S11 Regulated PSU

Lautsprecherbau und -tuning

S11 Regulated PSU

Beitragvon meldano » 24.02.2018, 19:55

Die Idee ist aus folgendem Thread entstanden

http://www.aktives-hoeren.de/viewtopic.php?f=23&t=8486

Internet Recherchenen haben ergeben, dass es sich bei den Zerozone um einen Clone des S11 von http://www.amb.org handelt.
Selbst die Artikelbeschreibungen in der Bucht sind von http://www.amb.org kopiert.

Viele dieser chinesischen ebay Produkte sind in zweifelhafter Qualität aufgebaut, auch werden gerne billigste und gefälschte Bauteile eingesetzt.

Da ich das ganze in ein 40mm hohes bzw. flaches Gehäuse von http://www.modushop.biz einbauen möchte, waren weitere Anpassungen nötig.
Auch kam im Forim die Idee auf, einen aktiven Gleichrichter auf Basis des LT4320 einzusetzen.

Das vorläufige Ergebnis sieht wie folgt aus

Bild

Bild

Es folgt nun der letzte Feinschliff an Schaltplan und Layout.

Evt. kann ich mir vorstellen ein paar mehr Boards fertigen zu lassen.

Genauso wäre es, nach dem ganzen Heckmeck in anderen Threads, möglich den aktiven Gleichrichter als Abfallprodukt mit aufzulegen.
Wenn ja, werde ich mich im entsprechenden parallelen Thread , einklinken.

Ich bitte euch, diesen Thread nicht auch zu kapern!

Gerne könnt ihr euch aber bei Interesse an der Schaltung melden und Verbesserungsvorschläge posten.

Es wäre schön, wenn wir technisch bleiben.

Daniel
Bild
meldano
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 268
Registriert: 01.05.2014, 16:08

Beitragvon meldano » 24.02.2018, 20:51

Schaltplan Gleichrichter falsch!
Update folgt!
Bild
meldano
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 268
Registriert: 01.05.2014, 16:08

Beitragvon modmix » 24.02.2018, 22:28

Vorschlag: CRC-Snubber vorsehen.
Bild
siehe u.a.
Mark Johnson - Simple, No-Math Transformer Snubber using “Quasimodo” Test Jig
DIYaudio Simple, no-math transformer snubber using Quasimodo test-jig
Passsende CRC-Snubber haben an den R-Core vor Paul Hynes Netzteilen klanglich noch etwas draufgesetzt.
Ulli
Bild
modmix
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 2404
Registriert: 17.07.2010, 15:58

Beitragvon SolidCore » 24.02.2018, 23:04

Hallo Daniel

Das mit dem falschen Schaltbild wollte ich auch grade anführen, las aber dann, es fiel dir bereits auf.
Mein erster Vorschlag als Erweiterung wäre direkt am DC Ausgang noch 2 Dreibein Regler in 78xx Beschaltung vorzusehen, mit je einer Ausgangsklemme (+). Der Minusanschluss ist ja bereits doppelt vorhanden.
Die Ausgangsspannung wird mit der Zehnerdiode (VA) und einem Wiederstand bestimmt (RA). Zwischen 5V bis 30V sind nur 3 Diodentypen nötig, man könnte alle 3 aufs Boards setzen mit einem Jumper. Beim RA wärs auch machbar. Nicht unbedingt wichtig, als Vereinfachung aber nicht schlecht.

Gruss
Stephan
Bild
SolidCore
Aktiver Hersteller
 
Beiträge: 429
Registriert: 12.12.2014, 11:38

Beitragvon chriss0212 » 25.02.2018, 11:49

Hallo Daniel

Schön, dass Du weiter machst... ich würde auch ein paar abnehmen. Vielleicht komme ich damit von den Akkus los ;)

Viele Grüße

Christian
Bild
chriss0212
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 2030
Registriert: 06.01.2015, 22:03
Wohnort: Wuppertal

Beitragvon Fujak » 25.02.2018, 13:57

Hallo Daniel,

auch ich finde es prima, dass Du weitermachst. Ich bekunde hiermit mein Interesse an 4 Stück S11-Platinen.

Zugleich möchte ich den Vorschlag von Stephan (SolidCore) unterstützen, die 3 Dioden auf die Platine zu bringen, um einen weiten Regelbereich zu haben. Falls mit Jumpern zu aufwändig, könnnnte man auch hier einen kleinen Sockel mit Schraubenklemmen statt der Diode einlöten, in den dann der entsprechende Diodentyp angeklemmt werden kann.

Der andere Vorschlag von Stephan, nämlich die Möglichkeit eines Reglers einzuplanen, wäre m.E. diskutierenswert, da nach meinen Verständnis ein Ultralownoise-Regler möglichst nahe am/im Verbraucher sitzen sollte, um auch Leitungsstörungen auszuregeln.

Grüße
Fujak
Bild
Fujak
Administrator
 
Beiträge: 5803
Registriert: 05.05.2009, 21:00
Wohnort: Bayern

Beitragvon Horse Tea » 25.02.2018, 14:01

Hallo Daniel,

auch wenn ich mich diesem, Deinem neuen Thread wiederhole: ich würde 2 Stück abnehmen.

Viele Grüße
Horst-Dieter
Bild
Horse Tea
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 493
Registriert: 19.03.2016, 21:22
Wohnort: Unterfranken

Beitragvon meldano » 25.02.2018, 14:40

Im anderen Thread habe ich ehrlich gesagt auch den Überblick verloren ;)
Bild
meldano
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 268
Registriert: 01.05.2014, 16:08

Beitragvon meldano » 25.02.2018, 14:45

Fujak hat geschrieben:Hallo Daniel,

auch ich finde es prima, dass Du weitermachst. Ich bekunde hiermit mein Interesse an 4 Stück S11-Platinen.

Zugleich möchte ich den Vorschlag von Stephan (SolidCore) unterstützen, die 3 Dioden auf die Platine zu bringen, um einen weiten Regelbereich zu haben. Falls mit Jumpern zu aufwändig, könnnnte man auch hier einen kleinen Sockel mit Schraubenklemmen statt der Diode einlöten, in den dann der entsprechende Diodentyp angeklemmt werden kann.

Der andere Vorschlag von Stephan, nämlich die Möglichkeit eines Reglers einzuplanen, wäre m.E. diskutierenswert, da nach meinen Verständnis ein Ultralownoise-Regler möglichst nahe am/im Verbraucher sitzen sollte, um auch Leitungsstörungen auszuregeln.

Grüße
Fujak



Es gibt so kleine Stifte/Buchsen wie sie in DIL Sockeln eingebaut sind.
So kann man die Dioden austauschen ohne den Lötkolben anheizen zu müssen. Ich mache mal ein Foto.

Aber bitte wozu braucht ihr einen zusätzlichen 0815 78xx Regler am Ausgang ???



Daniel
Bild
meldano
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 268
Registriert: 01.05.2014, 16:08

Beitragvon SolidCore » 25.02.2018, 15:16

Hallo Daniel

Also wer hinter das S11 einen echten 7812 setzen, sollte ganz klar weniger Rauchen.
Du hattest ja meinen Hörbericht gelesen, das es klanglich Vorteile bringen "kann" (je nach Verwendung), wenn das S11
als Vorregler dient, und ein Superregler dahinter sitzt. Dafür soll das Dreibein sein. Hat man eine Digitalschaltung hinterm Netzteil, die 5V und 3,3V benötigt, diese aber nicht galvanisch trennt, könnte man
die 3,3V dann ebenso damit erzeugen, also S11 als Vorregler, mit 3,3V dahinter, parallel zum 5V Regler. Dann sollte das S11 auf ca 5,2V - 8,5V eingestellt werden, je nach Regler.
Dies wäre auch nur eine Option, die nicht zwingend sein muss, aber da sein kann. Platztechnisch würde es ja passen. Als wichtig würde ich noch die Vorschläge von Horst aus dem vorigen Threat heranziehen, diese waren durchweg hochwertig.

Fujaks Einwand, einen Regler direkt an den Verbraucher zu bringen, halte ich für absolut richtig, wäre aber auch dann problemlos möglich. Meine Gedanken gingen eher in die Anwendung wie z.B als Versorgung eines Aries Femto, den man wegen Herstellergarantie nicht einfach umbauen sollte.
Da sehe ich ein 1m langes, hochwertiges DC Kabel als kleineres übel.
Meinen Vorschlag der 3 Z-Dioden möchte ich dahingehend verbessern, nicht mit Jumpern arbeiten zu müssen. Sondern Lötbrücke, oder irgendwas wo Übergangswiederstände auszuschliessen sind, da dort laut einem netten Kollegen von mir eine sehr kritische Stelle der Regelung sitzt. Deshalb tendiere ich doch wieder zum direktem Einlöten, oder diese Pinne, an denen man die Diode anlötet, um beim mehrmaligen Tausch nicht das Board zu verbruzzeln als Plan B. Dies kann man aber beim Bestücken selbst umsetzen, wie man möchte.

Gruss
Stephan
Bild
SolidCore
Aktiver Hersteller
 
Beiträge: 429
Registriert: 12.12.2014, 11:38

Beitragvon meldano » 25.02.2018, 16:16

O.k. verstanden. Danke für deine Ausführungen!
Ich möchte das S11 aufbauen, um mehr Strom treiben zu können als mit einem einfachen Dreibeinregler.
Von daher steht das genau im Gegensatz zu meinem Interesse.
Ich möchte ein sotm sms500 ultra damit versorgen.
Evt. wäre es so möglich über einen zusätzlichen Dreibeiner mein Singxer getrennt zu versorgen.
Dazu müsste ich die Stromaufnahme messen um abzuwägen ob der Dreibeiner ohne Kühlkörper auskommt.

Poste doch mal eine Skizze wie du den Dreibeiner beschalten möchtest.
Kannst du ja ins gepostete Layout kritzeln.
Dann verstehe ich was du genau vor hast.


Daniel
Bild
meldano
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 268
Registriert: 01.05.2014, 16:08

Beitragvon SolidCore » 25.02.2018, 17:27

Hallo Daniel

Habe es mal von Hand eingezeichnet, wie ich mir die Regler vorstelle.
Frage an die Elektroniker:
Wäre es auf die kurze Distanz sinnvoll, ein kleines C davorzusetzen ?

Bild

Gruss
Stephan
Bild
SolidCore
Aktiver Hersteller
 
Beiträge: 429
Registriert: 12.12.2014, 11:38

Beitragvon chriss0212 » 25.02.2018, 17:30

Hallo Stephan,

ja... das wär TOP!

Grüße

Christian
Bild
chriss0212
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 2030
Registriert: 06.01.2015, 22:03
Wohnort: Wuppertal

Beitragvon meldano » 27.02.2018, 16:17

Update:

- Korrektur Gleichrichter
- CRC Snubber
- zusätzlicher Standardregler für zweiten Ausgang

Was fehlt:

- prüfen, prüfen, prüfen
- Kosmetik
- Stückliste

Bild

Bild

Den zusätzlichen Regler am Ausgang habe ich nach Außen gesetzt, so kann man diesen zur Kühlung auch gegen den Gehäuseboden verschrauben. Einen zweiten Regler bekomme ich nicht wirklich schön unter.
Auf der Platinenunterseite liegen hier einige Leiterbahnen.

Könnt Ihr damit leben ???

Ich bitte um Feedback :wink:
Bild
meldano
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 268
Registriert: 01.05.2014, 16:08

Beitragvon meldano » 02.03.2018, 09:50

Aktueller Status:
- Layout habe ich soweit fertig
- Stückliste wird heute erstellt
- Preisanfragen sind raus

Die Unterlagen stelle ich euch im Laufe des Tages zur Verfügung.

Stellt sich jemand zur Verfügung Layout mit Schaltplan abzugleichen?

Ich würde eine kleine, überschaubare Sammelbestellung organisieren.

Mehr dazu wenn Preise verfügbar sind.


Daniel
Bild
meldano
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 268
Registriert: 01.05.2014, 16:08

Nächste

Zurück zu Aktives Bauhaus

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste