Streamer mit integriertem CD-Player

Player, Streamer, Wandler, Vorverstärker usw.

Streamer mit integriertem CD-Player

Beitragvon JoDeKo » 11.07.2017, 10:26

Hallo zusammen,

ich höre ja vorweigend analog, allerdings auch digital. Da ich gerade auf dem Trip bin, so wenig Geräte wie möglich nutzen zu wollen, suche ich eben einen Streamer, der auch einen integrierten CDP hat.

Grundsätzlich bin ich ja von meinem Yamaha CD-N301 sehr angetan. Was mich ein wenig stört, ist die zusätzliche erforderliche externe Bridge. Irgendwie bekomme ich den TP-Link nicht richtig konfiguriert.

Jemand mit guten Vorschlägen für Streamer/CDP.

Beste Grüße

Jo
Bild
JoDeKo
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 228
Registriert: 09.10.2011, 16:56

Beitragvon Hans-Martin » 11.07.2017, 11:37

Hallo Jo,

das Bild vom Innenleben erinnerte mich daran, dass es das Gerät schon länger gibt und ich vergeblich die Quarzoszillatoren gesucht habe, die für des so wichtige Timing verantwortlich sind. Vermutlich werden die Referenzfrequenzen innerhalb eines Chips synthetisch generiert. Das ist idR deutlich verbesserungsfähig, wo findet man gemessene Jitterwerte zu diesem Gerät?

Eine besonders jitterarme Wiedergabe sollte doch eigentlich der klangrelevante Schwerpunkt eines solchen Gerätes sein. Kommt man da ohne externen Reclocker zu einem optimalen Ergebnis? Das widerspricht dem Wunsch nach minimaler Geräteanzahl.

Grüße Hans-Martin
Bild
Hans-Martin
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 4969
Registriert: 14.06.2009, 14:45

Beitragvon JoDeKo » 11.07.2017, 12:33

Hallo Hans-Martin,

alle Deine Fragen kann ich leider nicht beantworten. :D

Ich höre ja - wie gesagt - überwiegend analog. Digital nur mal eine CD und im Hintergrund Internetradio. Insofern suche ich ein kompaktes Gerät.

Gestern Abend noch habe ich eine sehr gute Jazz-Aufnahme auf CD gehört. Das war auch über den 301 sehr gut (man darf dabei auch den Rest der Zweitanlage und dessen Qualität nicht unbeachtet lassen).

Jedenfalls hat das Gerät eigentlich alles, was ich digital brauche, aber leider mit dem Makel, dass die Internetanbindung etwas kompliziert ist - zumindest für mich.

Ich suche nun halt ein Gerät, dass eben CDs abspielen und streamen kann, aber eben auch so klein und smart ist wie der 301...

Beste Grüße

Jo
Bild
JoDeKo
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 228
Registriert: 09.10.2011, 16:56

Beitragvon wgh52 » 11.07.2017, 14:25

Hallo Jo,

ich hab ein bisschen recherchiert und fand noch zwei Alternativen im ähnlichen Preisbereich (wobei ich keines der Geräte kenne):

Onkyo C-N7050 und TEAC CD-P800NT

Beide haben im Unterschied zum Yamaha zusätzlich die Möglichkeit von einer USB Schnittstelle zu "streamen" (also von Memorystick, externer USB Platte oder Telefon). Ich finde sowas (aus Erfahrung) sehr praktisch.

JoDeKo hat geschrieben:...Was mich ein wenig stört, ist die zusätzliche erforderliche externe Bridge...

Ich verstehe nicht ganz was das Problem ist. Man schließt das Gerät an den Router an "und ist im Internet oder im eigenen Netzwerk". :? Oder meinst Du die Notwendigkeit WLAN über externes Gerät zuzugreifen? Das ist aber bei vielen Geräten mit Netzwerkanschluss der Fall, WLAN braucht halt besondere Maßnahmen gegen störende Einstrahlung ins Gerät (soweit ich verstanden habe). Ab dem mittleren Streamer Preisbereich ist WLAN oft im Gerät integriert, aber da gibt's dann seltener CD-Laufwerke.

Grüße,
Winfried

3150
Bild
wgh52
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 4287
Registriert: 25.01.2008, 15:17
Wohnort: Schweitenkirchen

Beitragvon JoDeKo » 11.07.2017, 16:00

Hallo Winfried,

ja, genau, das ist das Problem. Es muss nicht die gleiche Preislage sein, aber es soltle ein "vollwertiger" Streamer inkl. CDP sein.

Oft haben die Geräte dann gleichzeitig einen Verstärker/Receiver. Das will ich alles nicht.

Yamaha bietet aus der Serie auch das Modell 670 an. Das ist so komplett, wie ich mir das vorstelle.

Aber gerne höre ich auch Alternativen, auch höherpreisig an. Design wäre mir nur wichtig - Standardbreite (ca.43 cm) und möglichst flach.

Beste Grüße

Jo
Bild
JoDeKo
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 228
Registriert: 09.10.2011, 16:56

Beitragvon rpaul » 11.07.2017, 18:22

Hallo Jo,

hast du mal überlegt, einen G-Oppo zu nutzen?

viele Grüße
Robert
Bild
rpaul
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 177
Registriert: 21.07.2014, 07:41

Beitragvon JoDeKo » 11.07.2017, 20:35

Was genau ist ein G-Oppo?
Bild
JoDeKo
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 228
Registriert: 09.10.2011, 16:56

Beitragvon Hans-Martin » 11.07.2017, 21:06

Hallo Jo,

hier ein Beispiel

Grüße Hans-Martin
Bild
Hans-Martin
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 4969
Registriert: 14.06.2009, 14:45

Beitragvon rpaul » 12.07.2017, 08:48

Hallo Jo,

es gibt auch noch den Vorgänger, der hier Was geht noch beim Oppo 105? ausführlich erörtert ist und den ich mit dem Stereo Up1 hier Biete: G-Oppo105D zum Verkauf anbiete.

Grüße
Robert
Bild
rpaul
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 177
Registriert: 21.07.2014, 07:41

Beitragvon Hans-Martin » 12.07.2017, 09:59

Hallo,
beim Oppo finde ich kein hinreichendes internes Display, man ist zur Navigation auf ein externes Display angewiesen, z.B. ein vorhandenes TV-Gerät. Da kommt plötzlich ein gigantischer Stromverbraucher für die Bedienbarkeit hinzu.
Leistungsaufnahme CD-Player: 10W
Streamer : 5W
TV: >100W
Ein großes Flachbildgerät zwischen den Boxen stört auch die räumliche Abbildung
Grüße Hans-Martin
Bild
Hans-Martin
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 4969
Registriert: 14.06.2009, 14:45

Beitragvon lessingapo » 12.07.2017, 10:46

Hallo Jo,
wenn ich das richtig sehe,kann der 301er doch alles,was Du willst.
Die Netzwerk-Anbindung sollte doch zu machen sein:welches Tp-
Teil hast Du denn und mit welchem Router willst Du es verbinden?
Weiteres vielleicht per PN.
Grüsse
Wolfgang
Bild
lessingapo
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 280
Registriert: 11.12.2010, 11:02
Wohnort: 21224 Rosengarten

Beitragvon rpaul » 12.07.2017, 19:38

Hans-Martin hat geschrieben:Hallo,
beim Oppo finde ich kein hinreichendes internes Display, man ist zur Navigation ...
Grüße Hans-Martin


Hallo Hans-Martin,

ich bin hier gleich wieder weg, da es ja Off-Topic ist, aber:

Als ich noch CDPs benutzt habe, war ich froh, dass diese eine Funktion auf der Fernbedienung hatten, mit der das Display vollständig abgeschaltet/abgedunkelt werden konnte. Die Navigation mit der FB war - ja auch aufgrund des begrenzten Funktionaumfangs - absolut ausreichend. Und das trotz damals schon weiterer Funktionen auf der FB wie Phase-Umschalten, ..

Auch der 105er-Oppo - ich vermute, auch der neue 205er macht das so - braucht keinen Bildschirm, um ihn als CDP oder Streamer zu nutzen. Zumindest habe ich meinen Fernseher zum CD-Hören oder Streamen via Oppo nie eingeschaltet.

und weg :P

viele Grüße
Robert
Bild
rpaul
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 177
Registriert: 21.07.2014, 07:41

Beitragvon JoDeKo » 12.07.2017, 20:05

lessingapo hat geschrieben:Hallo Jo,
wenn ich das richtig sehe,kann der 301er doch alles,was Du willst.
Die Netzwerk-Anbindung sollte doch zu machen sein:welches Tp-
Teil hast Du denn und mit welchem Router willst Du es verbinden?
Weiteres vielleicht per PN.
Grüsse
Wolfgang


Hallo Wolfgang,

ein TP-Link TL-WR702N und der Router ist von Unitymedia.
Bild
JoDeKo
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 228
Registriert: 09.10.2011, 16:56

Beitragvon Fortepianus » 12.07.2017, 20:05

Hallo Hans-Martin,

Hans-Martin hat geschrieben:beim Oppo finde ich kein hinreichendes internes Display, man ist zur Navigation auf ein externes Display angewiesen, z.B. ein vorhandenes TV-Gerät. Da kommt plötzlich ein gigantischer Stromverbraucher für die Bedienbarkeit hinzu.
Leistungsaufnahme CD-Player: 10W
Streamer : 5W
TV: >100W
Ein großes Flachbildgerät zwischen den Boxen stört auch die räumliche Abbildung
Grüße Hans-Martin

der Oppo und natürlich auch der G-Oppo ist vollständig ohne Bildschirm bedienbar. Als CD-, SACD- oder DVD-Audio-Player sowieso (einfach Disk einlegen und per FB oder am Gerät starten), aber auch als Streamer, dafür gibt es eine App. Man braucht also nur ein Telefon oder Tablet zur Bedienung. Auch das üppige Setup ist mit dieser App zu erledigen. Wenn man allerdings Filme damit anschauen will, sollte man schon den Bildschirm einschalten :) .

Viele Grüße
Gert
Bild
Fortepianus
Aktiver Entwickler
 
Beiträge: 3428
Registriert: 17.12.2008, 12:41
Wohnort: Stuttgart

Beitragvon Hans-Martin » 12.07.2017, 20:23

Hallo Robert,
den Oppo halte ich für ein herausragendes multifunktionales Gerät in Verbindung mit Aktiv_LS oder über den Umweg eines mit HDMI ausgestatteten Verstärkers mit integrierter Raumkorrektur.
Mir ist es aber nicht gelungen, von der eingelegten BlueRay zum Netzwerk zu den richtigen dort freigeschalteten Ordnern oder zu der gewünschten Musik auf der direkt angeschlossenen USB-Festplatte durch die Ordner und Unterordner zu navigieren, ohne ein externes Display angeschlossen zu haben.
Habe ich die Bedienungsanleitung nicht richtig gelesen?
Grüße Hans-Martin
Bild
Hans-Martin
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 4969
Registriert: 14.06.2009, 14:45

Nächste

Zurück zu Bausteine für aktives HiFi

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste