Was geht noch beim Oppo 105?

Gerts Modifikationen

Beitragvon aktivator » 23.10.2015, 18:43

Hallo Stephan

Hier wird dir geholfen: memberlist.php?mode=viewprofile&u=139

Das ist die Adresse vom berühmten Gert. :cheers:

Gruß Andreas
Bild
aktivator
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 466
Registriert: 28.02.2013, 09:39
Wohnort: Hannover/Sehnde

Beitragvon DS85 » 09.02.2016, 01:22

Hallo Zusammen! :cheers:

Ich bin mir nicht ganz sicher ob es hier rein passt, aber ich frage einfach mal. Bin gerade dabei aktiviert zu werden :-). Ich beschäftige mich gerade gezwungenermassen mit der Frage der Mehrkanal Vorstufe. Konnte jemand einen Vergleich zur Audionet Map V2 zum G-Oppo ziehen?

Viele Grüsse,
Dominik
Bild
DS85
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 25
Registriert: 13.11.2015, 14:02

Beitragvon olliht » 10.02.2016, 09:48

Guten Tag,

ja ... hatte die MAP incl. dem EPS. Tadellos, bis der Oppo zum G-Oppo wurde und nachdem der G-Oppo zum G-Oppo II geadelt wurde ließen sich die Unterschiede der beiden nicht mehr leugnen. Der G-Oppo II als Vorstufe ist in allen Belangen Überlegen. Konkret: schneller, Bühne weiter, präziser insbesondere in der Dreidimensionalität und auch bei den hrs Tonformaten gibt keine "gefühlten" Transformationsverluste. Aber eben nur wenn man den Oppo zum G-Oppo macht. Es gibt nur einen Wermutstropfen: bei der MAP lässt sich das Bassmanagement individueller einstellen. Mehr nicht.

Beste Grüße
Bild
olliht
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 15
Registriert: 30.10.2013, 13:47
Wohnort: Berlin

Beitragvon Jabuan » 09.03.2016, 20:21

Moin, moin zusammen,

schon seit ein paar Tagen bin ich immer mal wieder dabei den Thread hierdurch zulassen. Nachdem ich mir nun auch einen Oppo 105D zugelegt habe war ich total beeindruckt von dem Gerät hinsichtlich des Bildes und des Klangs.
Nun musste ich hier mit erstaunen feststellen, das es wohl doch nicht so toll um die Klangeigenschaften des Popo´s bestellt ist und dort noch viel mehr zu gehen scheint.
Ein paar Fragen haben sich beim durchforsten des Threads aufgeworfen:

1. Was kosten die beiden Upgrades überhaupt?
2. Muss das Gerät dafür zu Gert geschickt werden?
3. Es scheint nach einigen Meinungen besser zu sein einen externen Streamer (Sonos, Auralic) zu verwenden und den G-Oppo als DAC zu verwenden. Stimmt das?
4. Was bringt überhaupt die Modifikation der analogen Surround-Ausgänge? Für Blu-ray Konzerte doch ungeeignet, da der Ton doch aus Kopierschutzgründen nur über HDMI übertragen wird oder?
5. Gibt es jemanden der einen G-Oppo im Raum Hamburg hat und mir mal ein Probehören anbieten könnte?

Ich hoffe jemand von euch kann mir meine ganzen Fragen beantworten.

Vielen Dank schon einmal.
Bild
Jabuan
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 5
Registriert: 19.06.2015, 22:34

Beitragvon Lefreck » 09.03.2016, 20:29

Hallo
zu 2.: Ja, es sein denn Du fährst bei Gert vorbei, was ich überhaupt nicht empfehlen kann, da es sein könnte, dass Dir deine eignen LS nicht meht zusagen, nachdem Du die AGM gehört hast :mrgreen:
zu 3. : m.E. ist das eher wegen der Bedienung als wegen der Klangqualität...
zu 4. Doch, die Audio-HD-Formate können sehr wohl (dekodiert) analog ausgegeben werden...

beste Grüße
Thierry
Bild
Lefreck
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 554
Registriert: 14.08.2011, 21:17
Wohnort: Luxemburg

Beitragvon rolodex » 10.03.2016, 01:05

Falls Dir Itzehoe nicht zu weit ist, melde Dich bei mir.

Gruß, Gerd
Bild
rolodex
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 161
Registriert: 03.02.2012, 16:32
Wohnort: Schleswig Holstein

Beitragvon Jabuan » 10.03.2016, 09:07

Hallo Thierry,

vielen Dank für die schnelle Beantwortung meiner Fragen.
Bild
Jabuan
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 5
Registriert: 19.06.2015, 22:34

Beitragvon Joerghag » 10.03.2016, 09:41

Jabuan hat geschrieben:Moin, moin zusammen,

schon seit ein paar Tagen bin ich immer mal wieder dabei den Thread hierdurch zulassen. Nachdem ich mir nun auch einen Oppo 105D zugelegt habe war ich total beeindruckt von dem Gerät hinsichtlich des Bildes und des Klangs.
Nun musste ich hier mit erstaunen feststellen, das es wohl doch nicht so toll um die Klangeigenschaften des Popo´s bestellt ist und dort noch viel mehr zu gehen scheint.
Ein paar Fragen haben sich beim durchforsten des Threads aufgeworfen:

...
3. Es scheint nach einigen Meinungen besser zu sein einen externen Streamer (Sonos, Auralic) zu verwenden und den G-Oppo als DAC zu verwenden. Stimmt das?
4. Was bringt überhaupt die Modifikation der analogen Surround-Ausgänge? Für Blu-ray Konzerte doch ungeeignet, da der Ton doch aus Kopierschutzgründen nur über HDMI übertragen wird oder?
...

Wieso sollen die Klangeigenschaften "nicht so toll" sein"? Nur weil es hier ein paar Perfektionisten gibt, die es noch besser wollen/können? Die von Gerd modifizierten Geräte sind mit Sicherheit technisch verbessert, ob du das jedoch wirklich wahrnimmst oder ob deine Kette das herausarbeiten kann bleibt offen. Hier gibt es auch einige Mitforenten, die Unterschiede an Netzwerkkabeln hören, andere wiederum nicht.

Also nicht verrückt machen lassen, wenn es dir gefällt, ist doch alles ok. Besser geht immer, wird aber meist ab einem gewissen Punkt auch sehr teuer.

Sonos oder Auralic bringen in erster Linie Bedienungskomfort und die Möglichkeit Gapless zu spielen.

Gruß Jörg
Bild
Joerghag
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 593
Registriert: 05.01.2014, 18:20
Wohnort: NRW

Beitragvon seth » 10.03.2016, 11:48

Also ich habe meinen G-Oppo vor einigen Tagen bekommen und der Klang ist wirklich zum Niederknien. Er werkelt im Familienzimmer an einem Paar Geithain RL 940.

Im Wohnzimmer steht übrigens ein G-ADS1-DAC (an Geithain ME 901-KA mit 2 Basis 14 K), ich kann also durchaus beurteilen, ob ein Gerät gut klingt oder nicht. So gross ist der Unterschied zwischen dem Oppo und dem Linn wirklich nicht mehr.

Besonders beindruckend ist der Klang von YouTube-Videos (der Oppo hat direkten Zugang zu Youtube). Wer braucht da noch Konzertkarten? Ganz klar eine der besten Anschaffungen meines Lebens und dank der Vielseitigkeit des Geräts habe ich meinen bisherigen Vorverstärker, Blu-Ray-Player und CD-Player an meinen Vater weitergereicht. Die Gertifizierung lohnt also auf jeden Fall.
Bild
seth
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 61
Registriert: 18.09.2009, 07:51

Beitragvon ujaudio » 22.05.2016, 15:20

Was geht noch beim Oppo 105?
Bei mir gar nichts mehr :-(
Die Synology hat ein Update gemacht und mir freundlciherweise mitgeteilt, dass mein Minimserver nicht mehr kompatibel ist und das war's nun.
Da ich mich in solchen Sachen immer extrem schwer tue: die Suchfunktion hat mir nichts gefunden, aber womöglich gibt es doch hier einen Beitrag, weil andere auch schon das Problem hatten?
Über HIlfe würde ich mich freuen - sonst ist irgendwann ein G-Oppo zu verkaufen. Ich möchte doch eigentlich nur Musik hören...

Einen lieben Gruß
Jürgen
Bild
ujaudio
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 157
Registriert: 27.11.2010, 17:28
Wohnort: 78467 Konstanz

Beitragvon ujaudio » 22.05.2016, 15:58

Problem: DSM hat auf V6 aktualisiert. Damit geht nichts mehr!

Lösung: Auf der Minim-Seite (http://minimserver.com/install-synology.html) findet man die Anleitung, das wieder zum Laufen zu bekommen. Ich werde wohl am Ende 1-2 Stunden Arbeit gehabt haben.

Was hätte man in dieser Zeit nicht für schöne Musik hören können!

Einen lieben gruß
Jürgen
Bild
ujaudio
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 157
Registriert: 27.11.2010, 17:28
Wohnort: 78467 Konstanz

Beitragvon Fortepianus » 13.06.2016, 16:19

Hallo Jürgen,

danke für den Link. Er wird sicherlich manchem helfen, der auch dieses Problem hat. Ich habe kürzlich ebenfalls das DSM 6 auf meine Musik-Synology gemacht und entsinne mich, dass ich daraufhin aufgefordert wurde, eine neu Java-Version zu installieren. Ich glaube mich aber zu erinnern, dass Minim bei mir selbst dann das notwendige Update vorgeschlagen hat (das kann man irgendwo einstellen, dass Minim bei neuen Versionen ein Update vorschlägt, und zwar auf dem PC, bei dem Minimwatch installiert ist).

Ansonsten muss ich aber sagen, dass ich nach wie vor mit den Synology sehr zufrieden bin. Ich habe mittlerweile vier davon im Einsatz.

Viele Grüße
Gert
Bild
Fortepianus
Aktiver Entwickler
 
Beiträge: 3376
Registriert: 17.12.2008, 12:41
Wohnort: Stuttgart

Beitragvon taxus » 15.06.2016, 19:27

Hallo,

ich bin es gewohnt, im Double-Bass-Modus zu hören, d.h. Boxen auf large und zusätzlich Subwoofer, auch im Stereo. Die tiefen Frequenzen werden also sowohl über die LS als auch den SW ausgegeben.
Wenn ich den (G)-OPPO in 5.1 konfiguriere und die Signale über die Chinch-Ausgänge abnehme, Kann ich dann beim Abhören einer Stereo-Quelle in 2.1 hören, also Front und Subwoofer?

Danke im Voraus, Eckhard.
Bild
taxus
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 23
Registriert: 04.05.2016, 19:52

Beitragvon Thomas1966 » 12.08.2016, 06:45

Hallo

Nach einem Jahr Musik hören mit dem Original OPPO 105 D und der damit verbundenen akustischen Qualen, hatte ich die Lust am Musik hören verloren. Ich entschloss mich daher die Stereoausgänge mit UP 1 und UP 2 von Herrn Dr. Gert Volk verbessern zu lassen. Lange Zeit (acht Jahre) war ich Besitzer einer Audionet MAP 1 und Map 2 mit EPS 2 Netzteil.

Der G-OPPO 105 D mit UP 1 + UP 2 lässt die Audionet Vorstufen quasi in einer Staubwolke zurück. Das ist nicht nur ein klein wenig wie so mancher denken mag. Nein, das ist ein großer Sprung, den das Gerät durch das Tuning macht und selbst an Mittelklasse-Lautsprechern sofort hörbar. Es dauerte nach dem Tuning zwar vier Stunden bis er sein klangliches Gesicht zeigte, aber dann hatte ich nur noch ein Grinsen im Gesicht.

Nach zwei Monaten Musik hören, und abspielen mit allem was es an Formaten gibt muss ich sagen ... Tolle Arbeit, toller Service, Blitz schnelle Abwicklung inkl.Nachtschicht von Dr. Volk.

Vielen, vielen Dank Herr Dr. Volk dass ich wieder mitten drin bin, statt nur dabei. :D

Hier ein Link zu meiner vollaktiven Stereo Anlage:

http://www.highend-anlage.de/meine-anla ... 4-x-Yamaha

Viele Grüße
Thomas
Bild
Thomas1966
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 6
Registriert: 09.02.2016, 20:31
Wohnort: 53498 Bad Breisig

Beitragvon ElDuderino69 » 15.08.2016, 10:22

Hallo zusammen,

eine indirekt Frage hat sich gerade ergeben.

Ich überlege, um zumindest vorübergehend meinen Gerätepark noch weiter zu minimieren, und meinen Oppo 105 als Vorstufe zu betreiben. Das habe ich gestern auch mal entsprechend gemacht und ich würde sagen ... so schlecht hört sich das gar nicht an. Also vom Sonos in mein DDRC 22 mit Dirac und dann weiter in den Oppo.

Dabei ist mir aber aufgefallen, dass die Maximallautstärke von 100 nicht "laut genug" ist. Es gab so einige Stücke, bei denen es hätte lauter sein können/dürfen. Hmmmmm ... gibt es da einen Trick um da mehr "Saft" rauszubekommen?

Vielen Dank vorab ...

Guten Wochenstart.....Michael
Bild
ElDuderino69
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 32
Registriert: 06.04.2015, 15:22
Wohnort: NRW - Nähe Mönchengladbach

VorherigeNächste

Zurück zu G-Mods

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste