Audioplayer wtfplay

Musikwiedergabe über PC und Mac

Beitragvon Buellerich » 13.04.2016, 19:41

Hallo Jochen,

ALT+F2 klappt zwar, aber da will er login und Passwort.
Alle anderen Kombinationen von ALT+Fx klappen bei mir nicht, weil sie buchstäblich ins Leere führen (blinkende Command line ohne Eingabemöglichkeit....)

Gruß

Sascha
Bild
Buellerich
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 179
Registriert: 31.01.2015, 23:08

Beitragvon Melomane » 13.04.2016, 19:43

Hallo Sascha,

dann gib ihm, was er will. Login und Passwort - sind die nicht dokumentiert? Wird keines beim Start des Systems abgefragt?

Gruß

Jochen
Bild
Melomane
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 1619
Registriert: 14.10.2011, 17:30

Beitragvon Buellerich » 13.04.2016, 20:16

Hallo Jochen,

nein, nichts dergleichen, das System fährt vollkommen ohne Passwort und Login hoch...

Gruß

Sascha
Bild
Buellerich
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 179
Registriert: 31.01.2015, 23:08

Beitragvon chriss0212 » 13.04.2016, 21:11

In terms of licensing: wtfplay and uwtfplay are not under GPL, wtfcui source code be available under GPL when I make some code cleanups.


Vielleicht möchte der Entwickler ja nicht, dass man daran rumbastelt oder gar modifiziert :D

Grüße

Christian
Bild
chriss0212
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 1320
Registriert: 06.01.2015, 21:03
Wohnort: Wuppertal

Beitragvon Sire » 14.04.2016, 12:12

chriss0212 hat geschrieben:
In terms of licensing: wtfplay and uwtfplay are not under GPL, wtfcui source code be available under GPL when I make some code cleanups.


Vielleicht möchte der Entwickler ja nicht, dass man daran rumbastelt oder gar modifiziert :D

Grüße

Christian


Was in der quelloffenen Linux-Welt einigermaßen blöd ist. Meine Meinung. Bei der Gelegenheit:
https://de.wikipedia.org/wiki/Die_Kathedrale_und_der_Basar

Gruß

Klaus
Bild
Sire
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 243
Registriert: 02.12.2013, 14:01

Beitragvon bullrich » 14.04.2016, 13:11

Moin,

für alle Mac User :mrgreen: ,

am einfachsten ist es, eine CD bzw. DVD zu brennen , mit diversen Stick hat es nich funktioniert (das download.iso file einfach auf den Brenner ziehen ), danach die CD als Startvolumes auswählen.

Das wars schon

Schöne Woche noch

Marco
Bild
bullrich
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 62
Registriert: 28.12.2014, 12:28
Wohnort: 97265 Hettstadt

Beitragvon Melomane » 19.04.2016, 16:09

Buellerich hat geschrieben:ALT+F2 klappt zwar, aber da will er login und Passwort.

Hallo Sascha,

neugierig habe ich mir den wtfplay besorgt und - die Sache ist einfacher als gedacht:
root als login/user
Enter bei der PW-Abfrage

und voila - man ist drin.

Edit. Für dauerhafte Änderungswünsche etwa an der Tastaturbelegung wird man nicht darum herumkommen, das iso-File mittels loop zu mounten und dann vielleicht Änderungen da hinein zu schreiben. Ob das klappt, habe ich nicht getestet. Aber laut Doku überleben sonstige Änderungen keinen Reboot.

Gruß

Jochen
Bild
Melomane
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 1619
Registriert: 14.10.2011, 17:30

Beitragvon Melomane » 21.04.2016, 20:24

Hallo,

der wtfplay ist in der Tat eine Beschäftigung mit ihm wert. Ich habe zwar noch keine große Erfahrung mit Parametervariationen gesammelt. Aber ich habe einen EAC-Rip des alten Decca-Schlachtrosses mit der Fille mal gardee. Den mag ich mit JRiver etwa nicht anhören. Die Violinen klingen strähnig, Kenner der Materie würden vielleicht von Jitter reden. Mit wtfplay gespielt wird das Spiel der Violinen vergleichsweise glasklar.

Schade, dass die Bedienung des Players archaisch ist. Aber die ToDo-list des Erzeugers ist vielversprechend. Wenn auch leider gapless offenbar kein Thema ist. Immerhin Netzwerk und Überarbeitung des UI ist projektiert. Warten wir also ab.

Gruß

Jochen
Bild
Melomane
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 1619
Registriert: 14.10.2011, 17:30

Beitragvon music is my escape » 27.04.2016, 09:24

Melomane hat geschrieben:Schade, dass die Bedienung des Players archaisch ist. Aber die ToDo-list des Erzeugers ist vielversprechend. Wenn auch leider gapless offenbar kein Thema ist. Immerhin Netzwerk und Überarbeitung des UI ist projektiert.


Hallo an alle,

die anscheinend nicht geplante Gapless-Implementierung finde ich höchst bedauerlich, da abgesehen von diesem Defizit dieses Player-OS genau das ist, was perfekt mit meiner Vorstellung eines schlichten, schlanken Musikwiedergabedingens in Einklang zu bringen ist.

Aber was solls; da hier im Hause eh nur ganze Alben gehört werden, könnte man unter Umständen zumindest die in einzelne Titel unterteilten, defacto aber eher aus einem Stück bestehenden Klassik-, Live- und Mixalben sukzessive zu einem Track zusammenfassen.

Nochmals danke an den Enttaggert (okay, etwas flacher Wortwitz) dieses Kleinods,

Thomas

:cheers:
Bild
music is my escape
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 634
Registriert: 03.07.2012, 09:56
Wohnort: Leipzig

Beitragvon Buellerich » 27.04.2016, 21:34

Moin zusammen,

habe den Player heute zum ersten Mal richtig getestet.

Ich habe den Eindruck, einer höheren Auflösung gegenüber Foobar mit ASIO Plugin.
Das einzige, was mich stört, ist ein fieses Popgeräusch, das am Anfang der Wiedergabe mal mehr, mal weniger stark auftaucht. Bei mir sind allerdings noch die Standardwerte 2048 (Frames) und 3 Periods eingestellt, vermutlich wird ein Ändern dieser Werte Abhilfe schaffen, werde das in den nächsten Tagen testen.

viele Grüße

Sascha
Bild
Buellerich
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 179
Registriert: 31.01.2015, 23:08

Beitragvon Buellerich » 28.04.2016, 16:24

Moin nochmal,

ich kriege das Popgeräusch zu Anfang des Playbacks bei mir nicht weg. Manchmal kommt es, manchmal nicht. Ich habe nach und nach die Parameter geändert, allerdings ohne Erfolg.
Habe den Entwickler angeschrieben, mal sehen, was rauskommt.

Gruß

Sascha
Bild
Buellerich
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 179
Registriert: 31.01.2015, 23:08

Beitragvon Melomane » 28.04.2016, 16:26

Hallo Sascha,

hörst du mit einem externen DAC? Falls ja: Möglicherweise verursacht der das Geräusch, wenn er sich auf die sample-/bitrate synct.

Gruß

Jochen
Bild
Melomane
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 1619
Registriert: 14.10.2011, 17:30

Beitragvon Buellerich » 28.04.2016, 20:18

Hallo Jochen,

ja, das fürchte ich mittlerweile auch.

Ich habe so ziemlich alles ausprobiert, habe sämtliche Parameter verändert. auch den Kernal beim booten. Ich habe zudem uwtfplay und wtfplay ausprobiert, mit und ohne CUI, alles ohne Erfolg. Nur der Test auf einem anderen Rechner steht noch aus.

Gruß

Sascha
Bild
Buellerich
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 179
Registriert: 31.01.2015, 23:08

Beitragvon chriss0212 » 28.04.2016, 20:21

Ich tippe auch eher auf den DAC.

Ich nutze wtfplay mit dem Soekis und hatte mit verschiedenen Rechnern kein Problem.

Grüße

Christian
Bild
chriss0212
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 1320
Registriert: 06.01.2015, 21:03
Wohnort: Wuppertal

Beitragvon Pittiplatsch » 28.04.2016, 20:33

Ich habe das heute auch mal getestet und so eine kleine Linuxbasierte Loesung hat schon was. Auch interessant, das der Rechner wirklich auch bei der Wiedergabe exakt nix zu tun hat: nach Ueberpruefung mit top: exact 0% CPU load permanent was auch dafuer sorgt das alle Luefter runterfahren und es schoen leise wird :).
Klanglich tut es was es soll: ich konnte keinen wirklich signifikanten Unterschied hoeren. Allerdings sehr merkwuerdig dass die Hohen angenehm zurueckgenommen waren - als wuerde ich an meinem Rechner mit Raumkoorektur hoeren (BK Hauskurve).
Hat wtfplay schon die Hoehenabsenkung eingebaut?

Alles in allem ein ganz interessantes Konzept fuer den USB Stick :)

Viele Gruesse,
Tobias
Bild
Pittiplatsch
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 343
Registriert: 26.02.2012, 10:48

VorherigeNächste

Zurück zu Computer-HiFi

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste