Fragen zum neu zu gestaltenden Hörraum

Mess- und Korrektursysteme

Beitragvon FST » 07.01.2018, 22:03

Nabend,

die erste Messung mit Acourate ist gemacht. 3 Fragen ergeben sich daraus für mich:

Bild

Bild

1.) An die Nachhallzeit unterhalb von 120 Hz muss ich erwartungsgemäß ran. Dazu würde ich in den 4 Raumecken tiefe Absorber aus Steinwolle erstellen und das etwas zu verbessern. Kann mir hierzu jemand Tips geben?
- Ausführung/Maße (Mir schweben 2x 60/40/200cm und 2x 80/60/200cm t/b/h Absorber vor)
- Maßnahme damit ich oberhalb von 120 Hz nicht weiter absorbiere)
2.) Ich habe bei 35 Hz ein Loch, in wie weit verschlimmert sich dieses durch die Maßnahmen unter 1.)?
3.) Ich war eigentlich der Überzeugung, dass mein Raum sowie die Aufstellung sehr symmetrisch ist. Lt. Acourate liegt die Symmetrie in den ersten 10ms unter 80%. Meint Ihr dass dies an der unsymmetrischen Rückwand liegt (Tür außermittig und noch nicht bedämpft)?

Danke und Gruß
Fabian
Bild
FST
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 57
Registriert: 12.02.2012, 10:37

Beitragvon Pittiplatsch » 07.01.2018, 22:33

Hallo Fabian,

der Nachhall sieht doch ganz ordentlich aus und der Raum ist eher leicht "trockener" als das EBU Fenster vorgibt (sofern ich das richtig interpretiere).
Dein Problem ist ja eher ab 80 Hz abwaerts. Da macht ein bisschen verschieben einiges aus (Hoerplatz und LS). Bei mir habe ich es endgueltig nur mit zwei subs geklappt. Bei tiefen Frequenzen wird es mit Absorbern schwierig.

Wegen 3) wuerde ich mich erstmal nicht verrueckt machen - das kommt spaeter :).

Viele Gruesse,
Tobias
Bild
Pittiplatsch
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 415
Registriert: 26.02.2012, 11:48

Vorherige

Zurück zu Raumakustik

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste