Abacus AroioSU Streamer

Player, Streamer, Wandler, Vorverstärker usw.

Beitragvon freezebox » 21.04.2017, 21:27

Hallo Jochen,

was meinst Du damit? Ich werde wohl weiterhin meine Musik auch von der Festplatte streamen, wo ich CD Auflösung haben möchte. Spotify wollte ich mehr als Ergänzung zum Entdecken neuer Interpreten und Musik für Unterwegs. Das Geniale ist einfach, dass ich über meinen Aroio nun beides online falten kann.

Grüße,
Jörn
Bild
freezebox
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 431
Registriert: 08.07.2011, 10:42
Wohnort: München

Beitragvon Harry_K » 22.04.2017, 07:15

Hallo Jörn,

So weit ich weiß hast du in deiner Raspi-Konfiguration keinen Hifiberry-Dac integriert. Wie hast du es denn geschafft, deinen Dac in den aroio-Einstellungen zu aktivieren, da hier ja leider nur eine begrenzte Auswahl an digitalen Schnittstellen verfügbar sind. Ich habe bspw. eine Hifiberry Digi+ Pro (nicht die Digi+; die Pro hat zwei getrennte Oszillatoren), die sich nicht aktivieren lässt, weil hier wohl ein gesonderter Treiber benötigt wird. Mit der Pro klingt es deutlich besser als mit der normalen Digi+, nur ist mir hier der Weg der Aroio-Distri mit der Faltung von Uli verwehrt. Vielleicht könnte Hanno ja auch in einer der nächsten Versionen die Auswahl an digitalen Schnittstellen erweitern, um den Nutzerkreis seiner Distri zusammen mit Accourate zu erweitern. Die Unterstützung von Hanno finde ich hier auch bemerkenswert, zumal er ja die nur bei seiner frei zugänglichen Software geholfen hat und nicht bei irgend welchen Hardwareproblemen.

Viele Grüße
Matthias
Bild
Harry_K
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 60
Registriert: 07.08.2016, 16:19
Wohnort: Nördlich von München

Beitragvon freezebox » 22.04.2017, 08:39

Hallo Matthias,

Dass mein Kali + Piano 2.1 mit Aroio funktioniert ist ein glücklicher Zufall, und der Tatsache geschuldet, dass der Piano ein slave DAC mit ähnlicher HW wie der IQaudio ist. Somit läuft diese Kombi mit dem IQaudio Treiber unter Aroio.

Für den Allo Boss oder für Deine Digi+pro als Master DAC oder andere ESS sabre DAC HATs ist dies derzeit nicht möglich. Ich experimentiere gerade mit anderen DACs, und verwende dazu meine hifiberry DAC+ pro Karte, die von Aroio unterstützt wird und einen I2S Ausgang mit MasterClock besitzt. Somit lässt sich hier einfach ein I2S DAC verbinden - leider ohne meinen Kali reclocker ... aber das I2S signal vom hifiberry DAC+pro ist auch nicht das Schlechteste denke ich.

Für Dich gäbe es noch die Möglichkeit, den Digi+ pro gegen diesen hier

http://www.pi2design.com/store/p15/502D ... hield.html

zu tauschen. Der soll nämlich mit dem hifiberry DAC+ pro Treiber laufen, hat dazu aber einen sehr hochwertigen Digitalausgang. Audiophonics vertreibt ihn neuerdings auch.

Grüße,
Jörn
Bild
freezebox
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 431
Registriert: 08.07.2011, 10:42
Wohnort: München

Beitragvon Karl-Heinz Sonder » 01.05.2017, 17:48

Liebe Freunde,

wen es interessiert: bei fairaudio gibt es eine neue AroioSU-Rezension

http://www.fairaudio.de/test/abacus-aro ... ur-test-1/

Viele Grüße

Karl-Heinz Sonder
Karl-Heinz Sonder
Aktiver Hersteller
 
Beiträge: 17
Registriert: 01.11.2011, 16:29
Wohnort: Nordenham

Vorherige

Zurück zu Bausteine für aktives HiFi

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: v_erich und 12 Gäste