ZeroZone - Highend Netzteil

Player, Streamer, Wandler, Vorverstärker usw.

Beitragvon Tinitus » 30.08.2017, 21:03

Hallo Winfried,

gern geschehen. Ich gehöre eindeutig zu den Informationssenken hier im Forum, da freut es mich ab und zu auch als Quelle fungieren zu können.

Gruß

Uwe
Bild
Tinitus
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 729
Registriert: 10.11.2013, 21:48

Beitragvon Hornguru » 01.09.2017, 12:44

Doch teilweise etwas erschreckend die Berichte hier :) wenn auch eingangs erst positiv.
Richtig interessant wäre mal ein paar Messungen dazu hier. Ich bin ja noch etwas misstrauisch.

Zumal ich auch nach viel Suche Messungen von iFi iPower gefunden habe. Welches doch etwas seriöser erscheint.
Und die waren jetzt nicht sonderlich überragend. Eher ok. Trotzdem noch mit gut Rauschen, last abhängig.
Mit einem sauber konstruieren analogen der HighEnd klasse von 800€ kann es bei weitem nicht konkurrieren.
Von Batterie mal ganz abgesehen. (Wenn man nicht wieder einen Takter an der Batterie hat)

Das Black Pulsar von THEL hat ja leider überhaupt keinen Saft. Das reicht ja grade für eine LED ;)
Dagegen hat THEL aber einige Leistungsfähige PSU höchster Qualität mit schnellen Softrecovery Dioden fast aller wichtigen Leistungsklassen im Angebot. Auch komplett mit Trafos PlugnPlay, nur Gehäuse drum, von 80-160€ je nach Leistung, mit zwei galvanisch getrennten Ausgängen. Das erscheint mir wesentlich attraktiver da solide bewährte Qualität. Kann mir bei THEL gut vorstellen dass diese mit der 800€ Liga mithalten kann.
Muss man halt das Gehäuse drum rum basteln.

Gruß
Josh
Bild
Hornguru
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 870
Registriert: 08.02.2016, 13:13
Wohnort: Trier

Beitragvon wgh52 » 01.09.2017, 17:20

Ich dokumentiere meine ZeroZone Saga mal weiter.

Der Lieferant hat gestern mein Gegenangebot (er wollte 35$ erstatten, ich hab darauf 150$ "Reparaturkosten durch Fachmann" zur Beseitugung der Lebensgefahr des Gerätes vorkalkuliert) rundweg mit "150USD? are you joking" abgelehnt. PayPal schaltete sich daraufhin ein und hat mir die Rückerstattung der gezahlten 230$ bei Rückversand auf meine Kosten zugesagt. Das hinterliesse mich zwar mit ca. 200€ Rückzahlung, aber mit dem Verlust von 38€ Zoll plus 43€ Rücksendekosten ... aber ohne Netzteil.

Ich hatte ja eher auf Einigung auf einen substanziellen Rabatt von vielleicht 80€ gehofft und überlege nun das alles sein zu lassen, also das Teil lieber umzubauen. Das kostet mich zwar zusätzlich 80€, aber dann habe ich das gewünschte Netzteil (abgesehen vom Design :roll: ).

Zurückschicken und das Standardnetzteil im Wunschdesign "nochmal" über eBay kaufen ist natürlich auch eine Option, aber ich weis halt nicht so recht...

Was meint ihr?

Zusätzlich finde ich bei eBay die S11 irgendwie nicht mehr :oops: Ist dieses das Richtige? Die Platine sieht richtig aus, soweit man das sehen kann...

Grüße,
Winfried

4243
Bild
wgh52
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 4325
Registriert: 25.01.2008, 15:17
Wohnort: Schweitenkirchen

Beitragvon h0e » 01.09.2017, 17:55

Hallo Winfried,

wenn Du das Teil zurückschickst, müsstest Du doch eigentlich den Zoll zurückbekommen.
Ich habe keine Erfahrung, aber wenn da Gerät "netto" nicht eingeführt wird,
dürfte die Gebühr auch nicht mehr fällig sein?! :roll:

Grüsse Jürgen
Bild
h0e
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 1092
Registriert: 11.11.2013, 09:40
Wohnort: München

Beitragvon meldano » 01.09.2017, 18:33

Ich würde, alkeine aus Prinzip, zurücksenden.
Sonst kommt dieser Händler mit einem blauen Auge davon und ändert sich nie.
Auch Einfuhrumsatzsteuer müsste es zurück geben...
Bild
meldano
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 184
Registriert: 01.05.2014, 15:08

Beitragvon chriss0212 » 01.09.2017, 19:01

Hallo Winfried,

ich würde das so machen, wie es für Dich am günstigsten ist.

Ein chinesischer Händler wird sich eh nicht ändern...insbesondere nicht, wenn er mit so einem Spruch um die Ecke kommt.

Doof... aber was ändert es ;(

Also wie machst Du am Ende am wenigsten Verlust? Und was bist Du selber bereit noch an mühen auf Dich zu nehmen? Das kannst ja nur Du abwägen.

Viele Grüße

Christian
Bild
chriss0212
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 1549
Registriert: 06.01.2015, 21:03
Wohnort: Wuppertal

Beitragvon Horse Tea » 01.09.2017, 21:28

wgh52 hat geschrieben:Zusätzlich finde ich bei eBay die S11 irgendwie nicht mehr :oops: Ist dieses das Richtige? Die Platine sieht richtig aus, soweit man das sehen kann.


Hallo Winfried,

äußerlich sieht es wie mein gelieferte Netzteil aus. Auch die Option zwei Ausgangsspannungen wählen zu können, spricht dafür, dass es sich um das gesuchte handelt.

Viele Grüße
Horst-Dieter

P.S. Magst Du nicht mal mit der Keule drohen, dass viele hier im Forum Kunden sind, die durch diese Geschäftsgebaren sicher von einem Kauf abgeschreckt werden. Hast Du das schon mal dem Verkäufer gegenüber so kommuniziert?
Bild
Horse Tea
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 407
Registriert: 19.03.2016, 20:22
Wohnort: Unterfranken

Beitragvon Hornguru » 02.09.2017, 11:32

Seltsam. Ich hatte bisher immer sofort 100% erstattet bekommen ohne dass ich was zurück senden musste.
Einmal sogar als ich nur nach dem Sendungsstatus fragte :D daher hatte ich den Eindruck die Chinesen sind extremst erstattungsfreudig und möchten ihren Ruf bewahren.

Den Zoll bekommt man definitiv zurück wenn der Artikel retour geht, das hatte ich auch.
Das geht mit Erklärungen und Formularen samt Rücksende-Beweis und Zollbeleg zum deutschen Hauptsitz, nicht der regionale (die kassieren nur, kein Service).... habe damals trotz 120€ Zoll aufgegeben weil mir die Zeit zu schade war :(
Bild
Hornguru
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 870
Registriert: 08.02.2016, 13:13
Wohnort: Trier

Beitragvon wgh52 » 05.09.2017, 21:15

Hallo Stephan [SolidCore],

zu Deinem Beitrag http://www.aktives-hoeren.de/viewtopic.php?p=136367#p136367 in diesem Thread habe ich Dir vor einigen Tagen eine PN Rückfrage geschickt. Ich wäre sehr dankbar für eine kurze Antwort.

Vielen Dank,
Winfried

4246
Bild
wgh52
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 4325
Registriert: 25.01.2008, 15:17
Wohnort: Schweitenkirchen

Beitragvon SolidCore » 08.09.2017, 15:25

Hallo zusammen

@Winfried : Deine PN ist beantwortet. Ich war nun 2 wochen wegen massiven Rückenproblemen sehr still,
werde am WE versuchen, alles aufzuarbeiten.

Trotzdem...... habe ich einige Hörversuche gemacht mit dem Zerozone Netzteil. Es hat sich wieder mal bewahrheitet, das es für seinen Preis wirklich toll ist. Darauf aufbauend habe ich versucht, es weiter zu optimieren. Besonders für Digitalgeräte, wie z.B auch USB-Einspeisung, habe ich durch viele Hörtests ein nachschaltbares Filter entwickelt, das man problemlos in die DC Leitung einbinden kann. Es hat die gleichen Stecker und Buchse wie das S11. So kann man es beim Hörversuch schnell einbinden. Das S11 macht damit absolut genau die gleiche, traumhafte Sauberkeit im Klangbild wie ein vergleichbares Highend-Netzteil im 4-stelligem Preisbereich. Lediglich im Bereich Dynamik kann das S11 nicht perfekt mithalten, schlägt sich aber gut. Der Filter kostet nicht die Welt, und liegt im 2-stelligem Bereich. Er arbeitet aktiv, ein paar Drosseln und Kondensatoren reichen bei weitem nicht aus, um solch eine Performance zu erreichen. Eventuell kann ich in den kommenden Tagen ein Test-Filter für interessierte zur Verfügung stellen. Der Klanggewinn braucht nicht lange geraten werden, nach nichtmal einer Minute steht er fest. Das einzige, worauf ich hinweisen muss, ist die vorgegebene Spannung. Meiner Testfilter ist nur für 5V ausgelegt, er benötigt also ein Zerozone, welches 5V liefert und für diesen Bereich eingesetzt wird. Eventuell hat jemand interesse, ihn mal zu testen.

Gruss
Stephan
Bild
SolidCore
Aktiver Hersteller
 
Beiträge: 312
Registriert: 12.12.2014, 10:38

Beitragvon Trinnov » 08.09.2017, 17:43

Noch besser wäre es beim Einsatz eines solchen Filters die 5V Spannung intern im S11 um ein ein paar Hundert Millivolt hochzudrehen,sofern ein Trimmer dafür vorhanden ist.

Gruß,
Horst
Bild
Trinnov
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 485
Registriert: 13.11.2009, 19:02

Beitragvon wgh52 » 16.09.2017, 19:28

Vielleicht interessiert ja der Stand meines ZeroZone Abenteurs:

■ Das (nicht einatzfähige) Netzteil habe ich zurück nach China geschickt
■ Jetzt warte ich auf die für 15.09. angekündigte PayPal Entscheidung für die Erstattung
■ Inzwischen habe ich anderweitig zwei (wie gewünscht silberne) ZeroZone Netzteile (2x12V und 2x9V je mit LED Anzeige) gekauft und erhalten

Nach meiner Reha werde ich diese in Betrieb nehmen und hoffe dann auch die PayPal Erstattung von 230$ erhalten zu haben. 8)

Grüße,
Winfried

4256
Bild
wgh52
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 4325
Registriert: 25.01.2008, 15:17
Wohnort: Schweitenkirchen

Beitragvon MarcB » 19.09.2017, 14:28

wgh52 hat geschrieben:Vielleicht interessiert ja der Stand meines ZeroZone Abenteurs:

■ Das (nicht einatzfähige) Netzteil habe ich zurück nach China geschickt
■ Jetzt warte ich auf die für 15.09. angekündigte PayPal Entscheidung für die Erstattung
■ Inzwischen habe ich anderweitig zwei (wie gewünscht silberne) ZeroZone Netzteile (2x12V und 2x9V je mit LED Anzeige) gekauft und erhalten

Nach meiner Reha werde ich diese in Betrieb nehmen und hoffe dann auch die PayPal Erstattung von 230$ erhalten zu haben. 8)

Grüße,
Winfried

4256

Hallo Winfried, aus diesem Grund traue ich mich solche Aktionen nicht. Hoffe es wird alles gut, auch gesundheitlich! :cheers:
Ich teste grade ein Keces DC 116 in Mono 19V.
Bild
MarcB
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 419
Registriert: 29.12.2010, 11:41
Wohnort: Neunkirchen Saar

Beitragvon wgh52 » 28.09.2017, 12:23

Und wieder eine Episode meiner Seifenoper:

DHL schrieb mir gerade, dass mein Zollerstattungsantrag jetzt beim Hauptzollamt zur Entscheidung und ggf. Erstattung eingereicht sei und die Bearbeitung innerhalb von 3 Jahren ( :shock: ) abgeschlossen sein sollte.

PayPal hat sich gemeldet und sagt, sie melden sich wenn eine Erstattungsentscheidung gefallen sei (ohne Termin :shock: ).

Somit bin ich nun erstmal so richtig im Minus aufgrund wegen meiner dummen Entscheidung eine vermeintlich minimal veränderte Ware aus China zu kaufen und diese dann auf mein Risiko zurückzugeben weil sie unbrauchbar ist: Kaufpreis, Versand, Zoll, Zollspesen, Rückversandkosten und zudem ist es unsicher ob ich überhaupt irgendwas zurückbekomme....

:oops:
Grüße,
Winfried

4268
Bild
wgh52
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 4325
Registriert: 25.01.2008, 15:17
Wohnort: Schweitenkirchen

Beitragvon Horse Tea » 28.09.2017, 16:26

Ich drücke weiter die Daumen. Hat bisher immer geholfen :mrgreen: .

Viele Grüße
Horst-Dieter
Bild
Horse Tea
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 407
Registriert: 19.03.2016, 20:22
Wohnort: Unterfranken

VorherigeNächste

Zurück zu Bausteine für aktives HiFi

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 9 Gäste