8 Kanal Vorstufe mit Phono - Schöner Fund

Player, Streamer, Wandler, Vorverstärker usw.

8 Kanal Vorstufe mit Phono - Schöner Fund

Beitragvon Hornguru » 23.10.2016, 17:00

Morgen. Wollte mal was teilen für alle die eine hochwertige, preiswerte & analoge Vorstufe für ihr aktives Mehrwege-DSP Projekt suchen:

Bild

Der Harman Kardon Signature 1.0.
Optisch, technisch top, alles was man braucht, sogar guter PhonoIN :cheers:
Habe ihn getestet auf Rauschen, Gleichlauf, Frequenzgang.

Rauschen:
Phänomenal gut! Extremst gut, Hut ab.
Die hochempfindlichen Endstufen (0.7v an 112dB SPL LS) Rauschen kaum hörbar wenn Poti zu, ein bischen wenn Poti voll auf (ohne Gerät dran), mit 114dB SNR Soundkarte dran rauscht es ordentlich!
Der Harman am Eingang mit Poti zu, endstufen Poti voll auf, kein Unterschied! Der Harman ist wahrlich totenstill. Harman auf 1:1 (12 Uhr Stellung, Erklärung siehe unten) immer noch totenstille. Auf 5 Uhr Stellung rauscht der Harman dann ein ganz kleines bischen, aber schön ruhig hochfrequent (weiß). Das bei 5 Uhr Stellung entspricht dann aber schon der Verstärkung Mäusefurz zu Hörsturz. Also praktisch Rauschfrei! Müssen mind. 110-120dB SNR sein. Respekt, waren nur 95 im Prospekt angegeben!

Sehr bemerkenswert, es ist ein echter Vorverstärker, nicht nur eine Vorstufe, wie 99.999% aller Produkte auf dem Markt, einschließlich HighEnd Voodoo.
Auf 12 Uhr Poti lässt er 1:1 durch, drunter dämpft er, drüber kann er bis 5 Uhr Poti Anschlag maximal 15dB verstärken. Sprich ca 5fach, wie im Lehrbuch! Ein Traum!
Satte 10 Volt am Ausgang.


Frequenzgang:
gemessen zwischen 10 und 20k Hz, weil nur hier meine Kalibrierung perfekt ist (die leichte Welligkeit zwischen 10-20Hz kommt vom Testsignal).... So gut wie kein Unterschied!
Man sehe selbst, es gibt bei 20kHz gerade mal 0.01dB Abfall.
Er ist Bomben-Linear. So neutral... da lohnt sich die Kompensierung nicht mal.

Bild

Gleichlauf:
Kommen wir zum wirklich Interessanten :D
Wir nutzen für Mehrkanal den Surroundmodus (7.1) - ohne Prozessor!
Es gibt Unterschiede zwischen allen 8 Kanälen. Logisch, alles eine Frage der Messgenauigkeit.
Der Frequenzgang hat sich wahrlich als 1:1 Durchreiche aller Kanäle erwiesen.
Im Pegel gibt es Differenzen von bis zu einem dB auf den FRONT-L und FRONT-R Anschlüssen.
SIDE, SUB, CENTER, REAR sind allesamt <0.1.
Wobei REAR hier den Vogel abschießt, mit 0.007dB Differenz.
Alles gemessen vorab bei 12 Uhr Stellung (Krawall Level).
Die Differenzen kann man ja dann im DSP berücksichtigen und korrigieren, damit sind sie weg. Bei 12 Uhr...

Diese 8-fache individual-Normierung angewendet, dann nochmal auf 9 Uhr mit niedrigem Pegel verglichen. 7 Uhr spare ich mir, da sind alle Potis misst. Aber wen interessierts.
Hier ganz Interessant, das Gleichlauf Bild.
Auf 12 normiert, 9 Uhr Abweichungen gemessen.
Es zeigt sich Abweichung zwischen Links-Rechts:

Rear diff 0.007
Side diff 0.065
CenSub diff 0.03
Front diff 0.537

Bild

OK, die Front Anschlüsse sind etwas Kacke. Die müssen dann halt für den Subwoofer herhalten.
Dann reicht es allemale. Die hoch sensiblen Mittel und Hochtöner kommen dann an Rear und Center.
Rear reißts wirklich raus!
Meine persönliche Bewertung der Abweichungen. Was meint ihr?

Mein Fazit: DER Preamp für alle Aktiv-DSPler!
Bild
Hornguru
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 842
Registriert: 08.02.2016, 13:13
Wohnort: Trier

Beitragvon Hornguru » 23.10.2016, 18:00

Ergänzend...
Originalpreis 1500€. Leider seit 10 Jahren eingestellt. Aber gebraucht zu haben.
Von 200€ im Ausland bis 500€ vom deutschen Händler mit Garantie.

Ein Blick ins Innere offenbart hochwertige Bauteile, Filmkondensatoren, HF Filter, Netzschirmung, etc. Sehr schönes Layout, kurze Wege.

Bild

Fernbedienung ist hässlich aber funktional :D
Die Soundkarte wird an den Surround Eingang gehängt, die Endstufen an den Surround Ausgang.
Abhörquelle dann Surround.
Die nicht digitalen Eingänge die vom Rechner direkt in die Soundkarte gespeist werden (Streaming), können vom Preamp über den Tape-Rec Out an die Soundkarte gereicht werden.
Sprich man wählt zb Phono als Tape-Rec-Monitor und schleift so an den DSP analog IN.

Grüezi
Bild
Hornguru
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 842
Registriert: 08.02.2016, 13:13
Wohnort: Trier

Beitragvon Hornguru » 01.11.2017, 01:09

Feiertag heißt Spielzeit :)
Da messen wir den Harman Kardon Signature 1.0 doch mal auf Herz und Nieren.
Gott ist das Ding geil! Konkurriert ja glatt mit der Mark Levinson Top Line. Warte, ist ja auch Harman haha :lol:

Also gute 15dB verstärkt er maximal.
Bis 10 Volt kann er ausgeben. Davon bis zu 7.7 Volt eff. Klirrarm. Das entspricht sauberen +20dBU Pegel.

Hier mal 1v 1000Hz 1:1 Sinus THD & Noise Spektrum.
Bild
Rauschteppich nahe -140dB. Netzbrum & Harmonische auf -110dB. Klirr ca -90dB mit schön geradzahlig abfallendem Spektrum. Nur 0.005% THD. Sauber :cheers:
Bild

Hier mal Frequenzgang von 10-48kHz, mit 10dB Skala
Bild

Mal das Schleifpoti auf Gleichlauf untersucht, Links & Rechts, Skalierung 2dB (!!!):
Bild

Und die Kanaltrennung zwischen Links und Rechts, sehr sauber:
Bild

Und zu guter letzt, der Phono In. Gute 80dBA Rauschabstand, 60 Netzbrumm, und der Frequenzgang über RIAA / CCIR Deconvolved:
Bild
DAS ist mal richtig linear! Ein RIAA mit +0-0.1dB.
*** Die leichte Welligkeit kommt vom Convolving und die 40kHz vom Antializing des ADC, das bitte ignorieren.

Makellos. Der Harman ist ein Schoko Sahne Teil.
Und das Beste kommt zum Schluss: Das war alles asymmetrisch über RCA mit Erdmasse ohne Netzfilter. Bäm!
Sprich, mal über Trenntrafo (hier ist viel DC im Netz) wirds noch schöner.
Von seinen Symmetrischen XLR Ein- und Ausgängen die noch 3 mal mehr Spannung liefern und hier nicht genutzt wurden mal ganz geschwiegen.

Fazit: Der bleibt :D

guts Nächtle
Josh
Bild
Hornguru
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 842
Registriert: 08.02.2016, 13:13
Wohnort: Trier

Beitragvon Matty » 01.11.2017, 01:50

Liest sich wirklich sehr gut!

Aber was machst Du mit läppischen acht Kanälen? :mrgreen: :cheers:
Bild
Matty
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 317
Registriert: 22.11.2012, 21:47

Beitragvon Hornguru » 01.11.2017, 09:55

Hi Matty
Vorerst reicht es noch :)
Wenn die 16-20 Kanäle anlaufen, soll er wieder als 2 Kanäler vor dem ADDA FIR werkeln.
So sauber wie der ist, pfff. Hab ich wenigstens meinen Drehknopf in der Hand ;)
Bild
Hornguru
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 842
Registriert: 08.02.2016, 13:13
Wohnort: Trier


Zurück zu Bausteine für aktives HiFi

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 12 Gäste