Sonore microRendu

Player, Streamer, Wandler, Vorverstärker usw.

Sonore microRendu

Beitragvon nikander » 06.07.2016, 14:35

Das Thema ist aus dem Vorstellungsthread von Fujak herausgelöst worden um hier als eigenständiges Thema weiter diskutiert zu werden. Grüße - Fujak



Bernd Peter hat geschrieben:Hallo Fujak,

Fujak hat geschrieben:... mal den Auralic Aries mini am AFI-USB auszuprobieren.

den hatte ich auch mal angedacht, Schwachpunkt bleibt für mich aber der Standard USB Ausgang am Auralic.

Konsequenter umgesetzt wird das mit einem neuen Gerät, auf das mich Christoph (taggart) aufmerksam gemacht hat:

http://www.microrendu.sonore.us/

Da könnte man m.E. sogar mit dem Audioplayer der Synology NAS die Musik abspielen.

Gruß

Bernd Peter


ich verfolge die Entwicklung und schließlich Markteinführung des uRendu schon seit > 1 J (plane die Anschaffung, sobald das bestellte Netzteil von Daniel da ist). Die Reviews sind durchgehend ausgezeichnet, erforderlich sind aber offensichtlich noch wirklich valide Messergebnisse:

http://audiosciencereview.com/forum/ind ... eamer.577/

und eine gewisse Relativierung dieser primavista ungünstigen Messergebnisse hier:

http://www.computeraudiophile.com/f30-a ... ete-28982/

schöne Grüße,

Christian
Bild
nikander
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 306
Registriert: 01.02.2013, 15:20

Beitragvon Ohrpfropf » 14.07.2016, 11:44

Hallo Bernd Peter und alle anderen Teilnehmer,

ich arbeite mich auch gerade in die Materie ein (Wiedergabe ohne PC ...) und lese deshalb mit großem Interesse mit. Dein erwähntes Gerät

Bernd Peter hat geschrieben:Konsequenter umgesetzt wird das mit einem neuen Gerät, auf das mich Christoph (taggart) aufmerksam gemacht hat:

http://www.microrendu.sonore.us/

erinnert mich an das hier:

http://www.opera-online.de/Opera_Conson ... erface,225

Liege ich da richtig? Lässt sich wohl laut "Stereoplay" über jeden Browser ohne APP-Installation betreiben. Bei den Aralic-Geräten stört mich die Festlegung auf Apple, was ja auch lösbar wäre - siehe @Fujak ... kostet halt zusätzlich.

Grüße!
Lutz
Bild
Ohrpfropf
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 93
Registriert: 05.02.2014, 20:16
Wohnort: BW

Beitragvon cinematic » 14.07.2016, 14:35

Bernd Peter hat geschrieben:Konsequenter umgesetzt wird das mit einem neuen Gerät, auf das mich Christoph (taggart) aufmerksam gemacht hat:

http://www.microrendu.sonore.us/

Der Microrendu hat am USB Ausgang quasi einen USB-Regen integriert, er kostet aber auch das mehr was ein USB-Regen circa einzeln kosten würde. Ich bin froh, dass ich auf solche Zusatzkisten wie den Regen verzichten kann bei mir mit meinem Aries.

Gut an dem MicroRendu finde ich die roon-ready Fähigkeit, was der Aries Mini leider nicht kann (roon nur über Airplay möglich). Die großen Aries können es aber als roon-Endpunkt, was hervorragend klappt.

Grüße
tom
Bild
cinematic
inaktiv
 
Beiträge: 708
Registriert: 28.04.2013, 11:42

Beitragvon Bernd Peter » 14.07.2016, 18:41

Hallo tom,

Ich bin froh, dass ich auf solche Zusatzkisten wie den Regen verzichten kann bei mir mit meinem Aries.


Auralic Aries femto: 1749€

Sonore microRendu: 575€

Wie rechnest du das?

Gruß

Bernd Peter
Bild
Bernd Peter
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 2790
Registriert: 04.05.2010, 18:37

Beitragvon cinematic » 14.07.2016, 22:12

Ich meinte das vom Aries Mini ausgehend, den Fujak hat.
499 + Regen gibt circa microrendu vom Preis her
cinematic
inaktiv
 
Beiträge: 708
Registriert: 28.04.2013, 11:42

Beitragvon FUSION5 » 14.07.2016, 22:17

Der microRendu kostet etwa ~740€ (inkl. Versand und Mwst, ohne Netzteil dabei). Ich habe die Entwicklung lange verfolgt und bin vom Preis ehrlich gesagt etwas enttäuscht.

Gruß
Michael
Bild
FUSION5
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 68
Registriert: 05.03.2014, 12:44
Wohnort: Oldenburg

Beitragvon nikander » 14.07.2016, 22:24

noch interessanter finde ich persönlich die "NAA"-Fähigkeit für den HQ-Player:
dieser lädt wiederum die Acourate Filter - somit mikroRendu = Möglichkeit der online-Raumkorrektur-Filterung und als Beiwerk die toll klingende Software des HQPlayer. Dieser ist wiederum bei mir in Roon integriert, so dass ich mit ipad etc Roon Remote nebst Mediathek ansteuern könnte.


