Hysolid Softwareplayer

Musikwiedergabe über PC und Mac

Hysolid Softwareplayer

Beitragvon Buellerich » 11.09.2016, 14:25

Moin,

es war Christoph, der in einer der letzten Beiträge zum Thema MQN Hysolid ansprach.

Hat jemand Erfahrungen mit dieser Software?

Mir ist momentan das Konzept noch nicht klar: Abspielen, ohne bei Windows eingeloggt zu sein (Anschalten des Rechners reicht...?)

Wie soll das funktionieren, wenn der notwendige DAC Treiber erst beim vollständigen Hochfahren kommt?

Oder habe ich da was falsch verstanden?

Falls jemand Erfahrungen hat, wäre ich auch für eine klangliche Beurteilung dankbar.

Gruß

Sascha
Bild
Buellerich
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 181
Registriert: 31.01.2015, 23:08

Beitragvon taggart » 12.09.2016, 06:59

Hallo Sascha,
Treiber gehören zum Maschinen-Teil und werden in Windows immer unabhängig vom Login des Users geladen. Der DAC-Treiber ist also auch schon aktiv, wenn du noch nicht eingeloggt bist.
Und Hysolid selbst ist deshalb schon spielbereit, weil der Player aus zwei Windows-Diensten besteht. Ähnlich wie JPlay auch.
Allerdings hat man keine Bedienoberfläche (es wird ja nur der Logon-Screen von Windows gezeigt), es muss also das Netzwerk aktiv sein und der Player muss ferngesteuert werden.

Habe die Software selbst aber noch nicht getestet.

Gruß, Christoph
Bild
taggart
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 294
Registriert: 28.04.2011, 16:23
Wohnort: Köln

Beitragvon Buellerich » 12.09.2016, 07:31

Hallo Christoph

Danke das habe ich verstanden

Allerdings hat mein Treiber eine Benutzeroberfläche zur Steuerung der Lautstärke und die ist erst nach dem Windows Login zugänglich

Insofern würde das Grundkonzept des Players bei mir keinen Sinn machen

Gruß

Sascha
Bild
Buellerich
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 181
Registriert: 31.01.2015, 23:08

Beitragvon taggart » 12.09.2016, 16:47

Hallo Sascha,
dann wird das tatsächlich schwierig.

Gruß, Christoph
Bild
taggart
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 294
Registriert: 28.04.2011, 16:23
Wohnort: Köln

Beitragvon Melomane » 12.09.2016, 17:37

Hallo,

ja, aber nur dann, wenn man im Alltag die Lautstärke über den Treiber - und nicht am Verstärker - regeln möchte.

Ich habe mir flüchtig die Installationsanleitung durchgelesen und mich gewundert, dass nicht auf Admin-Rechte verwiesen wurde. Die müssten doch aber eigentlich gegeben sein, wenn man systemweite Dienste installieren möchte bzw. mit der Systemkonfiguration hantiert. Aber vielleicht habe ich das auch nur überlesen.

Gruß

Jochen
Bild
Melomane
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 1641
Registriert: 14.10.2011, 17:30

Beitragvon Buellerich » 12.09.2016, 17:59

Moin Jochen,

mich überrascht, dass man bislang eigentlich nur sehr wenig über den Player lesen kann, scheint eher auf mäßiges Interesse zu stossen.

Andererseits: Ich brauche die Treiberoberfläche zur Bedienung der Lautstärke, wird also auf JPLAY hinauslaufen.

Grüße

Sascha
Bild
Buellerich
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 181
Registriert: 31.01.2015, 23:08

HYSOLID- Player

Beitragvon play-mate » 11.08.2017, 20:07

Diesen heute begonnenden Thread habe ich mit dem bereits bestehenden Thread zusammengeführt. Grüße - Fujak





Liebe Freunde des aktiven Hörens.

Nun stellt man ja nicht jeden Tag auf eine neue Playersoftware um, denn Einrichtung von Bibliothek und dazugehörige Tags können schnell frustrierend werden, aber diese Software müsst ihr einfach mal testen. In meinen Ohren ist sie markant sauberer und transparenter als z.b. JRiver.

HYSOLID ist nicht ein gewöhnliches Programm auf dem PC sondern eine Schnittstelle als „Windows Dienst“ aktiv.
D.h. dass HYSOLID kein Win Explorer oder gar eine Anmeldung bei Windows benötigt.
Er kann gar nicht vom PC „gesteuert“ werden, denn er läuft im Hintergrund sobald der Computer hochgefahren ist (und bevor eingeloggt und Windows konfiguriert wird).

Bedient wird der Player über eine App (iOS oder Android zum Download auf Tablets oder Phones).
Die genauen Details zur Konfiguration ist auf der Webseite erklärt.

Das wichtige ist aber die Wiedergabequalität des HYSOLID und die ist wirklich beachtenswert !

Es sind nicht alle ASIO DAC Treiber von Hysolid unterstützt, aber z.B. Xmos wird erkannt.
WASAPI (habe ich nicht getestet) sollte auch funktionieren .
HYSOLID unterstützt WAV, FLAC und DSD (bis 11,2 MHz / DSD 256) in allen Samplingraten.

Die Software ist kostenlos und ohne Werbung !

Bin gespannt auf eine Beurteilung.

LG. Leif


.
Bild
play-mate
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 448
Registriert: 26.02.2010, 08:18
Wohnort: Berlin

Beitragvon grobian.gans » 11.08.2017, 21:03

Hallo Leif,

danke für den Tipp. Kostenlos hört sich immer gut an :D. Skeptisch jedoch sehe ich die Dauerverbindung über einen zentralen Server, der vom Dienst und der App konnektiert wird.

Aber vielleicht habe ich diesbezüglich ja zuviel Paranoia...

Grüße

Hartmut
Bild
grobian.gans
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 140
Registriert: 25.02.2017, 20:09

Beitragvon tovow » 11.08.2017, 21:16

Hallo,

es ist Kostenlos, aber eine Registrierung notwendig!! :?
Und in den HYSOLID Terms and Conditions stehen auch ein paar Merkwürdigkeiten.

Beste Grüße
Theo
Bild
tovow
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 156
Registriert: 16.06.2012, 21:32
Wohnort: Rheingau

Beitragvon wk27 » 22.08.2017, 17:07

Hi, muss sagen dass ich dem Thema Player zu wenig Beachtung geschenkt habe.
Verglichen mit VLC ist die Klangqualität absolut Hammer.
Leider Funktioniert bei mir die Android App nach kurzer Zeit nicht mehr.
Der Punkt "Sound source file scan" ist ausgegraut und es wird keine Musik gefunden.
Scheint auch kaum Support in Foren für diese wunderbaren Player zu geben....
Ciao
WK
Bild
wk27
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 32
Registriert: 25.08.2015, 15:30
Wohnort: Seefeld Oberbayern


Zurück zu Computer-HiFi

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste