiten-Tutorial von Uli Brüggemann.

Gruß Hironimus
Bild
Hironimus_23
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 210
Registriert: 29.12.2012, 21:49
Wohnort: Norddeutschland

Beitragvon Nordlicht » 09.09.2017, 18:20

Super, darauf habe ich und sicher auch viele andere User gewartet.
Danke an Hanno Sonder.

Viele Grüße

Jörg
Bild
Nordlicht
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 106
Registriert: 04.05.2015, 18:43
Wohnort: Schleswig-Holstein

Beitragvon LenZen » 13.09.2017, 23:09

Audirvana Plus 3 - AroioSU UPnP

Hallo zusammen,

mit der Version 3.1 ist der Musik-Player für Apple/Mac "Audirvana Plus 3" nunmehr auch in der Lage via UPnP Streamer wie den AroioSU zu beschicken.

Da ich erst kürzlich vom USB-DAC auf den kleinen Abacus-Streamer umgestiegen bin, war ich von der Aussicht recht angetan Audirvana wider Erwarten dennoch weiter nutzen zu können.

Der Logitech Media Server hatte in der Zwischenzeit zwar recht gute Arbeit geleistet, meine recht umfangreiche DSD-Sammlung konnte ich darüber z.B. jedoch nicht zum laufen bringen, trotz Plug-In. Zudem bereitete mir die Einrichtung doch einige Kopfschmerzen, keineswegs so unkompliziert wie ich das bisher gewohnt war.

Audirvana findet aktive UPnP-Player im Netzwerk von allein, in den Audio-Einstellungen können diese dann ausgewählt werden. In diesem Nutzungs-Fall bereitet Audirvana alle Musikdateien möglichst "bekömmlich" für den Streamer auf. Komprimierte Dateien werden in WAV gewandelt, DSD hochwertig in PCM konvertiert etc., mit dem Ziel dass der Streamer nur noch möglichst wenig Rechenarbeit übernehmen muss.

Ich schreibe hier in der Hauptsache weil ich meine Erfahrung weiter geben möchte, da Audirvana zunächst den AroioSU partout nicht finden wollte. Nur durch Zufall bin ich auf einen Hinweis gestossen, dass es an der Firewall liegen könnte. Diese musste ich letztlich komplett deaktivieren, danach lief alles wie vorgesehen.

Und wie klingt es? Nun, dem ersten Eindruck nach schon einmal nicht schlechter als die Lösung via Logitech Media Server. Mehr kann ich nach der kurzen Zeit noch nicht sagen.

Wer also schon Audirvana und die zugehörige iOS-App sein eigen nennt, vielleicht auch USB-DAC und Streamer parallel betreibt, für den kann das eine gute Alternative darstellen.

Beste Grüße, Jens
Bild
LenZen
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 56
Registriert: 28.12.2015, 21:06

Beitragvon Newton » 14.09.2017, 10:51

Super Tipp!
Danke.
Werde ich heute Abend gleich mal ausprobieren.


Andreas
Bild
Newton
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 57
Registriert: 12.12.2010, 18:39
Wohnort: im Nordosten Hamburgs

Beitragvon dukezero » 14.09.2017, 11:33

Audirvana funktioniert hervorragend. Schneller Einbindung der Archive etc...

Grüsse Lutz
Bild
dukezero
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 209
Registriert: 10.09.2013, 12:51
Wohnort: Düsseldorf,Salzburg

Beitragvon Newton » 15.09.2017, 10:27

Der Tipp mit der Firewall war Gold wert. Und nachdem ich nach 30 Minuten endlich kapiert hatte, dass ich den AroioSU im Menü als UpnP-Renderer konfigurieren muss, funktioniert die Verbindung mit Audirvana super.

Ich schlage damit gleich drei Fliegen mit einer Klappe:
Zunächst kann ich endlich mit dem Aroio im Wohnzimmer auf die Musikbiliothek auf meinem Apple im Musikzimmer zurückgreifen. War bislang eine vom Netzwerk unabhägige Stand-alone-Lösung. Zudem läuft die Bedienung über die Audirvana Remote-App wesentlich flüssiger als mit Ipeng und LMS. Das Beste: Ich kann nun endlich Qobuz auch im Wohnzimmer streamen.

Bin begeistert!

Andreas
Bild
Newton
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 57
Registriert: 12.12.2010, 18:39
Wohnort: im Nordosten Hamburgs

Beitragvon Thor_7 » 15.09.2017, 11:18

Hallo,
kann man bei einem Streaming von Audirvana zu einem Streamer seiner Wahl auch Acourate Filter mit einbeziehen und online falten?

Viele Grüße
Thorben
Bild
Thor_7
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 33
Registriert: 30.07.2014, 13:14

Beitragvon uli.brueggemann » 15.09.2017, 11:32

Thor_7 hat geschrieben:Hallo,
kann man bei einem Streaming von Audirvana zu einem Streamer seiner Wahl auch Acourate Filter mit einbeziehen und online falten?

Viele Grüße
Thorben

Der AroioSU verarbeitet Acourate-Filter. Dazu gibt es die spezielle Version AcourateCV. Optional kann man mit Acourate ebenfalls direkt Filter auf den AroioSU hochladen.

Grüsse
Uli
Bild
uli.brueggemann
Aktiver Hersteller
 
Beiträge: 3188
Registriert: 23.03.2009, 15:58
Wohnort: 33442

Beitragvon Thor_7 » 15.09.2017, 13:52

Hallo Ulli,
vielen Dank für deine schnelle Rückmeldung.
Meine Frage zielte mehr auf einen Ersatz eines NAS mit online Acourate Faltung durch eine Audirvana Library auf dem Mac.
Das ist wahrscheinlich (noch) nicht möglich, oder?

(Frage ist leider auch etwas Off-Topic)

Viele Grüße
Thorben
Bild
Thor_7
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 33
Registriert: 30.07.2014, 13:14

Beitragvon uli.brueggemann » 15.09.2017, 15:53

Bin in der Audirvana-Welt nicht zuhause. Bei Audirvana Plus kann ich zumindest lesen, dass es AU plugins akzeptiert. Damit sollten diverse Faltungs-Plugins laufen, die wiederum Acourate-Filter verwenden können. LAConvolver, MellowMuse IR1A, Liquid Sonic Reverberate etc.

Grüsse
Uli
Bild
uli.brueggemann
Aktiver Hersteller
 
Beiträge: 3188
Registriert: 23.03.2009, 15:58
Wohnort: 33442

Beitragvon Thor_7 » 15.09.2017, 19:28

Hallo Uli,
lieben Dank für die Info - dann werde ich da mal schauen.
Wäre ja spannend zu testen, ob das Falten und Verteilen per NAS genauso klingt wie per Audirvana...aber per NAS ist es schon sehr elegant und darüberhinaus als Anwender ein einfaches System.

Viele Grüße
Thorben
Bild
Thor_7
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 33
Registriert: 30.07.2014, 13:14

Vorherige

Zurück zu Bausteine für aktives HiFi

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 5 Gäste