Qobuz Sublime+

Musikwiedergabe über PC und Mac

Qobuz Sublime+

Beitragvon llucki » 28.05.2017, 11:52

Hallo zusammen,

Qobuz nutze ich schon länger, hauptsächlich, um Sachen vorzuhören. Als es angeboten wurde, habe ich auch Sublime abonniert, um die Mehrkosten durch Nachlässe auf Downloads möglichst mehr als auszugleichen. Das dürfte auch aufgegangen sein (ohne es exakt ausgerechnet zu haben).

Die Player-Software Qobuz Desktop läuft bei mir direkt auf einem getunten Audio-PC. Nach vielen Experimenten war der Stand dieser: Qobuz-Streaming in 16/44.1 klingt fast so gut wie gerippte CDs über JRiver abgespielt.

Über JRiver hat HiRes in dieser Konstellation gegenüber gutem 16/44.1 keine Vorteile. Als ich noch mit weniger guter Hardware gehört hatte, klang HiRes mitunter besser, offener und edler.

Nun bietet Qobuz ein neues Abo Sublime+ an, das Streaming in HiRes erlaubt. Nach Tests mit der öffentlichen Sublime+-Playlist und mit Streaming von gekaufem HiRes, was mit Sublime auch schon ging, bin ich zu dem Schluss gekommen, dass HiRes die Defizite der Qobuz Desktop Player-Software ausgleicht. Das 'fast so gut' ist aufgehoben. Blieb beim Streaming von 16/44.1 ein kleiner Hunger, der von genussvollem Streaming abhielt, so fehlt mir beim HiRes-Streaming nun nichts mehr. Je nach Material stehen faszinierende Klänge im Raum, wie ich sie bislang nur von JRiver/Files kannte.

Das ist Stand der Dinge in meiner speziellen Konstellation. Ob das in anderen Umgebungen auch so funktioniert, sollte man mit der öffentlichen Sublime+-Playlist ausprobieren.

Da ich am Rande einer Kleinstadt lebe, bedeutet 'Breitband-Anschluss' maximal 6 MBit im Download, Verbesserung nicht in Sicht. Wenn ich darauf achte, dass sonst im Netzwerk nichts stark Daten aus dem Internet zieht, läuft HiRes-Streaming damit aber zufriedenstellend.

Viele Grüße
Ludger

EDIT: Auf der Website von Qobuz findet sich sowohl die Schreibweise 'Sublim' als auch 'Sublime'. Ich hatte mich an einem aufwendig gestalteten Logo orientiert...
Bild
llucki
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 585
Registriert: 27.09.2013, 13:01
Wohnort: Paese montagnoso

Beitragvon nihil.sine.causa » 28.05.2017, 12:04

Hallo Ludger,

danke für den Aufschlag. Auch ich habe seit einigen Tagen Sublim+ abonniert. Es stehen nach Aussage von Qobuz ca. 80% des HiRes Materials für das Streaming zur Verfügung und das ist schon eine gewaltige Sammlung.

Wie man das im Einzelnen abspielt, ist individuell gestaltbar. Mit der Anwendung "Qobuz Desktop" besteht unter Windows und Mac die Möglichkeit, Playlists lokal zwischenzuspeichern, auf dem PC abzuspielen und (z.B. mit Hilfe eines ASIO-Treibers) auf ein Device der persönlichen Wahl digital auszugeben. Bei mir funktioniert das jetzt auch bei dem lossless HiRes Material.

Viele Grüße
Harald
Bild
nihil.sine.causa
Administrator
 
Beiträge: 1842
Registriert: 28.07.2011, 11:31
Wohnort: Bonn

Beitragvon Kawumm » 28.05.2017, 17:29

Hallo Harald

Da ich Audirvana MS Software inkl. deren Verwaltung nutze und Qobuz darin integrierbar ist , stellt sich für mich die Frage .

Ist die lokale Qobuz Titel Speicherung auch in der Bibliothek von Audirvana möglich ?

G/Otto
Bild
Kawumm
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 278
Registriert: 18.01.2016, 21:48

Beitragvon nihil.sine.causa » 04.06.2017, 11:27

Hallo Otto,

Kawumm hat geschrieben:Da ich Audirvana MS Software inkl. deren Verwaltung nutze und Qobuz darin integrierbar ist , stellt sich für mich die Frage .

Ist die lokale Qobuz Titel Speicherung auch in der Bibliothek von Audirvana möglich ?

Mit Audirvana kenne ich mich nicht aus. Daher kann ich die Frage nicht beantworten.

Viele Grüße
Harald
Bild
nihil.sine.causa
Administrator
 
Beiträge: 1842
Registriert: 28.07.2011, 11:31
Wohnort: Bonn

Beitragvon Kawumm » 04.06.2017, 16:33

Servus Harald

Dankeschön
Bild
Kawumm
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 278
Registriert: 18.01.2016, 21:48

Qobuz Linn Frage

Beitragvon Ralf*a » 11.06.2017, 09:58

hallo,

vor kurzem habe ich Qobuz Sublime abonniert. Große Enttäuschung: Es klingt überhaupt nicht auf dem Linn Akkurate im Vergleich zu hochauflösendem Material vom NAS Server. Völlig verjittert würde ich das nennen, klingt aggressiv, nervös usw.

Heute eine große Überraschung: Nutze ich den Webplayer von Qobuz auf meinem Surface und streame über Songcast auf den Linn: klingt es so gut wie vom NAS, zumindest bei den ersten Hörvergleichen.

Kann das jemand erklären bzw. hat ähnliche Erfahrungen?

Grüße

Ralf
Bild
Ralf*a
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 34
Registriert: 04.09.2012, 22:50

Beitragvon Melomane » 11.06.2017, 12:00

Hallo Ralph,

eine Erklärung habe ich nicht, aber als zusätzlichen Aspekt hinzuzufügen: Songcast wirft dem Linn - soweit ich weiß - immer 44/16 vor, macht also ein resampling und konvertiert auch nach wav, sofern ich mich recht erinnere.

Möglicherweise hat der Linn Stress bei der Aufbereitung der durchs Internet geschleusten HiRes-flacs = relativ große Datenmengen, die vielleicht nicht so kommod = so gleichmäßig wie vom nas angereicht werden.

Songcast könnte im Vergleich dann für einen kontinuierlichen Stream "vorkauen".

Gruß

Jochen
Bild
Melomane
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 1619
Registriert: 14.10.2011, 17:30

Beitragvon Tilisca » 16.06.2017, 17:26

Hallo!

Wie funktioniert bei Euch Sublime+ aus Kazoo am Linn DS?
Ich habe immer wieder (alle 10-15 Min.) eine Zeit lang Dropouts (sogar bei nur 24bit 44 Khz).
Habe den Eindruck, dass es mit den Qobuz Desktop online am PC kaum oder sehr selten passiert.
Die Internetleitung kann nicht Schuld sein, da UHD TV problemlos klappt.

Hat jemand ähnliche Erfahrungen gemacht.
Typisch, während ich schreibe läuft es im Hintergrund problemlos... Es scheinen Schleifen zu sein.

Viele Grüße
Alex
Bild
Tilisca
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 106
Registriert: 14.09.2013, 07:12


Zurück zu Computer-HiFi

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste