Streamer mit integriertem CD-Player

Player, Streamer, Wandler, Vorverstärker usw.

Beitragvon JoDeKo » 16.07.2017, 17:54

tovow hat geschrieben:Bei keinerlei Rat annehmend = NULL CHANCE.


Erzähle doch keinen Unfug.

Einer sagt Bridge, der nächste Repeater, dann doch Client Mode und noch einige weitere Ratschläge. Ja, ich habe tatsächlich nicht alle ausprobiert, aber ein paar.

Ich bin auch nicht in der Lage zu filtern, welcher Ratschlag denn nun wirklich zielführend ist. Habe auch keine Lust, mich tagelang mit dem Thema zu beschäftigen. Wenn ich dann Zeit habe, dann möchte ich Musik hören. Deswegen verkaufe ich.

Im Hifi-Forum habe ich lediglich nach einer einfacher zu konfigurierenden Bridge gefragt. Auch da habe ich freundliche Hinweise bekommen, wie es denn gehen könnte, auch wenn das nicht meine Frage war. Wie gesagt, teilweise ausprobiert.

Hier habe ich nach einem Gerät gefragt und auch nette Hilfsangebote bekommen - auch wenn das ebenfalls nicht das Thema war. Jedenfalls völlig anderes Thema als im Hifi-Forum von der Fragestellung.

Und jetzt ist eben Schluss mit dem ausprobieren. Ein technisch versierter bekommt das bestimmt hin, ich eben nicht. Ist auch nicht schlimm. Ich mag Plug´n´Play.
Bild
JoDeKo
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 228
Registriert: 09.10.2011, 16:56

Beitragvon FraKtiv » 16.07.2017, 18:46

Hallo,

noch mal ganz langsam...

Also, eine (WiFi)-Bridge benötigt man, wenn das Gerät kein WiFi eingebaut hat, man es aber eben nicht per LAN anschließen kann/möchte. Der 301er hat in der Tat kein WiFi eingebaut, also muss man per LAN oder WiFi-Bridge ran, richtig.

Also lautet die Suche "Streamer mit integriertem CD-Player und WiFi-Fähigkeit, aber ohne Vor- oder Endverstärker". Richtig?

Ad hoc fällt mir nur noch der AVM MP30 ein, was sicherlich eine etwas andere Klasse als der Yamaha ist.

Viele Grüße,
Frank.
Bild
FraKtiv
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 133
Registriert: 09.01.2012, 07:59
Wohnort: Nähe Stuttgart

Beitragvon JoDeKo » 16.07.2017, 19:01

Danke, Frank.

Richtig.

Richtig.

Danke.

Wie gesagt - ich fand die Hilfsangebote und Tips hier und im Hifi-Forum alle sehr nett, wenn ich auch jeweils etwas anderes gefragt habe und auch nicht jeder Tip - jedenfalls die, die ich ausprobiert habe - funktioniert haben.

Wenn es dann nicht klappt, dann ist das halt so. Zu viel Zeit investiere ich dann nicht mehr. :cheers:
Bild
JoDeKo
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 228
Registriert: 09.10.2011, 16:56

Beitragvon aktivator » 16.07.2017, 19:18

Hallo Jo
http://www.innuos.com/en/go/innuos-in-deutschland Preise von 900-2700€

Gruß Andreas
Bild
aktivator
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 492
Registriert: 28.02.2013, 09:39
Wohnort: Hannover/Sehnde

Beitragvon JoDeKo » 16.07.2017, 19:21

Danke, Andreas. Schaue ich mir an. :cheers:
Bild
JoDeKo
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 228
Registriert: 09.10.2011, 16:56

Beitragvon FraKtiv » 16.07.2017, 19:31

Hallo,

Die Innuos-Geräte haben aber kein CD-Player an Bord, der als solches nutzbar ist.

Grüße,
Frank
Bild
FraKtiv
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 133
Registriert: 09.01.2012, 07:59
Wohnort: Nähe Stuttgart

Beitragvon tovow » 16.07.2017, 19:42

Erstens erzähl ich keinen Unfug!!!
Zweitens: Bei diesen Satz
Grundsätzlich bin ich ja von meinem Yamaha CD-N301 sehr angetan.

habe ich wohl die Fragestellung überlesen und Hilfestellung geben wollen.
Da alle Geräte vorhanden sind und nur Konfiguriert werden müssen.

Da ich keine Tips zu:
Jemand mit guten Vorschlägen für Streamer/CDP / Hat jemand für mich einen Tip für eine "idiotensichere" Bridge?
habe, bin ich hier raus.



PS. Gerade eben gefunden: Advance Acoustic X-Uni https://advance-acoustic.com/de/hifi-komponenten/multimedia-player/19-x-uni ohne Vorverstärker sondern nur mit:

VORSICHT
Ausgangspegel. Dies ist kein Lautstärkeausgang, der mit einem
Leistungsverstärker verwendet wird, sondern ein Pegelregler, um
den gleichen Ausgangspegel wie an anderen Quellen zu erhalten,
die an Ihrem Verstärker verwendet werden. Normalerweise sollte
der Pegel auf Maximum stehen.
Bild
tovow
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 152
Registriert: 16.06.2012, 21:32
Wohnort: Rheingau

Beitragvon JoDeKo » 16.07.2017, 21:38

Danke, auch Dir. :cheers:
Bild
JoDeKo
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 228
Registriert: 09.10.2011, 16:56

Beitragvon JoDeKo » 26.07.2017, 21:31

Das Thema ist weiter nicht gelöst - also die Ausgangsfrage.

Grundsätzlich habe ich mir ja gedacht, dass ich es leicht und preiswert mit dem Kauf eines CD-NT670 von Yamaha lösen könnte. Ich war auch schon kurz davor, das Teil online zu bestellen.

Dann bin ich heute zu Saturn und dachte mir, wenn sie es da haben, dann nimmst Du es glich mit, ist ja überschaubar der Preis und ich kann es mir gleich anschauen.

Dann stelle ich mit erschrecken fest, dass das Gerät - anders als ich dachte - nicht einfach ein "besserer" CD-N301 ist, sondern ein gerät im Midi-Format. Ich hatte mir die Abmessungen gar nicht angeschaut, weil ich einfach davon ausgegangen bin, dass es so sei.

Jedenfalls ist das Gerät jetzt raus und ich stelle fest, dass der Markt von Geräten, die nur aus CDP und Streamer bestehen, also ohne Voll- oder Vorverstärker, gar nicht so groß ist. Überrascht mich, ist aber wohl so.

Die Suche geht weiter. :cheers:
Bild
JoDeKo
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 228
Registriert: 09.10.2011, 16:56

Beitragvon versuchstier » 27.07.2017, 09:10

Hallo Jo,

ich werfe dann mal den Arcam CDS 27 ins Rennen.
http://www.arcam.co.uk/products,FMJ,CD- ... uctdetails

Zum einfach einzurichtenden Anschluss z.B. einen Fritz WLAN-Repeater, der als WLAN Brücke eingerichtet und angeschlossen wird. Der Anschluss und die Konfiguration funktioniert eigentlich auch wenn man kein IT-Fachmann ist :wink:

https://www.amazon.de/AVM-Repeater-Dual ... ater+1750e

Hier noch ein paar Hinweise zur Installation der WLAN-Brücke:
https://www.pcwelt.de/a/fritz-repeater- ... en,3431893

Seite 16 im Handbuch erklärt die WLAN-Bridge Funktion:
https://avm.de/fileadmin/user_upload/DE ... _1750E.pdf

Alternativ findest Du auch bei YouTube kleine Filmchen zur Installation einer WLAN-Brücke.

Gruß Wolfgang
Bild
versuchstier
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 187
Registriert: 05.10.2011, 14:29
Wohnort: Hamburg

Beitragvon JoDeKo » 27.07.2017, 15:29

Danke. Das passt ja schon ganz gut. Den kenne ich zwar, hatte ihn aber nicht im Hinterkopf.
Bild
JoDeKo
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 228
Registriert: 09.10.2011, 16:56

Beitragvon JoDeKo » 02.08.2017, 16:58

So, um die Sache abzuschließen.

Habe mich für einen naim Superuniti 2 entschieden. Der hat zwar einen "Verstärker zuviel", aber Haptik, Optik und Bedienbarkeit haben mich überzeugt.

Ist ja nur digital... :roll: :D :wink:
Bild
JoDeKo
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 228
Registriert: 09.10.2011, 16:56

Vorherige

Zurück zu Bausteine für aktives HiFi

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste