Neuer Audio-Codec: Meridian MQA

Musikwiedergabe über PC und Mac

Listen der MQA-Masters bei TIDAL

Beitragvon never » 19.01.2017, 10:56

Hallo MQA-Interessenten,

wer bei TIDAL einen Überblick über die bereits vorhandenen MQA-Masters gewinnen möchte, kann sich die Arbeit erleichtern, indem man auf Listen zurückgreift, die andere Sucher dankenswerterweise bereits veröffentlicht haben:

https://community.roonlabs.com/t/discov ... bums/17975

https://docs.google.com/spreadsheets/d/ ... =945476039

Freundliche Grüße,
never (Udo)
Bild
never
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 261
Registriert: 30.12.2012, 11:00

Sprint kauft sich bei TIDAL ein

Beitragvon never » 24.01.2017, 11:47

Hallo MQA/TIDAL-Interessenten,

der amerikanische Mobilfunkbetreiber Sprint ist bei TIDAL eingestiegen – aus einer anderen Perspektive könnte man auch sagen, dass Jay-Z ein Drittel seiner TIDAL-Anteile an Sprint verkauft hat:

http://www.recode.net/2017/1/23/1435699 ... 00-million

https://www.nytimes.com/2017/01/23/busi ... .html?_r=0

https://en.wikipedia.org/wiki/Sprint_Corporation

Ob und wie sich das auf den Streaming-Sektor und die Bindung TIDAL/MQA auswirken wird, kann man noch nicht absehen.

Freundliche Grüße,
never (Udo)
Bild
never
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 261
Registriert: 30.12.2012, 11:00

Beitragvon pschelbert » 24.01.2017, 13:26

Hallo

wenn Tidal noch lange mit unnützen Technologien rummacht, da werden die Kunden ja massenhaft den Service buchen...
Kein Wunder muss da Sprint unter die Arme greifen.

Peter
Bild
pschelbert
inaktiv
 
Beiträge: 1148
Registriert: 25.08.2015, 12:44

Beitragvon uli.brueggemann » 07.02.2017, 10:39

Bild
uli.brueggemann
Aktiver Hersteller
 
Beiträge: 3220
Registriert: 23.03.2009, 15:58
Wohnort: 33442

Beitragvon never » 07.02.2017, 15:03

Hallo,

als wichtige Ergänzung zu Archimagos umfassendem Bericht sollte man seinen Kurzbeitrag bei ComputerAudiophile einbeziehen, weil hier eine Bewertung der bei TIDAL gebotenen MQA-Dekodierung geboten wird:

„Sure, in MQA, the baseband up to 22/24kHz (depending if the MQA file is 44/48kHz) is lossless down to a good bit-depth. This in itself makes the sound more accurate than any typical MP3/AAC file. The lossy parts apply to the ultrasonic stuff which by definition is somewhat hard to hear :-). Sure, MQA wants us to believe that the lossy ultrasonics make it sound better, maybe some will prefer the upsampling algorithm (minimal phase filtering...), but overall, IMO it's all rather subtle. The question is whether one cares to spend money on specific MQA-decoding hardware for this small change. Fair enough, MQA Core in software achieves "90%" of the sound. I would say it's more like 99.9% when decoded to 24/88 or 24/96 of an original high quality mastering (as opposed to loud compressed masterings which might strain suboptimal filters). Ultimately, the market will decide on the value of this coding technique. Let's see in a few months when the novelty wears off... .“ http://www.computeraudiophile.com/conte ... l#comments

Ohnehin kommt niemand, der sich ernsthaft mit der gesamten thematischen Bandbreite bezüglich MQA befassen möchte, an den zahlreichen Threads bei ComputerAudiophile vorbei. Dort wurde in den letzten Wochen und Monaten so ziemlich jeder Aspekt behandelt (z.T. sehr kontrovers), der eine Rolle spielen könnte. Die wichtigsten Threads hier nochmals als Link angeführt:

http://www.computeraudiophile.com/f8-ge ... sis-31311/

http://www.computeraudiophile.com/f8-ge ... ons-31420/

http://www.computeraudiophile.com/f8-ge ... ing-31514/

http://www.computeraudiophile.com/f8-ge ... rty-31425/

Freundliche Grüße,
never (Udo)
Bild
never
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 261
Registriert: 30.12.2012, 11:00

Beitragvon Octagon » 13.02.2017, 13:12

Linn's Jim Collison zu MQA

Liebe Forenten,

neben vielen offenen technischen Fragen und den Zielen der Industrie hinter MQA ein interessanter Artikel bei Linn:
Linn, Jim Collison hat geschrieben:MQA is an attempt to not (just) simply sell the same content again at a higher margin, or to maintain audio quality in streaming ecosystems: it is an outright land grab. It’s an attempt to control and extract revenue from every part of the supply chain, and not just over content that they hold the rights for.

Mehr dazu hier im vollständigen Artikel:
https://www.linn.co.uk/blog/mqa-is-bad-for-music

Gruß
Thomas
Bild
Octagon
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 144
Registriert: 30.12.2013, 14:54
Wohnort: Norddeutschland

Beitragvon pschelbert » 13.02.2017, 19:36

Hallo

sehr schön dargelegt.
Muss der Konsument und die Industrie daher nicht haben (ausser die die daran verdienen, Warner und Meridian)

Peter
Bild
pschelbert
inaktiv
 
Beiträge: 1148
Registriert: 25.08.2015, 12:44

Beitragvon never » 16.02.2017, 13:27

Hallo MQA-Interessenten,

nachdem die Zusammmenarbeit zwischen MQA und der Warner Music Group erste konkrete Früchte für den musikalischen Massenmarkt gebracht hat (siehe MQA - Masters bei TIDAL) hat sich nun auch der zweite Global Player unter den Musikverlagen, nämlich Universal Music Group, für eine Zusammenarbeit mit MQA entschieden.

Auch hier geht es nicht um die Versorgung highendiger Nischenbewohner, sondern wiederum um den Massenmarkt per Streamingplattform. Details sind noch nicht bekannt.

https://www.sempre-audio.at/Universal_M ... d.5537.htm

Freundliche Grüße,
never (Udo)
Bild
never
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 261
Registriert: 30.12.2012, 11:00

Beitragvon uli.brueggemann » 21.02.2017, 15:33

https://www.facebook.com/highresaudio/?hc_ref=PAGES_TIMELINE&fref=nf hat geschrieben:Breaking News: HIGHRESAUDIO to stop offering MQA. Proprietary system solutions and licensing models aren't what customers want. MQA is NOT lossless, the original signal is never recovered, estimate to recover at most 17bits (reduces the sampling rate), reduces the frequency range, SNR reduced by 3bit, aliasing with artifacts at 18kHz. MQA encoding filters manipulate drastically the original source. No analysis tools are available to verify the encoded MQA content. Therefore no quality control is possible. highresaudio.com stands for offering purity, original mastering source, none manipulated, tweaked or up-sampled content and codecs that are widely supported and offer use of freedom.

"We hope that MQA will adjust all the above issues. We are truly disappointed, the way MQA has progressed in the past year. We have been mislead and blinded by trust and promises."


Grüsse
Uli
Bild
uli.brueggemann
Aktiver Hersteller
 
Beiträge: 3220
Registriert: 23.03.2009, 15:58
Wohnort: 33442

Beitragvon pschelbert » 21.02.2017, 16:05

Hallo

:) sehr schön auf den Punkt gebracht. Na hoffen wir es kapieren andere dies auch.

Peter
Bild
pschelbert
inaktiv
 
Beiträge: 1148
Registriert: 25.08.2015, 12:44

Fake news bezüglich MQA

Beitragvon never » 22.02.2017, 09:46

Hallo MQA-Interessenten,

selbst der HiFi-Sektor bleibt nicht von fake news verschont. Die von Uli verlinkte Facebook-Seite von HighresAudio ist inzwischen bereinigt worden und HIGHRESAUDIO selber bietet seinen Kunden weiterhin MQA-Master Aufnahmen zum Kauf an …

https://de-de.facebook.com/highresaudio

https://www.highresaudio.com/en/mqasm

http://www.computeraudiophile.com/f8-ge ... mqa-31717/

Freundliche Grüße,
never (Udo)
Bild
never
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 261
Registriert: 30.12.2012, 11:00

Beitragvon Fridolin » 22.02.2017, 11:15

never hat geschrieben:Hallo MQA-Interessenten,

selbst der HiFi-Sektor bleibt nicht von fake news verschont. Die von Uli verlinkte Facebook-Seite von HighresAudio ist inzwischen bereinigt worden und HIGHRESAUDIO selber bietet seinen Kunden weiterhin MQA-Master Aufnahmen zum Kauf an …

https://de-de.facebook.com/highresaudio

https://www.highresaudio.com/en/mqasm

http://www.computeraudiophile.com/f8-ge ... mqa-31717/

Freundliche Grüße,
never (Udo)


Da hat sicher mal wieder DER DONALD zugeschlagen!

Viele Grüße
Fridolin
Bild
Fridolin
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 125
Registriert: 14.04.2014, 10:00

Beitragvon FraKtiv » 22.02.2017, 11:36

Hallo,

es heißt, dass HRA ab dem 1.3.2017 kein MQA mehr anbietet. Außerdem kam die Meldung von HRA selbst, nicht vom Weißen Haus. Wenn es eine Fake-News war, dann nicht von außen.

Warten wir mal den 1.3.2017 ab.

Grüße,
Frank.
Bild
FraKtiv
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 139
Registriert: 09.01.2012, 07:59
Wohnort: Nähe Stuttgart

Beitragvon never » 22.02.2017, 17:36

Hallo MQA-Interessenten,

die Fortsetzung der HIGHRESAUDIO/MQA-Geschichte liest sich auf der im Thread benannten Facebookseite inzwischen so:

"Breaking News: HIGHRESAUDIO to stop offering MQA. We decided not to offer and support MQA any longer. We will take MQA out of the shop by 01.03. We already have taken down the MQA icon and search function in our shop.

HIGHRESAUDIO stands for offering purity, original mastering source, none manipulated, tweaked or up-sampled content and codecs that are widely supported and offer use of freedom. You can trust us in what we do and have to offer!

We sincerely hope for the future, that MQA will supply analysis and verification tools in order to ensure the quality of product.

P.S. This is a revised version from our post yesterday! Which was not a fake. Upon request from MQA, we deleted that post."

Freundliche Grüße,
never (Udo)
Bild
never
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 261
Registriert: 30.12.2012, 11:00

Beitragvon Audiophiles-HiFi » 22.02.2017, 18:53

Sehr interessant,
sowohl Hiresaudio als auch Linn haben sich - für mich überraschend deutlich und negativ zu MQA - positioniert.

Sonst wird so etwas in der Branche diplomatischer ausgedrückt.
Aber eigentlich ist die Sache klar, wer braucht im Hi-Res Bereich ein neues Format, welches nur angenähert dem Original entspricht, wenn man das Original selbst kaufen/streamen könnte...

Um im streaming zu bleiben, die breite Masse wäre leider (weil sie es nicht besser kennen) mit gutem mp3 zufrieden, vor allem, wenn die Musik an sich technisch besser wäre ohne Loudness race, aber diejenigen, welche das Original in Qualität hören wollen, würden dann eben flac streamen wollen, nicht mp3, dafür auch etwas mehr bezahlen.
Und wer nun HiRes will, der hat doch noch eher Interesse am Original, für Hi Res mit höherer Datenrate müßte dann eben wieder etwas mehr bezahlt werden, wers braucht und will !
Aber genau wegen der Interessenlage des Hörers, des Kunden, ist ein Pseudo-HiRes wie MQA , doch gar nicht im Focus des Kunden ?!?

Danke an Linn & HiResaudio für die offenen öffentlichen Worte!
Bild
Audiophiles-HiFi
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 26
Registriert: 10.04.2015, 14:01
Wohnort: Siegerland/Südwestfalen

VorherigeNächste

Zurück zu Computer-HiFi

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste