Taiko Setchi Grounding Blocks

Player, Streamer, Wandler, Vorverstärker usw.

Taiko Setchi Grounding Blocks

Beitragvon tsaett » 14.09.2017, 16:14

Liebe Grounder,

ich hatte ja bereits im Signalmasse-Thread von meinen Erfahrungen mit den Produkten von Entreq berichtet, welche zu Recht auf ein gemischtes Echo gestoßen sind. Waren nämlich meine Ergebnisse zuerst sehr positiv, so stellte sich nach einiger Zeit ein negativer Effekt ein.

Nach der High End in München dieses Jahr gab mir der Entwickler des SGM2015 und Chef von Taiko Audio in Holland ein kleines, unscheinbares Kästchen mit, welches ich mal testen sollte. Das Gerät würde alle positiven Eigenschaften von Grounding-Zubehör bieten, ohne die Schwächen.

Bild

Ich bekam das USB-Sample mit und war bereits nach den ersten Tönen begeistert. Ich spare mir hier große Beschreibungen, da ich die Setchis mittlerweile in Deutschland vertreibe und daher nicht neutral bin.

Daher ein paar nüchterne Fakten:
Die Geräte arbeiten mit einer 9V Batterie und haben ein Gehäuse aus Panzerholz. Es gibt sie in 2 Abstufungen, D1 (Kupferbauteile) und D2 (Silber/Gold). Anschlussseitig gibt es USB-A, USB-B, Spade, RCA, XLR, Ethernet und BNC. Die Preise liegen bei 238€ für einen D1 und 357€ für einen D2.

Ich stelle gerne ein Demopaket zur Verfügung, wer die Geräte mal unverbindlich testen möchte, kann mir eine PM schicken. Jürgen und Fujak haben sich freundlicherweise als erste Tester bereitgestellt, somit überlasse ich ihnen die ersten Worte zu ihren Erfahrungen.

Viele Grüße
Christoph
Bild
tsaett
Aktiver Händler
 
Beiträge: 130
Registriert: 09.08.2010, 20:35

Beitragvon shakti » 14.09.2017, 21:01

tja, was kann ich mehr zu den kleinen Helferlein sagen, als dass ich nun 10 Stueck der mir verteilt habe...

Ich hatte mit dem Telos active grounding ja schon sehr positive Erfahrungen gemacht, was ein gutes Grounding in meiner Anlage alles so bringen kann, insofern dacht ich eigentlich , dass ich gut ausgestattet bin. Aber die Setchis wirken tatsächlich auch im parallelen Anschluss mit dem Telos.

Ich habe den Telos auf die Gehäusemasse gelegt, die Setchis auf die Signalmasse.

Mit der klanglichen Beschreibung tue ich mich etwas schwer, da diese von Gerät zu Gerät unterschiedlich ist.

Mal gibt es einfach mehr "Ruhe", mal gibt es mehr Auflösung, mal eine bessere und konturiertere Abbildung.

Manchmal ist es aber auch völlig wirkfrei.

Das kommt, dass die Kupfer und die Silber/Gold Version sehr unterschiedlich wirken (Kupfer etwas wärmer, silber etwas auflösender) und ich nun an den meisten Geraeten beide parallel nutze.

vermute, dass Christoph Testpakete verschickt. Also Einfach mal ausprobieren!,
Bereits 1 oder 2 der Setchis können eine ganze Menge bringen.

Viel Spass beim ausprobieren!

Gruss
Juergen
Bild
shakti
Aktiver Veranstalter
 
Beiträge: 2317
Registriert: 18.01.2010, 16:20
Wohnort: Koeln


Zurück zu Bausteine für aktives HiFi

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 15 Gäste