ein Lob, MiniDSP

Player, Streamer, Wandler, Vorverstärker usw.

ein Lob, MiniDSP

Beitragvon bvk » 05.10.2017, 17:55

Weshalb ich sie heute loben muss ist der vorbildliche Kundenservice und zwar direkt aus Hongkong! Durch einen Kabelstolperer meiner Kleinsten zu Hause, wurden die RCA Buchsen der PlateAmps beschädigt.
Ich dachte shit, wegschmeißen. Naja fragen kostet nichts.
Eine Mail an den Support geschickt, am nächsten morgen die Antwort: zu uns schicken lohnt nicht, kannst du ev. die Eingangsplatine selbst einbauen? Wenn ja schicken wir. Kosten 20$. Das wars. Dann haben Sie noch extra gefragt ob 15$ Versand mit der billigsten Luftfracht ok wäre?
Nichts mit, lange gar nichts und dann: tut uns leid Produkt ist ausgelaufen aber Sie können ja das Nachfolgemodell … bla. Fairness, Freundlichkeit und hilfreiche Unterstützung, so geht guter Internetfachhandel. Selbstverständlich habe ich mich dafür bedankt.

Im Übrigen finde ich deren Produktpalette, die dazugehörigen Softwarekomponenten vor allem aber den Support dazu vorbildlich. Es gibt zwar eine Menge Produkte dennoch bleibt alles übersichtlich. Die Bedienlogik ist überzeugend und inhaltlich über die gesamte Produktwelt hinweg. Insbesondere lohnt sich die Webseite / Support mit Anwendungsbeispielen und Anleitungen durchzuforsten, sozusagen als Einstieg in die Digitale Akustik.

Bernd
Bild
bvk
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 446
Registriert: 19.01.2011, 19:01
Wohnort: Stuttgart

Beitragvon beltane » 05.10.2017, 19:00

Hallo Bernd,

softwareseitig nutzt MiniDSP ja eine auf 24 Bit 96 KHz "abgespeckte" Dirac Live Variante. Technisch und klanglich eine hervorragende Raumkorrektur. DIRAC selbst und auch der Support in Deutschland bei Mindaudio sind ebenfalls hervorragend.

Die asiatischen Kollegen scheinen der Servicequalität - wenn man Deine Erfahrungen liest - ja in nichts nachzustehen. Das ist doch mal eine gute Nachricht. Glücklicherweise durfte ich bei fast allen Herstellern und Vertrieben, deren Produkte ich einsetze oder eingesetzt habe, ähnliches erleben - u.a. bei Heco, Abacus, Mutec und Acousense.

Viele Grüße

Frank
Bild
beltane
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 1052
Registriert: 14.11.2012, 09:58
Wohnort: Hannover und Göttingen

Beitragvon wgh52 » 05.10.2017, 19:42

Liebe miniDSP Fans,

mit miniDSP habe ich auch gute Erfahrungen gemacht, und zwar im Applikationssupportbereich. Wenn man im Forum postet bekommt man gute Antworten von Anwendern, aber sehr oft auch Antworten vom Development-Team, wie auch bei eMail Anfragen an den Support. Beim Lesen in ihrem Forum fiel mir auch auf wie sehr die Produktentwicklung Anregungen von Kunden und Interessenten aufnimmt (ja, die Umsetzung dauert natürlich... :wink: ) oder recht gut begründet ablehnt.

Mich persönlich hat nur eine Sache vom Einsatz abgehalten:
- Man muss sich ja immer fest für das 24/48 oder das 24/96 DSP Plug-In entscheiden
- Das bedeutet halt, dass die nicht dem gewählten Plug-In entsprechenden Aufnahmen (also vor allem immer ALLE 16/44) im Digitaleingang per Chip auf die gewählte Auflösung des resampled werden.
- Für mich war das hörbar, Andere mag es nicht stören.

Trotzdem kann man sicher ganz toll mit miniDSPs hören! :cheers:
... vor allem, wenn man die Steckernetzteile gegen Linearnetzteile ersetzt 8)
... und wenn man reclocked, digital in externe DACs geht :mrgreen:
Aber ich schweife ab :wink:

Grüße,
Winfried

4275
Bild
wgh52
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 4312
Registriert: 25.01.2008, 15:17
Wohnort: Schweitenkirchen

Beitragvon bvk » 05.10.2017, 19:56

Winfried,
auch ich nutze das digitale Harwareangebot von MiniDSP nicht, besitze aber 2 IcePower Rückteile -ohne DSP- die inzwischen eingestellt sind. Diese gab es nur ganz kurz, offenbar wollten alle nur die mit DSP.
Ich hatte das vor 2 Jahren direkt bestellt weil ich keinen deutschen Anbieter kannte, inzwischen gibt es mehrere.
Mir gefällt, dass die begriffen haben wie weltweiter Internethandel so geht, dass es Spaß macht, besonders bei derartigen "Nerdprodukten". Gegenbeispiele gibt es genug.

Schönen Abend,
Bernd
Bild
bvk
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 446
Registriert: 19.01.2011, 19:01
Wohnort: Stuttgart

Beitragvon planetti » 05.10.2017, 23:46

Ich bin auch MiniDSP Nutzer.

Zu den Produkten kann ich sagen, dass sie ein gewisses Alleinstellungsmerkmal aufweisen, da diese elektronischen Helferlein nur von miniDSP in der Preisklasse verfügbar sind. Sie bringen regelmäßig neue, nachgefragte Entwicklungen.

Der Support ist freundlich und meistens zeitnah, im Forum gibt es manch gute Tips und Anregungen. Jedoch täuscht die Hilfsbereitschaft von Devteam manchmal darüber hinweg, dass implementierte Probleme oder Schwächen nicht erklärt oder verbessert werden. Kleine Bugs in Firmware, Hardware oder Plugins gehören dazu.

Bei einem Defekt ebenfalls an einer Eingangsplatine war der Service vorbildlich. Nach Verifizierung des Kaufs bekam ich unbürokratisch, aber ohne Kommentar eine Tausch-Platine aus Hongkong zugesendet, zum Selbsteinbau.
Bild
planetti
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 59
Registriert: 29.04.2014, 21:17
Wohnort: Olching, nähe München

Beitragvon Diskus_GL » 06.10.2017, 16:01

Hallo,

wenn wir schon mal dabei sind: Auch ich habe sehr positive Erfahrungen mit dem Support.

Bei mir lief es zwar über einen holländische Firma, da ich das Gerät - ein miniDSP 2x8 Board - darüber gekauft habe, aber letztendlich lief alles über miniDSP direkt.
Bei mir waren - innerhalb der Garantie - die DIP-Schalter zum Umschalten der Ausgangspegel defekt.
Eine eMail mit dem holländischen Händler ergab, das ich das defekte Board direkt nach Honkong schicken solle. Er übermittelte mir die Anschrift, eine Service-Nummer und was ich sonst noch auf dem Paket vermerken sollte (wg. Zoll etc.). Dann wollte er mir noch die Versandkosten überweisen (was ich aber dankend ablehnte).
Nach rel. geringer Zeit kam zuerst Eingangsbestätigung, später Versandbestätigung und daraufhin ein neues Board aus Honkong....

Auch eine Anfrage bezüglich der Wirkungsweise der PEQ-Filter (ob diese bei einer Einsatzfrequenz von 20kHz auch über 20kHz hinaus wirken, da die Anzeig nur bis 20KHz darstellt, die Filter aber bei einer Sampilngfrequenz von 96kHz aber bis 48kHz funktionieren müssten) wurde umgehend beantwortet (mit dem Hinweis, das in späteren Versionen der PlugIns der Anzeigebereich angepasst würde).

Grüße
Joachim
Bild
Diskus_GL
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 416
Registriert: 14.03.2016, 20:35
Wohnort: Bergisch Gladbach


Zurück zu Bausteine für aktives HiFi

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 8 Gäste