Linn Majik und Akurate DS - geht da noch was?

Gerts Modifikationen

Beitragvon Lefreck » 09.07.2012, 18:20

Hallo Gert, da du es ja hinkriegst (im MDS) einen Ausgang in einen Eingang "umzubauen", wäre es da nicht möglich einen der beiden analogen, variablen RCA-Ausgänge am ADSM als "festen" line-out-Ausgang auszulegen? Die Frage ist im Linn-Forum aufgetaucht und ab Serie ist das wohl nicht möglich. Mit Davaar 7 wird wohl das Deaktivieren der LS-Regelung an allen analogen Ausgängen möglich, aber getrennt ist das anscheinend nicht machbar. Das wäre doch interessant, um den ADSM in einer zweiten Hörzone mit regelbaren Aktivboxen zu hören oder zum Anschluss eines externen Kopfhörerverstärkers, falls einem der Integrierte nicht weit genug geht. Oder liesse sich an diesem auch noch was machen? Fragen über Fragen, aber irgendwie muss ich die Wartezeit bis Ende August ja überbrücken. :cheers:
Bild
Lefreck
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 564
Registriert: 14.08.2011, 21:17
Wohnort: Luxemburg

Beitragvon Fortepianus » 13.07.2012, 06:10

Hallo Thierry,

Lefreck hat geschrieben:Hallo Gert, da du es ja hinkriegst (im MDS) einen Ausgang in einen Eingang "umzubauen", wäre es da nicht möglich einen der beiden analogen, variablen RCA-Ausgänge am ADSM als "festen" line-out-Ausgang auszulegen? Die Frage ist im Linn-Forum aufgetaucht und ab Serie ist das wohl nicht möglich. Mit Davaar 7 wird wohl das Deaktivieren der LS-Regelung an allen analogen Ausgängen möglich, aber getrennt ist das anscheinend nicht machbar. Das wäre doch interessant, um den ADSM in einer zweiten Hörzone mit regelbaren Aktivboxen zu hören oder zum Anschluss eines externen Kopfhörerverstärkers, falls einem der Integrierte nicht weit genug geht. Oder liesse sich an diesem auch noch was machen? Fragen über Fragen, aber irgendwie muss ich die Wartezeit bis Ende August ja überbrücken :cheers:

ein Ausgang fix und einer regelbar geht nicht. Der Grund ist ganz einfach: Die Regelung erfolgt doch vor dem DA-Wandler. Man müsste also zwei komplette DA-Wandlungsabteilungen samt nachfolgender Analogstufen haben, um mit unterschiedlichen Pegeln auszugeben.

Viele Grüße
Gert
Bild
Fortepianus
Aktiver Entwickler
 
Beiträge: 3403
Registriert: 17.12.2008, 12:41
Wohnort: Stuttgart

Beitragvon Melomane » 16.08.2012, 21:42

Hallo,

mein unbehandelter Majik meldet, dass es für ihn oberhalb von Davaar 7 nichts gibt. Aber das Update darauf hat ihm mehr Druck und Präzision verliehen. Jedenfalls spielt er für meine Ohren nicht mehr so "gemütlich" wie vorher und nun auf Augenhöhe mit CDP und Plattenspieler.

Ob das tatsächlich am Update liegt oder an bloßer Einbildung - ich kann es nicht sagen. Aber der oben beschriebene Eindruck hat nun seit mehreren Wochen Bestand. Vielleicht liegt der auch an geändertem Handling von flac-Dateien? Bislang hatte ich den Eindruck, dass der Majik besser klang, wenn ihm Foobar die flacs entpackte und als wav zuspielte. Jetzt habe ich nicht mehr das Bedürfnis, über diesen Umweg gehen zu müssen. Flac direkt über Kinsky macht auch richtig Freude.


Gruß

Jochen
Bild
Melomane
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 1621
Registriert: 14.10.2011, 17:30

Beitragvon Lefreck » 22.08.2012, 23:53

Letzte Woche ging ADSM N. 29xxxxxxxx und heute kam G-ADSM N°5 :mrgreen: Er lebt :shock: und macht gnadenlos gut MUSIK! Besten Dank, Gert!!!
Bild
Lefreck
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 564
Registriert: 14.08.2011, 21:17
Wohnort: Luxemburg

Beitragvon wurmholz » 20.07.2014, 09:42

Hallo zusammen,

Wollte auch mal meine Erfahrung mit meinem neuen Linn Majik GM29 mitteilen. Hatte hier im Forium schon viel gelesen und auch schon einem im Vergleich gehört, aber leider nicht bei mir, sondern mit einer fremden Anlage. Meine Anlage ist nicht aktiv, sondern setzt sich aus Oris 150 Hörnern, die mit AER MD3 Breitbändern bestückt sind, die jetzt schon viele Jahre bei mir sehr gut laufen. Sie haben auch ihre Eigenheiten, aber die Dynamik ist umwerfend.

So, nun hatte ich vorletzte Woche meinen Linn Majik auch dem Gert anvertraut und gehofft, das sich einiges tun wird. Noch am selben Wochenende hat er Hand angelegt und schon am Montag hatte er den Umbau fertig und wieder raus geschickt. Ich war vorher noch etwas skeptisch, aber das Ergebnis hat meine Erwartung tatsächlich übertroffen. Ich hätte nicht erwartet dass der Unterschied so groß ist. Bei mir spielt jetzt alles viel besser auf den Punkt, es ist klarer, sauberer, dynamischer und der Raum hat dadurch natürlich auch mehr Tiefe bekommen.

Ich hänge seit letzten Sonntag schon jeden Abend vor der Anlage. Meine Frau ist schon sauer. Ich kann nur sagen: Danke Gert (dies gilt nicht im Namen meiner Frau). Ich hoffe du bist mit meinem Geld genauso zufrieden, wie ich mit deinem getunten Linn.

Gruß

Werner
Bild
wurmholz
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 26
Registriert: 14.04.2013, 16:27
Wohnort: 32839 Steinheim

Beitragvon NRWler04 » 13.08.2014, 21:31

Gut so, Werner :mrgreen:
Bild
NRWler04
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 75
Registriert: 13.04.2012, 19:55

Beitragvon shakti » 30.03.2015, 23:57

mal diesen alten thread wieder aufrufe, da ich heute abend damit verbracht habe einen Original Linn Majik DS (Dynamik Netzteil) mit einen G Majik DS verglichen zu haben. Ich nutze den Majik "nur" als digitalen Zuspieler zu verschiedenen D/A Wandlern, sowohl über Airplay in der Apple Welt, als auch als DLNA Renderer.
Ich muss sagen, dass ich wirklich positiv überrascht war, was der G-Majik an mehr Informationen aus dem Aufnahme rausholt. Ein (aus der Erinnerung) deutlich grösserer Unterschied, als wie ich dies bei den Sonos in Erinnerung hatte. Aktuell gehe ich mit einen NBS BLIII Digitalkabel in einen Mark Levinson 360s DAC, dies verträgt sich sehr gut!. der 360s ist ein älteres DAC Design, welches noch sehr empfindlich auf die Qualitaet der digitalen Zuspielung reagiert, neuer DAC'S reclocken ja zumeist. Im 360s werkeln die von mir geschaetzten 1704 Burr Brown Wandler, das macht richtig Spass so!
Morgen bekomme ich passende Kabel, dh xlr und RCA aus der selben Baureihe, so dass ich mal den G Majik Wandler Teil gegen den 360s laufen lassen kann, schon neugierig bin. Eigentlich schade, dass der G Majik keinen digitalen Eingang hat!,
aber nun schön weiter Musik höre :-)
Räumlichkeit, Emotionalität, einfach wunderbar!
Gruss
Juergen
Bild
shakti
Aktiver Veranstalter
 
Beiträge: 2173
Registriert: 18.01.2010, 16:20
Wohnort: Koeln

Beitragvon shakti » 31.03.2015, 18:46

...und heute dann weiter mit dem G Majik gehoert.
Da ein grosser Teil meiner MusikSammlung als WAV auf einer NAS in Itunes gespeichert ist, höre ich zumeist über die Airplay Schnittstelle. Nun hat mich interessiert ,wie sich SONGCAST von LINN klanglich gegen Itunes über Airplay schlägt. Da muss man gar nicht lange rumprobieren, SONGCAST ist mein neues Amarra, deutlich präziser, mehr Informationen und Raum gibts mit SONGCAST, so macht das hören mit Itunes noch einmal mehr Spass :-)
Gruss
Juergen
Bild
shakti
Aktiver Veranstalter
 
Beiträge: 2173
Registriert: 18.01.2010, 16:20
Wohnort: Koeln

Beitragvon dirkhajo » 12.04.2015, 09:33

Hallo Gert,

ich bin einmal gespannt, was Du zu den überarbeiteten DS-Modellen sagst, wenn Du das erste Modell auf dem Seziertisch hast. Linn liefert ja seit dem vergangenen Monat die Modelle mit einem neuentwickelten Taktgeber und optimierten Schaltungslayout aus.

Viele Grüße
Dirk
Bild
dirkhajo
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 188
Registriert: 22.02.2008, 13:35
Wohnort: Köln

Beitragvon Radiohörer » 12.04.2015, 13:38

Gert müsste schon einen Akurate seit dieser Woche haben.... :D :mrgreen:
Grüße
balazs
Bild
Radiohörer
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 240
Registriert: 19.08.2011, 00:04

Beitragvon Fortepianus » 12.04.2015, 19:51

Hallo Balazs,

Radiohörer hat geschrieben:Gert müsste schon einen Akurate seit dieser Woche haben.... :D :mrgreen:

hab' Deinen ADS2 noch nicht, müsste aber nächste Woche kommen :cheers: . Ich berichte dann!

Viele Grüße
Gert
Bild
Fortepianus
Aktiver Entwickler
 
Beiträge: 3403
Registriert: 17.12.2008, 12:41
Wohnort: Stuttgart

Beitragvon coquillat » 03.07.2015, 10:12

dirkhajo hat geschrieben:Hallo Gert,

ich bin einmal gespannt, was Du zu den überarbeiteten DS-Modellen sagst, wenn Du das erste Modell auf dem Seziertisch hast. Linn liefert ja seit dem vergangenen Monat die Modelle mit einem neuentwickelten Taktgeber und optimierten Schaltungslayout aus.

Oh, ja, da bin ich auch extrem gespannt (habe eben erst einen neuen Majik-DS gekauft und harre der Dinge, ob ich bald in ein Upgrade investieren sollte ... )

Lg, Nikolaus ;-)
Bild
coquillat
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 6
Registriert: 28.06.2015, 17:37
Wohnort: Adelshofen

Beitragvon Radiohörer » 03.07.2015, 14:25

ich finde meinen G-ADS2 ganz OK.... :-))
Bild
Radiohörer
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 240
Registriert: 19.08.2011, 00:04

Beitragvon Melomane » 03.07.2015, 17:41

Es wäre nett, wenn das ein wenig präzisiert werden könnte. Wir sind hier doch nicht im Triple-A-Forum...

Gruß

Jochen
Bild
Melomane
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 1621
Registriert: 14.10.2011, 17:30

Beitragvon Radiohörer » 03.07.2015, 18:24

Ich habe noch nie so gut Digital gehört. Auflösung, Raum, Dynamik (fein wie grob), Attacke sind ganz große Klasse. Es läuft aber nur über den digitalen Ausgang, direkt in meine K+H O500C.

(Aber weiß ein Dritter jetzt wirklich mehr? Kennt Ihr meine Hörgewohnheiten, was ich bevorzuge und was mir nicht so wichtig ist? Meine Anlage? Meinen Raum? Meine Geräte vorher? Und ich kann leider keinen Vergleich bringen zwischen Original und gertifiziert, da ich es gleich modifiziert erhalten habe.)
Bild
Radiohörer
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 240
Registriert: 19.08.2011, 00:04

VorherigeNächste

Zurück zu G-Mods

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: andreasF, Yahoo [Bot] und 2 Gäste