Schöne Grüße,

Christian
Bild
nikander
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 306
Registriert: 01.02.2013, 15:20

Beitragvon nikander » 18.07.2016, 15:00

Der microRendu kostet etwa ~740€ (inkl. Versand und Mwst, ohne Netzteil dabei). Ich habe die Entwicklung lange verfolgt und bin vom Preis ehrlich gesagt etwas enttäuscht.


mehr noch - da kommt noch der Zoll von 208 Euro drauf, wie ich heute feststellen musste (er ist heute angeliefert worden).
Bild
nikander
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 306
Registriert: 01.02.2013, 15:20

Beitragvon taggart » 18.07.2016, 16:20

Und Christian, ist er sein Geld wert?
Gruß, Christoph
Bild
taggart
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 294
Registriert: 28.04.2011, 16:23
Wohnort: Köln

Beitragvon FUSION5 » 18.07.2016, 17:17

Okay, das ist ja ungewöhnlich. Kannst Du auf den Unterlagen den HS Code sehen? Ich hatte angenommen, dass der microRendu wie ein Raspberry Pi mit 8471.49.0090 klassifiziert wird und daher kein Zoll anfällt. Vielleicht wurden die Unterlagen auch nicht ausreichend ausgefüllt? :roll:
Bild
FUSION5
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 68
Registriert: 05.03.2014, 12:44
Wohnort: Oldenburg

Beitragvon uli.brueggemann » 18.07.2016, 17:29

Bzgl. Zoll siehe auch bei Heise. Weiss jemand inwieweit das denn nun gültig ist?

Grüsse
Uli
Bild
uli.brueggemann
Aktiver Hersteller
 
Beiträge: 3186
Registriert: 23.03.2009, 15:58
Wohnort: 33442

Beitragvon nikander » 19.07.2016, 07:48

ich war nicht auf die 208 Euro vorbereitet (ca. 163,- davon Einfuhrumsatzsteuer + 30,- Zoll + 13 Euro Kapitalbereitstellungsprovision, sonstige Kosten: 685,- inkl. Versand), musste die Post also bis heute vertrösten.

Ich werde voraussichtlich heute anschließen - Größe des Teils und Qualität der Verpackung sind verdammt gering für den Preis.
Ich werde berichten ...
Bild
nikander
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 306
Registriert: 01.02.2013, 15:20

Beitragvon FUSION5 » 19.07.2016, 08:59

30 Euro Zoll klingt jedenfalls schon realistischer. Das sind ja in der Regel nur ein paar Prozente, abhänhig von der Klassifizierung des Produktes. Die Einfuhrumsatzsteuer fällt bei Importen immer an, genau wie Du hier Umsatzsteuer (Mehrwersteuer) bezahlst. Dafür ist der Artikel dann im Herkunftsland davon befreit, aber US Preise sind aufgrund der verschiedenen Sätze je nach Bundesstaat eh immer ohne Umsatzsteuer angeben.

Aus den $640 + $45 Versand = ~614 Euro * 1,19 = ~730 Euro entstand auch meine Schätzung oben. Da war ich allerdings davon ausgegangen, dass kein Zoll anfällt.

Ob Deine Abrechnung so stimmt, lässt sich schwer sagen. Scheint etwas hoch zu sein. Ich hoffe die haben den Warenwert nicht einfach mit 685 Euro anstatt 685 Dollar zur Berechnung herangezogen.

Jedenfalls hat mich der Preis von $640 echt umgehauen. Ich hatte eher mit der Hälfte gerechnet. Da hätte ich zumindest ein ordentliches Gehäuse + Netzteil erwartet.

Gruß
Michael
Bild
FUSION5
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 68
Registriert: 05.03.2014, 12:44
Wohnort: Oldenburg

Beitragvon koslowj » 19.07.2016, 16:13

Bei Bestellung aus England kommen zunächst auch rund 730 Euro zustande, ohne Netzteil,

http://www.vortexbox.co.uk/microRendu_U ... 36953.aspx

wobei mir nicht klar ist, ob noch Zoll dazukommt... Ist schon arg teuer :-( Ein nicht ganz billiges Netzteil ist auch für die nahe Zukunft avisiert:

http://www.computeraudiophile.com/f27-u ... 1-a-28609/

-- Jürgen
Bild
koslowj
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 25
Registriert: 23.06.2015, 23:26

Beitragvon FUSION5 » 19.07.2016, 20:52

Nein, das ist (noch) EU.
Bild
FUSION5
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 68
Registriert: 05.03.2014, 12:44
Wohnort: Oldenburg

Nächste

Zurück zu Bausteine für aktives HiFi

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste