Aktivierung German Physiks HRS-130

Lautsprecherbau und -tuning

Beitragvon tsaett » 23.03.2017, 11:45

Hi Eric,

kann leider nichts zu deinem Aktivierungsvorhaben beisteuern, als Besitzer eines Rundstrahlers (mbl) kann ich dir aber versichern, dass eine Raumkorrektur (Acourate bei mir) hervorragend mit dieser Bauart harmoniert.
:cheers:
Christoph
Bild
tsaett
Aktiver Händler
 
Beiträge: 129
Registriert: 09.08.2010, 20:35

Beitragvon meroVinger-audio » 23.03.2017, 18:18

Hallo,

je nach gewünschtem Aufwand würden mir noch eunfallen:
- Monacor Sta 1000 dsp (Pascal Endstufenmodule, Alldsp 1800b dsp-modul)
- Minidsp PwrIce 125 / 250 - Sehr schönes Dsp mit der Möglichkeit Biquads direkt reinzuladen bzw. von Room EQ Wizard zu importieren. Außerdem ist ein digitaler Eingang an Bord.
- Sehr highendig wirds dann z.B. bei den Modulen von FourAudio... Einfach mal nach den Plate Verstärkern gucken
- Generell bietet Monacor einige DSPs von Alldsp an, die man dann selbst mit Endstufen ausstatten kann. So bleibt diese Spielwiese erhalten.

Ein Kunde von uns betreibt ein DSP von uns z.B. mit abacus Endstufen und ist sehr zufrieden.

Auch sehr brauchbar sind die Module von Powersoft.
Hier kann man über Sigma Studio so interessante Dinge wie Subtraktionsweichen realisieren.
Nachteil: OEM Lösung die man so nur schwer bekommt.

Dann fiele mir noch der Klassiker Sitronik Lucius / sonus Natura trivium / audaphon dsp 26 / mind audio ein.

VG

Peter
meroVinger-audio
Aktiver Hersteller
 
Beiträge: 365
Registriert: 29.05.2012, 08:22
Wohnort: München

Beitragvon AudEric » 23.03.2017, 21:21

Hi Christian, danke das hilft mir die Bewertung besser einzuordnen.
Am Streamer ändere ich mal noch nichts, da bereits eine neue Lösung unterwegs ist zu mir. Ende April sollte eine Nativ Vita (Server und Streamer) Combo mit DAC und CD Ripper eintreffen. Erst wenn sich das nicht bewährt würde ich Roon miteinbeziehen. Aber Roon ist als solches schon auch sehr interessant.
Gruss
Eric
Bild
AudEric
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 52
Registriert: 20.09.2014, 14:27
Wohnort: Aargau, Schweiz

Beitragvon AudEric » 23.03.2017, 21:34

Hi Christoph

Dafür hilft mir Dein Feedback für die Raumkorrektur. war mir nicht sicher ob die Programme eher für Direktstrahler ausgerichtet sind und die Reflexionen der Rundstrahler sich negativ auf eine Messung/Korrektur auswirken.
Die MBL sind sehr coole Dinger! Hab die 126 im Klangschloss letztes Jahr gehört, was mich dann auf die Rundstrahler aufmerksam gemacht hat. Das war schon sehr beeindruckend was aus dem "kleinen Ding" rauskam. Vom Design gefällt mir Deine 116 am besten und bin sehr gespannt dieses Jahr diesen Rundstrahler am Klangschloss zu hören. Hab mal den Gebrauchtmarkt dafür, eine Weile lang beobachtet aber wollte nicht in Rumänien oder Russland kaufen, in England gab es interessante Angebote. Auf ebay ging mal eine weisse 126 für unter 4k€ weg.
Vermisst Du nichts von den Qualitäten der AGM 3.3?
Werde diese Tage mal Dirac und Acourate testen.
Danke!
Gruss
Eric
Bild
AudEric
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 52
Registriert: 20.09.2014, 14:27
Wohnort: Aargau, Schweiz

Beitragvon AudEric » 23.03.2017, 21:47

Hallo Peter

Vielen Dank für Deine Rückmeldung.
Bis auf Monacor und miniDSP habe ich alle erwähnten noch nie gehört, entsprechend werde ich mich da eine Weile einlesen. Danke für die vielen Empfehlungen. Wi sind Deiner Meinung nach die Hypex/nCore Endstufen einzuordnen? Diese kann man ja auch separat kaufen, werden aber auch in OEM Produkten, wie zB. NAD M22 verwendet.

Gerne möchte ich noch sagen, dass ich Deine Subwoofer Kreationen sehr interessant finde und gerne Deine Updates lese. Sobald wir uns ein Heimkino einrichten, melde ich mich bei Dir. Der Abysso scheint mir jedoch ausgesprochen Wohnraumfreundlich, wenn ich meine bessere Hälfte doch noch überzeugen kann, melde ich mich früher diesbezüglich :cheers:

Gruss
Eric
Bild
AudEric
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 52
Registriert: 20.09.2014, 14:27
Wohnort: Aargau, Schweiz

Beitragvon meroVinger-audio » 24.03.2017, 10:25

Hallo Eric,

Danke für die Blumen :-)

Zu den ncore kann ich leider nichts sagen.
Aber Raal hat die wohl schon öfter verwendet und weiß da gut Bescheid.

Viele Grüße

Peter
Bild
meroVinger-audio
Aktiver Hersteller
 
Beiträge: 365
Registriert: 29.05.2012, 08:22
Wohnort: München

Beitragvon tsaett » 24.03.2017, 12:34

Hi Eric,

mir ging es genauso, mittlerweile bin ich der Überzeugung, dass gerade Rundumstrahler (und diverse Hörner) von Acourate profitieren. Es bedurfte aber einiges an Zielkurven-tuning bis es gepasst hat.
Was den AGM Vergleich angeht:
Hörgeschmäcker entwickeln sich weiter und aktuell vermisse ich nichts, in ein paar Jahren mag das aber schon wieder anders aussehen.
Anmerken möchte ich aber, dass die MBL die LS sind, mit denen ich am längsten am Stück gehört habe (4 Jahre, für mich eine Ewigkeit was Hifi angeht).

Viel Erfolg mit deinem Projekt
Christoph
Bild
tsaett
Aktiver Händler
 
Beiträge: 129
Registriert: 09.08.2010, 20:35

Beitragvon AudEric » 28.03.2017, 00:09

Hallo Christoph

Danke für die Rückmeldung.
Veränderungen der Höhrgewohnheiten kann ich bestätigen, schön, dass es mit den MBL noch so gut klappt.
Habe heute statt REW die DIRAC Testversion über das Notebook, eingesteckt am miniDSP getestet. Das macht wirklich einen ziemlichen Unterschied, und scheint mir viel besser als das REW, zudem noch eine fast 1-click Lösung.

Danke! Werde berichten sobald es was gibt, bin noch immer unentschlossen.
Tendiere aber auf hifiakadmie, da ich mir so zumindest alle Werte für die LS rausschreiben kann und es für nen ersten Eindruck reichen sollte. Danach kann ich immernoch auf Abacus mit Aktiv-Weiche oder ähnliches setzen

Gruss
Bild
AudEric
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 52
Registriert: 20.09.2014, 14:27
Wohnort: Aargau, Schweiz

Beitragvon Fbee » 28.03.2017, 15:09

AudEric hat geschrieben:Danke für die vielen Empfehlungen. Wie sind Deiner Meinung nach die Hypex/nCore Endstufen einzuordnen? Diese kann man ja auch separat kaufen, werden aber auch in OEM Produkten, wie zB. NAD M22 verwendet.

Hypex 6- Kanal DSP mit 15 frei programmierbaren Filtern pro Kanal, sowie Delay und Inv plus
6x DAC
6x Hypex NCore Endstufen. 2x100W / 2x125W / 2x250W
http://www.magiclx521.com/epages/179403 ... cts/PoBox6
Bild
Fbee
Aktiver Hersteller
 
Beiträge: 58
Registriert: 06.02.2010, 10:32

Beitragvon AudEric » 30.03.2017, 08:38

Hallo Fbee

Danke für den Link.
Interessantes Konzept und interessante Endstufe plus DSP.
Gruss
Eric
Bild
AudEric
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 52
Registriert: 20.09.2014, 14:27
Wohnort: Aargau, Schweiz

Beitragvon AudEric » 03.06.2017, 17:35

Hallo Forumsgemeinde

Das Aktivierungsvorhaben ist leider noch nicht weiter fortgeschritten...
Grund dafür ist, dass ich die Linn Verstärker noch nicht verkaufen konnte und leider auch von German Physiks keine Informationen zur Umgehung der Weichen erhalten habe.
Die Aktivierung wird in Zusammenarbeit mit Abacus gemacht werden, bin sehr angetan von ihrem Service und ihren Produkten.
Es wird eine 60-120D Kombi werden mit Steckkarten für die Weiche und fixe Lautstärke. Eine 60-120D spielt bereits bei mir, da ich ein gutes Angebot in der Bucht fand. Auch wenn ich mir sicher bin dass Abacus die Angaben zur Überbrückung der Weichen nicht benötigt, bzw. Genügend Know-How hat um das zu Bewerkstelligen, habe ich die Unterlagen dazu bei German Physiks angefragt und seit März wird mir die Zustellung derer versprochen...
Der Service von German Physiks lässt allgemein sehr zu wünschen übrig. Das fing mit dem Kauf bereits an. Zunächst wurde mir gesagt die LS würden nach Hause geliefert und aufgebaut, auch wurde mir gesagt dass eine Aktivierungsmöglichkeit mit hauseigenem DSP besteht.
Aus der Heimlieferung wurde dann die Lieferung ins Grenznahe Gebiet und verzollen, sowie nach Hause transportieren "durfte" ich selber. Es wurde mir dann noch erklärt, dass das ja für mich die einfachste Weise wäre, da aber auch selten ein Export in die Schweiz gemacht wird, man sich zuerst informieren müsse wie das genau geht.
Die Anlieferung erfolgte dann auch noch 1 Tag zu spät, was sehr ärgerlich ist, wenn man sich dafür frei nimmt.
Die Rückerstattung der im Voraus bezahlten deutschen Mehrwertsteuer erfolgte dann erst auf mein Nachfragen, nachdem nach 30 Tagen noch nichts geschehen war.
Informationen zum DSP kamen vom Händler keine, er wisse nichts genaues darüber aber wolle sich informieren, oder später sagte er dann er wäre bald vor Ort und würde die Informationen erhalten, schliesslich nach mehrmaligem Nachfragen wurde ich dann an German Physiks direkt verwiesen. Da kamen die Informationen dann relativ schnell, nachdem der Verantwortliche von seiner China Reise zurück war und er in China keine Mails liest. Die Anfrage zur Umgehung der Weichen wurde auch schnell beantwortet mit dem Versprechen innert der nächsten 7-10 Tage, nach dem Aufbau der nächsten HRS-130, die entsprechenden Fotos zuzustellen. Bis dahin war also der Kontakt zum Hersteller zumindest schon mal informativer. Nach 30 Tagen warten kam jedoch noch keine Rückmeldung, eine erneute Anfrage lieferte die Antwort dass am nächsten Tag eine HRS-130 gebaut würde und die Fotos dann gemacht würden. Bis heute habe ich nichts erhalten, also bald 3 Monate nach der ersten direkten Anfrage beim Hersteller, habe ich die Infirmationen immer noch nicht. Eine weitere Nachricht mit der bitte, die Daten doch endlich zu liefern oder zumindest mitzuteilen dass das nun doch nicht möglich sei, blieb bisher auch unbeantwortet. Eine definitive Aussage mit Ja und entsprechendem Datum oder ein klares Nein wäre schon sehr wünschenswert.
Alles in Allem nicht das was ich erwarte wenn ich so viel Geld für Lautsprecher ausgebe.
Deshalb überlege ich mir gelegentlich ob die Aktivierung überhaupt gemacht werden soll, oder ob ich auf andere LS umsteigen soll. Sollte mal was kaputt sein an meinen LS habe ich auch keine Lust ewigkeiten auf eine Antwort oder Reparatur zu warten. Da passen die Erwartung und Leistung einfach nicht überein. So... Das musste mal raus. Was meint ihr dazu, was würdet ihr empfehlen?

Jedoch habe ich gewissen Tatendrang und so wie ich bin, habe ich mir gedacht ich schraub die Dinger einfach auf und schau rein, vielleicht verstehe ich ja genug um das selber zu machen und kann mit den noch vorhandenen 4-Kanal Endstufen und dem miniDSP ein wenig rumspielen. Leider ist es nicht ganz so einfach gelöst wie bei den Linn Majik 140.
Habe da mal ein paar Fotos gemacht. Sieht jemand von Euch wie die interne Weiche, bzw. Die Hoch und Tiefpass Filter umgangen werden können?
Die "Feineinstellung" des DDD Wandlers brauche ich nicht, die kann ausser acht gelassen werden, den plane ich zu überbrücken.
Interessant finde ich, dass der Tieftöner sehr ähnlich aussieht wie der von Abacus für die Concerto Grosso benutzte. Vielleicht lässt sich da ja eine Regelung implementieren, wenn es denn wirklichvder gleiche ist.

Vielen Dank im Voraus für die Rückmeldungen.

Subwoofer
Bild

Innenleben
Bild

Hochtonplatine 1
Bild

Hochtonplatine 2
Bild

Tieftonplatine
Bild

Grüsse, Eric
Bild
AudEric
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 52
Registriert: 20.09.2014, 14:27
Wohnort: Aargau, Schweiz

Beitragvon wgh52 » 03.06.2017, 23:16

Hallo Eric,

zunächst denke ich, dass ein nicht von German Physics autorisierter Eingriff in den Lautsprecher die Garantie und Gewährleistung beenden dürfte. Vor diesem Hintergrund wäre das Projekt zu überlegen...

Grundsätzlich ist die Überbrückung der Weiche eines passiven Lautsprechers ja sehr einfach:
- Die Kabelverbindungen von der/n Weiche/n zu den Chassis an der Weiche lösen
- Die Kabelverbindung von den Eingangsanschlüssen zur Weiche an den Eingangsanschlüssen lösen
Damit sind die Weichen ausser Betrieb.
- Jetzt werden die Kabelverbindungen der Chassis aus dem Boxengehäuse hinaus bis zu den Endstufen verlängert.
- Falls die HRS-130 Bi-Wiring zulassen werden die Chassikabel jeweils an einen BiWiring Anschluss angelötet und zwei externe LS Kabel zu den Endstufen verwendet.
Dann kann die Aktivierung per DSP (dessen Ausgänge dann die Endstufen ansteuern) losgehen.

Soweit in aller Kürze.

Grüße,
Winfried

4108
Bild
wgh52
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 4233
Registriert: 25.01.2008, 15:17
Wohnort: Schweitenkirchen

Beitragvon AudEric » 04.06.2017, 12:50

Hallo Winfried

Ist es wirklich so einfach?
Kann ich die Weiche einfach komplett überbrücken?
Dachte das eine oder andere Bauteil müsste noch genutzt werden.
German Physiks hat mir bestätigt, dass die Garantie erhalten bleibt solange ich keine schwerwiegenden Fehler mache wie + und - zu vertauschen. Aber für die Überbrückung der Weichen brwuche ich ja keine Anleitung...
Neja, ich bleine dran, vielen Dank!
Gruss
Eric
Bild
AudEric
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 52
Registriert: 20.09.2014, 14:27
Wohnort: Aargau, Schweiz

Beitragvon wgh52 » 04.06.2017, 14:38

Hallo Eric,

AudEric hat geschrieben:...Dachte das eine oder andere Bauteil müsste noch genutzt werden.
...
Die kurze Antwort ist: Nein!

Die längere Antgwort:

Eine Aktivierung bietet die Gelegenheit der Neuabstimmung auf Raum und Geschmack. Ein vorgesehener DSP unterstützt das sehr effektiv.

Die Weichenauslegung Deines Lautsprechers kenne ich nicht, weis also auch nicht ob bzw. was für Entzerrungen da gegebenenfalls, neben der reinen Weicheinfunktion, eingebaut sind. Ich kann so natürlich auch nicht beurteilen inwieweit diese nicht per DSP genauso gut, vielleicht besser oder anders qualitätssteigernd implemtierbar wären. Dazu wäre in jedem Falle die Messung der einzelnen Chassis im eingebauten Zustand, jeweils mit und ohne passive Weiche aufschlusreich, denn man sieht dann was alles durch die Weiche korrigiert wurde. Eventuell ist darauf basierend auch eine Entscheidung für oder wider Aktivierung möglich.

Einige Fragen, die sich mir auch stellen:
Was willst Du durch die Aktivierung des Lautsprechers erreichen, warum aktivieren?
Was stört Dich an der jetzigen Wiedergabe?
Was ist Deine Erwartung an die Aktivierung?
Wieviel Geld, Arbeit und Zeit bist Du bereit in die Aktivierung zu stecken?

Grüße,
Winfried

4112
Bild
wgh52
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 4233
Registriert: 25.01.2008, 15:17
Wohnort: Schweitenkirchen

Vorherige

Zurück zu Aktives Bauhaus

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste