Kann man ein Musikerlebnis kopieren/reproduzieren?

Mess- und Korrektursysteme

Beitragvon Heule » 18.02.2017, 17:30

Hans-Martin hat geschrieben:Hallo Oliver,
wenn du unter Acourate auf die Forumssuche gehst, wirst du viele Aspekte finden, und mit Uli hast du einen kompetenten Gesprächspartner für ein Korrektursystem, welches seinesgleichen sucht.
Grüße Hans-Martin


Hallo Hans-Martin,

mit Uli haben wir hier natürlich den Experten schlechthin im Forum! Acourate ist vom
Funktionsumfang natürlich ohne Konkurenz!

Gruß Oliver
Bild
Heule
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 745
Registriert: 27.02.2010, 14:35

Beitragvon llucki » 18.02.2017, 21:27

Hallo zusammen,

ich möchte etwas zu einen Aspekt der Fragestellung anmerken, anknüpfend an Friedrichs Ausführung:

Heule hat geschrieben:Kann man ein Musikerlebnis kopieren/reproduzieren?

und
Heule hat geschrieben:ich bin bei einem Freund, bei dem die Musik umwerfend klingt

Selbst wenn der akustische Eindruck identisch ist, heißt das noch lange nicht, dass das Musikerlebnis dasselbe ist.

Simple Weisheit, das ist mir klar. In der Praxis aber von größerer Bedeutung, als man meinen möchte. So meine Erfahrung jedenfalls. Abgesehen von der Stimmungsabhängigkeit beim Erleben von Musik habe ich immer wieder die Erfahrung gemacht, dass es einen großen Unterschied machen kann, ob man ein Musikerlebnis mit anderen Menschen teilt, oder nicht. Springt der Funke bei mehreren gleichzeitig über, ist es etwas anderes, als passiert das bei einem alleine. Speziell, nachdem man Besuch hatte und einzelne Stücke rekapituliert, ist das Erleben trotz identischer akustischer Bedingungen ein anderes.

Ich bin der Meinung, solange das Niveau der Wiedergabe stimmt, sollte man solche Dinge entspannt sehen. Denn die Wiedergabetechnik und die akustische Ausprägung der Wiedergabe ist nur ein relativ kleiner Teil des gesamten Erlebens von Musik.

Ich würde vermuten, wenn man die akustischen Parameter tatsächlich erfolgreich kopiert hätte, wäre man dennoch enttäuscht, zumindest was die erhoffte Reproduktion des Erlebens angeht.

Viele Grüße
Ludger
Bild
llucki
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 587
Registriert: 27.09.2013, 13:01
Wohnort: Paese montagnoso

Beitragvon Heule » 18.02.2017, 21:47

Hallo Ludger,

an dem was du sagst ist natürlich etwas wahres dran. Das erleben wir ja jeden Tag.
Stress und Hetze sind schlechte begleiter für entspanntes Hören!
Hans-Martin hatte ja schon so schön geschrieben: ein schönes Glas Rotwein
oder zwei und man kann sich bestimmte Sachen schöntrinken oder
entspannen(wortwörtlich hatte er es etwas anders geschrieben:-) )
Musik unter Freunden und mit guter Stimmung sind natürlich Highlights!

Gruß Oliver
Bild
Heule
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 745
Registriert: 27.02.2010, 14:35

Beitragvon Melomane » 18.02.2017, 21:53

Hallo Oliver,

das ist gewiss wahr. Aber gemeinerweise gibt die Reproduktion aller Umstände (dieselbe Freundesrunde, sdieelbe Sorte Rotwein etc.) noch nicht die Garantie, dass sich dasselbe Wohlempfinden einstellt wie beim letzten Mal.

Deswegen gilt: Genieße den Moment. Er wiederholt sich so gewiss nicht.

Gruß

Jochen
Bild
Melomane
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 1626
Registriert: 14.10.2011, 17:30

Beitragvon Heule » 18.02.2017, 22:34

Melomane hat geschrieben:Hallo Oliver,

Deswegen gilt: Genieße den Moment. Er wiederholt sich so gewiss nicht.

Gruß

Jochen


Ja Jochen,

dies sollten wir alle machen. Keiner weiß was morgen ist!
Gute Musik hilft hier auf jeden Fall!

Gruß Oliver
Bild
Heule
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 745
Registriert: 27.02.2010, 14:35

Beitragvon Piano Pianissimo » 19.02.2017, 13:18

Moin moin,
hier in Köln sagt man ein jeder Jeck is anners.

Schau ich mir dieses Forum an und ganz besonders diesen Thread, so fällt mir auf das viele hier sehr Technikgläubig sind.
Dazu kann man nur sagen: Wissen ist Endlich - die Phantasie ist unendlich.
Das kann man nicht Reproduzieren - so wie der Fragesteller Fragt.

Ein "Musikerlebnis" hat etwas Magisches ansich, es finder nur im Kopf und der Vorstellungskraft des jetzt hier in diesem Aiugenblick stattfindenden Ereignisses statt.
Wie will man das denn reproduzieren.

Habe Garbarek in einer kleinen Kirche gehört, zu allem Überfluß saß ich auch noch hinter einer Säule und konnte den Meister nicht sehen, aber das "Musikerlebnis" war Phänomenal.
Da kommt keine CD/LP ran.
Da muß man dabei gewesen sein.
Bild
Piano Pianissimo
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 84
Registriert: 23.05.2016, 15:15

Beitragvon Heule » 19.02.2017, 13:51

Piano Pianissimo hat geschrieben:Moin moin,
hier in Köln sagt man ein jeder Jeck is anners.

Schau ich mir dieses Forum an und ganz besonders diesen Thread, so fällt mir auf das viele hier sehr Technikgläubig sind.
Dazu kann man nur sagen: Wissen ist Endlich - die Phantasie ist unendlich.
Das kann man nicht Reproduzieren - so wie der Fragesteller Fragt.

Ein "Musikerlebnis" hat etwas Magisches ansich, es finder nur im Kopf und der Vorstellungskraft des jetzt hier in diesem Aiugenblick stattfindenden Ereignisses statt.
Wie will man das denn reproduzieren.

Habe Garbarek in einer kleinen Kirche gehört, zu allem Überfluß saß ich auch noch hinter einer Säule und konnte den Meister nicht sehen, aber das "Musikerlebnis" war Phänomenal.
Da kommt keine CD/LP ran.
Da muß man dabei gewesen sein.


Das man Emotionen und Glücksgefühle nicht kopieren kann, ist mir klar.
Das müssen wir selber steuern!
Dies war ja auch nicht meine Frage. Wenn dies so rüber gekommen
ist, sorry.

Gruß Oliver
Bild
Heule
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 745
Registriert: 27.02.2010, 14:35

Beitragvon Piano Pianissimo » 19.02.2017, 15:42

Heule hat geschrieben:
Das man Emotionen und Glücksgefühle nicht kopieren kann, ist mir klar.
Das müssen wir selber steuern!
Dies war ja auch nicht meine Frage. Wenn dies so rüber gekommen
ist, sorry.

Gruß Oliver


Ich habe da doch etwas von "ERLEBNIS" gelesen?!!
Oder sollten mich meine müden Augen da getäuscht
haben? :?
Bild
Piano Pianissimo
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 84
Registriert: 23.05.2016, 15:15

Beitragvon Heule » 19.02.2017, 16:06

Piano Pianissimo hat geschrieben:
Heule hat geschrieben:
Das man Emotionen und Glücksgefühle nicht kopieren kann, ist mir klar.
Das müssen wir selber steuern!
Dies war ja auch nicht meine Frage. Wenn dies so rüber gekommen
ist, sorry.

Gruß Oliver


Ich habe da doch etwas von "ERLEBNIS" gelesen?!!
Oder sollten mich meine müden Augen da getäuscht
haben? :?


Nein,

hat dies nicht. Da steht ja aber noch viel mehr:

Hallo liebe Freunde der Musik,

da es ja jetzt mehrere Programme gibt, die eine Raumeinmessung vornehmen,
stellt sich mir eine Frage:
kann man damit auch ein Musikerlebnis kopieren?

Ein Beispiel:
Angenommen ich bin bei einem Freund, bei dem die Musik umwerfend klingt
und ich messe diese. Könnte ich diese, wenn ich dessen Frequenzdiagramm
bei mir zu Hause genauso hinbekomme, genauso klingen? Oder ist das ein
Denkfehler?
Mir ist klar, wenn der Raum und die Aufstellung, sowie die Boxen
dies nicht hergeben, kann dies nicht annähernd klappen.
Aber, wenn der Raum und die Boxen, sowie die Aufstellung stimmen, ist es dann
möglich, mit einem anpassbaren Korrekturprogramm/Einmessung, dies zu
reproduzieren?
Wenn der gemessene Frequenzgang identisch wäre, würde das dann auch
identisch klingen?
Es müsste doch möglich sein, oder?
Mir ist klar, dass dies in der Praxis schwer umzusetzen ist. Aber wäre es
denkbar?

Ich meine hier nur die Musik wie sie bei mir dort am Hörplatz ankommt, und nicht meine Emotionen oder Gefühle dabei
Bild
Heule
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 745
Registriert: 27.02.2010, 14:35

Beitragvon beltane » 20.02.2017, 20:00

Hallo Oliver,

wenn Du folgenden Versuch unternehmen würdest:

In einem Raum eine Anlage komplett am Hörplatz messen - also den Frequenzgang sowie alle anderen möglichen Parameter. Und dann die selbe Anlage in einem komplett anderen Raum aufstellen, mittels Raumkorrektur die Zielkurve für diesen Raum auf den ersten anpassen - selbst dann wird es unterschiedlich klingen. Obwohl die Geräte identisch sind. Habe ich mit meinen Cabasse Riga erlebt - ok - dort kam ein anderer Verstärker zum Einsatz.

Genau das sind die nicht beeinflussbaren Auswirkungen des Raums. Kommen abweichende Komponenten hinzu, wird es noch unterschiedlicher.

Technisch von Hans-Martin und den anderen Forenten erklärt.

Viele Grüße

Frank
Bild
beltane
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 1034
Registriert: 14.11.2012, 09:58
Wohnort: Hannover und Göttingen

Vorherige

Zurück zu Raumakustik

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste