Folieren/funieren B&M Prime 14

Lautsprecherbau und -tuning

Folieren/funieren B&M Prime 14

Beitragvon Ralf77 » 16.05.2016, 09:01

Hallo zusammen,

Ich habe die Prime 14 in der Farbe Weiß. Da wir im August in ein neues Haus ziehen möchte meine Frau keine weißen Lautsprecher mehr haben (passt nicht zum Holzboden im Wohnzimmer :roll: ).

Da ich mich aber inzwischen sehr mit den Qualitäten der Prime 14 angefreundet habe und eigentlich doch gerne behalten möchte, haben wir uns darauf geeinigt, dass die Prime 14 bleiben darf wenn die Optik auf die der BM 2S geändert wird (die hatte ich mal und die hat meiner Frau super gefallen - leider mir der Klang nicht).

Ich benötige also die Wangen in Kirschholzoptik (Funier) und die Front in Schwarz matt (foliert).

Leider ist die Front mit den geschwungen Vertiefungen der Chasies und des AMTs bestimmt nicht so einfach zu folieren/funieren. Ich würde die Folierung und das Funieren von einem Profi durchführen lassen.

Dazu müsste ich aber bestimmt die Chasies ausbauen...

Die normalen Lautsprecher sind ja von außen geschraubt...sollte also einfach machbar sein.
Kann mir jemand sagen, wie ich den AMT raus bekomme?

Muss ich beim Ausbau der Lautsprecher was beachten (bezüglich Sensor)?
Hat jemand eine Tipp (bin nämlich handwerklich nicht ganz so begabt :oops: )

Danke für Eure Hilfestellung.

Grüße
Ralf
Bild
Ralf77
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 418
Registriert: 12.03.2012, 21:41
Wohnort: Friedrichshafen

Beitragvon dirkhajo » 16.05.2016, 20:46

Hallo Ralf,

na, da hast Du Dir aber was vorgenommen!

Ich an Deiner Stelle würde einmal den B&M-Service kontaktieren, ob von deren Seite nicht irgendwelche Optionen bestehen. Die haben eigentlich einen ganz pfiffigen Schreiner oder kontaktiere mal den Backes&Müller Servicecenter-Süd, ob die nicht irgendwelche Tauschmöglichkeiten anbieten.

Die Seitenwangen im BM2S-Look gab es allerdings bei der BM14 nicht und Du musst Dich eher an Macassar orientieren.

Und, ganz ehrlich, wenn Du technisch nicht so begabt bist, würde ich an Deiner Stelle nicht anfangen, die Chassis, Kabel, Elektronik zu demontieren.

Viele Erfolg!

Gruß Dirk
Bild
dirkhajo
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 189
Registriert: 22.02.2008, 13:35
Wohnort: Köln

Beitragvon Ralf77 » 16.05.2016, 21:07

Hallo Dirk,

Habe ich natürlich auch schon gemacht... BM direkt, diverse Schreiner und auch schon folierer.
Im Moment denke ich an eine Folie in Kirschholzoptik an den Seiten in an eine Folie in Glanzschwarz an der Front.

Wollte halt wissen, ob jemand sowas schon mal gemacht hat.

Grüße
Ralf
Bild
Ralf77
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 418
Registriert: 12.03.2012, 21:41
Wohnort: Friedrichshafen

Beitragvon Rudolf » 16.05.2016, 21:17

Hallo Ralf,

die Kombination Kirschholz/schwarz scheint mir eine häufige bei BM-Lautsprechern zu sein. Ich denke daher, dass es am preiswertesten wäre, ein gebrauchtes Pärchen in dieser Ausstattung zu schießen und dann deine weiße zu verkaufen. Die müsste eigentlich "angesagter" sein und damit sogar mehr erbringen. Mit ein bisschen Glück gehst du dann mit einem Plus aus dem Tausch.

Viele Grüße
Rudolf
Bild
Rudolf
Administrator
 
Beiträge: 4612
Registriert: 25.12.2007, 08:59
Wohnort: Bergisch Gladbach

Beitragvon Ralf77 » 16.05.2016, 21:23

Hallo Rudolf,

ich habe die Prime 14 ja inseriert. Aber die Angebote waren doch noch zu weit weg von dem was ich akzeptieren kann.

Daher denke ich eben an die optische Veränderung, da sich dies hoffentlich in einem preislich akzeptabel Rahmen bewegen wird.

Ich habe ja jetzt bei diversen Firmen angefragt.
Mal schauen was dabei raus kommt.

Grüße
Ralf
Bild
Ralf77
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 418
Registriert: 12.03.2012, 21:41
Wohnort: Friedrichshafen

Beitragvon NNEU » 16.05.2016, 21:32

Puhh...

Das Ausbauen der Elektronik bereitet mir keine Sorgen, eher deine Umbaupläne.

Mal vorweg; Dekorfolien in Holzoptik sehen immer beschissen aus. Generell bin ich kein Fan von Sachen die vorgeben etwas zu sein dass sie nicht sind. So ist es auch mit Laminat :roll:

Mit echtem furnier gibt es eine andere Problematik.. Der Lack muss erst komplett abgeschliffen werden um zu gewährleisten dass das Furnier -dauerhaft- darauf hält. Ausserdem hat Furnier eine stärke von 0,5 bis 1mm, der Übergang von den Seiten zu der Front würde also nicht mehr passen.

Von Hochglanzfolien würde ich ebenfalls die Finger lassen, die kommen niemals an die Optik eines echten Lackes ran.
Die Vertiefungen hingegen, sind unproblematisch. Gute Folien lassen sich erhitzen und passen sich jeder Form an.

Rudolfs Vorschlag halte ich ebenfalls für sinnvoll.

Viele Grüsse,
Noel


PS: Falls du es tatsächlich riskieren willst, sprich vorher mit den Firmen deine genauen Erwartungen ab, lass dir das schriftlich bestätigen und führe von beginn an Vertragsstrafen ein. Ansonsten kann das auch schnell nach hinten losgehen.

PS #2: In Bayern sind handwerkliche Arbeiten extrem teuer. Wenn du die entstehenden Kosten mit dem daraus resultierenden Wertverlust addierst, wirst du merken dass sich Rudolfs Vorschlag in jedem Fall rentiert.
Bild
NNEU
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 508
Registriert: 14.04.2015, 22:25

Beitragvon Ralf77 » 17.05.2016, 17:52

Hallo,

Die Bedenken sind mir bewußt und sind alle nachvollziehbar.
Da ich inzwischen aber mit dem Klang der Prime 14 wirklich zufrieden bin (dank erfolgter Einmessung per Audyssey XT32) mach ich mir über ein problematisches Verkaufen weniger Gedanken.

Ein Umbau / ein Wechsel durch B&M scheidet auch aus, der der Preis zu hoch ist.

Daher schaue ich aktuell nach hochwertigen Folien. Da gibt es inzwischen fast alles und in unglaublich täuschendechter Optik (sogar Leder/Krokolederimitat)...leider auch nicht ganz günstig.

Alleine das Material kostet pro Lautsprecher schon 300 Euro...

Mal sehen, ob ich mich dazu durchringen kann.
2 Firmen haben sich gemeldet und wollen ein Angebot machen.

Grüße
Ralf
Bild
Ralf77
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 418
Registriert: 12.03.2012, 21:41
Wohnort: Friedrichshafen

Beitragvon vierzigo » 17.05.2016, 19:13

Hallo Ralf,

wenn es nicht schon geschehen ist, so kontaktiere mal eine Firma die Schilder beschriften, die können da sicherlich auch etwas machen.

Grüße

Oliver
Bild
vierzigo
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 645
Registriert: 08.04.2009, 20:39
Wohnort: 47179 Duisburg

Beitragvon Tinitus » 17.05.2016, 20:52

Hallo Ralf,

deine Entscheidung scheint schon gefallen zu sein, ich teile die Meinung so manchen Mitforenten, aktuelle LS verkaufen, passende neue kaufen ist finanziell sicherlich die beste Lösung. Sobald Du die LS folierst wird der Wiederverkaufswert drastisch sinken. Ein Grund für das mangelnde Interesse an deinen LS war bestimmt die Ankündigung von B&M, dass es neue Modelle geben wird, falls das Publikum die Meinung vieler Mitforenten teilt, dass die neuen Modelle nicht auf dem Niveau der alten spielen, ändert sich das vielleicht. Wie immer Du dich entscheidest, Viel Erfolg!

Gruß

Uwe

PS

Hättest Du die Dinger vor 2 Jahren verkauft, wäre ich interessiert gewesen, jetzt bin ich schon versorgt. Weiß können sich viele nicht so recht als LS Farbe vorstellen, war anfangs auch etwas entäuscht, dass es die Orkan nicht in Kirschbaum gab. Inzwischen bin ich froh, dass ich sie in weiß habe, sieht auch viel besser aus als shwarzer Klavierlack
Bild
Tinitus
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 729
Registriert: 10.11.2013, 21:48

Beitragvon aktivator » 18.05.2016, 06:44

Hallo Ralf
Hast du schon mal an Autofolien gedacht,die kann man ja wieder abziehen wenns nicht gefällt
Gruß Andreas
Bild
aktivator
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 509
Registriert: 28.02.2013, 09:39
Wohnort: Hannover/Sehnde

Beitragvon Ralf77 » 18.05.2016, 07:20

Hallo Andreas,

Wenn ich die Folierung machen lasse, dann dachte ich an die Di-Noc Folie von 3M.
Ist zwar seht teuer habe aber viele positive Informationen gefunden.

Diese Folie kann man unter Wärme wohl auch wieder entfernen...ob das jedoch Rückstandslos ist?

Grüße
Ralf
Bild
Ralf77
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 418
Registriert: 12.03.2012, 21:41
Wohnort: Friedrichshafen

Beitragvon aktivator » 18.05.2016, 08:14

Da müsstest du direkt bei der Firma fragen ob das von Schleiflack auch rückstandsfrei abgeht. Bei Autolack ist das kein Problem sonst würdes ja keiner machen.
Lg Andreas
Bild
aktivator
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 509
Registriert: 28.02.2013, 09:39
Wohnort: Hannover/Sehnde

Beitragvon NNEU » 18.05.2016, 21:01

Wenn ich die Folierung machen lasse, dann dachte ich an die Di-Noc Folie von 3M.
Ist zwar seht teuer habe aber viele positive Informationen gefunden.

Diese Folie kann man unter Wärme wohl auch wieder entfernen...ob das jedoch Rückstandslos ist?


Datenblatt: http://multimedia.3m.com/mws/media/8285 ... ev%20G.pdf

Woher nimmst du die Information dass das Produkt zum Wiederablösen geeignet ist ?

Zitat:
Product removal may damage the substrate or its finish.


Ebenfalls auf der Seite: das Folieren einer normalen Tür kostet durchschnittlich 500 Euro (bzw. Dollar)


Hallo Ralf,

wenn es nicht schon geschehen ist, so kontaktiere mal eine Firma die Schilder beschriften, die können da sicherlich auch etwas machen.

Grüße

Oliver


Definitiv. Eventuell mit der Aufschrift "Beratungsresistenz" ?
Bild
NNEU
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 508
Registriert: 14.04.2015, 22:25

Beitragvon Ralf77 » 20.05.2016, 06:45

Hallo NNeu,

Die Info über die Folie habe ich von der 3M Seite:
http://solutions.3mdeutschland.de/wps/p ... 67188&rt=d

Da steht unter der Spezifikation:
Ablösbarkeit: Permanent
Anwendungsgebiet: Decken,‎ Möbel,‎ Aufzugkabinen und -türen,‎ Trennwände,‎ Wände
Applikationsmethode: Trocken
Dekor‎: Fine Wood
Entfernung‎: Mit Wärme ablösbar


Weshalb ich Beratungsresistent sein soll kann ich nicht nachvollziehen.
Ich habe folgende Möglichkeiten evaluiert und auch die Bedenken von Euch verstanden, hilft aber nicht unbedingt bei der Lösung meiner Problemstellung, da ich nur folgende Wege sehe und abschätzen muss, was für mich am Besten passt...

1. Meine Lautsprecher verkaufen (was mir sehr Recht wäre) und eine Prime 14 in der gewünschten Optik kaufen
--> Aktuell scheint am Markt wenig Interesse zu sein und unter 6500 Euro gebe ich die Lautsprecher nicht ab.

2. Lautsprecherkauf/Wechsel bei BM
--> Ist für BM sehr uninteressant. Neue Prime 14 zu teuer und ein Wechsel zu einer aus der Ausstellung (alte Version) würde ein Aufpreis zwischen 3000-4000 bedeuten (mir auch zu teuer)

3. Ich lasse den Lautsprecher wie er ist und richte mir im Keller einen schönen Raum ein
--> Kostet mich auch ca. 3000-4000 Euro da ich mich da ja wohl fühlen möchte und ich zudem eigentlich ungern in den Keller zum Musik hören möchte

Ich lasse den Lautsprecher professionell folieren
--> Bei Verwendung einer hochwertigen Folie finde ich eine sinnvolle Lösung und denke auch optisch wäre es ansprechend mit einer guten Folie. Muss den Lautsprecher dann halt sehr lange behalten. Die ersten Angebote belaufen sich aber auch um die 1000 Euro und ich müsste die Box komplett zerlegen. Dies kommt eigentlich für mich auch nicht in Frage, womit eine Folierung jetzt eigentlich raus ist (laut BM ist der AMT kritisch zum selber ausbauen- das traue ich mir nicht zu).

Der Umzug in das Haus findet im September statt.
Daher habe ich noch etwas Zeit und warte mal ab was sich noch ergibt.

Eine Lösung benötige aber noch in diesem Jahr....

Grüße
Ralf
Bild
Ralf77
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 418
Registriert: 12.03.2012, 21:41
Wohnort: Friedrichshafen

Beitragvon Hironimus_23 » 20.05.2016, 11:25

Hallo Ralf,

4 Lösungsansätze hast Du dargestellt.

weitere wären ..

5. Du überzeugst Deine Frau, dass Weiß toll aussieht und in einem spannenden Verhälnis zum Holzboden steht. Damit spart Ihr Geld, mit dem du Deiner Frau etwas Schönes spendieren kannst (so als Entschädigung für ihr Entgegenkommen)

6. Nicht Wechsel der Lautsprecher, sonder Deiner F... 8)

Viel Erfolg.
Gruß Hironimus
Bild
Hironimus_23
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 226
Registriert: 29.12.2012, 21:49
Wohnort: Norddeutschland

Nächste

Zurück zu Aktives Bauhaus

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste