Netzstreamer mit Pre-Amp

Player, Streamer, Wandler, Vorverstärker usw.

Netzstreamer mit Pre-Amp

Beitragvon avvieni » 06.11.2016, 13:42

Moin liebe Gemeinde.

Ich brauche mal Rat:

Da ich gern möglichst minimale Lösungen bevorzuge, suche ich einen Netzwerkplayer mit VV-Ausgang um damit meine aktiven B&M´s zu versorgen.

Zurzeit habe ich einen HiFiAkademie CD-Player mit Streaming-Modul. Das CD-Laufwerk nutze ich fast nie. 99% der Musik kommt von einem NAS.

Der Akademiker klingt mir persönlich etwas zu "hart", analytisch, nüchtern...und suche etwas "wärmeres", musikalischeres.

Gedacht habe ich an z.B. an einen gebrauchten Ayon CD 07s. Leider habe ich keinerlei Möglichkeit, mir mal einen zu leihen.
Budget liegt etwa bei dem, was ich womöglich noch für den Akademie bekommen könnte plus/minus 1000 €.


Hat da jemand einen Tip? :roll:


Viele Grüße
Martin
Bild
avvieni
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 13
Registriert: 03.10.2016, 21:47

Beitragvon Hans-Martin » 06.11.2016, 13:58

avvieni hat geschrieben:Zurzeit habe ich einen HiFiAkademie CD-Player mit Streaming-Modul. Das CD-Laufwerk nutze ich fast nie. 99% der Musik kommt von einem NAS.

Der Akademiker klingt mir persönlich etwas zu "hart", analytisch, nüchtern...und suche etwas "wärmeres", musikalischeres.


Hallo Martin,
wie wäre es zunächst mit einer Ergänzung des HiFiAkademie Gerätes durch eine Röhrenausgangsstufe?
Hier im Forum gibt es zudem einige Beispiele, was man hinter dem DAC als Kabeltreiber mit Röhren nehmen kann.
Ich hatte gute Erfahrungen mit einem Musical Fidelity X-10D gemacht.
Stereophile hat 26 Ohm Ausgangsimpedanz gemessen, was mich ob des unerwartet niedrigen Wert verblüfft hat.
Grüße
Hans-Martin
Bild
Hans-Martin
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 5260
Registriert: 14.06.2009, 14:45

Beitragvon aktivator » 06.11.2016, 14:24

Hallo Martin
Der Oppo 105 und dann durch Gerts Update aufgewertet.Hat eine Vorstufe drin kann streamen und klingt verdammt gut. Ich hab ihn bei mir an den Prime 6 laufen und bin sehr zufrieden damit. :cheers:
Seh gerade du kommst ja aus meiner Gegend bei Interesse kannst du dir das mal anhören.
Gruß Andreas
Bild
aktivator
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 516
Registriert: 28.02.2013, 09:39
Wohnort: Hannover/Sehnde

Beitragvon wgh52 » 06.11.2016, 14:58

Hallo Martin,

ich empfehle mal die Cambridge Audio Streamer, die jetzt bereits in der dritten Generation mit entsprechenden Verbesserungen laufen. Ich denke der CXN könnte zu Deinen Bedürfnissen und Deinem Budget passen, oder der 851N wenn's etwas mehr sein darf. Meine Erfahrungen mit Cambridge sind gut. Noch ein paar Punkte:
- Die Steuerungsapp von Cambridge läuft nur auf IOS und Android, aber Kinsky von Linn versteht der Cambridge (zum Abspielen von NAS) auch!
- Vorteilhaft empfinde ich die Bedienmöglichkeit am Gerät, mit IR Fernbedienung, Phone, Tablet und PC.
- CD Player oder TV sind per SPDIF bzw. Toslink anschließbar
- Man kann mal schnell USB Stick oder Platte anschließen (z.B. wenn jemand zu Besuch kommt)
- Vom PC kann man per USB & Windows Treiber auch direkt vom PC abspielen (Streamer also als USB DAC! Ohne Umstecken oder spezielle Soundkarte sind also Messsignale einspeisbar). Diese USB Verbindung hat Ground-Lift Möglichkeit
- Ausgänge Cinch oder Balanced XLR

Also dann gutes Gelingen und viel Spaß beim aussuchen!
Gruß,
Winfried

3902
Bild
wgh52
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 4415
Registriert: 25.01.2008, 15:17
Wohnort: Schweitenkirchen

Beitragvon WongP » 06.11.2016, 15:44

Hallo Martin,
avvieni hat geschrieben:Der Akademiker klingt mir persönlich etwas zu "hart", analytisch, nüchtern...und suche etwas "wärmeres", musikalischeres.

JustMy2Cents
Ist das nicht ein "leid", mit dem gefühlt, ewigen Wunsch nach Klanglicher Veränderung ;)
Immer zu muss man sich neu Geräte anschaffen und ggf. Kompromisse eingehen - muss das sein?
Nein, nicht unbedingt - wenn man andere Wege, bereit ist zugehen!?
Die (er-)lösung kann hier der karacter von der Deutschen Firma elysia bringen.

Er ist ein Meister der Klangfärbung mit Integrierte M/S-Matrix uvm..
http://www.elysia.com/de/hardware/karacter/details/

Ein paar Test und Klangeindrücke finden sich eventuell hier:
https://www.google.com/search?q=Elysia+Karacter+Test

Grüße
Micha
Bild
WongP
inaktiv
 
Beiträge: 131
Registriert: 02.03.2016, 00:03

Beitragvon Sturgis » 06.11.2016, 19:20

Hallo,

ich kann auch den Cambridge Azur 851N empfehlen. Wenn Du einen etwas "wärmeren" Klang suchst, sollte der gut passen. Ich betreibe ihn, per XLR Kabel, direkt an Abacus APC24-23CS Lautsprechern und bin immer noch begeistert. Auch ich stehe mehr auf eine samtig, warme Klangcharakteristik. Wenn Du ein bischen schaust kannst Du vielleicht einen für knapp über 1000,-€ finden. Ansonsten eben der schon genannte Cambridge CXN, passt neu zum Budget und klingt wahrscheinlich ähnlich wie der 851N.

Grüße, Michael
Bild
Sturgis
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 31
Registriert: 21.12.2013, 05:29

Beitragvon avvieni » 07.11.2016, 01:39

Vielen Dank erstmal für die Meinungen und Vorschläge.
Ich habe tatsächlich den Cambridge 851n im Auge. Gebraucht für knapp über 1000 € eine feine Sache.
Ein Kollege empfahl mir noch den Naim Nac 172xs.
Bei beiden gefällt mir die Ausstattung und vor allem, dass man auch mal fix nen USB-Stick anschließen kann.

Hat jemand den Naim in Gebrauch?



Viele Grüße
Martin
Bild
avvieni
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 13
Registriert: 03.10.2016, 21:47


Zurück zu Bausteine für aktives HiFi

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 11 Gäste