LifePo Laderegler

Lautsprecherbau und -tuning

Beitragvon chriss0212 » 21.06.2017, 18:41

Hallo Horst

Danke für Dein Feedback ;)

Es ist ein Ladegerät für 4 LiPo Zellen. Diese werden wen ich richtig recherchiert habe in Reihe geschaltet. Der Balancer im Ladegerät kümmert sich darum, dass alle Akkus entsprechend geladen werden. habe ich nicht dazu geschrieben... also woher soll das jemand wissen ;)
Ach ja... die angegebenen Spannungen der Akkus stimmen nicht! Ich wollte eigentlich Lifpo4 Akkus verwenden, habe aber dafür noch keine Ladegerät gefunden, was ohne manuellen Eingriff anfängt zu laden ;)

Für Lipo habe ich dieses gefunden:

https://www.conrad.de/de/modellbau-ladegeraet-230-v-115-v-4-a-voltcraft-v-charge-eco-lipo-4000-lipo-1406443.html

Freilaufdiode... jepp... vergessen ;)

Akku- Selbstentladung: Ich habe vor noch eine Spannungsauswertung (z.B. mit einem Arduino) mit einzubauen und das angeschlossene Gerät dauerhaft eingeschaltet zu lassen. Beim Unterschreiten einer zu definierenden Mindestspannung soll auf das jeweils andere Akkupack umgeschaltet werden und das Leere soll geladen werden. Somit sollte sich an sich nichts entladen ;)

Aber ein Relais, was die Last komplett abschalten kann macht sicher trotzdem Sinn ;)

Konnte ich etwas Licht ins Dunkle bringen... bzw. macht es so etwas mehr Sinn?

Viele Grüße

Christian
Bild
chriss0212
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 1528
Registriert: 06.01.2015, 21:03
Wohnort: Wuppertal

Beitragvon Trinnov » 21.06.2017, 19:04

Hallo Christian,

ja, ok jetzt weiß ich was du als Ladegerät verwenden willst und verstehe auch warum du den Plan deshalb auf diese Art zeichnest. Der Rest ist ja soweit schlüssig.

Ich würde die weitere Vorgehensweise vom gefundenen Ladegerät abhängig machen.
Ich denke du solltest da noch etwas suchen. Irgendwo gibt es das was du für deine Reihenschaltung von 4 LiFePo4 Akkus brauchst.
Ich habe auch schon viele viele Stunden verbraten, um dann das richtige Bauteil doch noch zu finden.
Vermutlich ist das normal bei dem was wir hier tun.

Viele Grüße,
Horst
Bild
Trinnov
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 483
Registriert: 13.11.2009, 19:02

Beitragvon chriss0212 » 22.06.2017, 07:07

Hallo Horst,

Danke für Dein Feedback ;)

Jetzt habe ich aber eine Verständnisfrage zu verschiedenen Ladegeräte- Ausführungen. Es gibt Ladegeräte die NUR diesen Multipin- Anschluß haben um 2-3- oder 4S Akkupacks anzuschließen. Es gibt aber auch Ladegeräte die zusätzlich noch über einen Bananenstecker Anschluß verfügen... dann muss beides angeschlossen werden?

Warum macht man denn sowas? Um höhere Ladeströme zu realisieren?

Am einfachsten zu handeln wäre natürlich ein Ladegerät für Lifepo4 welches nur über einen Multipin Stecker verfügt.

@Stephan: Das von Dir gepostete Ladegerät hat ja auch beide Anschlüsse. Funktioniert das evtl auch, wenn man nur den Multipin Stecker verwendet?

Sollte ich kein Lifepo4 Ladegerät finden, was das macht, was ich gerne hätte... Ich benötige am Ausgang eine Spannung zwischen 11,5 und 15 Volt. Das ist mit Lipo nicht so einfach zu realisieren... 3 Zellen haben nur eine Nominalspannung von 11,1V und 4 Zellen haben eine Ladeschlußspannung von über 16V... Spricht etwas dagegen bei Lipo noch einen Längsregler wie einen LT1086 zu verbauen? Also außer, dass zusätzlich Leistung verbraten wird, was bei Akkuversorgung eigentlich kontra produktiv ist?

Danke und Gruß

Christian
Bild
chriss0212
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 1528
Registriert: 06.01.2015, 21:03
Wohnort: Wuppertal

Beitragvon Trinnov » 22.06.2017, 11:16

Hallo Christian,

ich habe nicht wirklich einen Überblick über die Varianten von Ladegeräten, die es am Markt gibt.
Nach meinem Kenntnisstand ist es aber so:

Bei Ladegeräten mit Bananas + Balancer Multipin muss man beides anschließen.
Erst über die Balancer-Pins (Multi-Pin) bekommt das Ladegerät eine Info zu den einzelnen Zellenspannungen.
Die Hauptladung mit hohem Strom erfolgt nur über die Bananenbuchsen.
Über die Multi-Pin Anschlüsse erfolgt zusätzlich ein Balancing, so dass jede Zelle nach Ende des Ladevorgangs auf ihre Sollspannung aufgeladen ist.
Das Balancing erfolgt immer über den Multi-Pin des Akkus und zwar mit reduziertem Strom bis zur eingestellten Akkuzellen-Sollspannung.
Schließt man den Multi-Pin Anschluß des Akkus nicht am Ladegerät an, dann dürfte auch das Ladegerät meckern und den Ladevorgang nicht starten.

Was passiert ohne Balancing:
Das mag eine zeitlang gut gehen. Die maximale Kapazität des Akkupacks reizt man damit aber schon mal nicht aus, da auf die Einzelzellen nicht eingegangen werden kann.
Mit der Zeit wird es aber beim Entladen, also beim Nutzen des Akkus Zellen geben die stetig immer weniger Spannung als die anderen haben. Irgendwann ist man bei einer oder mehreren Zellen unterhalb der Mindestspannung angelangt. Zumindest bei LiPo ist dann der Akku defekt.

Laden einer Reihenschaltung von LiPo oder LiFePo4 ohne Balancing soll man also auf keinen Fall machen.
Theoretisch könnte es auch passieren dass ohne Balancing eine Überladung von einzelnen Zellen also über der max. zulässigen Zellenspannung erfolgt. Das kann bis zum Explodieren der Zelle gehen je nach Zellentyp.

Viele Grüße,
Horst
Bild
Trinnov
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 483
Registriert: 13.11.2009, 19:02

Beitragvon chriss0212 » 22.06.2017, 14:58

Hallo Horst,

meine Frage ging in genau die andere Richtung ;)

das Ladegerät, welches ich gepostet habe, hat ja die Bananas gar nicht... also geschieht dort sowohl das Laden als auch das Balancing darüber. Jetzt stellt sich die Frage: muss bei Ladegeräten mit diesem Bananas Anschluss dieser auch genutzt werden und reicht generell der Multipin Anschluss?

Viele Grüße

Christian
Bild
chriss0212
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 1528
Registriert: 06.01.2015, 21:03
Wohnort: Wuppertal

Beitragvon Trinnov » 22.06.2017, 15:41

Hallo Christian,

richtig, bei dir wird der Akku ausschließlich über die Multi-Pin Akkuanschlüsse geladen und balanced.
Das habe ich jetzt auch erkannt, nachdem ich mir deinen Link angeschaut habe.

Ob bei Ladegeräten, die beides haben, die Bananas zusätzlich mit genutzt werden müssen, kann dir vermutlich nur das User Manual des Ladegeräts sagen.
Bei meinem eigenen ist es jedenfalls so. Ich muss Bananas und Multi-Pin anschließen.
Irgendwie möchte man sowieso keine hohen Ladeströme über die feinen Multi-Pin Steckerkontakte schicken.

Gruß,
Horst
Bild
Trinnov
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 483
Registriert: 13.11.2009, 19:02

Vorherige

Zurück zu Aktives Bauhaus

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste