Modifikation SSD Crucial C300

Musikwiedergabe über PC und Mac

Modifikation SSD Crucial C300

Beitragvon Gionni » 25.02.2016, 19:20

Hallo,

da diese Modifikation leicht von der Hand geht, wollte ich sie nicht vorenthalten.

Vorher hatte ich eine Welligkeit von 15-25 mV, danach waren es 4-8mV.

Es macht einen hörbaren Unterschied: man nimmt deutlich mehr Informationen wahr.

Am meisten hat sich die Modifikation an der 3,3V bemerkbar gemacht, die ich oben im Bild markiert habe.

Bei den 1,5V (die Markierung unten im Bild) war der Unterschied nicht so groß.

Wer es ganz genau machen will, kann zusätzlich die 1,0V auf der anderen Seite abblocken (bei Interesse lade ich davon auch ein Bild hoch).

Am deutlichsten bemerkbar gemacht haben sich aber die 3,3V.

Bild

Liebe Grüße,
Gio
Bild
Gionni
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 91
Registriert: 28.01.2014, 17:04
Wohnort: Oberhausen königshardt

Beitragvon Gionni » 06.06.2016, 15:08

SSD in der nähe des Chipsatzes angelötet, kein Zuleitungskabel mehr!! keine Antenne mehr :wink:
Fazit: Unglaublich
EMV Fuck off :mrgreen:
Bild
Gionni
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 91
Registriert: 28.01.2014, 17:04
Wohnort: Oberhausen königshardt

Beitragvon Melomane » 06.06.2016, 15:12

Gionni,

ohne Photo glaub ich gar nichts! ;)

Gruß

Jochen
Bild
Melomane
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 1619
Registriert: 14.10.2011, 17:30

Beitragvon Gionni » 06.06.2016, 15:28

Bitte!
Bild
Bild
Gionni
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 91
Registriert: 28.01.2014, 17:04
Wohnort: Oberhausen königshardt

Beitragvon Koala887 » 07.06.2016, 07:41

Und wie montiert man das jetzt im Gehäuse? :mrgreen:
Anderer Vorschlag:
Die beiden Adern am Stromversorgungsstecker ca. 6mm überstehen lassen, abisolieren und einen 1000uF SMD Polimerelko anlöten. Ich glaub die wenigsten werden in der SSD herumlöten. Restwelligkeit 2-3mVss. :wink:

Schöne Grüße
Daniel
Bild
Koala887
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 500
Registriert: 27.12.2010, 17:23
Wohnort: Eltmann, Unterfranken

Beitragvon mm2 » 07.06.2016, 17:53

Hallo Gio,

sehr interessanter Tweak den Du hier vorstellst.
Hast Du das auch mal mit anderen SSD Typen versucht ?

Ich habe gestern das Innenleben einer Samsung 850 Pro erkundet.
Die Platine ist nicht mal 50% der Gehäuse Größe, also viel Platz für Elkos :cheers:

VG
Maximilian
Bild
mm2
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 269
Registriert: 17.05.2010, 21:12
Wohnort: München

Beitragvon modmix » 11.06.2016, 18:23

Hallo Daniel,
Koala887 hat geschrieben:Anderer Vorschlag:
Die beiden Adern am Stromversorgungsstecker ca. 6mm überstehen lassen, abisolieren und einen 1000uF SMD Polimerelko anlöten.
Der ist einfach und gut - kurz: einfach gut :cheers:
Merci.
Ulli
Bild
modmix
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 2286
Registriert: 17.07.2010, 14:58

Beitragvon Gionni » 12.06.2016, 00:45

Koala887 hat geschrieben:Die beiden Adern am Stromversorgungsstecker ca. 6mm überstehen lassen, abisolieren und einen 1000uF SMD Polimerelko anlöten. Ich glaub die wenigsten werden in der SSD herumlöten. Restwelligkeit 2-3mVss. :wink:

Für die Masse ist das die beste Lösung.

Wenn man aber einen sauberen Anschluss auf dem Motherboard hat, der auch OS-beruhigt ist, dann ist meine Lösung die bessere.

Polymere sind fein :)

mm2 hat geschrieben:Hast Du das auch mal mit anderen SSD Typen versucht ?


Ich denke, dass die meisten Ssds Verbesserungspotential haben.


Gruß Gio
Bild
Gionni
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 91
Registriert: 28.01.2014, 17:04
Wohnort: Oberhausen königshardt

Beitragvon RC23 » 12.06.2016, 07:32

Koala887 hat geschrieben:Und wie montiert man das jetzt im Gehäuse? :mrgreen:
Anderer Vorschlag:
Die beiden Adern am Stromversorgungsstecker ca. 6mm überstehen lassen, abisolieren und einen 1000uF SMD Polimerelko anlöten. Ich glaub die wenigsten werden in der SSD herumlöten. Restwelligkeit 2-3mVss. :wink:


Meinst Du einen solchen Polymer Tantal Kondi? Polymer Tantal 470 µF, 4 V, 10 mOhm oder 15mOhm
https://www.reichelt.de/POSC-470-4D-10/ ... lymer+kond

Die gibt´s hier nur bis 470 uF. Reicht diese Größe auch?

Lebensdauer laut technischen Daten nur 2000 h? Ist das realistisch?


Welche der Kabel werden mit dem Kondi kontaktiert? https://de.wikipedia.org/wiki/Serial_ATA
RC23
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 140
Registriert: 22.04.2010, 12:40

Beitragvon Koala887 » 13.06.2016, 07:56

Hallo,
RC23 hat geschrieben:Meinst Du einen solchen Polymer Tantal Kondi? Polymer Tantal 470 µF, 4 V, 10 mOhm oder 15mOhm
https://www.reichelt.de/POSC-470-4D-10/ ... lymer+kond
Die gibt´s hier nur bis 470 uF. Reicht diese Größe auch?

Nein, da wir 5V haben, sollte der Kondensator schon 6,3V haben. :wink:
z.B. dieser hier: http://www.mouser.de/ProductDetail/Wurth-Electronics/875075155010/?qs=sGAEpiMZZMvR1wrj203KOEwKeIe4y6sV8JILsLWaJOvjpinqsYxHLA%3d%3d
RC23 hat geschrieben:Lebensdauer laut technischen Daten nur 2000 h? Ist das realistisch?

Die Lebensdauer bezieht sich auf die maximale Temperatur, in dem Fall 105°C. Bei niedrigeren Temperaturen beträgt Sie ein Vielfaches davon.
RC23 hat geschrieben:Welche der Kabel werden mit dem Kondi kontaktiert? https://de.wikipedia.org/wiki/Serial_ATA

Eine SSD benötigt nur 5V, also rot und einmal schwarz (rot ist +).

Schöne Grüße
Daniel
Bild
Koala887
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 500
Registriert: 27.12.2010, 17:23
Wohnort: Eltmann, Unterfranken

Beitragvon RC23 » 13.06.2016, 20:07

@Daniel: Danke für die ausführliche Antwort samt Lieferquelle. Wichtig der Hinweis auf die Volt beim Kondi. Mehr als 5V sollte es sein, damit der Kondi lange überlebt.

Die Polymer-Alu-Kondis sind SMD ... also folglich klein. Braucht man zum Verlöten eine Vergrößerungslupe?

Viele Grüße

Rüdiger
RC23
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 140
Registriert: 22.04.2010, 12:40

Beitragvon Koala887 » 14.06.2016, 06:46

Hallo Rüdiger,
RC23 hat geschrieben:Die Polymer-Alu-Kondis sind SMD ... also folglich klein. Braucht man zum Verlöten eine Vergrößerungslupe?

Der Kondensator hat einen Durchmesser von 8mm, sollte also jeder auch ohne Lupe schaffen. :mrgreen:
Den Kondensator seitlich an die Kabelenden schieben und mit Sekundenkleber an den Stecker kleben. Durch die quadratische Bodenplatte rollt er auch nicht weg. :wink:
Und Vorsicht: Die rote Markierung ist Minus, die Seite mit den abgeschrägten Ecken ist Plus!

Schöne Grüße
Daniel
Bild
Koala887
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 500
Registriert: 27.12.2010, 17:23
Wohnort: Eltmann, Unterfranken

Beitragvon Ricky » 12.01.2017, 18:28

Hallo, kann mir einer bitte sagen wie genau man die Modifikation an der 3,3V Leitung macht?
Gruß aus Ostfriesland
Ricky
Bild
Ricky
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 11
Registriert: 26.12.2014, 00:03
Wohnort: Ostfriesland


Zurück zu Computer-HiFi

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast