Anregung/Hilfe beim Bau von LS-Ständern für Kii Three

Lautsprecherbau und -tuning

Beitragvon Joerghag » 10.12.2015, 08:50

Sehr schick :cheers:

Gruß Jörg
Bild
Joerghag
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 595
Registriert: 05.01.2014, 18:20
Wohnort: NRW

Beitragvon h0e » 10.12.2015, 09:02

Hallo Christoph,

ich bin sicher das sieht auch in Natura gut aus.
Eine schöne Adaptation Deiner restlichen Einrichtung.
Ich bin sehr gespannt, wie es klingt. :wink: :cheers:
Hoffen wir das das Christkind bald kommt.

Grüße Jürgen
Bild
h0e
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 1031
Registriert: 11.11.2013, 09:40
Wohnort: München

Beitragvon NNEU » 10.12.2015, 11:22

Hallo Christoph,

Wie ist das jetzt mit den runden Ecken ?

Viele Grüße,

Noel
Bild
NNEU
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 505
Registriert: 14.04.2015, 22:25

Beitragvon muenchenlaim » 10.12.2015, 12:27

"Das runde muss aufs eckige" - oder wie heißt das im Fußball. :roll:

Ich schaue erst mal (und vor allem: höre erst mal Musik) und werde dann entscheiden, ob/wie es weitergeht.

Christoph
Bild
muenchenlaim
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 215
Registriert: 30.06.2010, 10:55

Beitragvon NNEU » 10.12.2015, 12:58

Oder eher ins eckige :wink:

Heißt das der Holz Klotz hat die gleiche Maße wie die Kii? Wenn er ein wenig kleiner ist, sind die Ecken kein Problem.

Grüße,

Noel
Bild
NNEU
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 505
Registriert: 14.04.2015, 22:25

Beitragvon muenchenlaim » 29.12.2015, 15:24

Tusch - seit gestern Abend dürfen sich die Boxen warmlaufen.

Original und Fälschung:

Bild

Bild

An dieser Stelle noch einmal Dank an alle Tipp- und Inspirationsgeber.

Christoph
Bild
muenchenlaim
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 215
Registriert: 30.06.2010, 10:55

Beitragvon h0e » 29.12.2015, 16:11

Hallo Christoph,

Glückwunsch. Das hat ja gerade noch dieses Jahr geklappt.
Ich hoffe jetzt natürlich auf eine erneute Hörsession. ;-)

Grüße Jürgen
Bild
h0e
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 1031
Registriert: 11.11.2013, 09:40
Wohnort: München

Beitragvon Zwodoppelvier » 31.12.2015, 17:14

Hallo Christoph,

beim Betrachten der Fotos habe ich etwas schlucken müssen und überlegt ... ob ich einen Kommentar abgebe. :?

Bitte nicht in den falschen Hals bekommen: dieser Massivholzklotz, mit seiner roh belassenen Holzstruktur an sich ganz ansprechend, hebt m.E. die große Tiefe der Kii 3 unvorteilhaft stark hervor. Auch passen die eher filigran herausstehenden Füße für mein Empfinden nicht zu diesem optisch schweren Element.

Alles in allem ergibt sich so keine stimmige Optik - nach meiner ganz subjektiven Wahrnehmung nur.

Wenn es Dir so gefällt ist natürlich alles in bester Ordnung. Falls Du selbst etwas Zweifel hegst, mag mein Einwurf vielleicht den Anstoß geben, noch einmal über alternative Lösungsansätze nachzudenken.

Beste Grüße
Eberhard
Bild
Zwodoppelvier
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 1166
Registriert: 07.07.2010, 11:38
Wohnort: Raum Köln / Bonn

Beitragvon Rudolf » 31.12.2015, 17:35

Hallo Christoph,

grundsätzlich finde ich die Kombination aus rustikalem, rechteckigem Holzklotz und glattem, verrundetem Kunststoffgehäuse sehr interessant.

Mich stören allerdings die Übergänge: Ich teile Eberhards Meinung, dass die filigranen Füße nicht wirklich unter den Massivklotz passen. Und auch der Übergang zwischen Klotz und Lautsprecher wirkt mir aufgrund der identischen Abmessungen zu "bemüht". Was hälst du daher von der Idee, den Klotz ohne Füße direkt auf den Boden zu stellen und stattdessen die Lautsprecher über dem Klotz "schweben" zu lassen (z.B. durch einen ca. 1-2 cm hohen Ringspalt, in dem sich die An-/Abkopplungselemente verbergen)?

Vielleicht können wir Noel nochmals um eine Visualisierung bemühen?

Viele Grüße und einen guten Rutsch,
Rudolf
Bild
Rudolf
Administrator
 
Beiträge: 4483
Registriert: 25.12.2007, 08:59
Wohnort: Bergisch Gladbach

Beitragvon muenchenlaim » 31.12.2015, 18:55

Hallo Eberhard, hallo Jürgen,

ihr habt ja recht: Klanglich fühle ich mich auf Wolke 7, optisch nicht ganz. Gerade Jürgens Vorschlag finde ich sehr interessant. Die Holzblöcke bringen je 37 kg auf die Waage, da erscheint ein Versuch ohne Füße lohnenswert. Optisch ohnehin, die klanglichen Auswirkungen ohnehin.

Das neue Jahr wartet also noch mit netten Herausforderungen.

Viele Grüße in die Runde!
Christoph
Bild
muenchenlaim
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 215
Registriert: 30.06.2010, 10:55

Beitragvon Jupiter » 31.12.2015, 19:42

Hallo Christoph,

Mit 3 oder 4 M8 Gewinderöhrchen in die Holzblöcke eingebracht, kannst du diese mit dann eingedrehten Spikes auch nochmals etwas vom Boden abheben, eventuell auch auf der Oberseite.

Übrigens bekommst du einen 1 m langen Gewindestab aus Edelstahl für 6€ im Baumarkt.

An meiner Zweitanlage im Esszimmer habe ich dies so mit einem Granitblock so gelöst. Die LS stehen auf vier M8 Gewindestäben Ca 3cm hoch wobei die Gewindestäbchen in den Granit eingelassen sind.

Ein Versuch der dich fast nichts kostet und das Ganze etwas luftiger erscheinen lässt.

Wenn man dann noch wohlmeinenden Stimmen glauben schenken mag, könnte sich das ganze dann eventuell auch noch luftiger anhören.

Liebe Grüße Harald und guten Rutsch
Bild
Jupiter
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 310
Registriert: 25.07.2014, 14:51
Wohnort: Bad Dürkheim / Pfalz

Beitragvon Frederik » 01.01.2016, 12:50

Hi Christoph,

Das sieht doch ganz schick aus. :wink:

Ich würde die Kii beispielsweise auf "Oehlbach Shock Absorber" positionieren.

Die optische Anmutung wird dadurch verbessert, denn wenn Du die "Shock Absorber" unsichtbar unter der Kii platzierst, sieht es so aus als würde die Kii auf dem Ständer schweben.

Momentan würde ich sagen klemmt es optisch beim Übergang Kii/Holzblock noch ein bisschen.

Grüße,
Frederik
Bild
Frederik
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 374
Registriert: 02.06.2013, 20:48
Wohnort: Hamburg

Beitragvon frmu » 01.01.2016, 13:12

Gesundes Neues Jahr,

ich würde sagen, die Fälschung sieht sogar etwas besser aus ..... aber egal,
Hauptsache der Klang stellt zufrieden.


Gruß
Frank
Bild
frmu
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 634
Registriert: 07.02.2011, 16:34
Wohnort: "Klein-Istanbul"

Beitragvon NNEU » 01.01.2016, 13:36

Hallo Christoph,

Anscheinend bist du jetzt der erste im Forum mit Kii Three Lautsprechern. Ich kann deine Begeisterung für deren Klang sehr gut nachvollziehen.

Rein optisch muss ich mich jedoch den anderen Kommentaren anschliessen; Harmonisch wirkt es nicht.
Der Übergang zwischen block und Lautsprecher sieht schlimm aus, ich hatte ja schonmal darauf hingewiesen. Ein kleinerer block hätte mMn um einiges besser gepasst.

stattdessen die Lautsprecher über dem Klotz "schweben" zu lassen (z.B. durch einen ca. 1-2 cm hohen Ringspalt, in dem sich die An-/Abkopplungselemente verbergen)?


Ich kann mir sehr gut vorstellen was dir vorschwebt. Das ist so eine der Sachen die man sich im Kopf schön ausmalt, sie aber in der Realität nicht sonderlich aussieht.
Trotzdem werde ich das die Tage mal visualisieren.

Viele Grüsse,

Noel
Bild
NNEU
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 505
Registriert: 14.04.2015, 22:25

Beitragvon muenchenlaim » 01.01.2016, 14:46

Eine Option habe ich noch im Hinterkopf: Bei den Holzblöcken die beiden vorderen Kanten entsprechend dem Radius der Lautsprecher abrunden. Scheue aber alleine aus dem Grund zurück, da dieser Schritt irreversibel wäre.

Christoph
Bild
muenchenlaim
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 215
Registriert: 30.06.2010, 10:55

VorherigeNächste

Zurück zu Aktives Bauhaus

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste