guter Raumakustik Rechner

Mess- und Korrektursysteme

guter Raumakustik Rechner

Beitragvon bvk » 24.06.2016, 10:56

Bauphysik und als Teil davon Raumakustik, ist intuitiv von vielen nicht erfassbar. Alles wird durcheinandergebracht. Dämpfung, Dämmung, Diffusoren, Absorber, Nachhalldämpfung breitbandig oder selektiv. Alles wird unter Schalldämmung subsumiert obwohl gerade die Dämmung für unsere Hörräume meistens keine Rolle spielt. Auch wenn fast niemand mehr der Auffassung ist, mit Eierkartons könne man einen Raum akustisch verbessern, fehlen doch die Informationen welche Materialkriterien die relevanten sind. Es gibt viele Materialien die ab dem oberen Mittelton gut dämpfen, aber darunter wird es dünn und im Bassbereich helfen nur noch Spezialabsorber. Dazu kommt dass unterschiedlich genutzte Räume auch unterschiedliche Anforderungen haben. Der handelsübliche Noppenschaum taugt für die Raumbedämpfung nicht besonders gut.

Genug des Diskurses. Um zu verstehen was sich akustisch in Abhängigkeit vom Material ändern kann verweise ich auf den Akustikrechner der Fa. Owa - die machen abgehängte Deckensysteme und beschäftigen Akustikingenieure und Physiker. Es handelt sich um einen m.E. ziemlich professionellen Rechner der Zielkurven für die Raumarten und Ergebniskurven für die eingesetzten Materialien und Flächen ausgibt. Macht Spaß damit zu spielen. Die genannten Produkte sind oft aus dem Programm der Fa. Owa, sodass man zumindest anschauen kann um was es geht.

http://www.hunecke.de/live/raumakustik/owa/de

Grüße Bernd
Bild
bvk
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 398
Registriert: 19.01.2011, 19:01
Wohnort: Stuttgart

Zurück zu Raumakustik

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste