SOtM sMS-200 Streamer

Player, Streamer, Wandler, Vorverstärker usw.

Beitragvon Fujak » 24.03.2017, 20:47

Hallo Christoph,

ja, das ist tatsächlich ein sehr aufschlussreicher Bericht. Ich wurde bereits durch Computer Audiophile auf den Bericht gestern aufmerksam. Interessant auch der Vergleich zum Sonore MicroRendu.

Heute ist - ebenfalls im CA-Forum - ein neuer Bericht über den SOtM sMS-200 verlinkt worden: https://audiobacon.net/2017/03/23/sotm- ... 2s-review/

Grüße
Fujak
Bild
Fujak
Administrator
 
Beiträge: 5426
Registriert: 05.05.2009, 20:00
Wohnort: Bayern

Beitragvon sledge » 07.04.2017, 16:38

cinematic hat geschrieben:Moin,

es soll demnächst laut SoTM ein SMS-200ultra mit besserer Clock rauskommen und auch das das passende Netzteil SPS-500 soll wirklich bald mal käuflich zu erwerben sein.

Words from Sotm:

The sPS-500 would be after the tX-USBUltra is going to be released, so it will take a bit more time, but it won’t be that long, the price point would be US$500 roughly.

We are trying to release them asap since the schedule has been delayed unexpectedly, I think we can release the tX-USBUltra by the end of this month(hopefully, no more delays) and the sMS-200Ultra and sPS-500 would be following up after that.


Grüße
tom


Hallo zusammen,
gibt es hierzu neuere Infos? Ich hatte Sotm angeschrieben, aber bisher keine Antwort erhalten...

Beste Grüße
Dirk
Bild
sledge
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 135
Registriert: 04.08.2016, 05:19
Wohnort: Ruhrgebiet

Beitragvon Fujak » 07.04.2017, 17:05

Hallo Dirk,

der neue sMS-200 Ultra soll ab Ende Mai auf den Markt kommen (ob Europa gleich dabei ist, bleibt abzuwarten). Wichtigste Neuerung ist die hauseigene Clock, die es schon jetzt als SOtM sCLK-EX auch separat in diversen Konfigurationen zu kaufen gibt.

Den Preis für den sMS-200 Ultra schätze ich (auf Basis der Preise für die separate Clock) zwischen 1.000,- € und 1.300,- €. Auch wenn der Preissprung damit sehr deutlich ausfallen düfte, würde der Neue angesichts der zu erwartenden Klangsteigerung immer noch ein im besten Sinne preiswerter Streamer sein. Beispiel: Nach meinen Vergleichstests ist der sMS-200 schon jetzt dem Auralic Aries Femto (neuer Preis: 1.750,- €) klanglich überlegen (von der größeren Flexibilität der Betriebssysteme für den Controlpoint der SOtM-Streamer ganz abgesehen).

Grüße
Fujak
Bild
Fujak
Administrator
 
Beiträge: 5426
Registriert: 05.05.2009, 20:00
Wohnort: Bayern

Beitragvon rpaul » 08.04.2017, 13:47

Hallo in die Runde,

dann wäre eine Kombination aus sMS 200 und tx-USBULTRA so etwas wie der sMS 200Ultra?

Wisst ihr zufällig, ob es eine Upgrademöglichkeit von sMS 200 suf 200Ultra geben wird? Das gab es, denke ich, für Besizer des sMS 100, die auf den 200er umsteigen wollten.

Und wo liegen die funktionalen Unterschiede zwischen einem DDC (z. B. AFI USB) und dem tx-USBULTRA?

Danke und viele Grüße
Robert
Bild
rpaul
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 185
Registriert: 21.07.2014, 07:41

Beitragvon Fujak » 08.04.2017, 14:09

Hallo Robert,

ja, die Kombination des sMS-200 und der tx-UBSUltra entspricht in etwa dem neuen sMS-200 Ultra. Eine Upgrademöglichkeit wird es aller Wahrscheinlichkeit nicht geben (können), denn das Gehäuse des neuen sMS-200 Ultra ist deutlich länger, um ausreichend Platz für die aufwändigere Oszillatoreinheit zu haben.

Deine Frage nach den Unterschieden zwischen einem DDC und dem AFI-USB kann man global nicht beantworten - zu unterschiedlich sind die jeweiligen Konstruktionen. Aus meiner Sicht besitzt der von Dir als Beisdpiel erwähnte AFI-USB drei wesentliche Konstruktionsmerkmale, die kein anderer DDC in Summe mitbringt:
  • Absolute galvanische Entkoppelung zwischen Zuspieler und DAC durch bidirektionalen Lichtwellenleiter zwischen USB-Empfangsmodul und Oszillatoren/Umsetzer im Basisgerät.
  • Weitgehende Abschirmung gegen HF-Einstrahlung durch spezielles Gehäuse-Konzept
  • Reclocking des eingehenden USB-Signals.
Doch auch mit der Summe dieser Merkmale ist es alleine nicht getan. Auch die Qualität deren Umsetzung entscheidet ganz erheblich über das klangliche Resultat (z.B. Güte der Oszillatoren oder der Stromversorgung).

Um wieder auf den Topic dieses Threads zurückzukommen: Ich könnte mir vorstellen, dass auch mit einem AFI-USB die verbesserte Version als sMS-200 Ultra klanglich deutlich zulegen wird. Segensreiche Auswirkungen addieren sich zumeist. Das wird z.B. auch in Bezug auf eine optimierte externe Spannungsversorgung beim neuen Modell zutreffen.

Grüße
Fujak
Bild
Fujak
Administrator
 
Beiträge: 5426
Registriert: 05.05.2009, 20:00
Wohnort: Bayern

Beitragvon sledge » 08.04.2017, 15:15

Fujak hat geschrieben:
  • Absolute galvanische Entkoppelung zwischen Zuspieler und DAC durch bidirektionalen Lichtwellenleiter zwischen USB-Empfangsmodul und Oszillatoren/Umsetzer im Basisgerät.
  • Weitgehende Abschirmung gegen HF-Einstrahlung durch spezielles Gehäuse-Konzept
  • Reclocking des eingehenden USB-Signals.
......
Ich könnte mir vorstellen, dass auch mit einem AFI-USB die verbesserte Version als sMS-200 Ultra klanglich deutlich zulegen wird. Segensreiche Auswirkungen addieren sich zumeist.
...



Hallo Fujak,
kann ich jetzt nicht wirklich nachvollziehen :? Wenn das Signal im AFI-USB reclocked wird, sollten die Signale von SMS200 und SMS200 Ultra doch gleich sein. Damit hängt der Klang doch vom AFI-USB ab. Das heißt doch, wenn die beiden Geräte sich nur durch eine besser Clock im Ultra unterscheiden, kann ich mir den Ultra schenken, wenn ich einen AFIS benutze.
Wenn das Reclocking von der Qualität des Eingangssignals abhängt, ist das Reclocking nicht gut genug gemacht.
Ich weiß deine Erfahrungen mit Reclocking-Kaskaden weisen in eine andere Richtung. In der Theorie kann ich das aber nicht nachvollziehen.... :?
Beste Grüße
Dirk
Bild
sledge
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 135
Registriert: 04.08.2016, 05:19
Wohnort: Ruhrgebiet

Beitragvon Fujak » 08.04.2017, 16:17

Hallo Dirk,

vielleicht hängt Deine Schwierigkeit, das nachzuvollziehen damit zusammen, dass Du von idealtypischen Vorgängen ausgehst. Sowohl galvanische Iolierung als auch Reclocking bedeuten lediglich eine Reduktion digitaler Störanteile (Jitter) und nicht eine Eliminierung. Hintergrund sind u.a. HF-Übersprechphänomene, Masse-Ausgleichsströme, die eine galvanische Isolierung via Netzteile umgehen und anderes mehr. Auch können die eingesetzten Oszillatoren immer nur näherungsweise ideal schwingen (der Aufwand dafür ist beträchtlich, z.B. OCXO), deren Phasenrauschen steht und fällt neben seiner Konstruktion mit seiner Stromversorgung (deren Aufwand ebenfalls beträchtlich ist, wenn man näherungsweise frei von Ripple/Rauschen sein möchte) ist.

Das erklärt auch, weshalb unterschiedliche USB-Kabel, USB-Isolatoren (Intona, AQ Jitterbug etc.) unterschiedliche Zuspieler, unterschiedliche Stromversorgung der Zuspieler - vor dem AFI-USB eingesetzt - immer noch klangliche Auswirkungen haben, aber eben auf einem deutlich höheren Niveau als ohne AFI-USB.

Insofern bleibt die Regel: Je mehr Gegenmaßnahmen man addiert, desto mehr nähert man sich dem Ideal an.

Die ganze Sache mit dem sauberen Digitalsignal ist wesentlich komplexer, als es auf den ersten Blick den Anschein hat. Es spielen eine Menge Einflussgrößen eine Rolle. Je mehr man diese in die Rechnung einbezieht, desto mehr schwindet das Delta zwischen praktischer Hörerfahrung und Theorie.

Grüße
Fujak
Bild
Fujak
Administrator
 
Beiträge: 5426
Registriert: 05.05.2009, 20:00
Wohnort: Bayern

Beitragvon rpaul » 10.04.2017, 14:47

Fujak hat geschrieben:Hallo Robert,

... Eine Upgrademöglichkeit wird es aller Wahrscheinlichkeit nicht geben (können), denn das Gehäuse des neuen sMS-200 Ultra ist deutlich länger, um ausreichend Platz für die aufwändigere Oszillatoreinheit zu haben.


Hallo Fujak,

ich habe May von SOtM gestern Abend auch noch eine Mail geschickt. Er hat geschrieben, dass es wohl eine Upgrademöglichkeit geben wird. Wie die aussehen und wann sie verfügbar sein wird, das hat er noch offen gelassen.

Fujak hat geschrieben:
... Segensreiche Auswirkungen addieren sich zumeist. Das wird z.B. auch in Bezug auf eine optimierte externe Spannungsversorgung beim neuen Modell zutreffen.

Grüße
Fujak


Dies bestätigt May auch. Er schreibt, dass eine Kaskadierung eines 200Ultra mit einem USBUltra klanglich eine weitere Verbesserung bringt.

Er ist derzeit auch in Kontakt mit den deutschen Händlern, um die Verfügbarkeit des tX-USBultra zu besprechen.

Danke für Deine Infos

Grüße
Robert
Bild
rpaul
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 185
Registriert: 21.07.2014, 07:41

Beitragvon Fujak » 10.04.2017, 20:47

Hallo Robert,

danke für die Informationen; die Möglichkeit eines Upgrades hört sich interessant an. Was mich allerdings im Moment eher skeptisch sein lässt: Inwieweit wird der zu erwartende Preis (angesichts der aktuellen Preise der Einzelkomponenten) die zu erwartende Steigerung in der Klangqualität rechtfertigen.

In ein paar Wochen/Monaten wissen wir mehr.

Grüße
Fujak
Bild
Fujak
Administrator
 
Beiträge: 5426
Registriert: 05.05.2009, 20:00
Wohnort: Bayern

Beitragvon sledge » 11.04.2017, 08:23

Hallo zusammen,

der SMS200 Ultra soll ab ca. Mitte Mai verfügbar sein und ca. 1200 $ kosten.

Mit freundlichen Grüßen
Dirk
Bild
sledge
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 135
Registriert: 04.08.2016, 05:19
Wohnort: Ruhrgebiet

Beitragvon Fujak » 11.04.2017, 16:27

Hallo Dirk,

danke für die Info: Dann lag ich ja doch ganz gut mit meiner Preis-Schätzung. Nun bleibt nur noch abzuwarten, wie sich das Upgrade für den sMS-200 gestaltet.

Grüße
Fujak
Bild
Fujak
Administrator
 
Beiträge: 5426
Registriert: 05.05.2009, 20:00
Wohnort: Bayern

Beitragvon muenchenlaim » 12.04.2017, 09:53

Wen es interessiert - hier gibt es einige technische Infos (wobei ich nicht beurteilen kann, wie gehaltvoll sie sind).

http://www.pinkfishmedia.net/forum/show ... p?t=200614

Christoph
Bild
muenchenlaim
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 220
Registriert: 30.06.2010, 10:55

Beitragvon Fujak » 12.04.2017, 13:30

Hallo Christoph,

danke für den Link. Der Artikel bezieht sich ja auf den USB-Reclocker tx-USBultra und noch nicht auf den sMS-200 Ultra. Ich vermute, dass dieses Gerät als das Upgrade für den sMS-200 betrachtet wird. Welche klangliche Verbesserung diese Apparatur bewirkt und ob man bereit ist, soviel Geld für den tatsächlich erzielbaren Klanggewinn auszugeben, kann nur der praktische Test am heimischen Setup beantworten.

Insofern mal in die Runde gefragt: Wer von den sMS-200 Besitzern hat denn vor, den tx-USBultra auszuprobieren?

Grüße
Fujak
Bild
Fujak
Administrator
 
Beiträge: 5426
Registriert: 05.05.2009, 20:00
Wohnort: Bayern

Beitragvon rpaul » 12.04.2017, 17:45

Hallo Fujak,

ich :? Das könnte ja noch mal richtig teuer werden...

Ich überlege, am 20.5. nach München zu fahren - nicht nur wegen SOtM, sondern auch, um mal die Atmo einer solchen Veranstaltung zu erleben - und mir das Gerät dort schon mal anzuhören.

Evtl. ist May dann auch da und man könnte mal wegen eines Testgeräts mit ihm sprechen. Oder mit einem der deutschen SOtM-Händler.

Kommt noch jemand nach München?

viele Grüße
Robert
Bild
rpaul
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 185
Registriert: 21.07.2014, 07:41

Beitragvon Ralf77 » 19.04.2017, 16:28

Hallo, habe eine kurze Frage zum sMS-200.
Muss da im Hintergrund immer ein PC oder eine NAS laufen oder kann ich auch direkt ein Speichermedium anschließen und dann mit einer App Musik abspielen?

Aktuell verwende ich noch Sonos und bin am überlegen, ob ich mir einen neuen Streamer hole.
Meine Anforderungen sind:
- Steuerung per App (IPad)
- Einbindung von Onlinediensten (wie Spotify,...)
- Muss ohne PC oder NAS funktionieren (daher fällt LMS auch weg...das war für mich das KO-Kriterium beim Abacus Preamp14)
- Möchte Speichermedium direkt anschließen können
- Möchte auf USB Festplatte zugreifen können, welche am Router hängt
- muss klanglich besser sein als Oppo 105 und (G)Sonos
- muss (gerne regelbaren) digital out haben (AES/EBU)

Gibt es außer dem Auralic Aries noch andere, die das alles erfüllen können?
Wie sieht es mit dem SMS-200 aus?
Danke für Eure Einschätzung.

Grüße,
Ralf
Bild
Ralf77
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 418
Registriert: 12.03.2012, 21:41
Wohnort: Friedrichshafen

VorherigeNächste

Zurück zu Bausteine für aktives HiFi

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Rufus und 8 Gäste