Welchen DAC würdet ihr empfehlen?

Player, Streamer, Wandler, Vorverstärker usw.

Welchen DAC würdet ihr empfehlen?

Beitragvon thomas2 » 11.09.2017, 14:22

Hallo Zusammen,

ich habe den Top Service von Audio GD in Anspruch genommen und nebenbei gefragt, welches derzeit der beste DAC im Angebot ist.

Und das ist er-
http://www.audio-gd.com/R2R/R2R7/R2R7EN.htm
Kaufpreis: 2.480 Euro

Jetzt habe ich diesen von Schiit Audio ebenfalls unter Beobachtung-
http://www.audio-gd.com/R2R/R2R7/R2R7EN.htm
Kaufpreis: 2.299 Euro

Letzter Kandidat ist der La Scala MKII Optologic DAC
http://www.aquahifi.com/products.html
Kaufpreis: 6.600 Euro
Gebraucht ca.3.500 Euro

Ein gebrauchter Tobian T7 steht ebenfalls für 3.000 Euro zum Verkauf

Es würde mich freuen, wenn Empfehlungen durch eigene Hörproben gemacht würden. Technische Empfehlungen wären natürlich auch klasse, da ich keine Ahnung habe.

Viele Grüße

Thomas
Bild
thomas2
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 132
Registriert: 15.07.2014, 15:31
Wohnort: 41363 Jüchen

Beitragvon lpj23 » 11.09.2017, 18:53

Grundsätzlich ist es immer besser, eigene Hörvergleiche anzustellen (in der eigenen Umgebung, an der eigenen Anlage). Grundsätzlich sollten diese Hörvergleiche auch immer unter exaktem Pegelabgleich erfolgen, wenn man wirklich objektive Ergebnisse erhalten möchte. Und man sollte sich selbstredend niemals von der Optik und vom Preisschild beeinflussen lassen :wink:

Ich werfe mal noch diese Kandidaten ins Rennen:

Crane Song Solaris (Quantum DAC) (Vorsicht, Studioware ... :wink: )
GraceDesign m920
MSB The Analog DAC (falls es etwas teurer werden soll ...)
Bild
lpj23
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 124
Registriert: 07.04.2010, 09:31

Beitragvon h0e » 11.09.2017, 18:58

Hallo Thomas,

sicher sollte man versuchen, die Geräte tatsächlich selbst zu hören, denn manche Dinge sind Geschmacksache.
Mir fehlt in Deiner Liste ein m.E. nach wirklich besonders gelungenenes Gerät, der Arfi Dac:
https://www.cm-audio.net/arfi-dac2

Grüsse Jürgen
Bild
h0e
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 1092
Registriert: 11.11.2013, 09:40
Wohnort: München

Beitragvon cornoalto » 11.09.2017, 19:45

thomas2 hat geschrieben:Jetzt habe ich diesen von Schiit Audio ebenfalls unter Beobachtung-
http://www.audio-gd.com/R2R/R2R7/R2R7EN.htm
Kaufpreis: 2.299 Euro

Falls du damit den Yggdrasil mit AES Eingang meinst, kann ich dazu nur eine Anregung beisteuern:
https://www.google.de/url?sa=t&rct=j&q= ... 2TKFBx4etQ
Also mit dem Dante-basierten Rj45 zu AES Konverter von Atterotech in den Yggdrasil.
Damit machst Du sicher nichts falsch, oder besser, alles richtig.

Ich benutze einen Dante - Lynx HILO und verspüre seitdem nicht die geringste Neigung, noch irgendetwas an der Digitalseite zu ändern. Zu USB- Zeiten war das genau andersherum.

Gruß

Martin
Bild
cornoalto
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 75
Registriert: 20.07.2014, 21:16
Wohnort: Bei Coburg

Beitragvon thomas2 » 11.09.2017, 20:46

Hallo,

vielen Dank für die ersten Antworten.
Es ist mir klar, dass es besser ist an der eigenen Kette zu hören.
Aber es ist sicher hilfreich, wenn ich Eure Meinung zuvor gehört habe. Es hätte ja sein können, da einzelne Kandidaten schon mal diskutiert wurden, dass einer von Euch schon einen Vergleich gemacht hat.

Und ich habe unseren Ralf keinesfalls vergessen :wink: und werde sein bereits erfolgtes Angebot zu einem Hörversuch dankend annehmen.

Viele Grüße

Thomas
Bild
thomas2
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 132
Registriert: 15.07.2014, 15:31
Wohnort: 41363 Jüchen


Zurück zu Bausteine für aktives HiFi

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 11 Gäste