Neubauprojekt mit DEQX

Lautsprecherbau und -tuning

Beitragvon Amati » 27.03.2016, 12:18

Frohe Ostern liebe DIY Fraktion
Interessantes Projekt, was Du hier vorstellst.
Mich interessieren die von Dir verwendeten Gehäuse für die anaviews. Kannst Du Näheres dazu sagen?

Gruß

Peter
Bild
Amati
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 373
Registriert: 16.05.2010, 19:07

Beitragvon wk27 » 27.03.2016, 15:02

Hallo Peter,
Die Gehäuse sind aus Italien, Bestellung und Lieferung problemlos...
Passen genau 2 Module rein :D
Hier der link:
[url]http://www.modushop.biz/site/index.php?route=product/product&path=67_196_203&product_id=631/url]
Leider habe ich noch keine Möglichkeit gefunden, die endstufen automatisch einzuhalten. ...
Ciao
Wolgang
P.s. experimentiere gerade mit teilweiser Dämpfung der Mt/Ht, Raumakustik ist die ganz grosse Herausforderung für mich...
Bild
wk27
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 32
Registriert: 25.08.2015, 15:30
Wohnort: Seefeld Oberbayern

Beitragvon wk27 » 04.05.2016, 16:53

Hallo,
hab mal eine Frage an die DEQX Mit-User: hat jemand von Euch das Reference Calibration Kit (Earthworks M23) und würde es mir für eine Woche leihen? Gegen Pfand und entsprechende Entschädigung natürlich.
Ich glaube, dass speziell bei der Lautsprecher Messung da noch einiges zu holen wäre, scheue aber die 800,-€ für etwas, was dann nur noch rum liegt.
Würds eventuell auch gebraucht abkaufen (dann allerdings bald weiter verkaufen)
ciao
Wolfgang
Bild
wk27
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 32
Registriert: 25.08.2015, 15:30
Wohnort: Seefeld Oberbayern

Beitragvon wgh52 » 04.05.2016, 19:14

Hallo Wolfgang

Ich hab "leider" nur den Standardkit und lebe ganz gut damit, allerdings nicht wissend wieviel der Reference Kit brächte.

Gruß,
Winfried

3579
Bild
wgh52
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 4317
Registriert: 25.01.2008, 15:17
Wohnort: Schweitenkirchen

Beitragvon Amati » 30.01.2017, 15:10

Seid gegrüßt liebe DIY-er
Ich hole das einmal wieder hoch. Wie ist es denn um das Projekt bestellt? läuft mittlerweile alles zur Zufriedenheit?
Insbesondere die Performance der anaviews interessiert mich dabei.

Peter
Bild
Amati
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 373
Registriert: 16.05.2010, 19:07

Beitragvon wk27 » 02.02.2017, 21:32

Hallo Amati,
Das Projekt ist soweit stabil. Die Endstufen machen ihren Job, da gibt es nichts auszusetzen.
Würde ich wieder einsetzen.
Ich plane allerdings neue 4wege lautsprecher:
Rythmik Audio 15" Servo Subwoofer
Open baffle mit Beyma 15 p80nd, 2x bg neo 10 und Raal dipol Hochtöner.
Ist halt mit DEQX schwierig, da mit einem Gerät nur 3 wege geht.

Ciao
Wolfgang
Bild
wk27
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 32
Registriert: 25.08.2015, 15:30
Wohnort: Seefeld Oberbayern

Beitragvon Amati » 07.02.2017, 11:12

Hallo Wolfgang,

schön zu hören, dass es läuft. ich baue gerade zwei Stereoendstufen mit den 1000-2600er auf.
Hast du bestimmt Kabel von den XLR Buchsen auf die Platine verwendet?

Peter
Bild
Amati
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 373
Registriert: 16.05.2010, 19:07

Beitragvon bvk » 07.02.2017, 12:50

Die oben genannte Bezugsquelle vertreibt die Module nicht mehr. Ich habe anaview angeschrieben und erfahren dass man bei Lautsprechershop.de bestellen kann. Dort hat man die Vertretung für Deutschland. Auf der Webseite sind sie sehr gut versteckt unter /Bauelemente
Grüße Bernd
Bild
bvk
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 451
Registriert: 19.01.2011, 19:01
Wohnort: Stuttgart

Beitragvon Amati » 24.02.2017, 18:11

Guten Abend ,

mittlerweile habe ich das Modul von Anaview hier liegen. Den angebotenen Kabelsatz mit Anschlussleiste von Anaview habe ich mit geordert.
Die XLR Buchsen erscheinen im Vergleich zum Kabelquerschnitt echt ein wenig überdimensioniert 8)

Gruß

Peter

Bild

Bild
Bild
Amati
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 373
Registriert: 16.05.2010, 19:07

Vorherige

Zurück zu Aktives Bauhaus

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste