ZeroZone - Highend Netzteil

Player, Streamer, Wandler, Vorverstärker usw.

Beitragvon grobian.gans » 28.09.2017, 23:32

Hallo Winfried,

solche Stories bekommt man i. d. R. sonst nur in den einschlägigen Verbrauchermagazinen zu sehen. Da zweifelt man eigentlich immer etwas an deren Wahrheitsgehalt. Aber Kopf hoch. Das wird schon klappen.

Und stell Dir mal vor, wie überrascht Du sein wirst, wenn in drei Jahren, wenn Du die ganze Geschichte bereits vergessen hast, der Briefträger klingelt und Dir 50 Euro in die Hand drückt :mrgreen:

Grüße

Hartmut
Bild
grobian.gans
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 138
Registriert: 25.02.2017, 20:09

Beitragvon MarcB » 30.09.2017, 11:29

Hallo Winfried, wie gut das ich etwas gewartet habe und nun ein HD Plex aus der direkten Nachbarschaft kaufen konnte. Bin sonst bei solchen Pech-Aktionen auch immer dabei. Kopf hoch....
Bild
MarcB
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 418
Registriert: 29.12.2010, 11:41
Wohnort: Neunkirchen Saar

Beitragvon Richard15 » 09.11.2017, 21:58

Hallo zusammen,

für folgede Geräte möchte ich ein 3 in 1 lineares Netzteil erwerben.
1. SMS-200 UlTRA 12 V
2. afi(s) - USB-Modul 5 V
3. afis - Abhörmatrix 9 V

Bei ebay habe ich eine 3 in 1 Lösung von ZEROZONE gefunden. Hi-end 3 way S11 Ultra-low noise linear Power supply DC5V + DC9V + DC12V LPS.....Link 2 Ebay

Auf der Ebay Seite wird folgendes angegeben:
Parameter:
Input voltage: AC 115V or AC230V (For choose)
Output voltage: 1:DC5V --3.5A 2: DC9V --2.7A 3:DC12V --2.3A
(If you need to customize other voltages and Current parameters, please contact us).

Sind die Output Werte so für die Geräte passend oder sollte ich spezielle Werte vorgeben?

Da mein technisches Handwerkszeug nicht ausreicht wollte ich fragen ob mir jemand dieses Netzteil für einen guten Preis umbauen kann.
1. DC Anschlüsse Netzteil eventuell alle auf XLR
2. 1 x DC Kabel für AFIS Abhörmatrix konfektionieren auf Neutrik NC4FXX stecker
3. 1 x Masseschluß --> vom Kaltgeräteeinbaustecker die Erde unter die erste bei der Trafohalterung verfügbare Schraube klemmen

Außerdem benötige ich ein USB Kabel vom SMS-200 Ultra zum AFI(s) USB extern. Welches Kabel wäre da zu empfehlen? Eventuell sogar ein sog. Twin oder Split USB Kabel?

Ich bin wirklich für jede Hilfe dankbar!!

Danke und Gruß
Bernd
Bild
Richard15
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 18
Registriert: 13.09.2017, 07:47

Beitragvon Hans-Martin » 09.11.2017, 22:44

Hallo Bernd,
ohne Kenntnis der Innenleben der 3 Komponenten würde ich nicht ein gemeinsames Netzteil womöglich mit einem gemeinsamen Massebezug wählen.
Ich würde da lieber Ralf Koschnicke befragen, wie er seine Geräte im Verbund versorgen würde - speziell bei einem Gerät mit dem Ziel galvanischer Trennung ist für mich schwer vorstellbar, dass nur eine Betriebsspannung den Eingangs- wie auch zugleich den Ausgangsbereich versorgt. Das würde womöglich auf dem Weg über die Stromversorgung die Trennung aufheben.
Ohne Rücksprache mit dem Hersteller würde ich keine Vereinfachung vornehmen, sie könnte sich als kontraproduktiv erweisen.
Abgesehen davon, dass ZeroZone sich neuerdings als unzuverlässiger Hersteller herausgestellt hat, der anderes liefert als ursprünglich deklariert.
Grüße Hans-Martin
Bild
Hans-Martin
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 5035
Registriert: 14.06.2009, 14:45

Beitragvon Ralf77 » 10.11.2017, 08:50

Genau dieses Netzteil habe ich damals angefragt und auch erhalten...ohne Probleme.
Siehe meinen Post:


Ralf77 hat geschrieben:Hallo zusammen,

ich habe heute meine Power-Supply mit 3 Spannungen (12V/9V/5V) aus China erhalten.
Prinzipiell macht das alles einen sehr guten und soliden Eindruck (für mich als Laie).

Ich habe ja wie Wilfried ein Custom-Made Gerät bestellt und hoffe natürlich jetzt, dass das alles so passt und ich beim Anschluss nicht mein Leben gefährde :oops:

Ich habe mal ein paar Bilder gemacht und wäre Euch dankbar, wenn ihr das mal begutachten könnt und mir sagen könnt, ob Euch etwas grob fahrlässiges ins Auge sticht.

Gekauft habe ich bei sep-store direkt und die Lieferzeit war extrem schnell (ca. 6-7 Tage). Leider hat dieses Mal der Zoll sehr lange benötigt.

Bild Bild Bild Bild


Vielen Dank für Eure Einschätzung und Information.

Grüße,
Ralf
Bild
Ralf77
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 415
Registriert: 12.03.2012, 21:41
Wohnort: Friedrichshafen

Beitragvon Hans-Martin » 10.11.2017, 11:36

Ralf77 hat geschrieben:Bild


Hallo Ralf, Bernd,
aus dem recht übersichtlichen Bild lässt sich erwarten, dass alle 3 Sektionen komplett getrennte Netzteile sind.
Welche Anforderungen an die Stromversorgung ein USB-Isolator stellt, war der schwerwiegendere Teil meiner Bedenken.
Dass Ralf Koschnicke beim AFIS einen 4-poligen Stecker für die Stromversorgung einbaut, wo andere Geräte aus der Serie einfache 5,2mm Hohlstecker (2-polig) benutzen, lässt den Verdacht aufkommen, dass das Netzteil dazu eigentlich ein Doppelnetzteil ist, welches unabhängig voneinnander beide Sektionen (Eingang//Ausgang, dazwischen galvanische Trennung) versorgt. Schließlich findet man die Hinweise auf den Seiten zu afis
und auch zum USB-Modul wird die Bedeutung der kabelgebundenen Kommunikation hervorgehoben, die einfache galvanische Trennung per Übertrager verhindendert.
Man kann aus diesen Aussagen schließen, dass Eingang wie Ausgang für die Kommunikation mit den in beiden Richtungen angeschlossenen Geräten Transceiver benötigt, die sowohl eine Stromversorgung benötigen, wie im afis mit der galvanischen Trennung zwischen Eingang und Ausgang also logischerweise auch galvanisch getrennte Stromversorgungen brauchen.
Mit einem gemeinsamen einfachen Netzteil ist das aber nicht möglich, ein Doppelnetzteil für afis ist nach meinem Denken erforderlich, die 4-pol-Buchse bestätigt gewissermaßen diesen Gedanken.
Deshalb an Bernd der Hinweis, mit dem Hersteller des afis Rücksprache zu halten, bevor ein 3er Netzteil geordert wird, welches nach meiner Vorstellung ein 4er Netzteil sein müsste. Comprende?
Grüße Hans-Martin
Bild
Hans-Martin
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 5035
Registriert: 14.06.2009, 14:45

Beitragvon Ralf77 » 10.11.2017, 15:20

Mein Wissen im Bereich der Elektrotechnik ist leider vergleichbar mit meinen Kenntnissen im Bereich der spanischen Sprache....

Daher...egal ob es was bringt, es agiert bei mir jetzt als geschaltete Steckdosenleiste...und da ist es super :mrgreen:

Meine Holzohren hören bei Dingen wie Kabel, Stromversorgung, Basen,... nie einen Unterschied. Daher dient es eher dem erhöhten Komfort. Ich drücke einen Knopf und alle Geräte gehen an/aus.

Grüße,
Ralf
Bild
Ralf77
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 415
Registriert: 12.03.2012, 21:41
Wohnort: Friedrichshafen

Beitragvon Richard15 » 11.11.2017, 13:55

Hans-Martin hat geschrieben:
Ralf77 hat geschrieben:Bild


Hallo Ralf, Bernd,
aus dem recht übersichtlichen Bild lässt sich erwarten, dass alle 3 Sektionen komplett getrennte Netzteile sind.
Welche Anforderungen an die Stromversorgung ein USB-Isolator stellt, war der schwerwiegendere Teil meiner Bedenken.
Dass Ralf Koschnicke beim AFIS einen 4-poligen Stecker für die Stromversorgung einbaut, wo andere Geräte aus der Serie einfache 5,2mm Hohlstecker (2-polig) benutzen, lässt den Verdacht aufkommen, dass das Netzteil dazu eigentlich ein Doppelnetzteil ist, welches unabhängig voneinnander beide Sektionen (Eingang//Ausgang, dazwischen galvanische Trennung) versorgt. Schließlich findet man die Hinweise auf den Seiten zu afis
und auch zum USB-Modul wird die Bedeutung der kabelgebundenen Kommunikation hervorgehoben, die einfache galvanische Trennung per Übertrager verhindendert.
Man kann aus diesen Aussagen schließen, dass Eingang wie Ausgang für die Kommunikation mit den in beiden Richtungen angeschlossenen Geräten Transceiver benötigt, die sowohl eine Stromversorgung benötigen, wie im afis mit der galvanischen Trennung zwischen Eingang und Ausgang also logischerweise auch galvanisch getrennte Stromversorgungen brauchen.
Mit einem gemeinsamen einfachen Netzteil ist das aber nicht möglich, ein Doppelnetzteil für afis ist nach meinem Denken erforderlich, die 4-pol-Buchse bestätigt gewissermaßen diesen Gedanken.
Deshalb an Bernd der Hinweis, mit dem Hersteller des afis Rücksprache zu halten, bevor ein 3er Netzteil geordert wird, welches nach meiner Vorstellung ein 4er Netzteil sein müsste. Comprende?
Grüße Hans-Martin


Hallo Hans-Martin,

vielen vielen Dank für Deine super Anmerkungen. Es ist wirklich toll welche Fachleute in diesem Forum bereit sind zu unterstützen - Danke!
Also mich hat das jetzt alles noch mal zum nachdenken gebracht. Vielleicht probiere ich erst einmal einen Singxer F-1 zu modden.

Nochmals vielen Dank!
Bernd
Bild
Richard15
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 18
Registriert: 13.09.2017, 07:47

Vorherige

Zurück zu Bausteine für aktives HiFi

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 10 Gäste