MTM mit Horn

Lautsprecherbau und -tuning

MTM mit Horn

Beitragvon phase_accurate » 05.05.2017, 16:35

Werte Forenten

In letzter Zeit habe ich etwas herumgespielt mit einer grossen MTM (manchmal darf es eben ein Bisschen mehr sein). Also richtige Männerboxen. Sie sind im Moment noch im Rohzustand (man sieht sogar noch die Bleistiftstriche), da ich sie wohl diesen Sommer ein paar Mal nach draussen schleppen werde zum optimieren der Weiche. Als Ständer habe ich kurzerhand zwei andere LAUT Sprecher missbraucht (Vintage JBL Fans erkennen vielleicht die verwendeten Chassis in den "Ständern"). Der Sound ist zwar noch nicht speziell raffiniert aber extrem spritzig und dynamisch und auffällig unangestrengt, in etwa so wie man es von einem grossen Studio Monitor mit 2x15" erwarten würde.

Die im Moment verwendete Abstimmung tendiert ziemlich zum Neutralen hin, obschon ich persönlich eher eine wärmere Abstimmung bevorzuge.

Hier ein paar kurze Videos die ich mit einem Testaufbau vor ein paar Wochen nach etwas Herumspielen mit der DSP Weiche gemacht habe. Die Aufnahmen wurden in meiner Werkstatt gemacht, also ein akustisch unbehandelter Raum.
Die Kette ist ziemlich LO FI mit einem Discman, der besagten ADI DSP Weiche und zwei günstigen PA Verstärkern. Aufgenommen wurde mit einem Android Phone. ueber die Qualität der Mikrophone weiss ich nichts, der Stereoeffekt ist ziemlich pseudo und die automatische Aussteuerung der Videofunktion gibt ziemlich Dynamikkompression.

Macht vielleicht trotzdem Spass

https://youtu.be/ccCwl6t3oGM
https://youtu.be/FKf9h_LtDuw
https://youtu.be/Ls-ri-8ZveY
https://youtu.be/qDFzMElHw9c

Gruss

Charles
Bild
phase_accurate
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 623
Registriert: 06.05.2008, 15:47
Wohnort: Bern

Beitragvon phase_accurate » 11.05.2017, 12:26

Ich möchte hier noch etwas zu der Musikauswahl sagen, da vielleicht der Eine oder andere wissen möchte, um was es sich handelt.

Beisipiel 1: Alison Krauss, Paper Airplane. Habe ich ausgewählt, um zu zeigen, dass man mir Radauboxen nicht nur Radau machen kann.
Beispiel 2: Al Jarreau (mit Kathleen Battle), favourite Things, ist eine meiner Lieblings live Aufnahmen, gut ausbalanciert und dynamisch. Schönes Beispiel, was mit guten Musikern live eingespielt werden kann.
Beispiel 3: Aziza Mustafa Zadeh, Boomerang. Auch schön dynamisches Beispiel.
Beispiel 4: Retun to forever, Medieval Overture. Live mit viel Energie und Radau. Der ältesete der Gruppe war im Jahr der Aufnahme (2014) um die Siebzig herum. Wenn ich denke, wie lahm die Stones live tönen, verglichen mit den z.T. gleichaltrigen Jazzern hier ........ Dieser Track ist derjenige, wo die Dynamik durch die AGC der Handyaufnahme am meisten leidet. Allerdings muss ich zugeben, dass ich auch anständig aufgedreht hatte. Auf der Wooferendstufe leuchtet im Video fast dauernd die "signal detect" LED welche anzeigt, dass die Ausgangsleistung mehr als zwei Watt sei. Ich gehe so zirka von 10 Watt Peak aus, was bei diesen Monstern doch ziemlich Schalldruck bedeutet (> 110 dB Peak). Dieses Beispiel kann nicht auf allen Geräten wiedergegeben werden, z.B auf meinem PC geht es, nicht jedoch auf meinem Android Handy. Das ist gemäss Youtube wegen den Urheberrechten so gewollt.

Wenn man mit den original Aufnahmen der von mir ausgewählten Stücke vergleicht, hört man schon, dass ich noch etwas zu tun haben werde beim Feintunen (soweit man das mit einer Handyaufnahme überhaupt kann). In dieser Beziehung wird es aber noch ein Weilchen dauern. Für den nächsten Schritt benötige ich einen Tag, wo ich Zeit habe und gleichzeitig das Wetter gut ist.
In der Zwischenzeit werde ich schon mal ein paar Frequenzweichentopologien simulieren und als Beispielfile bereitstellen, so dass ich beim Feintunen dann hin und her switchen kann. Da die endgültige Weiche eine analoge sein wird, werden auf dem DSP nur IIR Funktionsblöcke verwendet.

Gruss

Charles
Bild
phase_accurate
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 623
Registriert: 06.05.2008, 15:47
Wohnort: Bern


Zurück zu Aktives Bauhaus

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast