Diffusoren gesucht

Mess- und Korrektursysteme

Beitragvon Hornguru » 17.01.2017, 22:06

120 qm Wohnzimmer, 4 Meter hoch, voll GlasWand :shock: :shock: :shock:

Gott würd ich da überdimensonierte Hörner reinstellen. 30Hz. Ungefaltet!
Bild
Hornguru
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 841
Registriert: 08.02.2016, 13:13
Wohnort: Trier

Beitragvon chriss0212 » 17.01.2017, 22:49

HaHa,

über Hörner habe ich sogar in der tat nachgedacht. Allerdings dann nur für Mittel- und Hochton. Bass würde ich nicht als Horn machen. An der Stelle wo die Sitzecke steht ist auch nicht so viel platz in der Tiefe.

Ist halt ein großer Raum mit Küche, Wohnzimmer etc. und eine Ecke ist eben der Sitzbereich ;)

Bild

Grüße

Christian
Bild
chriss0212
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 1526
Registriert: 06.01.2015, 21:03
Wohnort: Wuppertal

Beitragvon uli.brueggemann » 17.01.2017, 22:57

Christian,

vielleicht so etwas?
Beispiel: http://www.acousticmanufacture.com.pl/d ... 2d/17n180/

Grüsse
Uli
Bild
uli.brueggemann
Aktiver Hersteller
 
Beiträge: 3223
Registriert: 23.03.2009, 15:58
Wohnort: 33442

Beitragvon chriss0212 » 18.01.2017, 07:26

Hallo Uli,

die sehen mir irgendwie noch zu sehr nach Setzkasten aus ;)

Ich überlege ansonsten was mit akkustikplatten zu machen. Am Ende möchte ich halt nicht, dass man die Behandlung des Raumes zu stark optisch wahrnimmt.

Was ich mir noch vorstellen könnte wäre auch Akkustikputz. Hat damit schon mal jemand Erfahrung gemacht?

Ich habe halt gerade beim Wasfi erlebt, was für einen Unterschied der Raum bei gleicher Anlage macht. Er ist mit seiner Anlage umgezogen in einen.... nennen wir es mal: begehbaren Kleiderschrank. GENIAL!!!

Viele Grüße

Christian
Bild
chriss0212
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 1526
Registriert: 06.01.2015, 21:03
Wohnort: Wuppertal

Beitragvon Marbello » 18.01.2017, 07:32

Was würde es eigentlich bringen wenn man einfach glatte gekrümmte Flächen, so wie sie in vielen Konzerträumen von der Decke hängen,oder Rohre mit Durchmesser 15-20cm als Diffusoren einsetzen würde? Das könnte aus transparentem Acrylglas sein, damit durchsichtig und auch vor Glasflächen einsetzbar. Müßte allerdings bei Bedarf mit Absorbern an den seitlichen Reflexionsflächen und hinter den LS ggf kombiniert werden. Ich habe nämlich im Rücken eine 4m breite Glasfront in meinem Hörraum und dafür wäre sowas vielleicht geeignet.

Bild

Bild

Gruß Fritz
Bild
Marbello
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 59
Registriert: 16.06.2016, 15:10
Wohnort: Berlin

Beitragvon uli.brueggemann » 18.01.2017, 09:22

chriss0212 hat geschrieben:die sehen mir irgendwie noch zu sehr nach Setzkasten aus ;)

Christian,

das kann ich verstehen. Allerdings sind der eigenen Phantasie ja keine Grenzen gesetzt. Ein bedruckter schalldurchlässiger Stoff davor ergibt dann ein Bild Deiner Wahl. Insofern ist auch der Holzstapel eine Maßnahme, die hilft. Eine vorgebaute gelochte Gipsplatte mit Minerallwolle dahinter wirkt ebenfalls. Die von Dir nachgefragten 3D-Wandpaneele ebenfalls, zumindest im Mix mit Materialien mit gröberer Dimension.

Also, alles was die plane Wand zerklüftet hilft hinsichtlich einer Diffusion. Das Styling bleibt Euch überlassen, es muss nur gefallen. Am besten ist es, wenn andere ein Design- bzw. Kunstobjekt erkennen, in Wirklichkeit ist es eine akustische Maßnahme.

Beispiel bzgl. Absorber siehe Slideshow bei http://freund-moosmanufaktur.de/

Grüsse
Uli
Bild
uli.brueggemann
Aktiver Hersteller
 
Beiträge: 3223
Registriert: 23.03.2009, 15:58
Wohnort: 33442

Beitragvon Twity » 18.01.2017, 11:59

Hi Christian,

chriss0212 hat geschrieben:Ich überlege ansonsten was mit akkustikplatten zu machen. Am Ende möchte ich halt nicht, dass man die Behandlung des Raumes zu stark optisch wahrnimmt.

Was ich mir noch vorstellen könnte wäre auch Akkustikputz. Hat damit schon mal jemand Erfahrung gemacht?

Ich habe halt gerade beim Wasfi erlebt, was für einen Unterschied der Raum bei gleicher Anlage macht. Er ist mit seiner Anlage umgezogen in einen.... nennen wir es mal: begehbaren Kleiderschrank. GENIAL!!!


:lol: :lol: Der Kleiderschrank ist mein Textil Waren Lager das jetzt so gut wie fast leer ist, weil wir ein zweites Laden Geschäft Eröffnet haben.
Da habe ich doch direkt die Chance ergriffen und für meinen Hörraum in Beschlag genommen :mrgreen:
Durch die offenen Schränke die immer noch mit Sommerware befühlt sind habe ich jetzt eine gleichmäßige Absobation und Diffusität im Raum, dadurch habe ich jetzt einen wunderbaren Kickbass (der Bass selber hab ich aus meinen Lautsprecher noch nie so gut gehört) Bühnen Staffelung mit fast Life haftigen Stimmen die fester an ihren Platz genagelt sind als vorher so wie beim Christian per Acourate Korrektur.
Die Anlage ist kaum wieder zu erkennen, sie hat auch in der Dynamik endlich zu genommen was mir in der Wohnung nie gelungen ist.
Da ich jetzt auch keinen störe kann ich auch viel Lauter Hören als vorher das macht sich besonderes in ausschwingen und nach Hall der Obertöne bemerkbar.

Ich kann jeden raten und immer wieder sagen auch wenn man es gefühlt 1000 mal gelesen hat
Oberster Stelle, steht für mich jetzt DIE RAUMAKUSTIK an erster stelle !!! das musste ich nach über zwei Jahren leider feststellen !


@Chris

hier hab ich auch mal eine Interessante Lösung die ich damals auf der suche nach umbauten für mein Wohnzimmer gefunden habe.

BAUX ACOUSTIC PANELS

Bild

Bild

Viele :wink: Grüße
Wasfi
Bild
Twity
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 185
Registriert: 19.09.2014, 09:20
Wohnort: Wuppertal Elberfeld

Beitragvon tovow » 18.01.2017, 12:33

Hallo,

ich denke etliche Kennen die Seite http://www.mh-audio.nl wie auch ich schon länger.
Ich habe Sie mir gestern das erste mal genauer Angesehen und es ist der Wahnsinn, was es
da an Informationen gibt.
Es ist für jeden, sei er Vinyl-Anhänger, DIY-LS Bauer oder Akustik-Verbesserer dabei.
Um zum Thema zurück zukommen hier: http://www.mh-audio.nl/ACalculators.asp#showcalc
gibt es einige Absorbers & Diffusers Calculator.

@Fritz bzgl. deiner Frage zu Acrylglas-Diffusoren meinst du in so etwa:
http://audioconcept.se/wp-content/uploa ... pano11.jpg .*

Vielleicht hilft es den ein oder anderen. :wink:

Beste Grüße
Theo

.* ein Kundenprojekt auf http://audioconcept.se/portfolio-item/m ... markt-hus/
Bild
tovow
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 156
Registriert: 16.06.2012, 21:32
Wohnort: Rheingau

Beitragvon Marbello » 18.01.2017, 13:27

Ja so in etwa habe ich mir das vorgestellt, allerdings nicht so viele Röhren.
Wie viele Sinn machen müßte man probieren. Ich dachte an 5 mit 15-20 cm Durchmesser, aufgestellt jeweils vor den Rahmenstreben der Fensterfront.

Gruß Fritz
Bild
Marbello
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 59
Registriert: 16.06.2016, 15:10
Wohnort: Berlin

Beitragvon chriss0212 » 18.01.2017, 18:55

Hallo Uli,

das Moos-Zeug ist ja der Hammer. Bin gespannt was das kostet ;)

Wasfi:
Die Platten sind aber auch kein Schnapper. Ich hab was von $ 180.-/m² gelesen ;)

Grüßle

Christian
Bild
chriss0212
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 1526
Registriert: 06.01.2015, 21:03
Wohnort: Wuppertal

Beitragvon Tinitus » 18.01.2017, 20:55

Hallo Christian,

vielleicht ist das was:

http://www.rpgeurope.com/products/produ ... onixk.html

Die Gips-Version sieht sicherlich schicker aus als das Plastik. Auf der Seite gibt es noch andere Formen, im Prinzip kann man auch ein Deckensegel an die Wand hängen, da gibt es vielleicht eher Formen nach deinem Geschmack.

Gruß

Uwe
Bild
Tinitus
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 723
Registriert: 10.11.2013, 21:48

Beitragvon Marbello » 19.01.2017, 09:23

Schallabsorbierende Sprühbeschichtung
https://www.baunetzwissen.de/akustik/ti ... id-4924982

ist vielleicht auch eine Möglichkeit
Bild
Marbello
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 59
Registriert: 16.06.2016, 15:10
Wohnort: Berlin

Beitragvon chriss0212 » 19.01.2017, 17:07

Hallo Marbello,

vielen Dank für den Link. Da sind einige interessante Sachen dabei ;)

Ich habe noch dieses hier gefunden. Natürlich wieder nichts berechnetes, aber smit der Optik könnte ich mich anfreunden:

Bild

@Uli:
Falls Du Dich an meine Wohnung erinnerst: was meinst Du: Die Wand eher mit Absorbern oder Difusoren? Absorber könnte man ja wie Du schon vorgeschlagen hast auch gut "verkleiden".

Viele Grüße und noch mal vielen Dank an alle helfenden Stimmen ;)

Christian
Bild
chriss0212
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 1526
Registriert: 06.01.2015, 21:03
Wohnort: Wuppertal

Beitragvon wgh52 » 19.01.2017, 19:33

Hallo Christian,

chriss0212 hat geschrieben:...mit der Optik könnte ich mich anfreunden...
... und wer freundet sich mit dem Staubputzen an? :mrgreen:

Grüße,
Winfried

PS: ... ist eher als Spaßkommentar gemeint! Obwohl....

3928
Bild
wgh52
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 4314
Registriert: 25.01.2008, 15:17
Wohnort: Schweitenkirchen

Beitragvon chriss0212 » 19.01.2017, 19:38

Haha,

unrecht hast Du ja nicht aber das trifft ja fasst auf alles zu, Setzkästen oder Elemente mit Stoffverkleidung oder rauher Akkustikputz... das Staubproblem ist immer da.

Ne 100% Lösung habe ich noch nicht ;)

Grüße

Christian
Bild
chriss0212
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 1526
Registriert: 06.01.2015, 21:03
Wohnort: Wuppertal

VorherigeNächste

Zurück zu Raumakustik

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste